Seite 7 von 134 ErsteErste ... 567891757107 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 1336

Conti Trail-Attack

Erstellt von GS-WÄLDER, 25.06.2007, 13:57 Uhr · 1.335 Antworten · 269.592 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    314

    Standard

    #61
    @ Axel

    mit der hohen Laufleistung würde ich mich mal noch nicht so weit rauslehnen.

    Anbei ein Bild nach ca. km 5000.

    Der CTA hat bei mir nur etwa 500km mehr Laufleistung gemacht als der CRA (TWI Markierung bei beidenen angefahren).


    Jürgen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken conti.jpg  

  2. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von koala Beitrag anzeigen
    @ Axel

    mit der hohen Laufleistung würde ich mich mal noch nicht so weit rauslehnen.

    Anbei ein Bild nach ca. km 5000.

    Der CTA hat bei mir nur etwa 500km mehr Laufleistung gemacht als der CRA (TWI Markierung bei beidenen angefahren).


    Jürgen
    Die Kontur sieht aber noch recht rund aus, war das beim CRA auch so? Wie lange hat er denn insgesamt gehalten?

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    314

    Standard

    #63
    Hallo,
    der Reifen läuft eher sogar etwas spitz zu ( kommt auf dem Bild nicht so richtig zur Geltung) . Alles in allem ein etwas ungewohntes Laufbild.

    Der Reifen wurde etwa 200km nach dem Bild entsorgt. Die Laufeigenschaften haben sich gegen Ende doch drastisch verschlechtert (wurde von mir im Thread schon mal beschrieben).

    Der CRA hat mir an sich vom Laufbild her besser gefallen. Er hat sich auch relativ rund abgefahren. Einsatzgebiet bei beiden eigentlich nur Landstraße und Berge. Kein Meter Autobahn.

    Man sollte allerdings Äpfel nicht mit Birnen vergleichen. Durch die gröbere Profilierung des TA ergibt sich zwangsweise ein anderes Laufbild. Zudem denke ich diese unterschiedlichen Mischungen oder Wärmebehandlungen der Laufflächen muß nicht zwingend für jeden Einsatzzweck besser sein. Man hat auch Übergänge von hart zu weich die ev. für Problemzonen sorgen können.

    Habe mittlerweile mal den Z 6 aufgezogen. Was mir beim montieren dort sofort auffiel, sind die wesentlich steiferen Seitenflächen gegenüber den Contis.
    Denke da setzt jeder Hersteller seine Bucks auf ein anderes Prinzip.

    Hoffe das ich etwas zur allgemeinen Verwirrung in Punkto Reifen beitragen konnte.

    Jürgen

  4. Registriert seit
    11.05.2005
    Beiträge
    341

    Standard

    #64
    Jürgen,

    dann sag doch mal später Deine Erfahrungen mit dem Z6 auf der GS an. Hatte den auf der FJR1300 drauf....Spitze!

    Ich überlege, im Frühjahr von den Anakees zu wechseln. Im Herbst/Winter fahre ich die ganz gerne!

    LHzG

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #65
    man sieht ja auf dem Bild sehr schön, dass der TA auch zu Sägezahnbildung neigt wie der RA und das ist dann auch ein Mitgrund für das sich verschlechternde Fahrverhalten. Ist bei meinen RA auch so (siehe Bild) und da fahre ich bereits den 3. oder 4. Satz. Trotzdem kommt mir nichts anderes mehr drauf.

    Das mit den etwas weicheren Seiten stimmt, er möchte gern etwas mehr Luftdruck deswegen haben
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken ra.jpg  

  6. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Frage

    #66
    hallo zusammen,

    tja, so wie ta auf dem bild aussieht, scheind es mir als wärst du viel mit 2mann oder gepäck unterwegs. oder zu geringem luftdruck.

    der ra sah bei mir so zerrissen aus, aber das solo mit dem richtigen luftdruck und in den dolos, wo bekanntlich viel glatter teer ist.

    der ta hat wie gesagt auf 1500 km 0,8 mm auf der gesamten lauffläche verloren und sieht nicht ansatzweise so zerrissen wie der ra aus.
    der ra hat bei mir sage und schreibe 3800 km gehalten und zwar eifel und dolomiten, keine bahn.

    von übergängen von hart auf weich kann ich auch nichts spüren, da das ja stufenlos ist und nicht mit zwei mischungen gemacht wird.

    werde euch auf jeden fall auf dem laufenden halten was mein ta so macht.

    p.s. der z6 knickte immer in der flanke beim beschleunigen ein, so das auf der letzten rille auswaschungen entstanden und das obwohl sich die seitenflanken stabiler anfühlen wie bei den contis.

    gruß axel

  7. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #67
    solltest Du mein Bild meinen, so liegst Du falsch. Den habe ich alleine so hingerichtet. War KM-Stand ca. 3500 km und sehr viel älter wurde er auch nicht mehr.

    Ich muss allerdings auch dazu sagen, dass ich extrem Reifen vernichtend fahre

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    314

    Standard

    #68
    @ Axel

    Reifendruck war i.O.

    Aber wo du recht hast , hast du recht.
    Der TA wurde fast durchgängig zu zweit mit Gepäck gefahren.

    Der RA sah bei mir zwar auch zerfledderter aus, aber in der gesamten Form gefiel er mir besser.

    Jürgen

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #69
    man macht mit dem RA und offensichtlich auch mit dem TA eben Zugeständnisse an die Haltbarkeit. Mir ist das komplett wurscht, da er wirklich tollen Grip bietet. Es gibt eben kein Gummi mit besonders guter Haftung und trotzdem langer Haltbarkeit, fertig

  10. YS6
    Registriert seit
    22.07.2006
    Beiträge
    169

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    man sieht ja auf dem Bild sehr schön, dass der TA auch zu Sägezahnbildung neigt wie der RA und das ist dann auch ein Mitgrund für das sich verschlechternde Fahrverhalten. Ist bei meinen RA auch so (siehe Bild) und da fahre ich bereits den 3. oder 4. Satz. Trotzdem kommt mir nichts anderes mehr drauf.

    Das mit den etwas weicheren Seiten stimmt, er möchte gern etwas mehr Luftdruck deswegen haben
    Moin, Schlonz. Kann Deine Eindrücke nur voll bestätigen. Der CRA ist unter all den verfügbaren 110/150er Reifen auf trockener Straße die z.Zt. beste Alternative für Fahrer, welche die etwas flottere Gangart bevorzugen. Erstklassige Lienienführung, herrlich lineares Einlenkverhalten, super Eigendämpfung und fantastischer Schräglagengrip. Das alles lässt das Fahrpotenzial der GS rauskitzeln und erlaubt ein ungeheueres Maß an Fahrspaß. Ich gehöre auch zu denjenigen, die Lebensdauer nicht als Erstkriterium bei der Reifenwahl sehen, wenn sonst alles stimmt. Allerdings zeigt der RA seine Schwächen auf nasser Straße. Das kann der MPR besser. Aber wer fährt schon sportlich bei Nässe?


 
Seite 7 von 134 ErsteErste ... 567891757107 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Conti Trail Attack
    Von Jaybee im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 17:58
  2. Conti Trail Attack
    Von Ferdinand ADV im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 13:16
  3. Conti Trail Attack neu
    Von Route66 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 19:55
  4. Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 08:43
  5. Conti Road Attack vs. Trail Attack
    Von GSfrie im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 22:35