Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 112

Full Bore USA

Erstellt von zonko, 17.03.2011, 14:04 Uhr · 111 Antworten · 18.351 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von Harry_mhm Beitrag anzeigen
    Also.... auf Tests ist gesch....en. Ich denke, dass da intensiv gepusht wird.
    Fragt doch mal im Amiland nach nem Conti, Michelin etc.
    Na, das übliche: Wenn in einer Zeitung nicht das drinsteht, was man gerne lesen würde, dann wurde natürlich betrogen.

    Bisschen einfach, oder?

    Meines Erachtens hat das Fabrikat "Full Bore USA" nichts mit den USA zu tun. Das ist ein koreanischer Billigreifen, weiter nix. Außerdem haben US-Kunden durchaus andere Ansprüche als deutsche Kunden an ihre Reifen, die fahren damit nämlich niemals mit 180 über die Autobahn

    Es steht natürlich jedem frei, sich einen Billigreifen auf seine Maschine aus Berlin-Spandau zu ziehen. Ich bleibe lieber bei meinem Tourance, glaube ich.

  2. Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    306

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Allein schon der Name. Eindeutig auf Täuschung des Verbrauchers ausgelegt. Bis "Motorrad" offenbart hat, dass es sich um Billigprodukt aus Fernost handelt, waren doch auch hier viele der Auffassung, das Teil sei ein US-Produkt mit einigermaßen Qualität. Wieviel Käufer hätten die wohl, wenn die ihr Produkt wahrheitsgemäß als "Full Bore Korea" ausweisen würden? Null? Oder doch einen?
    Na ja.....dass auf die heißgeliebte BMW natürlich nur das Beste darf ist klar. Mach dir mal die Mühe und bau die ICs aus deinem Elektronikbaukasten deines Moppeds aus. Made in Germany wirst du da nicht allzu oft finden.
    Die Koreaner hat man ja auch nicht erst gestern mit der Brotkruste aus dem Wald gelockt.
    Ausschließlich Selbstmörder werden da auch nicht wohnen.
    Und was sollen sie den draufkritzeln auf den Reifen?
    Koreanische Schriftzeichen die du nicht lesen und aussprechen kannst und dein Händler nicht verstehen kann?
    Englisch ist die Weltsprache- der Rest ist Marketing.
    Ich habs aufgegeben hinter nem Namen ein Ursprungsland zu vermuten. Und genau genommen ist es mir total egal.
    Also bleiben wir am besten immer brav im Innern des Weißwurstäquators ..... dann wird alles gut.

  3. Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    306

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Na, das übliche: Wenn in einer Zeitung nicht das drinsteht, was man gerne lesen würde, dann wurde natürlich betrogen.

    Bisschen einfach, oder?
    Scheint mir auch ein wenig zu universell deine Antwort.
    Drängt sich mir der Eindruck auf, dass du in letzter Konsequenz alles glaubst was im Sonderheft "BMW Motorräder" steht.
    Ich glaub gleichwohl auch nicht alles, was in der Gala steht.

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Meines Erachtens hat das Fabrikat "Full Bore USA" nichts mit den USA zu tun. Das ist ein koreanischer Billigreifen, weiter nix. Außerdem haben US-Kunden durchaus andere Ansprüche als deutsche Kunden an ihre Reifen, die fahren damit nämlich niemals mit 180 über die Autobahn
    Soweit ich weiss, fahren die Amis auch max 85mph - insofern hast du recht.
    Was soll ich an nem Karoo gut finden, den deutsche Reifenbauer so gebaut haben, dass er bis maximal 160km/h freigegeben ist.
    Können die es nicht besser?
    Der Full Bore hat Speedindex V und ist damit bis 240 freigegeben.
    Die werd ich nie fahren, schon gar nicht mit der Hütte.
    Aber ne Grundlage für diesen Wert wird es bestimmt geben. Rausgewürfelt haben die den bestimmt nicht.

    Verlass dich weiter auf deutsche Ehrlichkeit und Gründlichkeit und hab deinen Spass. ..... und hab vor allem niemals ein Problem mit nem Markenreifen oder gar nen Unfall. Das wünsch ich dir. Ehrlich.

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von Harry_mhm Beitrag anzeigen
    Scheint mir auch ein wenig zu universell deine Antwort.
    Drängt sich mir der Eindruck auf, dass du in letzter Konsequenz alles glaubst was im Sonderheft "BMW Motorräder" steht.
    Ich glaub gleichwohl auch nicht alles, was in der Gala steht.
    Wieso, die Antwort war doch von erlesener intellektueller Tiefe, wenn man sie mit dem Vorwurf vergleicht.

    Übrigens habe ich den Test der Full-Bore-Reifen in der "Motorrad" gelesen. Mir drängt sich der Eindruck auf, dass du mit deinen Eindrücken fremder Leute ein wenig vorsichtiger umgehen solltest.

