Seite 8 von 134 ErsteErste ... 6789101858108 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 1336

Conti Trail-Attack

Erstellt von GS-WÄLDER, 25.06.2007, 13:57 Uhr · 1.335 Antworten · 269.678 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.05.2005
    Beiträge
    341

    Standard

    #71
    Allerdings zeigt der RA seine Schwächen auf nasser Straße. Das kann der MPR besser.
    Wobei mich der MPR mit seinem plötzlichen Losbrechmoment auf nassem Bitumen resp. Fahrbahnmarkierungen schon störte (abgesehen vom Singen).

    Eine Freigabe für den MPR2 wäre insofern nicht uninteressant.

    LHzG

  2. YS6
    Registriert seit
    22.07.2006
    Beiträge
    169

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von Hubert Beitrag anzeigen
    Wobei mich der MPR mit seinem plötzlichen Losbrechmoment auf nassem Bitumen resp. Fahrbahnmarkierungen schon störte (abgesehen vom Singen).

    Eine Freigabe für den MPR2 wäre insofern nicht uninteressant.

    LHzG
    Moin! Wohl wahr, Bitumen ist schon ne fiese Sache, nasser Bitumen fast wie Eis Ich fürchte, da macht jeder Reifen schlapp...

    Die Idee beim MPR2 (2-Komponentensystem) klingt von der Theorie her überzeugend. Hält leider nicht in der Praxis, was er verspricht. Hab den MPR2 mal in der 120/170er Kombination auf der 1100er Sportboxer gefahren, was zugegebenermaßen nicht direkt übertragbar ist auf den 110/150er Satz für die GS. Aber: kommt man in einem bestimmten Schräglagenwinkel in den Bereich, wo beide Gummimischungen (weich außen / härter Mitte) zusammentreffen, hat man ein merkwürdig schwammiges Fahrgefühl. Auch finde ich den MPR2 recht unhandlich, was das Einlenkverhalten anbetrifft. IMHO ist der IMHO ein (sorry) Holzreifen. Für reinen Straßenbetrieb kommt für mich daher nur der CRA in Frage.

  3. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Idee

    #73
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    solltest Du mein Bild meinen, so liegst Du falsch. Den habe ich alleine so hingerichtet. War KM-Stand ca. 3500 km und sehr viel älter wurde er auch nicht mehr.

    Ich muss allerdings auch dazu sagen, dass ich extrem Reifen vernichtend fahre

    Hallo scholz,
    wollte dir nicht zu nahe treten.
    meinte auch nicht dein bild, sondern das von koala, also den ta. Er hat ja auch meine vermutung mit dem 2 personen betrieb bestätigt.
    Das man den ra auch alleine in 3500 km vernichten kann ist mir bekannt.

    Zum thema michelin pilot road 2 kann ich nur sagen, das das mein nächster auf der kuh ist wenn der ta fertig ist und das 19er vorderrad lieferbar ist.
    habe ihn als 190 / 120 versuchsweise auf meiner r1 drauf und muß sagen das dieser reifen der absolute knaller ist.
    gutes handlich, guter kaltgrip ,im nassen guter grip und rückmeldung, breiter grenzbereich.
    NACHTEIL: auf der rennsrecke überhitzt die weiche flanke nach 3-4 schnell gefahrenen runden. dann muß man einen turn aussetzen und dann ist es wieder gut.
    habe vorher den pilot power auf dem moped gefahren. der pr2 ist ihm außer im heißgrip mindestens ebenbürtig, in der laufleistung überragend.
    von dem schwammigen gefühl wenn beide mischungen die straße berühren habe ich überhaupt nichts gemerkt und ein holzreifen ist der pr2 ganz bestimmt nicht. vielleicht lag es daran das die bmw s die pelle unterfordert. am kabel ziehen soll da helfen.
    schätze das der pr2 der ideale reifen für die straße ist, da hier die extremen temperaturen auf den flanken wie auf der strecke nicht erreicht werden.
    gruß axel

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #74
    Du bist mir nicht zu nahe getreten. Ich wollte nur wissen, welches Bild Du meinst, ist ja auch eine wichtige Info für alle Interessierten

  5. YS6
    Registriert seit
    22.07.2006
    Beiträge
    169

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von axelbremen Beitrag anzeigen
    Zum thema michelin pilot road 2 kann ich nur sagen, das das mein nächster auf der kuh ist wenn der ta fertig ist und das 19er vorderrad lieferbar ist.
    habe ihn als 190 / 120 versuchsweise auf meiner r1 drauf und muß sagen das dieser reifen der absolute knaller ist.
    handlich, kaltgrip bis der arzt kommt,im nassen der hammer.
    NACHTEIL: auf der rennsrecke überhitzt die weiche flanke nach 3-4 schnell gefahrenen runden. dann muß man einen turn aussetzen und dann ist es wieder gut.
    habe vorher den pilot power auf dem moped gefahren. der pr2 ist ihm außer im heißgrip mindestens ebenbürtig, in der laufleistung überragend.
    von dem schwammigen gefühl wenn beide mischungen die straße berühren habe ich überhaupt nichts gemerkt und ein holzreifen ist der pr2 ganz bestimmt nicht. vielleicht lag es daran das die bmw s die pelle unterfordert. am kabel ziehen soll da helfen...
    Naja, eigentlich sind solche Kommentare ja mehr selbstbeschreibend als sachlich nützlich...

