Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

Dunlop TR91 - Lauffläche löst sich von der Karkasse

Erstellt von skaghk, 02.08.2013, 12:09 Uhr · 63 Antworten · 11.062 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #21
    Mich würde nun schon vom Prinzip her die Ursache der Schäden interessieren, wobei wenn diese Beiden Reifen tatsächlich einen Produktionsschaden haben dieser nicht häufig sein dürfte. Der Reifen wird ja rel. viel gefahren und hat sehr gute Kritiken von den Usern.

    Anzumerken sei ja auch, das Schadensbild hat bei keinem der Beiden zu einem Sturz oder Ähnlichem geführt, man sollte diesen guten Reifen daher nicht verdammen, da war der Conti CTA bei Nässe deutlich fieser zu seinen Usern.

  2. Registriert seit
    12.05.2012
    Beiträge
    63

    Standard

    #22
    Ich hab jetzt nochmal an Dunlop Deutschland geschrieben und den Link zum Thread mitgeschickt. Da wird das Interesse hoffentlich ein bisschen grösser sein, als in der Schweiz.

    Mir hat der TR91 von seinen Fahreigenschaften ja auch sehr gut gepasst. Für Osteuropa hab ich dann in Finnland auf den Heidenau K60 Scout gewechselt, und dieser Satz wird hoffentlich bis zum Ende meiner Tour halten.

  3. Registriert seit
    14.02.2009
    Beiträge
    37

    Standard

    #23
    Na jaa.

    Toll ist das Dunlops reklamationabteilung komplett
    dieses kritik oder frage ignoriert was skaghk hat
    gesendet.

    Vielleicht oder jeilleicht antwortet nachher man hat
    dieses reife an andere fabriks research&development
    abteilung gegeben und dann gibts echtes mausekino.

    Lauffläche hat startet losbekommen von genau dieses
    punkt wo bandage enden war zusammen geklept.
    oder vielleicht war fabriks sauna nicht warm genug?

    Soooo willkommen zu sehen wie sieht es aus.

    Bitte paar stunden vorherr melden so kann
    sauna procedure starten und wasserskis schmieren.

    Wann sauna sehr heiß ist
    freut sich der Finne...

  4. Registriert seit
    27.03.2011
    Beiträge
    881

    Standard

    #24
    Mal meinen Senf dazugebe!
    Mir schaut das auf den Bildern keineswegs nach einer Schnittkante aus. Das sieht eher aus wie die Ablösung der Stosskante vom Gummi.
    Erklärung:
    Das Gummi ist vor dem aufbringen auf die Karkasse oben und unten mit einer Schutzfolie versehen. Als ich noch in diesem Beruf gearbeitet habe wurden diese Folien von Hand zusammen mit dem Gummi abgeschnitten. ( wird heutzutage bestimmt von Maschinen gemacht.)
    Um nun eine stumpfe Kante am Zusammenstoss zu vermeiden, wir das Gummi abgeschrägt und überlappt. Sollte nun ein Stück Folie am Gummi hängen bleiben, kann sich das Gummi bei der vulkanisation nicht richtig miteinander verbinden. Durch die Hitze zerschmilzt die Folie und das Gummi verbindet sich dort erst zum Schluss, was bei einem Neureifen so nicht zu sehen ist. Daher kommt die Ablösung auch erst nach einer mehr oder weniger langen Belastung zutage.
    Somit wäre dies dann ein Fabrikationsfehler.
    Da ich den Schnitt allerdings nur auf Bilder sehe, kann ich dies nicht zu 100 % sagen. Aber so um die 80% bin ich davon überzeugt.

    Und um gleich dem Gezeter vor zu greifen, ich habe 4 Jahre lang Beschädigungen bei Reifen und Felgen begutachtet.