  5. Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    306

    Standard

    #65
    nur um es nicht falsch verstanden zu haben:
    Deine Weisheiten stammen aus der Zeitung?!?
    Richtig?

    Ich verlass mich da mal lieber auf meine Eindrücke von der Strasse.
    Und mach dir mal keine Sorgen welche Eindrücke sich mir aufdrücken. Ich krieg das schon hin.

  6. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Standard

    #66
    Zum Thema: Der Reifen kommt nicht aus den USA!

    Habt ihr schon mal nachgefragt wo euere Reifen produziert werden.
    Beispielsweise die von Conti.
    Da kommt manches auch aus fernost.

    Mir ist im übrigen klar, dass diese günstigen Reifen nicht die richtigen Alleskönner sind. Auch das solche Reifen meist bei Nässe schlecht sind.

    Wenn si allerdings in der Hauptsache die Funkrionen gut erfüllen die der Nutzer braucht ists doch gut, oder?

    Und erzählt mir jetzt nicht, einer ist bei trockener Strasse schon mal mit so einem Billig- Reifen weggerutscht. Dann war da nämlich irgend etwas (zu spät noch auf der Bremse, zu früh und schlagartig im kleinen Gang ans Gas, usw.). Alles Rossis hier, hä? ABer der hätte das wahrscheinlich locker im Griff.

    Jeder muss sich wohlfühlen mit seinem Reifen. Das ist das wichtigste.

    Gruß

    Gerhard

  7. Pouakai Gast

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen
    Alles Rossis hier, hä? ABer der hätte das wahrscheinlich locker im Griff.
    Der wird auch alt und hat es nimmer so ganz im Griff, er fängt an Fehler zu machen...

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #68
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen
    Zum Thema: Der Reifen kommt nicht aus den USA!

    Habt ihr schon mal nachgefragt wo euere Reifen produziert werden.
    Beispielsweise die von Conti.
    Da kommt manches auch aus fernost.
    Nicht dass das für mich kriegsentscheidend gewesen wäre, aber laut "Motorrad" wird der Metzeler Tourance EXP (den habe ich drauf) in Deutschland hergestellt, der Continental Trail Attack Z übrigens auch. Der Dunlop Trailmax T91 (Testsieger in der "Motorrad") kommt aus Frankreich. Betrogen würde ich mich fühlen, wenn Metzeler einer Reifen namens "Supergummi Deutschland" anbieten würde und der käme dann aus China.

    Mir ist im übrigen klar, dass diese günstigen Reifen nicht die richtigen Alleskönner sind. Auch das solche Reifen meist bei Nässe schlecht sind.
    Das ist mir eminent wichtig. Ein Grund, mir eine GS zu kaufen, war das ABS, welches mir bei Regen zusätzliche Sicherheit bringt. Reifen, die bei Regen nix taugen, machen mir Angst.

    Ich finde, bei Reifen muss man auch noch was anderes im Auge haben: Ich hatte auf meiner vorigen Maschine (Yamaha TDM 850) Metzeler Lasertec drauf, die gelten als mittelprächtig und preisgünstig, technisch jedoch total veraltet. Dann bin ich umgestiegen auf das feinste Gummi, das man für die TDM kaufen konnte: Michelin Pilot Road 2. Der Preisunterschied ist heftig: Ein Satz Lasertec inkl. Montage kostete 240 Euro, ein Satz PR2 inkl. Montage 320 Euro, das sind 35 Prozent mehr. Aber: Mit den Lasertec war ich nach 5.000, spätestens 6.000 km komplett fertig, die PR2 haben über 10.000 km gehalten. Das heißt, ich hatte bessere Reifen, die vor allem bei Regen funktioniert haben, als wenn es nicht regnen würde, ich musste seltener zum Reifenwechsel und ich habe auch noch Geld gespart!

    Jeder muss sich wohlfühlen mit seinem Reifen. Das ist das wichtigste.
    Weise Worte, gelassen ausgesprochen. Aber wenn ich mal davon ausgehe, dass zwischen einem Satz schlechter Reifen für die GS und einem Satz Testsiegerpellen ein Preisunterschied von 100 Euro liegt, dann sind das bei den jetzigen Spritpreisen etwas mehr als drei Tankfüllungen. Für ein Jahr bessere Reifen auf der Maschine ist mir das den 100er wert, selbst wenn die Testsieger nicht länger halten als die Billigpellen.

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #69
    Full Bore USA wird in Korea hergestellt. Nicht nur, dass die etwa 20 Jahre hinterherhinken. Darüber hinaus sind die Gummimischungen für die andere Straßenbeschaffenheit der USA hergestellt.

    Falls es noch immer nicht 'rum ist: In den USA "arbeiten" nicht mehr so viele mit Händen. Statt dessen managed man die Werkhallen in Asien. D.h. man hat sich was die Güterherstellung angeht fast komplett von (vermeintlich) preiswerter asiatischer Arbeitsleistung abhängig gemacht.