    Tatsache ist, dass Fahrerfahrungen mit dem MPR2 gerade in 120/190er Kombination auf leistungsstarken Moppeds wie zB K1200S oder R mit "sehr hart, wenig Eigendämpfung , kippelig , Aufstellmoment beim bremsen und wenig sensibel . Es fehlt einfach die Rückmeldung" beschrieben werden. Hier nachzulesen: http://www.michaelbense.de/k1200s/fo...er=asc&start=0
    Die gegenüber dem Pilot Power geringere Handlichkeit hängt übrigens mit der tourenfreundlicher gestalteten Karkassengebung zusammen, wenn Dir das was sagt. Der MPR2 hat im Geradeauslauf eine etwas breitere Aufstandfläche, dafür in Schräglagen eine etwas geringe Laufläche als sein "Kollege" MPP (Michelin Pilot Power), gelle.

    Btw, die Junx, die den MPR2 im o.g. Link auch als "Holzreifen" titulieren, sind Racer und können nicht nur ordentlich am Kabel ziehen, sondern auch gut fahren, falls Dir der kleine, feine Unterschied was sagt. U.a. übrigens mit ihrer R1, die sie im Stall stehen haben, für die Renne.

    Und: warum sollte der Hersteller (Michelin) seine sportlichen MPP oder MPP2CT hausintern kannibalisieren mit einem MPR2, wenn der das Rundumsorglospaket unter den Sportreifen sein sollte, wie Du behauptest?
    Sachen gibt's, die jibbet jarnich...

  6. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Daumen runter

    #76
    Zitat Zitat von YS6 Beitrag anzeigen
    Naja, eigentlich sind solche Kommentare ja mehr selbstbeschreibend als sachlich nützlich...

    Tatsache ist, dass Fahrerfahrungen mit dem MPR2 gerade in 120/190er Kombination auf leistungsstarken Moppeds wie zB K1200S oder R mit "sehr hart, wenig Eigendämpfung , kippelig , Aufstellmoment beim bremsen und wenig sensibel . Es fehlt einfach die Rückmeldung" beschrieben werden. Hier nachzulesen: http://www.michaelbense.de/k1200s/fo...er=asc&start=0
    Die gegenüber dem Pilot Power geringere Handlichkeit hängt übrigens mit der tourenfreundlicher gestalteten Karkassengebung zusammen, wenn Dir das was sagt. Der MPR2 hat im Geradeauslauf eine etwas breitere Aufstandfläche, dafür in Schräglagen eine etwas geringe Laufläche als sein "Kollege" MPP (Michelin Pilot Power), gelle.

    Btw, die Junx, die den MPR2 im o.g. Link auch als "Holzreifen" titulieren, sind Racer und können nicht nur ordentlich am Kabel ziehen, sondern auch gut fahren, falls Dir der kleine, feine Unterschied was sagt. U.a. übrigens mit ihrer R1, die sie im Stall stehen haben, für die Renne.

    Und: warum sollte der Hersteller (Michelin) seine sportlichen MPP oder MPP2CT hausintern kannibalisieren mit einem MPR2, wenn der das Rundumsorglospaket unter den Sportreifen sein sollte, wie Du behauptest?
    Sachen gibt's, die jibbet jarnich...



    halli hallo,

    habe nie behauptet das der pr2 das rundum sorglospaket ist.
    finde nur das er für einen touren sportreifen sehr sportlich ausgelegt ist und in sachen strecke , naßgrip und laufleistung anderen touren pellen u.a. dem ra überlegen ist.
    das ein reiner sportreifen vorteile auf der strecke bietet ist schon an der überhitzung zu erkennen. aber der läuft natürlich nicht so lange.
    die eierlegende wollmilchsau gibts nicht.
    kann mir aber vorstellen, das der pr2 auf der kuh also auf der straße toll funktionieren würde.
    man stelle einen pr, einen pr2 und einen power nebeneinander, der pr ist rund, der pr2 spitz und der power ein wenig spitzer.
    der pr2 braucht nicht mehr die große aufstandsfläche des pr, weil bei ihm die zähe gummimischung für verschleißarmmut sorgt und nicht die große aufstandsfläche wie beim pr.

    aber nichts für ungut; jeder sollte seinen eigenen favoriten heraus testen und es ist schade wenn sich jemand angepißt fühlt wenn man nicht seiner meinung ist. gelle
    gruß axel

  7. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Idee

    #77
    da bin ich wieder


    habe mir den link über den soooooo schlechten pr2 mal angeschaut und kann nur sagen hier werden äpfel mit birnen verglichen.

