Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

Full Bore M40

Erstellt von Christonic, 14.12.2014, 16:29 Uhr · 63 Antworten · 7.536 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Angsthase Beitrag anzeigen
    Wenn niemand etwas neues probieren moechte, wuerde es keine reifenmarke geben, alle haben einmal als noname angefangen. wenn ich etwas neues probier gehe ich eben etwas vorsichtiger damit um bis ich mich daran gewoehnt habe. ich bin froh wenn mehrere hersteller auf den markt draengen - dadurch habe ICH mehr auswahl.

    Upss ich ich dacht schon dein Nickname ist Programm , gute Einstellung ,genau so ist das .
    und nicht wie die meisten ,nach dem Motto , Muddi das kenne ich nicht Schlag es tot.

  2. Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    206

    Standard

    #22
    Hallo Christopher,

    ich hatte Ihn auf einer 1150iger.
    kurzes Fazit: kein guter Kompromiss, da weder gut auf Straße noch im Gelände und die Haltbarkeit war auch eher mau (ca. 6000km bei mir).
    Ich bin schon sehr experimentierfreudig (habe letztens den golden tyre montiert), aber der full bore war für mich eher unter den unterdurchschnittlichen einzureihen.

  3. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #23
    Danke Philipp
    Deine Erfahrung reicht mir,brauche ich nicht selber ausprobieren und deckt sich mit der Meinung welche ich davor hatte.Kann jetzt zu Mutti sagen:ich kenne den.

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.119

    Standard

    #24
    Naja ,das was Philipp von sich gibt ,ist doch mal was ...damit kann man doch schon was anfangen .

    aber bevor ich was nicht weiß , Urteile ich nicht ..!

  5. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.114

    Standard

    #25
    Ich habe dieses Jahr übrigens auch eine Neuentwicklung zum testen bekommen: Der Stollenreifen "CapraX" von Anlas (Made in Turkye) platziert sich zwischen Heidenau K 60 Scout und Conti TKC 80/ Metzeler Karoo T und war erstaunlich gut! Gerade der Vorderreifen ist sehr vertrauenserweckend (und da ist die 12er ADV für mein Gefühl immer etwas sensibel) mit gutem Kalt- und Nassgrip. Auch bei Temperaturen über 30° C funktioniert er ganz ordentlich, da kratzen schon mall die Rasten übern Asphalt. Laufleistung mit ca 6.000 akzeptabel. Das ist der größte Nachteil des Hinterreifens: Auf Grund geringer Stollenhöhe sind gerade mal 4.000 Km drin. Man kann ihn aber auch durch zünftigen Autobahnspeed oder heftigen Off Road Einsatz unter 2.000 Km ruinieren!
    Gefahren wurde On Road mit 2,2 bar vorne und 2,5 bar hinten; Off Road mit 1,6 bis 1,8 bar. Im Mischbetrieb funktioniert 1,8 bar sowohl auf der Straße wie auf Pisten recht gut. Die Seitenführung des Vorderreifens ist prima, die Traktion des Hinterreifens leider nur im Neuzustand gut ...

    Gruß

    der Kurze

  6. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #26
    Günstige Motorradreifen im Test - MOTORRAD-HELDEN - Foto-Shows - MOTORRAD online

    ich weiß dass Reifentest' s nicht nur objektiv , sondern auch subjektiv gefärbt sein können.
    Gerade Reifentests auf dem heißen Ring sind dafür, bekannt das sie ggf. mit dem Fahren auf der Strasse weiniger zu tun haben. ( PiPo wird selten auf der Landstrasse überhitzt oder schmierte mir deswegen noch nicht weg..)
    Aber hier bei den Sportreifentests bestätigt sich meine oben schon genannte Vermutung, dass die Billiganbieter es doch nicht so gut können. Vl ist das auch auf die Stollenfraktion übertragbar.
    Weil die Einschätzung der guten getesteten Modelle PiPo, BT16 Pro, usw. sich mit den Erfahrungen der meissten Endkunden decken, sind auch die Testwerte der Anderen (Schlechteren) glaubhaft.
    Immerhin gibt es auch gute Billige.

  7. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #27
    Die letzten 5% auszuloten kostet Unsummen, siehe Formel 1 oder GP.
    Natürlich kann kein Billig-Hersteller seine Pneus noch zu dem Preis anbieten wenn er entscheidet das maximal mögliche in die Produktion einfließen zu lassen, ergo sündhaft viel Geld in die Entwicklung zu stecken.

    Ich fahre auch den PiPo auf meiner S. Versuche ich die Pelle an die Grenzen zu bringen, dann ist nicht nur der Motor dafür zu schwach und das Fahrwerk zu mau, dann bin auch ich als Durchschnittsfahrer am Limit und die Grenzen der StVO sind längst ums Doppelte überschritten.

    Sportpellen mit (besseren) Straßen-Tourenreifen zu vergleichen ist nicht sinnig. Die Grundvoraussetzungen sind gänzlich andere.


    "Immerhin gibt es auch gute Billige."
    Genau um das geht es der Masse an Fahrern, weil es für sie im Regelfall ausreichend ist!

    Ich selbst habe auch schon Semislicks aus dem Rennsport gefahren.... weil ich sie günstig bekommen habe.
    Lässt man die StVZO außen vor, dann waren das die bisher besten Reifen die ich je gefahren habe. Bei jenseits 300,-€ pro Satz (regulärer Preis) und einer Haltbarkeit von (teils weit) unter 3000 km konnte hier jedoch keine Rede mehr von Wirtschaftlichkeit sein. Rechnet man Montagekosten anbei, stößt man damit in Sphären vor wo 98% der Kundschaft einfach nur abwinkt weil sie zurecht an der Sinnhaftigkeit zweifelt.

