Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Fabrikatsbindung

Erstellt von Kieler, 22.07.2011, 21:32 Uhr · 27 Antworten · 3.934 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    ein Ingeneur von Conti hat es mit der überall in Europa geltenden Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h erklärt, da werden Reifen nicht wirklich beansprucht. Anders is Deutschland, wo man brettern kann, was das Zeug hält.
    Heisst das ich darf mit meiner österreichischen Q nicht nach D fahren und auf der Autobahn mal die Sau rauslassen? Ist doch Blödsinn, oder?

    Gruß,
    Martin

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #22
    nö, Deutschland kann das ja nur für die eigenen Bürger vorschreiben. Wie auch immer, der Ingenieur hat es damit begründet. Auf der anderen Seite sagte er aber auch, dass es schon Reifen gibt, die auf einem bestimmten Motorrad gefährlich werden können. So hat Michelin seinen Pilot Power nicht für die KTM 990 SM freigegeben, weil das zu sehr starkem Pendeln im oberen Geschwindigkeitsbereich führte. Tja, würde ich an deren Stelle auch nicht machen, um mich vor Ansprüchen aus der Produkthaftung zu schützen. Und bei 120 km/h gibt es eben kein Hochgeschindigkeitspendeln

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    nö, Deutschland kann das (Reifenbindung für Motorräder) ja nur für die eigenen Bürger vorschreiben.
    Halte ich so nicht für 100% schlüssig. Die Regelung, dass man in manchen Ländern ein Verbandspäckchen mitzuführen hat, Warnwesten, Ersatzlichtbirnen, in .at meines Wissens auch eine Ersatzbrille, wenn man Brillenträger ist, gilt ja auch für Ausländer.

    Hast du dafür eine Quelle oder ist es einfach so, dass da in der Praxis keiner hinguckt?

  4. Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    72

    Standard

    #24
    *rauskram*

    muß ich bei (m)einer GS650 Twin Reifen nur von einem Hersteller fahren?

    Das Moped ist noch nicht angemeldet, habe daher noch keine ZB. Das CoC ist auf Niederländisch, kann da nicht so recht was raus lesen...

  5. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #25
    Nein , musst du nicht

  6. Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    72

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von dan2511 Beitrag anzeigen
    Nein , musst du nicht
    hmm...habe jetzt mal genau hingeschaut und den etsprechenden Punkt übersetzt. Da steht drin

    "No32: Reifenpaar. nur von einem Herst. zul. /"

    War mit dem COC auch beim TÜV, lt. deren interner Fahrzeugauskunft wird das dann auch so nach der Anmeldung in der FZB drinstehen.

    Modell ist E8GS und Typ 0218.

    Und bei deutschen F650GS Twin steht das dann nicht drin??

  7. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #27
    Willst du unterschiedliche Hersteller vorn und hinten fahren ?

  8. Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    72

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von dan2511 Beitrag anzeigen
    Willst du unterschiedliche Hersteller vorn und hinten fahren ?
    ja, der vordere ist eigentlich noch zu schade zum wegwerfen.


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Reifen & Fabrikatsbindung austragen lassen
    Von moeli im Forum Reifen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 16:50