    1. ist das resümee eher gut
    2. ist der pp unter sportlichen gesichtspunkten etwas besser als der pr2 (was ja auch einleuchtet )
    3. verhält sich ein und der selbe reifen auf verschiedenen mopeds unter umständen unterschiedlich.

    alleine vom gewicht her paßt der vergleich r1 und 1200 k gar nicht.


    also immer objektief bleiben.


    werde gleich noch mal den ra im regen testen.


    gruß axel

  8. YS6
    Registriert seit
    22.07.2006
    Beiträge
    169

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von axelbremen Beitrag anzeigen
    ...man stelle einen pr, einen pr2 und einen power nebeneinander, der pr ist rund, der pr2 spitz und der power ein wenig spitzer.
    bist Du sicher, dass Du da nicht zufällig Deine Knöpfe auf den Augen gesehen hast?

    Zitat Zitat von axelbremen Beitrag anzeigen
    der pr2 braucht nicht mehr die große aufstandsfläche des pr, weil bei ihm die zähe gummimischung für verschleißarmmut sorgt und nicht die große aufstandsfläche wie beim pr.
    Chapeau bas vor so viel Mut zur Lücke in Sachen Tribologiekenntnisse.


    Zitat Zitat von axelbremen Beitrag anzeigen
    ... es ist schade wenn sich jemand angepißt fühlt wenn man nicht seiner meinung ist.
    Tjoa, was soll man da noch sagen angesichts dieses besonderen Sprachniveaus? Es passt allerdings zur Aussage, der MPR2 hätte "kaltgrip bis der arzt kommt"... Ich finde es schade, dass einige immer pöbeln müssen, wenn sie mit Fakten konfrontiert werden, die ihrer "Meinung" die Grundlage entziehen.

    Also nix für ungut, wer nicht verstehen kann, ist halt unbelehrbar.

  9. Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    424

    Beitrag

    #79
    habe keine lust mehr, mich mit so einem SCHLAUEN menschen auseinander zu setzen.
    der einzige der hier pöbelt das bist du YS6.
    wenn ich mir deine beiträge so anschaue, scheint das ein hobby von dir zu sein.
    habe hier noch kein argument von dir gefunden das meinen die grundlage entzieht, sondern nur angebliche aussagen anderer leute aus irgentwelchen foren, die mit der gs nichts zu tun haben. außerdem brauche ich hier keine überzeugungsarbeit zu leisten, sondern teile den mitgliedern dieses forums meine persönlichen erfahrungen mit, so wie das hier jeder tut.
    wenn du allwissend bist, sollte man das forum auflösen und alle mailen dich an wenn sie was wissen wollen.
    wenn du EIGENE erfahrungen gesammelt hast, dann sind die leser DIESES forums sicherlich dankbar dafür.

    gruß axel

  10. Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    1.414

    Standard

    #80
    mal wieder zum Reifen

    ich hatte bei Continental den Unterschied von RA zu TA angefragt. Hier die Antwort:

    Es freut mich, dass Sie mit unserem RoadAttack so zufrieden sind.

    Der TrailAttack hat ein anderes Profildesign, welches mehr in Richtung
    eines "Off Road" Reifens entworfen wurde.
    Daraus ergibt sich eine grössere Profiltiefe und somit auch eine höhere
    Laufleistung, im Vergleich zum RoadAttack.

    Zu den Fahreigenschaften:

    Der RoadAttack bietet sich an, wenn Sie Ihr Motorrad gerne etwas
    sportlicher bewegen.
    Hier beginnt der Grenzbereich des Reifen etwas später, als bei unserem
    TrailAttack.
    Wenn Sie also gerne etwas zügiger auf Passstrassen unterwegs sind, fahren
    sie mit dem RoadAttack genau richtig.

    Sollten Sie aber lieber längere Touren fahren, nicht ganz so sportlich
    unterwegs sein und nach einem gröberen Profil suchen,
    dann bietet sich der TrailAttack an.

    Die Entscheidung kann ich Ihnen jedoch leider nicht abnehmen. Beide Reifen
    funktionieren auf der BMW wirklich sehr gut.
    Am Ende liegt es jedoch an Ihrem persönlichen Fahrstil und Geschmack,
    welches für SIE der bessere Reifen ist.


 
Seite 8 von 134 ErsteErste ... 6789101858108 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Conti Trail Attack
    Von Jaybee im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 17:58
  2. Conti Trail Attack
    Von Ferdinand ADV im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 13:16
  3. Conti Trail Attack neu
    Von Route66 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 19:55
  4. Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 08:43
  5. Conti Road Attack vs. Trail Attack
    Von GSfrie im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 22:35