    Viele der Produkte aus dieser Ecke sind technisch von alten Euro-Produkten abgekupfert, und nicht selten sogar auf den selben steinalten Anlagen hergestellt.

    Es gibt in den auch keine Reifentests.

    Mit diesen Reifen sparen zu wollen ist dumm. Lieber einer guten, vertrauenswürdigen Reifen der letzten Generation von einem der namenhaften Hersteller kaufen. Damit erhält man nicht nur einen ungleich besseren Reifen, sondern unterstützt auch die soliden Hersteller mit langer Erfahrung und Bemühungen in R & D. Damit schließe ich mich zu 100 % der abschließenden Bemerkung in MOTORRAD 13-2011 an.

  10. Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    306

    Standard

    #70
    @ Peter

    Das stimmt ja (fast) alles, was du schreibst.

    Aber muss ein neuer Reifen unbedingt nur deshalb schlechter sein, weil er nicht aus D kommt und in der Hochglanzbibel „Motorrad“ noch keinen Test gewonnen hat.
    Ich les das Blatt auch und zweifel auch nicht grundsätzlich alles an was die schreiben. Das Evangelium aber ist das Blatt nicht für mich.

    Nur mal EIN Beispiel – und auch nur laut gedacht:

    Lexus - Mercedes

    Die „Anleihen“ aus Fernost ans deutsche Modell sind doch offenkundig. Und klar ist auch meinem Dafürhalten nach ein Lexus eben kein Mercedes. Aber ist er deshalb so viel schlechter, dass man ihn nicht kaufen darf? Klar wird der Mercedes hier in D über den Klee gelobt. Irgendwo erwarte ich das auch so als Deutscher.

    Und mit meiner Annahme, dass ein deutscher Reifen – etabliert und favorisiert – in nem Vergleichstest „schlechtere Karten“ hat bin ich doch nicht wirklich weit hinterm Mond.

    Thema Straßen in USA (für die der Full Bore wohl entwickelt wurde)

    Wenn ich mir unsere Straßen hier im jetzigen Zustand mal betrachte (und das wird sich so schnell nicht ändern) zieht da wohl eher ein anderes begrenzendes Moment als das der Glaubwürdigkeit ausländischer und unbekannter Hersteller. Viel schlechter als bei uns werden die Straßen in Korea, USA oder sonst wo nicht sein. Weder was Rauheit, Löchrigkeit noch Gleichmäßigkeit angeht.

    Art der Herstellung:

    Es gab Zeiten da schwor man auf die Handarbeit, dann war wiederum Hochtechnisierung aus Gründen der Reproduzierbarkeit angesagt. Bei Heidenau wird wiederum viel von Hand gefertigt. Die Hände heute und vor 20 Jahren haben sich nicht geändert. Und vor 20 Jahre sind wir auch schon (schnell) Motorrad gefahren.
    Es geht doch darum, inwieweit ich meinen Fahrstil meinem Können und meinem Moped anpasse.
    Und mal ehrlich - wir sprechen hier über ne Enduro - zumindest der Bezeichnung nach und nicht über ne FZRXYZ mir mehr als 150PS und Geschwindigkeiten jenseits der 250 bzw. nem Reifen für die Rennstrecke.
    Wenn ich versuche, nen Bulldog auf dem Nürburgring zu Höchstleistung zu fordern, werden die Reifen sicher nicht der einzige begrenzende Faktor sein.

    Zonko fragte im Eingangsposting, ob jemand was über den Reifen zu berichten weis.
    Nun – ich kann. Wie bereits gesagt: Ich bin mehr als zufrieden. Um die Kohle ging´s mir dabei nicht. Ich wollte wieder einen Reifen im Stile des K60. Die Probleme in dem Zusammenhang sind bekannt.
    Karoo und TKC waren aus schlechter Erfahrung heraus keine Option. Selbst Mitas zog ich in Betracht. Das scheiterte ebenfalls an der Verfügbarkeit. Reine Straßenreifen sind für mich keine Option.


    Versuch macht kluch.


    Wenn ich mir zurückliegende Rezensionen hier im Forum ansehe, lese ich über miserables Nässeverhalten, abgerissene Profilblöcke etc. auch bei den uns so teuren deutschen bzw. EU-Fabrikaten.

    Meine Hoffnung ist, dass mich der FullBore nicht ins Gehölz zwingt und ich Schaden nehme.
    Wenn doch, waren aber eher Selbstüberschätzung oder ne Ölspur der Grund - bin auch kein Rossi.


 
Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 24" Arcer P241WD Full-HD TFT-5m
    Von findis im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 09:53
  2. Suche Erfahrungen zum Big Bore Kit 1070ccm
    Von Peter Becker im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 16:12
  3. MIVV SUONO Full Titanium 2008-2009
    Von thejoker88 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 22:44
  4. Wüstengelbe R 1200 GS mod 2007 Full Option !
    Von BIGBOUTCHER im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 18:33
  5. Garmin Travel Guide Full Europe
    Von Schulzi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 20:51