Seite 5 von 16 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 160

Erfahrungsbericht Mitas E-07 Dakar (yellow stripe)

Erstellt von Rbrt, 22.04.2014, 01:15 Uhr · 159 Antworten · 30.775 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #41
    **Grummel **... blöde Dropbox ^^

    ich kümmere mich ...

    Was benötigst du denn genau ?

  2. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.299

    Standard

    #42
    freigabe r 1100 gs e07 dakar

  3. Registriert seit
    05.02.2014
    Beiträge
    188

    Standard

    #43
    Kannste auch ne Freigabe für die gsa 2009 verlinken??
    und was ist denn genau der Unterschied zwischen dem dakar und normal e07?

  4. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #44
    1200GSA
    Die Einarbeitung der "Dakar"-Varianten sind in Arbeit.

    Warum wurden die nicht gleich freigegeben ?
    Mitas orientiert sich an den weltweiten Marktgegebenheiten.
    Die Dakarvarianten wurden unter der selben ECE-75 Nummer bzw. DOT Nummer
    weiterentwickelt. Es ist keine Zusatzbezeichnung auf der Seitenwand. Das einzige
    äußerliche Unterscheidungsmerkmal ist der gelbe Laufflächen streifen.

    Diese Tradition kommt aus der Wettbewerbsendurolinie , wo Mitas verschiedene
    Eigenschaften durch Streifen kennzeichnet.

    "Rot" oder ohne Kennzeichnung : Standard Variante
    "Weiss" = Winter special´s mit speziellen Eigenschaften zum Spiken ODER extrem weicher Lauffläche
    "Gelb" = verstärkte Variante
    "Grün" = leichtere Bauweise , vor allem für "Mousse"-Nutzung gedacht.


    THEORETISCH ist die Freigabe für die Standardvarianten ausreichend , da ein farbige Kennzeichnung
    der Laufflächen nicht als Unterscheidungsmerkmal gültig ist.

    Es steht nur E- xx auf der Seitenwand.

    Dennoch arbeiten wir an der Adaptierung der entsprechenden Freigaben.

    Was ist nun der Hauptunterschied zwischen Standard ( im angloamerikanischen Sprachgebrauch "Adventure" genannt) und den Dakar-Versionen ?

    In der E-Serie gibt es bei E-07 / 09 /10 jeweils eine "Dakar" Variante.
    Dakar
    *andere , wesentlich robustere Karkassenmaterialien
    *Laufflächencompound mit Nanofibre-Technologie verstärkt.
    *geänderter Silikaanteil

    (+)
    * WESENTLICH höhere Durchschlagsfestigkeit als Standard
    * höhere Laufleistung im Vergleich zum Standard

    (-)
    * spürbar geringere Eigendämpfung
    * teurer

    Die minimal geänderte Strassenperformance fällt Vielen gar nicht auf. Grenzbereich, Bremsleistung und Schlupfwerte sind nahezu identisch.Dennoch besteht ein Unterschied, gerade wegen der unterschiedlichen Dämpfungseigenschaften. "Unsere" 1150 GS ist beispielsweise "über - kreuz" getestet.Die Entscheidung der Freigabe obliegt aber
    generell dem Leiter R/D .
    dscn3771-kopie.jpg


    (( Bei der Suche nach diesem Bild ist mir eines in die Hände gefallen, was deutlich zeigt was die Verstärkung ausmacht )) ...
    Bike : siehe oben
    Tatort : Brno - Prag
    Reifen E-09 Dakar


    Der Fahrer bemerkt beim Verlassen der Werkstatt in Brno ein seltsames Verhalten seiner Maschine. Da er Testfahrer ist , stoppt er kurz , zückt sein Handy und meldet das Ganze pflichtbewusst nach Prag und wirft , auf der Maschine sitzend , einen Blick auf den Hinterreifen... entdeckt keine "Besonderheiten" und macht sich auf den Weg nach Prag.

    Dort ankommend bemerkt er beim Absteigen , dass sich eine gößerer Schraube den Weg durch die Karkasse gebahnt hat. Und zwar in Brno unmittelbar nach Aufziehen des Reifens. Es war ein Schraube eines Gestells mit dem Motorräder transportiert wurden.

