Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Erfahrungsbericht Mitas E07 - Standard

Erstellt von GSHagen, 26.05.2014, 02:57 Uhr · 36 Antworten · 6.012 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #21
    1. der damals gerade angefahrene 09.2013 aufgezogen 150er E07 Dakar
    2. der gestern gelieferte 2014er 150er e07 Dakar ( deutlich sichtbarer Mittelsteg )
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 20130928_130136.jpg   20140827_195814.jpg  

  2. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    611

    Standard

    #22
    Bin leidere noch 😀 in der schönen Schweiz ohne Mopped dafür mit 4WD, schaue dann mal aufs DOT von der GS wenn i' wider dahoim bi.....

  3. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Standard

    #23
    Den Mittelsteg kann ich bestätigen.
    M.E. aber dezenter, also nicht so breit, wie der beim K60.

  4. Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    83

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von qhammer Beitrag anzeigen
    1. der damals gerade angefahrene 09.2013 aufgezogen 150er E07 Dakar
    2. der gestern gelieferte 2014er 150er e07 Dakar ( deutlich sichtbarer Mittelsteg )
    Hey,
    ich habe auch den Mitas E-07 vor einer Woche bekommen und mich über den Mittelsteg gewundert. Bin eigentlich auch davon ausgegangen dass er keinen besitzt. Zum Glück ist er aber wetwas versenkt und schmäler als der Mittelsteg des Heidenaus...

    Gruß Thilo

  5. Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    144

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von rumpel Beitrag anzeigen
    Hallo Hagen.

    Örtlicher Händler? Wo? Habe selber bisher über den Schenk bestellen müssen. Bin aber nicht ganz glücklich in solchen "Abhängigkeiten" zu leben...

    Gruß,
    Jürgen
    Wenn er Dir den Reifen günstig verkauft, kann Dir doch die "Abhängigkeit" egal sein, wenn nicht gehst Du halt zu nem Händler. Bei mir heißt der Reifenhändler Weigand in Wuppertal. Das ist nen "ganz normaler" Reifenhändler der sich auch mit Moppeds auskennt. Wo er den Reifen nun wiederum her hat, weiß ich nicht, schien für ihn aber kein Akt zu sein.o
    Kompetente Reifenfritzen sollte es wohl in Nürnberg auch noch geben.

    Genau der fehlende Mittelsteg hatte mich einst zum Mitas geführt. Da ich in letzter Zeit leider genügend Gelegenheit hatte, im Regen zu testen und er nach wie vor shice ist, kommt er bei mir (mit oder ohne Steg) allerdings nicht mehr drauf. Mehr noch, ich werde ihn demnächst vorzeitig gegen den Tourance tauschen, obwohl an der schlechtesten Stelle noch ca. 6mm drauf sind.

    Gruß
    Hagen

  6. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    611

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von qhammer Beitrag anzeigen
    1. der damals gerade angefahrene 09.2013 aufgezogen 150er E07 Dakar
    2. der gestern gelieferte 2014er 150er e07 Dakar ( deutlich sichtbarer Mittelsteg )
    So, jetzt wieder zu Hause.
    Also, meine beiden E-07 sind beide von 2013, also ohne Mittelsteg. Dann kann ich noch ca. 20tkm fahren :-).
    Der Mittelsteg sieht aus wie beim 130iger, den ich auf der TA gefahren bin.
    Wie gesagt, ich denke der Mittelsteg ist der Rissbildung geschuldet.
    Wäre interessant zu wissen, ob es nun die endgültige Version ist.
    Zumindest hätten sie den Steg so gestalten können, dass er bayernkonform ist, so mit Rautenmuster oder so.

  7. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    611

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von GSHagen Beitrag anzeigen
    ... im Regen zu testen und er nach wie vor shice ist, kommt er bei mir (mit oder ohne Steg) allerdings nicht mehr drauf....
    Mh, ich fahre ihn gerade wegen der guten Naßhaftung, insbesondere bei Kälte. Auf dem Rückweg von der Arbeit fahre ich ab und zu über eine AB-Abfahrt, die nehme ich trocken so mit 80-85km/h(Stiefel schleift), naß geht immernoch mit 60-65.
    Was für einen Luftdruck fährst Du?

  8. Registriert seit
    03.02.2013
    Beiträge
    144

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Frangenboxer Beitrag anzeigen
    Mh, ich fahre ihn gerade wegen der guten Naßhaftung, insbesondere bei Kälte. Auf dem Rückweg von der Arbeit fahre ich ab und zu über eine AB-Abfahrt, die nehme ich trocken so mit 80-85km/h(Stiefel schleift), naß geht immernoch mit 60-65.
    Was für einen Luftdruck fährst Du?
    Ich habs mit Drücken zwischen 1,5 und 2,9 bar probiert - je höher der Druck, desto rutschiger kommt er mir vor.
    Vielleicht hab ich ja nen "Montagsreifen" erwischt...

    Gruß
    Hagen

  9. Registriert seit
    11.01.2011
    Beiträge
    232

    Standard

    #29
    oder es gibt einen unterschied der Gummimischungen zwischen dem mit Mittelsteg und ohne , welchen Reifen fährt Frangenboxer und GSHagen ?

    Gruss Franz

  10. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    611

    Standard

    #30
    Ich meine mal von Daniel gehört zu haben, der Dakar hätte eine leicht andere Mischung als der Adventure und wäre bei Nässe nicht ganz so gut.
    Ich habe es nur in Erinnerung und der Vergleich bei mir fehlt noch, da der Dakar erst noch hinten draufkommt.
    Dan, sag Du mal was dazu!


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsbericht R12 GS mit Mitas E10
    Von Kamener im Forum Reifen
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 20.09.2017, 09:30
  2. Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 14.06.2017, 20:01
  3. K60 Scout/Mitas E07 notwendig oder nicht
    Von Julian1100gs im Forum Reifen
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 19.04.2015, 21:55
  4. Reifenfreigabe Mitas E07
    Von BennoBenner im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2014, 15:58
  5. Mitas E07 auf 1100 GS
    Von Frangenboxer im Forum Reifen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 21:38