Seite 9 von 12 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 112

Full Bore USA

Erstellt von zonko, 17.03.2011, 14:04 Uhr · 111 Antworten · 18.346 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    306

    Standard

    #81
    Ich halt mich da raus

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #82
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen
    Schön dass Leute immer wieder Äpfel mit Birnen vergleichen.
    Schon mal genauer auf das Prifil geschaut?

    Den Test machen wir jetzt nochmal Bremsen aus Tempo 60 auf einer durchnässten Wiese! Wer gewinnt denn da wohl?

    Gruß

    Gerhard
    Die Nutzer dieser Reifen fahren also überwiegend o. hauptsächlich auf nassen Wiesen?
    MOTORRAD weist realistischerweise darauf hin, wo die Reiseenduros wohl am allermeisten bewegt werden, nämlich Landstraßen. Und daran richtet sich auch der Test aus.

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #83
    Also wer sich im Zweiradbereich etwas mit Fahrphysik beschäftigt, sich Kreisel-
    zentrifugal- und Fliehkräfte reinzieht, sich etwas mit Reibwerten, Grenzwerten,
    Grenzbereichen, Sicherheitsreserven und Notsituation und daraus resultierenden Maximalbelastungen und Haftgrenzen beschäftigt wird ganz
    schnell erkennen, das das gesundheitliche Wohl von uns Fahrern und das
    Materielle Ganzbleiben unseres Untersatzes von ein paar wenigen Quadrat-
    zentimetern Auflagefläche abhängt.

    Soll und kann ja jeder Erwachsene für sich frei entscheiden was er käuft,
    fährt oder montiert. Ich für mich werde nur erstklassige Markenreifen
    kaufen und fahren. Wenn ich die paar Euro für transparentes_Fahrgefühl nicht
    mehr übrig habe dann werd ich das Hobby aufgeben.

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #84
    Ist das fair andere mit "Marken-Blindheit" zu verbrämen? Ist das ein Argument?

    Wer nicht gegen Fakten immun ist dem empfehle ich dringend die Lektüre des Billig-Reifen Tests. Das MOTORRAD diese Produkte bisher bei den Tests nicht berücksichtigt hat sollten die Hersteller als eine Art Rücksichtnahme verstehen. Ebenso, dass dort noch ein 'ausreichend' drunter steht. Denn manche der negativen Eigenschaften sind eigentlich klare K.O. Kriterien. Z.B. die erwähnten Nassbremswege, so etwas ist heute nicht vetretbar.

    Ich jedenfalls bin denen für die diesmal wirklich großartige Aufklärungsarbeit dankbar. Bremswege von über 70 m habe ich das letzte Mal in den 70-ern gesehen, und daran waren wahrscheinlich die Reifen damals nur zu einem Teil beteiligt. Ich hatte keine Ahnung, dass der Unterschied zu den größeren Herstellern derartig groß ist.

    Last but not least: Ich hatte selber mal einen Billigreifen auf meinem vorherigem Motorrad DL1000, spielt jetzt keine Rolle welche Marke. Mein Erlebnisse bzgl. der "Fahrqualität" decken sich mit den MOTORRAD Erlebnissen. Was aber schlimmer ist: Zweimal habe ich mich hingelegt. Beide Male war ich absolut baff, warum ich mich in diesen Situationen lang gemacht habe, auf einer Strecke zur Arbeit die ich seit Jahren jeden Tag fuhr. Nach dem zweiten Mal war 100 % klar woran es lag. Justieren der Fahrweise? Mein persönliches Fazit: Wer sowas akzeptieren kann der braucht ganz sicher keine DL1000.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #85
    Grundsätzlich habt ihr Recht, was mich an diesem Billigreifentest bischen gestört hat, war bei Heidenau die Auswahl des Reifens.....man nimmt einen in die Jahre gekommenen Straßenreifen K 68 (für deutlich leichtere Mopeds entwickelt) und haut den, weil die Dimension paßt, auf die GS.
    Warum nimmt man nicht den Heidenau K 76? Der ist relativ neu von der Entwicklung her und von Heidenau explizit für schwere Reiseenduros, als Straßenenduroreifen entwickelt worden.
    Das wäre deutlich aussagekräftiger gewesen.

  6. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #86
    @AmperTiger ... full ak

    @all Ich glaube nicht, dass man das Fehlen einzelner Reifen oder das bewusste Weglassen von neueren Konstruktionen als Rücksichtnahme der Presse verstehen sollte.Zumal ja als Lösung aufgezeigt wurde sich lieber an ALTE Konstruktionen großer Namen zu halten....

    Warum hat man die denn dann nicht antreten lasssen ?

    @peter_k

    Ich halte das nicht für Aufklärung . Die Wahl der Fakten ist die Kunst ein Produkt zu steuern.