  5. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von thomka.ch Beitrag anzeigen
    [...]Und um gleich dem Gezeter vor zu greifen, ich habe 4 Jahre lang Beschädigungen bei Reifen und Felgen begutachtet.
    Besten Dank für die Informationen aus erster Hand! An meinem neuen TR91 (nun ca. 500 km gefahren) ist noch nichts zu sehen. Sollte sich mit zunehmender Laufleistung das gleiche Schadensbild abzeichnen werde ich über den Händler um Klärung des Sachverhaltes mit Dunlop bitten.

    Gruß
    Canario

  6. Registriert seit
    12.05.2012
    Beiträge
    63

    Standard

    #26
    Dunlop Deutschland hat ziemlich zügig geantwortet. Sie möchten den Reifen gerne untersuchen. Aber statt mich um nen kaputten Reifen zu kümmern, fahr ich heut lieber die Transalpina in Rumänien :-)

  7. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von skaghk Beitrag anzeigen
    Dunlop Deutschland hat ziemlich zügig geantwortet. Sie möchten den Reifen gerne untersuchen. Aber statt mich um nen kaputten Reifen zu kümmern, fahr ich heut lieber die Transalpina in Rumänien :-)
    Du bist ein Held !

    Machst nen kleinen Aufstand und wenn Dunlop das macht,was Du erwartest, kommt so ne Antwort wie oben. Es wäre doch relativ einfach, denen die Reifen zukommen zu lassen, möglicherweise haben die schon einen Vorschlag gemacht, wie das ablaufen könnte.

    Vielleicht denke ich aber auch nur zu spießig...

  8. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #28
    Da hast Du recht, wenn die schon aufklären wollen muß man als Käufer auch mithelfen. Wahrscheinlich mault er nach seiner Rückkehr über Dunlop wieder rum

    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Du bist ein Held !

    Machst nen kleinen Aufstand und wenn Dunlop das macht,was Du erwartest, kommt so ne Antwort wie oben. Es wäre doch relativ einfach, denen die Reifen zukommen zu lassen, möglicherweise haben die schon einen Vorschlag gemacht, wie das ablaufen könnte.

    Vielleicht denke ich aber auch nur zu spießig...

  9. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    611

    Standard

    #29
    Als Risse bei meinem Mitas auftauchten habe ich ein (1!) Foto per mail geschickt und prompt kam das Angebot, den Reifen kostenfrei für mich gegen einen neuen zu tauschen, erst den neuen schicken und dann den alten abholen... .
    DAS ist kundenfreundlich!
    Laufleistung war übrigens 6000km.

    Gruß,
    Rob

  10. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #30
    MItas gehört zu Conti (glaube ich), wobei ich 6000 km Laufleistung für solche Treckerreifen unglaublich viel finde. Auf meiner Beta ist der Pirelli MT 21 nach 600 Km schon zu 30% aufgebraucht. Aber gut das ist auch ein echter Treckerreifen.Übrigens paßt es nicht wirklich die Stollenreifen mit den Semistrassenreifen TR 91 zu vergleichen, dies Schadenbilder können nur annähernd ähnlich sein.

    Zitat Zitat von Frangenboxer Beitrag anzeigen
    Als Risse bei meinem Mitas auftauchten habe ich ein (1!) Foto per mail geschickt und prompt kam das Angebot, den Reifen kostenfrei für mich gegen einen neuen zu tauschen, erst den neuen schicken und dann den alten abholen... .
    DAS ist kundenfreundlich!
    Laufleistung war übrigens 6000km.

    Gruß,
    Rob


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer Dunlop Trailmax TR91
    Von MaverikX im Forum Reifen
    Antworten: 159
    Letzter Beitrag: 18.01.2015, 13:50
  2. Freigabe Dunlop Trailmax TR91 für R 100 GS
    Von GSfrie im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.05.2014, 14:52
  3. Dunlop TR91
    Von Edi990 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 13:14
  4. CTA Z vs. Dunlop TR91 auf 1200 GS
    Von cappo im Forum Reifen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 15:21
  5. Dunlop TR91
    Von Smile im Forum Reifen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 20:00