Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Dunlop RS II vs. Conti RA2

Erstellt von HaJü, 28.05.2013, 09:12 Uhr · 17 Antworten · 14.601 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2009
    Beiträge
    409

    Standard

    #11
    Conti ? - warum das, ist der RS nicht zu bekommen ?

  2. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #12
    Doch - aber zu einem hohen Preis und der CRA ist günstiger - und außerdem - DU hast doch gesagt der CRA ist noch knackiger ....

    Und wenn DU das sagst - dann schweige ich und probier das ...

  3. sk1
    Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    1.982

    Standard

    #13
    Ich war im Mai 13 auf Sardinien. Hatte einen halb abgenutzten CRA drauf. Hat lediglich drei Tage gedauert, da war der VR an der Flanke platt. HR wäre noch für einige Kilometer gut gewesen. Hatte einen Satz RSII mit genommen und dort montieren lassen. Auch dieser hat leider nicht lange gehalten bzw. auch hier war es das VR an der Flanke ............

    Im Grunde kannst du auf Sardinien alles fahren ...........da gefällt dir jeder Reifen

  4. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    .....
    Im Grunde kannst du auf Sardinien alles fahren ...........da gefällt dir jeder Reifen
    Es gibt einige Reviere, da kann man mit nem Holzradl fahren, aber leider haben die wenigsten soviel Urlaub, oft oder öfter dort zu fahren. So bleiben haupstsächlich die heimischen Straßen der Maßstab

  5. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von sk1 Beitrag anzeigen
    Ich war im Mai 13 auf Sardinien. Hatte einen halb abgenutzten CRA drauf. Hat lediglich drei Tage gedauert, da war der VR an der Flanke platt. HR wäre noch für einige Kilometer gut gewesen. Hatte einen Satz RSII mit genommen und dort montieren lassen. Auch dieser hat leider nicht lange gehalten bzw. auch hier war es das VR an der Flanke ............

    Im Grunde kannst du auf Sardinien alles fahren ...........da gefällt dir jeder Reifen
    Das ist für mich nur bedingt zutreffend.

    Ich bin da sehr sensibel was die Reifenwahl betrifft.

    Meine Erfahrungen auf Sardinien: Metzeler EXP, Scorpion Trail und Dunlop RS2

    Wobei hier der Dunlop für mich der Maßstab ist.

    Da ich nur Onroad fahre kommt mir auch nur ein Straßenreifen drauf.

    Jetzt ergibt sich halt die Gelegenheit den CRA zu testen.

    Ja und es ist mir klar, dass der Reifenverschleiß auf Sardinien überproportional hoch ist - aber es ist auch von der Fahrweise abhängig.

    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Es gibt einige Reviere, da kann man mit nem Holzradl fahren, aber leider haben die wenigsten soviel Urlaub, oft oder öfter dort zu fahren. So bleiben haupstsächlich die heimischen Straßen der Maßstab
    Ich bin jetzt zum 19. Mal auf der Insel. Und ja - es gibt Strecken die haben den ultimativen Grip - gibt aber auch Beläge die einfach "nur" gut sind.

    Ich gehe da ungerne ein Risiko ein.

    Grip ist nur ein Aspekt einer Reifenbeurteilung.

  6. Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    210

    Standard

    #16
    Der RS2 ist sicher einer besten Reifen am Markt - auf den kann man 1000% bauen... - ob nass oder trocken interessiert den Reifen nicht die Bohne... Hatte ihn vorher auf meiner CBR1100XX und auch danach auf der GS. Leider hat er auf der GS nur gut 5000km gehalten, was mir persönlich zu wenig ist. Mein Nachfolger (Tourance Next) hat bei gleicher Belastung und Fahrweise schon 7000km weg und noch bestimmt gute 1000km in Reserve. Im Trockenen tun sich die beiden nix, im "normalen" Nassen auch nicht - aber wenn es feucht ist und man über einen Bitumenstreifen fährt, geht Dir mit dem Next der Arsch auf Grundeis - das kannte ich vom RS2 so gar nicht...

  7. Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    38

    Standard

    #17
    Moin,
    ich habe ja schon den ein oder anderen Kilometer mit div. Moppeds und unterschiedlichen Reifen
    zurückgelegt, kleinere Rutscher auf Bitumen, Farbe, Splitt, etc. gehören zum jährlichen Ritual,
    so wie Umfallen im Stehen :-(
    Seit Mitte Juli habe ich erstmals den CRA montierte, gut 2500km im Trockenen waren mit enorm viel
    Spass schnell abgespult, geile Pelle denk ich noch... dann kam der Regen!
    Mittlerweile zum 2ten Mal hat der Hinterreifen versucht die Q und mich rechts zu überholen, während
    das VR stur geradeaus läuft. Das Ganze auf gerader Strecke, gaaanz leichter Anstieg, nen tick
    Gas um die Geschwindigkeit zu halten, und schon ging es ab, langsames Quergehen bis zum Lenkanschlag.
    Den bei Rückkehr auf mehr Grip fälligen dreifachen Rittberger habe ich irgendwie gestanden, so was brauche
    ich aber definitiv NIE wieder.
    OK, der Strassenbelag ist da brandneu und schön ölig, aber andere sind an der Stelle wie die Blöden
    durchgeballert bzw. konnten problemlos bremsen, als ich da zitternd am Wegesrand stand...
    Die waren dann wohl alle auf Dunlop unterwegs, oder? Werde ich mal testen...

  8. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #18
    der RS 2 ist erst nach ein paar Kilometern belastbar, vorher kann er ein wenig wegrutschen bei starker Schräglage. Wenn er warm ist, dann funktioniert er wunderbar. Bin beide Reifen gefahren, war mit beiden sehr zufrieden.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Dunlop-Bereifung
    Von Scheff im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.07.2013, 08:43
  2. Dunlop TR 91
    Von Alain im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.03.2013, 20:02
  3. Erfahrungsbericht Conti-Schuhe Conti Road Attack
    Von funnerlman im Forum Reifen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 11:03
  4. Conti Trail Attac oder Conti Road Attac 2
    Von GS Dirk im Forum Reifen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 10:26
  5. 12er GS Dunlop Roadsmart vs Conti Road Attack 2
    Von Enduroopa im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.01.2011, 17:22