Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60

Continental Trail Attack bei Nässe - Alternative?

Erstellt von alex37, 10.06.2012, 20:25 Uhr · 59 Antworten · 10.073 Aufrufe

  1. stef24 Gast

    Standard

    #21
    Meine schon den TrailAttack.
    Den RoadAttack gibt's nicht in meinen Dimensionen.

  2. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    1.696

    Standard

    #22
    ich finde das der CTA auch bei Regen eine sehr gute Figur abgibt, fahre nicht letzte Rille bin aber bei Regen auch kein Schleicher.

    Mit dem EXP und dem Vorgänger komme ich nicht so wirklich klar und bin der Meinung der hat seine besten Zeiten hinter sich

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von alex37 Beitrag anzeigen
    und die ständige Panik in all den Kurven "sch... bin ich zu schnell? Habe jetzt schon zu viel Schräglage? Hält er noch?" macht mich fertig. Es ist schon heftig, wie geringe Pfützen den schon zum Konzept raus bringen können...
    Lass mich raten, Du hast im Test gelesen, dass der CTA nicht mehr top ist bei Nässe? Bist Du denn mal selbst gerutscht?

    Ich bin mit 2 Sätzen CTA im Regen noch nicht ein einziges Mal gerutscht (auch nicht auf den z.T. sehr glitschigen Dolomiten-Pässen, 2 Tage Regen letztes Jahr) und bin bei aller Bescheidenheit im Regen kein Angsthase. Im Trockenen hatte ich genügend teils finale Rutscher mit dem CTA, aber im Regen???

  4. Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    15

    Standard CTA

    #24
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    Behalte den CTA und fahre wenns pisst einfach etwas ruhiger.....

    ........das klappt sogar bei mir.......
    Finde ich auch, die Raserei bei Nässe bringt äh nichts.

  5. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #25
    Ich habe ein 3-Tage Sicherheitstraining im Regen mit dem CTA gemacht.
    Der hat alles locker mitgemacht und mir ein prima Sicherheitsgefühl gegeben.
    Was der Tester bringt, bringt der Wu nimmer!
    Bei meiner Fahrweise ein Traum im Nassen im Vergleich zu den Dingern die ich im Laufe meiner Motorradgeschichte schon gefahren bin.
    Daher bin ich mit Andreas und Jürgen.

    So long

  6. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    235

    Standard überbewertet ?

    #26
    Klar, Reifen sind wichtig. Schliesslich sind sie das Einzige was uns mit der Strasse verbindet.
    Wenn es aber um diese berühmte Nasshaftung geht kommen die allermeisten nicht mal in die Nähe dieser Grenze. Bitte, ich möchte keinem zu Nahe treten.... aber die Motorradmagazintester machen bei ihren Tests ein paar Tage nix anderes. Da spielt es auch keine Rolle ob sie dabei mal eine Kiste rausschmeissen und am Ende muss ein Bericht geschrieben werden.
    Noch was : jedes Popometer ist anders. Dem einen liegt Reifen X eben besser als Reifen Y.

    Wenns dann mal rutscht liegt es möglicherweise am Untergrund. Da ist es egal was für ein Gummi drauf ist.

    Wie oft lausche ich den Gespächen unserer Kunden und es wird über Reifen gesprochen. Beim Luftdruckcheck fehlt dann ein halbes bar oder mehr in den Reifen ...... da brauche ich mich nicht über ein seltsames Fahrverhalten wundern.


  7. Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    113

    Standard

    #27
    Moin

    mal eine Frage
    Kann es sein, habe mir jetzt neue CTA aufziehen lassen, dass die Fuhre ungemein leicht in die Kurve fällt ?
    Habe vorher den EXP gefahren und war mit dem zufrieden.
    Habe dann hier einiges gelesen und mal probiert.
    Fahre die GS allerdings erst 8000 km. Hatte vorher eine CB 1300.
    Reifenwechsel aus dem guten Grund, da es in 1 Woche für 3 Wochen nach Norwegen geht und ich nicht unterwegs wechseln wollte.

