Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 48 von 48

Ersten Kilometer mit dem TKC 80

Erstellt von wko, 21.09.2007, 07:18 Uhr · 47 Antworten · 14.677 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #41
    Hi
    Zitat Zitat von tntkonrad Beitrag anzeigen
    Was mich bissel Stutzig macht ist der Druck den der Händler drauf gemacht hat. 2,7 vorn und 2,9 hinten?!
    Nach dem ich hier alles gelesen habe bin ich mir fast sicher das das ein bisschen viel Luft im Reifen ist.
    Wenn der Händler nicht nur vergessen hat den Druck nach dem Montieren richtig einzustellen, halte ich ihn für bescheuert.
    Man kann da soviel reinblasen wie man will, aber es bleiben nun mal die "Gummitürmchen" (=Stollen) auf denen die Fuhre steht. Da wackelt es mehr als mit einem zusammenhängenden Profil und man kann da mit Luftdruck nicht ausgleichen. Ebensowenig macht man aus einem VW-Bus einen 40-Tonner nur wenn man die Teifen härter aufpustet.
    Je höher der Druck desto stärker wird das Geeiere. Der Umkehrschluss ist auch nicht richtig. "Irgendwo" wackelt dann die Karkasse (sehr steif beim TKC!) auf der Felge herum.
    Nachdem ich mir im Klaren darüber bin, dass 5,5 Zentner nicht das Ideale für's Gelände sind, komme ich gar nicht auf die Idee unterwegs grossartig den Reifendruck variieren zu wollen.
    Habe ich(!) vorne weniger als 2 bar drauf, schlägt praktisch jeder Stein durch. Da spielt zwar auch mein Gewicht (gut 100Kg) mit, doch dürfte das Mopped (1150) bereits entscheidende Kg liefern. 1,2 hatte ich nicht mal in der Wüste drauf. Hinten ist das Rad weniger empfindlich. Da sind's dann "normal" "so um die" 1,9 bar. Auf der Strasse waren es auch schon mal 0,7. Gemerkt habe ich es weil sich Kurven "sehr bemerkenswert" fuhren. Es war schlicht und ergreifend der Ventileinsatz defekt.
    Wer klagt man könne "nur" 160 fahren oder käme "kaum noch auf die Rasten" hat in meinen Augen den Sinn eines Stollens etwas falsch verstanden.
    "Muss" der TKC auf die BAB (weil ich z.B. 400Km nach IT will), dann kommt eben etwas mehr Luft (2,3/2,4) rein. Allerdings beschränke ich mich dann eben auf ein Dauertempo von "Tacho" 140.
    Der TKC ist auch kein Winterreifen sondern hat das Schneeflockensymbol nur, weil man ihn sonst nicht auf einem Mopped mit Vmax > 160 fahren dürfte.
    gerd

  2. Registriert seit
    11.10.2008
    Beiträge
    192

    Standard

    #42
    Danke Gerd.

    Nach dem ich die Reifen auf 2.2 und 2.3 gesetzt habe war es super.

    Nach 5000 KM Straße und Gelände muss ich sagen sehr geiler Reifen.
    Im Regen hatte ich keine Probleme, auf der Straße Hammer!! was mit dem Reifen geht und was er an Kurvenlage ermöglicht und im Gelände im Vergleich zum Tourance ne echte Wohltat.
    Nur der Verschleiß nach 5000 KM hinten platt :-)

    Fazit : geiler Reifen !!

    Gruss

    Konrad

  3. Registriert seit
    12.05.2012
    Beiträge
    4

    Standard

    #43
    Ich bin mittlerweile auch begeistert mit dem TKC 80 unterwegs.
    Das anfängliche unsichere Fahrgefühl ließ sich durch anpassen des Luftdrucks komplett beheben. Mein Händler pumpt mir da nur bei jeder Inspektion wieder Straßendruck rein.
    Fahre den Reifen aber vorn u hinten mit max 2,0 Bar.

    Ursprünglich hatte ich ihn nur als "Experiment" nach meinem Unfall draufgezogen, da daher eh ein neues Vorderrad fällig war, ich auch mal den Asphalt verlassen wollte und der Reifen ja eigentlich nicht lang halten soll. Dieser Unfall ist aber mittlerweile über 18tkm her, einen Reifenwechsel gabs bisher noch nicht. Leider hatte ich bisher noch keine Möglichkeit den Asphalt mal hinter mir zu lassen.

    Ich hab mir allerdings einen runderen Fahrstil angewöhnt. Mehr vorausschauen um dann nicht zu hart bremsen zu müssen und beim Beschleunigung nur wenns sein muss volles Programm geben. Spart nicht nur Reifen sondern auch Sprit und wirklich langsamer bin ich so auch nicht.