  8. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.532

    Standard

    #28
    Motorradfahren ist grundsätzlich ein Spagat zwischen Sinnhaftigkeit und Spaß. Die Frage ist nur, wo setzt Du Deine Schmerzgrenze und mit wieviel Toleranz begegnest Du denjenigen, die andere Schwerpunkte haben.

    Von daher haben alle Tests von irgendwas ihre Berechtigung. Jeder kann dann die beschriebenen und verglichenen Eigenschaften für sich selbst bewerten.

  9. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #29
    doch das vergleichen eines ZB. PiPo zum Preis von 190.- das Paar bei Nässe mit den Billigen scheint mir legitim, weil es da um Alltagstauglichkeit geht. Bei den Bremswerten stehen mehr als 10 % Differenz zum "schlechtesten" Avon, und dazu ein schlecht einschätzbarer schmaler Grenzbereich.
    Schräglagenvergleich 25 % zu 17 % das sind auch nicht gerade 5 % oder "nicht der Rede" wert.
    Die "Masse" kauft lieber einen PiPo, sagen die: "der verkauft sich wie geschnitten Brot".
    Gerade dem unerfahrenen Wenigfahrer empfehle ich lieber einen klebrigen PiPo der dann 5000 km hält, als einen YXZ der doppelt so lange hält, dabei eckig gefahren wird, aber einen schlecht einschätzbaren Grenzbereich bei Nässe hat, weil damit legt er sich schneller hin.
    Hast schon recht, keine Sportreifen mit Touring vergleichen: Wenn man keinen PiPo als Sportreifen vergleichen soll, dann nimm halt den PiRo 4 oder den Z 8 oder GT als Referenz bei den reinen Straßenreifen. Da wird es auch eindeutig zugunsten der teuren sein.
    Die Vielfahrer können ja, weil sie selbst oft wechseln und auch meist sicherer fahren, alles selbst ausprobieren..Vl als 2 ter Radsatz und Geländepellen.
    Aber gerade die wollen lieber bei "Ihrem Reifen" bleiben, keine -teuren- Billigreifen Experimente machen, habe ich so mitbekommen bei den Mitfahrern auf den GS.

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #30
    Ich selbst fahre Reifen auf meine Bikes, die die meisten anderen nie montieren (lassen) würden, von daher liegt meine Toleranz bei ziemlich genau 100%.
    Auf langen Touren nehme ich EXP, PiRo (auch die der ersten Serie), usw. Solange richtig gelagert und aus verlässlicher Quelle auch Gummis die 5 Jahre und älter sind.
    Bestehende Reifenfreigaben interessieren mich bei Fahrten innerhalb D nur am Rande.
    Wenn Not am Mann ist rasple ich den Gummi bis zur Karkasse runter.
    Meine EXC läuft auf keinen Rennen, trotzdem habe ich innerhalb 30 Bh 3 Hinterreifen kaputt gefahren, deswegen kaufe ich angefahrene Pellen von Händlern deren Fahrer nach jedem Tag frische aufziehen lassen weil die Kante rund ist. Ich montiere sie dann verkehrt herum und die Traktion ist für mein Einsatzprofil und Fahrkönnen immer noch mehr als ausreichend.
    Alles andere ist in meinen Augen pure Verschwendung. Mit der Dreckfräse riskiere ich lieber mal einen dezenten Abflug als Unsummen in maximalen Grip zu investieren, denn im Großteil der Fälle komme ich damit sehr gut klar.
    Ich lege sehr wohl Wert auf die Wahl des Reifens, habe deswegen mehrere Radsätze zum Tausch hier liegen, nur muss deren Ausrüstung und Verwendung auch stets einem wirtschaftlichen Gedanken folgen.

    In der Hinsicht ist eine Diskussion über eine neue Pelle immer sinnvoll und die Erfahrung anderer eine Basis für die eigene Kaufentscheidung.
    Oft genug scheitert es jedoch an der objektiven Einschätzung des Fahrers selbst, dessen Einsatzziel und dem verwendeten Material (Moped), nicht in letzter Instanz am Reifen.

    Wie viele Reifen ich schon gefahren bin weiß ich nicht weil ich mir das nicht notiere.
    Die Performace einzuschätzen vermag ich sehr wohl, aber insbesondere bei groben Stollen tue ich mich etwas schwerer.
    Entscheidender Faktor ist hier meist der Untergrund und da Schlamm nicht gleich Schlamm und Kies nicht gleich Kies ist, wage ich zu behaupten dass zumindest Offroad die Ami-Pelle einem TKC, Mitas E09, o.ä. in nichts nachsteht, besonders wenn sie auf einer GS montiert ist. Onroad fällt die Bewertung vermutlich etwas anders aus, wahrscheinlich zu Ungunsten der Laufleistung.
    Wenn jedoch der günstige Preis dies amortisiert.......
    Generell davon abraten würde ich sicherlich nicht, denn richtig schlechte Reifen findet man kaum mehr.


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Full Bore USA
    Von zonko im Forum Reifen
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 20:24
  2. MIVV SUONO Full Titanium 2008-2009
    Von thejoker88 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 22:44
  3. Wüstengelbe R 1200 GS mod 2007 Full Option !
    Von BIGBOUTCHER im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 18:33
  4. Neu Vorstellung und erste Frage wegen Mivv Souno Full Titanium
    Von thejoker88 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2009, 23:25
  5. Garmin Travel Guide Full Europe
    Von Schulzi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 20:51