    Ich biete dir weiterhin an 2 Reifensätze zu fahren.Einmal "No-name" einmal "major brand"... ohne das du weißt was du fährst .Danach reden wir noch einmal über das Thema "Markenvertrauen bzw. -blindheit".

    Meine 2 "schweren" Stürze passierten auf Metzeler. Ich wäre NIE auf die Idee gekommen die Schuld beim Reifen zu suchen. Ich habe an anderer Stelle ein Erlebnis mit einem Avon auf einem Supersportler geschildert. Ich muss zugeben , dass mein zweiter Gedanke war " gut , dass ich mich nicht gelegt habe".So wusste ich nicht was ich montiert hatte und konnte befreit fahren.
    Ein großer Name auf einer Reifenflanke ist in Deutschland eine Art psysikalischer Vorsprung.

    Vor diesem Hintergrund sollte man die Tester nicht wissen lassen WAS sie fahren sondern Reifen objektiv beurteilen lassen aufgrund der Tatsache was sie fühlen ...
    ( So ein Gespräch hatte ich neulich mit einem Redakteur einer Zeitschrift)

    Dann kann man auch ohne Angst voll in die Bremse steigen ohne zu denken " Mist , das ist ein No-name-Produkt".

  7. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #87
    Gemessene Bremswege sind bei gleichen Moppeds, gleichen Straßenbedingungen und gleichen Fahrern durchaus objektive Fakten.

    Vorallem wenn einem beim Billig-Pneu dann 5 Meter fehlen um vor dem Einschlag zum stehen zu kommen. So ein Argument reicht mir schon völlig
    aus um die Dinger in ihren Kautschukbäumen zu belassen.

  8. Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    306

    Standard

    #88
    Jetzt hatte ich mir so ein schönes Posting zusammengebastelt – durch das von Dan2511 ist aber das Meiste ohnehin gesagt was auch mir so durch den Kopf ging.
    Dasselbe nochmal schreiben verleiht meiner Ansicht ja nicht mehr Gewicht.

    Eins liegt mir aber – ausschließlich mein Posting betreffend – doch am Herzen:

    Welchen Teil von „Ausschlaggebend für den meinen Kauf war nicht der Preis“ habt ihr nicht verstanden.
    Diese Aussage wird hier nämlich immer wieder angeführt. Bei unseren Mopeds kommt ja auch keiner auf die Idee zu sagen "mann - so teuer wie die sind, darf das oder jenes aber nicht passieren".
    Ist ja wie bei der Inquisition hier.


    Aber da ja euer Herz dran zu hängen scheint, konzentriert euch weiter auf das Preisargument.

    Zumindest zu meinen positiven Eindrücken (OK - ich bin ja auch wirklich keine Referenz) hab ich jetzt noch gar nix gehört.


    Als Dose fahr ich nen Weiß-Blauen, X-Modell. Die Reifenwahl obliegt meiner Firma. Da verlässt man sich auf die Markenprodukte. In meinem Fall ist es ein Michelin mit „hervorragenden Regeneigenschaften“, so der Test des ADAC.
    Wenn die Straße nass ist und ich ne Steigung an der Autobahnauffahrt hochfahre, muss ich das so langsam machen, dass von hinten die Polos Lichthupe geben.

    Grund: Die Kiste schiebt dermaßen über die Vorderräder, dass mehr eben rein physikalisch nicht geht.

    Und das ist alles, was ich dazu wissen muss.


    Um es mit Atze Schröders Worten zu beschreiben: „Straße nass – Fuß vom Gas. Straße trocken – drauf den Socken.“


    Nicht viel anders ist beim Moped.
    Es wird mir doch keiner erzählen wollen, dass ein Stollenreifen wie der Karoo im Trockenen ebenso gut bzw. grenzwertig in Kurven zu bewegen ist wie ein Straßenreifen mir dafür geeignetem Profil?!?
    Der FullBore ist im Trockenen meiner Meinung nach viel besser durch Kurver zu bewegen als der Karoo oder ein TKC80.
    "Da sollten wir die am besten gelich verbieten. Was ist, wenn ich in der Kurve abschmiere und mich ein LKW überrollt?"
    Dann haben eben auch ein paar Meter gefehlt - oder Grad oder was immer. HUMBUG!


    Wissen muss man es.


    Dass die beim Motorradtest gelogen haben, will ich ja nicht unterstellen. Und auch wenn die Vergleichsmodalitäten vielleicht nicht ideal und günstig gewählt waren, weiß ich jetzt: „Bei Regen mit dem Full Bore aufpassen“. Und ob der Bremsweg jetzt 50% oder vielleicht nur 25% länger war?


    ICH muss es einkalkulieren.