    Ja , die Hinterhand hat gewackelt ... so "Fran"... aber es wäre ja fast nur geradeaus gegangen... kein Grund vom Gas zu gehen...

    imag0014.jpg

    Bild aussen ... *zerstört*

    ***


    Viel wichtiger .... von Innen...

    imag0015.jpg

    ... ohne Beschädigung

    Ich hatte in einem vorherigen posting einmal erwähnt , das Wärmeableitung das *A & O* sei ...

    (( Wer einen großmäuligen Monteur ,ohne wirklich Erfahrung, endgültig vom Hals haben will , der werfe ihm einen solchen E-09 Dakar vor die Füße und spreche folgenden Satz : " ... du hast doch starke Arme... bitte gaaaanz vorsichtig montieren , der geht leicht kaputt ))

  5. Registriert seit
    05.02.2014
    Beiträge
    188

    Standard

    #45
    Danke dan.

    Da es ja bezeichnungsmäsig keinen Unterschied gibt könnte ich auch mischen??? Dakar hinten und normal vorne?
    dann müsste die Freigabe theoretisch ja auch gelten.

  6. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #46
    Theoretisch ja , aber das prüfen wir gerade

  7. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.299

    Standard

    #47
    ich auch! eben weil keiner den dakar-vorderreifen herkriegt..

  8. Registriert seit
    05.02.2014
    Beiträge
    188

    Standard

    #48
    Ja.... Ich denke da der normale e7 weicher ist, dass er dann besser grip auf der Strasse hat.
    vorne weich, hinten hart?

  9. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    102

    Standard

    #49
    Schönes Testmoped! Was ist das für ein Maskenumbau?
    Interessant dass das die Durchschlagskräftigkeit so ins Gewicht fällt. Da muss man schon ziemlich hardcore über die Prärie preschen damit die von Revelanz ist oder?

  10. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.299

    Standard

    #50
    Hallo Dan,

    vielen Dank für Dein Engagement hier im Forum! Und schließlich bin ich auch beim E07 gelandet. Obwohl das die schwerste Geburt eines Reifenkaufs war, seit den nicht lieferbaren Motorrad-Exklusiv-Reifen der 70er und 80er Jahre.
    Allerdings erschließt sich mir nicht, wieso zwei angeblich unterschiedliche Reifen (E07 / E07 Dakar) am Reifen selbst keinerlei Hinweis auf den Unterschied enthalten, außer den gelben Streifen.

    Ich konnte jetzt einen E07 Dakar hinten und einen E07 vorne - ohne gelben Streifen - über meinen Händler beziehen. Obwohl er Zugang zum Portal mit den 100 größten Reifen(groß)händlern hat, war kein Dakar vorne gelistet...
    Was ja evtl. auch an der fehlenden Bezeichnung am Reifen selbst (woher soll denn auch jemand wissen, daß der mit dem gelben Streifen "Dakar" heißen möchte) liegen könnte?

    Vielen Dank auch für Deine Neuverlinkung der Reifenfreigaben hier im Forum. Wäre nicht zu überlegen, diese Freigaben irgendwo so zu veröffentlichen, daß man sie jederzeit wiederfindet? Hinter Deinem Hinweis in Deiner Signatur "ich hab da mal was vorbereitet" vermutet ja keiner eine solch umfangreiche Freigabeliste. So findet´s nichtmal der Herr Gockel! Und die Mitas-Homepage ist eher säääähr unterdurchschnittlich....

    Die Freigabeliste in "Dakar" und "nicht-Dakar" zu unterscheiden macht für mich keinen großen Sinn. Denn selbst wenn ich hi. u. vo. den Dakar montiert hätte und die dazu passende Dakar-Freigabe einem eifrigen Kontrolleur vorlegen würde, würde der mich auslachen, denn er könnte an meinem Moped keinen "Dakar" finden!

    Wie auch immer: Ich werde meine Gelände-Kuh in den nächsten Tagen zulassen und testfahren.

    Rainer, der elfer-schwob
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 2014-05-10-11.34.38.jpg  


 
Seite 5 von 16 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 14:28
  2. Mitas E-09 Dakar
    Von meistersteff im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 19:18
  3. Mitas E 07 Dakar *12er GS* Karpartentour
    Von GS Schaukler im Forum Reifen
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 27.09.2013, 20:02
  4. Risse im Mitas E-07
    Von Frangenboxer im Forum Reifen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2013, 20:05
  5. Mitas E-07 auf 1150GSA
    Von ElchQ im Forum Reifen
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 10:57