  8. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Nordwind Beitrag anzeigen
    Kann es sein, habe mir jetzt neue CTA aufziehen lassen, dass die Fuhre ungemein leicht in die Kurve fällt ?
    für 3 Wochen nach Norwegen geht und ich nicht unterwegs wechseln wollte.
    Hallo Nordwind,

    ja, dafür ist der ContiTrailAttack (und auch der RoadAttack) bekannt, dass er sehr agil ist (ohne kippelig zu sein). Es braucht eine gewisse Eingewöhnung, neu aufgezogen kann dieser Reifen auf der GS einen fast erschrecken lassen. Ich hatte beim Umstieg vom BattleWing das Gefühl, bei dem geringsten Lenkimpuls gleich in den Graben zu steuern, so agil und leichtgängig war der Reifen. Nach ca. 40 Kilometern war es um mich geschehen: der Reifen ist (mal Nässe ausgeklammert) ein Super-Reifen für die GS. Aber wie schon erwähnt, auch die Reifenwahl ist absolute Geschmackssache. Kann auch sein, dass der CTA dem einen oder anderen zu agil ist.
    Aber im Trockenen ist er für mich eine Bank und er ist obendrein noch sehr haltbar, behält auch abgefahren weitestgehend seine guten Eigenschaften.

    Das Thema Nässe ist ein eigenständiges: obwohl ich dem Reifen nicht wirklich schlechte Nasshaftungseigenschaften nachsagen will, kann ich nachvollziehen, dass einige mit diesem Reifen hardern. Und es mag viel besser haftende und auch gutmütigere Reifen bei Nässe geben. Da ich außer im Urlaub nur Schönwetterfahrer bin, gibt es für mich kein Grund zu wechseln,

    Ach so, günstig ist der Reifen auch: der Satz für 215 Euronen mit Aufziehen und Wuchten bei Anlieferung der Räder - das passt.

    Gruß

    Martin

  9. Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    113

    Standard

    #29
    Moin Martin

    Dann werde ich mich mal an den agilen Reifen gewöhnen und weiter rantasten.
    Ich war nur die ersten Kilometer recht überrascht, wie leicht die Q in die Kurve fällt.
    Hatte bei meinem alten Moped CB1300 ein ähnliches Erlebnis. Mit Auslieferung gab es Macadam (Holzreifen) und beim ersten Wechsel Michelin PR 2.
    Der Mechaniker wies mich noch extra drauf hin, vorsichtig anzufangen, ist ein völlig neues Gefühl.
    Nach der ersten Kurve wußte ich was er meinte.
    Ein Unterschied wie Tag und Nacht.
    Und so ähnlich, nicht ganz so extrem war es mit dem Wechsel auf den CTA.
    Wird schon. Freue mich auf die nächsten km.

  10. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #30
    Mehr Reifen als den CTA braucht eigentlich kein Mensch. DIE eierlegende Wollmilchsau. Wenn mans auch mal zügiger mag. Im Regen ist er auch sehr wohl fahrbar. Auch bei Reisetempo über 160 kmh. Hab mich nie unsicher gefühlt. Fällt in die Kurven (das mag ich) und ist sehr wendig. Und hält echt ewig. Bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger, aber bei zügiger Fahrweise ohne immer eine Beschleunigungsorgie hinzulegen oder auf Frankreichs rauhem Asphalt herumzufahren sollten schon annähernd 10 Tsd drin sein. Wenn man dieses alles nicht beachtet immerhin 6 Tsd. Bin nach Annakee, K60 und K76 bei dem gelandet. Nun schon zum 2. mal. Würd ich mehr durch den Wald fahren würds wieder ein K60. Aber der kann net soviel Schräglage. Deswegen beim nächsten mal wahrscheinlich wieder ein CTA......


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Continental Trail Attack
    Von Stefan 60 im Forum Reifen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.07.2013, 00:01
  2. Continental Trail Attack "Z
    Von boxerdriver im Forum Reifen
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 23:42
  3. Continental Trail Attack „Z“???
    Von vikos777 im Forum Reifen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 12:47
  4. Suche 1x 150 70 R17 69V Trail Attack Continental
    Von hirto-00 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 00:13
  5. Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 08:43