    Wenn ich hier und auch in anderen Foren von „Abflügen in die Walachei“ lese, waren immer zu hohe Geschwindigkeit, Fahrfehler, die anderen oder sonst noch was daran schuld. Ich konnte nicht einen Bericht finden wo es hieß: „Der Reifen war schuld“!
    Was ich lesen konnte war:
    “Ein Karoo eiert bei höheren Geschwindigkeiten wie ein Kuhschwanz“ – Fahr langsamer mit dem Ding.
    „Der XY braucht sehr lange bis er warm ist – mich hat es geschmissen“ – Fahr ihn länger warm.
    Der K60 hält die Luft nicht – musste ihn zurückschicken“ – Dann kauf was anderes.

    Der Reifen hat ne Zulassung. Von der Bundesprüfstelle, vom TÜV.
    Ich glorifizier das Ding ja nicht. Mag sein, dass er Defizite hat – diese zu erkennen und umsetzen ist meine Aufgabe.
    Motorradfahren ist gefährlich und Risiken minimieren ist ne gute Sache. Aber nen Teuren deutschen Reifen kaufen und denken „Alles wird gut“ ne andere.
    Ich hab langsam den Eindruck, dass hier viele grundsätzlich dafür sind, dass sie lieber dagegen sind .

    Das Ding hat 2 Fehler.
    1. Die Testergebnisse
    2. Der vermeintlich günstige Preis

    Unser (aller) Fehler ist, dass wir Verantwortung grundsätzlich gerne auf das Konto anderer schreiben. Je mehr Sicherheitsgimmicks ein Vehikel hat –egal ob Moped oder Auto - desto sicherer fühl ich mich und steck die Grenzen höher.
    Mehr isses nicht

  9. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #89
    Zitat Zitat von Harry_mhm Beitrag anzeigen
    ...................

    Zumindest zu meinen positiven Eindrücken (OK - ich bin ja auch wirklich keine Referenz) hab ich jetzt noch gar nix gehört.............

    Wenn Du das selber so einschätzt das Du keine Referenz bist was das
    Beurteilen von Reifenperformance angeht dann muss Deine Einschätzung
    ja hier auch nicht stimmen. Dann dürfen wir also weiterhin anderer Meinung sein ?


    Dann haben eben auch ein paar Meter gefehlt - oder Grad oder was immer. HUMBUG!


    Wissen muss man es.


    Dass die beim Motorradtest gelogen haben, will ich ja nicht unterstellen. Und auch wenn die Vergleichsmodalitäten vielleicht nicht ideal und günstig gewählt waren, weiß ich jetzt: „Bei Regen mit dem Full Bore aufpassen“. Und ob der Bremsweg jetzt 50% oder vielleicht nur 25% länger war?


    ICH muss es einkalkulieren.

    FALSCH ! Und genau hier machst du einen nicht ganz unerheblichen
    und vielleicht lebenswichtigen Denkfehler !
    Wenn ich negative Eigenschaften bei einem Reifen erkenne muss ich diese
    in mein Fahrverhalten und Handeln einkalkulieren. Geb ich Dir Recht.
    Aber wenn ich unverschuldet oder plötzlich in eine gefährliche Situation
    komme und instinktiv handeln muss, meistens eine Vollbremsung, und mir
    dabei aufgrund des Reifenaufbaus, der Gummimischung, des Profils, etc.etc.
    die entscheidenden Meter Bremsweg fehlen dann ist eindeutig DIESER BILLIGE
    REIFEN dran schuld. Scheißegal wieviele Vorurteile ich habe oder Markenbrillen ich aufhabe. DIESES DING TAUGT NIX. Beim Rumeiern und
    vor der Eisdiele fällt das nicht auf. Aber bei dem EINEN MAL wo´s drauf
    ankommt, vielleicht nie, vielleicht nur alle 5000 gefahrenen Kilometer.
    Das eine Mal reicht aber völlig.
    Ist genau wie: "Die Reifen waren bei mir 100 mal immer fest. Bis auf den
    einen, der sich mal gelockert hat"..........

    Meiner Meinung nach hast DU eher die Markenbrille auf und Du eher die
    Anti-Einstellung hier.

    Aber was weiß ich schon ..........

    Ich will Dir nix böses, also bleib locker.

  10. Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    306

    Standard

    #90
    Jetzt wo du es so schön in rot geschrieben hast, sollte ich es ja eigentlich kapiert haben.
    Und wenn die da oben das mit den Risiken beim Rauchen auch mal explizit sagen oder rot schreiben, werden es alle Raucher auch sicher einsehen. (Pedanteriemodus OFF)
    Lass stecken!

    Gruß (ohne Groll)
    Harry


 
Seite 9 von 12 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 24" Arcer P241WD Full-HD TFT-5m
    Von findis im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 09:53
  2. Suche Erfahrungen zum Big Bore Kit 1070ccm
    Von Peter Becker im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 16:12
  3. MIVV SUONO Full Titanium 2008-2009
    Von thejoker88 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 22:44
  4. Wüstengelbe R 1200 GS mod 2007 Full Option !
    Von BIGBOUTCHER im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 18:33
  5. Garmin Travel Guide Full Europe
    Von Schulzi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 20:51