    Das ich erst einmal mit dem Rücken bremsen musste um das zu raffen. :/

  4. Registriert seit
    03.06.2012
    Beiträge
    25

    Standard selbst aufziehen?

    #44
    Hat jemand Erfahrung mit einer Selbstmontage?

  5. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.530

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von inGrün Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrung mit einer Selbstmontage?
    Ja, ich !

    Was willst'n wissen?

    Ich habe eine zusammenklappbare Sonderanfertigung der GP503, die Jungs sitzen bei mir in der Nähe und haben mir das auf Wunsch so gebaut.

    Ich habe noch nen billigen Wuchtbock von Louis und nehme die kleineren Bleigewichte, die der gewerbsmäßige Monteur nicht mehr verwenden darf.

    Wenn Du keinen Spaß am Schrauben hast, lohnt sich das allerdings auch bei 4 Reifenwechseln im Jahr nicht, ich brauche meistens 2 - 3 Stunden, lasse mir aber richtig Zeit beim Wuchten und drehe den Reifen oft noch mal auf der Felge.

    Die TKC die ich im Winter fahre, markiere ich vor dem Runternehmen, da die meistens noch mal verwendet werden können, dann spare ich mir das Drehen auf der Felge.

    Sommerreifen fahre ich idR fertig, es sei denn, ich mach mal einen ab zum Flicken. Dazu verwende ich dann die Pilze, die es beim PKW-Reifen Händler gibt. Der derzeit noch verwendete Ur-Tourance läuft seit einigen Tausend Kilometern problemlos und dicht mit einem.

    Ansonsten brauche ich für die reine Montage eines Satz Reifen mit Räderausbau, Speichenfelgen wischeln, Einbau und Wegräumen des Werkzeugs ca. 90 Minuten. Wenn man das ein paar Mal gemacht hat, kriegt man auch dabei Routine.

  6. Registriert seit
    03.06.2012
    Beiträge
    25

    Standard

    #46
    ich würd das gern mit dem TKC 80 -zum ersten Mal bei der GS- mit Montiereisen und Seitenständer versuchen. Muss man unbedingt auswuchten? Kann man das selbst?

    Grüsse

  7. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.530

    Standard

    #47
    Der TKC80 hat wie schon oft erwähnt, eine sehr stabile Flanke, der fluppt also nicht so einfach wie andere Reifen. Die Micheline sind äußerst dünn im Gummi und leben vom Luftdruck, die gehen relativ einfach.

    Ich habe im Internet schon eine Anleitung gesehen, wie man den Reifen mit dem Seitenständer abdrückt. Als gelerntes Spielkind hab ich das auch mal versucht, aber nicht hingekriegt, dafür aber ein paar schöne Macken in der Felge.

    Auswuchten muss man nicht unbedingt, erst Recht nicht bei einem Grobstoller. Hinten merkt man grundsätzlich wenig, vorne schon eher. Selbst wuchten ist einfach, wenn man sich für 20 Taler nen Wuchtbock besorgt. Rad auf die Achse stecken draufhängen und mal kucken was passiert. Es dreht sich mit der schwersten Stelle nach unten. Um das auszugleichen, muss man das passende Gewicht gegenüber, also oben ankleben. Wieviel "passend" ist, muss man ausprobieren. Ich nehme dazu einen Schnürsenkel, den ich oben (nach dem auspendeln) ums Rad binde und stecke dann Gewichte dran. Wenn Du das ein paar mal gemacht hast, entwickelst Du auch ein Gespür, mit wie viel ungefähr Du anfangen musst. Je nachdem wie schnell das Rad losdreht, bzw, wie weit es über den Punkt hinausdreht. Wenn das Rad an unterschiedlichen Stellen stehen bleibt, haste richtig gewuchtet.

  8. Registriert seit
    03.06.2012
    Beiträge
    25

    Standard

    #48
    Das versuch ich direkt und werde anschließend berichten. Die Nummer mit dem Seitenständer sieht bei Youtube eher leicht aus. Aber wenns die Felgen ruiniert?

    Wo bekommt mein einen Wuchtbock?
    Hat jemand ausserdem eine günstige Bezugsquelle (am besten Online/Versand) für einen Satz TKC80?

    Gruß + Dank


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Kfz-Steuer pro Kilometer
    Von Christian S im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 13:32
  2. Kosten pro Kilometer
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 10:23
  3. Die ersten Kilometer
    Von beavy im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 17:37
  4. nur noch 1 Kilometer
    Von C.H.M. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.06.2006, 09:36
  5. Die ersten Kilometer...
    Von schleipfi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.04.2005, 07:15