Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Frage an die "Stollenexperten"

Erstellt von Torfschiffer, 28.02.2013, 22:15 Uhr · 14 Antworten · 1.613 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #11
    Finn im weichen Dreck geht es vorne und hinten ohne weiteres bis auf 1,0 bei beiden Reifen, kommt Wald und Steine dazu sind 1,3 gut wg. dem evtl. Durchschlagen. Nur Strasse so 1,8. Gildet nur für den TKC weil der eine steife Seitenwand hat. Ich bin schon mit einem Vollplatten hinten 30 Km so mit 25-30 Km/h nach Hause gefahren, eiert ein wenig geht abba. Diese Luftdrücke fahre ich bei meiner und das dürfte für deine auch so in etwa passen.

  2. Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #12
    Also ich fahre ende März mal wieder ins Gelände. Bis dato hab ich nix am Druck verändert. Sei es Schlamm, Sand oder Schotter. (Gut zustände wie in der Sahara hab ich nicht erlebt... )

    Empfehlung die ich aus diesem Thema nehme:
    - digitaler Luftdruckprüfer (Welchen denn? Empfiehlt sich hier einer? Hab einen bei Amaz** für ca. 9€ gefunden)
    - Druck vorne 1,3 hinten 1,6 im Geländebetrieb... Straßenbetrieb mit "Normaldruck"

    Hoffe ich liege nicht all zu falsch. Gefahren wird mit meiner F 800 GS

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #13
    nimm lieber nen Luftprüfer von Flaig -> http://www.flaig-präzision.de/produk...d-fahrrad.html
    der ist robust, ohne Batterie und der genaueste im Test. meiner funktioniert seit 15 Jahren, made in Germany
    mit einer Reiseenduro (schon garnicht mit BMW-Baehrfelgen) würde ich auf keinen Fall unter 1 Bar gehen, eher 1,2. einen Stein erwischt und deine Felge hat eine Delle. mit Kreuzspeichen schon garnicht, die sind noch empfindlicher und so breit, dass sie leicht beschädigt werden.
    Selbst mit der MZ geh ich nicht unter 1 Bar.

  4. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #14
    Kommt immer auf den Reifen an, der TKC kann wenig durck gut ab weil er eine sehr stabile Seitenwand hat, da kommt nix an die Felgen dran. Den ollen Heidenau K60 würde ich mit 0,4 bar mehr beaufschlagen. Der Heidenau hat den Schwerpunkt deutlich mehr auf der Strasse, daher auch die weichere Seitenwand.

    Ja klar Flaig wat sonst



    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    nimm lieber nen Luftprüfer von Flaig -> http://www.flaig-präzision.de/produk...d-fahrrad.html
    der ist robust, ohne Batterie und der genaueste im Test. meiner funktioniert seit 15 Jahren, made in Germany
    mit einer Reiseenduro (schon garnicht mit BMW-Baehrfelgen) würde ich auf keinen Fall unter 1 Bar gehen, eher 1,2. einen Stein erwischt und deine Felge hat eine Delle. mit Kreuzspeichen schon garnicht, die sind noch empfindlicher und so breit, dass sie leicht beschädigt werden.
    Selbst mit der MZ geh ich nicht unter 1 Bar.

  5. Registriert seit
    01.10.2011
    Beiträge
    502

    Standard

    #15
    Hallo Finn,
    falls Du die TKC´s noch nicht drauf hast- montiere gleich noch verstärkte (Motocross)-Schläuche. Mache ich auf meiner Transalp immer, hilft echt bei Durchschlägen auf groben Schotter!
    MfG
    Peter


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 12:09
  2. 1200GS bestellt - und Frage zum "Ergonomie-Upgrade"
    Von kv_gs im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 14:30
  3. 2 Ventile Generelle Frage zu "Umbauten/Änderungen" und deren Legalität, bzw. die Auswirkungen..
    Von berchwerch im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 17:19
  4. Frage zu "schnelleres Auftanken" !?
    Von Mandi im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.01.2007, 07:40
  5. Frage zum "wilden" Campieren
    Von Jab im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 14:53