Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Geräuscheentwicklung mit Karoo? Erfahrungen gesucht.

Erstellt von Bergführer, 28.05.2010, 15:35 Uhr · 15 Antworten · 1.988 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    61

    Cool Geräuscheentwicklung mit Karoo? Erfahrungen gesucht.

    #1
    Servus beinand,

    hab mir vor 400km Metzler Karoo vorn und hinten aufgezogen um damit auf den Isländischen Hochlandpisten gut aufgehoben zu sein.

    Bin nun aber ziemlich entsetzt über die enorme Geräuschentwicklung. Ich habe sowas noch nie erlebt (meine DRZ 400 oder KTMs mit den gröbsten Stollen waren nicht so laut). Ich frag mich ob das am deutlch höheren Gewicht meiner 1100-er GS liegt, oder ob der Sound nicht auch andere Ursachen haben könnte, so zwischen 100km/h und 130 km/h tun mir richtig die Ohren weh, so laut pfeift´s. Bei 150 km/h ist es wieder etwas leiser aber immer noch sehr störend.

    Das Mopped hat erst 30Tkm auf der Uhr, es wurden aber zeitgleich mit dem Reifenwechsel die Sinterkupplung von TT und der 41l Tank eingebaut und der große Dichtring im Endantrieb gewechselt. So dass ich die Geräuschkulisse nicht eindeutig mit dem Reifenwechsel in Verbindung bringen kann. Mit was anderem allerdings auch nicht...

    Wirklich große Unterschiede in der Geräuschentwicklung bei unterschiedlichen Schräglagen kann ich auch nicht erkennen. Nur beim Beschleunigen ist es nochmal deutlich lauter als beim so dahin rollen (auch wenn ausgekuppelt).

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist der Karoo wirklich so nervig auf der Kuh? Was könnte sonst die Ursache sein? Ist ja sonst nix auffällig (Hinterradantrieb wird normal warm, nix undicht, Kraftübertragung funktioniert normal....)

    Wie Pannenanfällig ist der Karoo in steinigem Gelände?
    Welcher Luftdruck hat sich auf Schotter und Geländestrecken im 2 Personenbetrieb mit Gepäck bewährt?

    Würd mich über Feedback freuen

    Danke und Grüße

    Christian

  2. Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    87

    Standard

    #2
    Sers,

    Du meinst den Karoo nicht Karoo T?
    Bei der 400er wirst auch keinen 150er gefahren haben, und bei den orangenen ist Auspuff lauter als der Reifen Bist jetzt halt ein bisserl verweichlicht auf der Kuh (duck und weg)

    Die Geschwindigkeit macht das heulen nicht die Beschleunigung.
    Scharfe Steine etc. mag der Karro nicht, ich habe keine Probleme da ich in bei KTM und 650 Dakar eh die dicken Schläuche fahre Luftdruck absenken braucht´s bei den Breitreifen (110+150) eh nicht und der Felge hilfts auch. Solo fahr ich die Dinger immer um die 2 bar, da kannst auch mal über einen Stein, zu zweit mit Gepäck willst ja wohl nicht Stundenlang durch tiefen Matsch. Und denk dran der Karoo hält nicht lange, so sieht meiner nach 1200 km Straße rumrollen aus.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc_2508.jpg  

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #3
    Hi
    Wenn die Stollen des Karoo in hartem, steinigem Gelände zum Einsatz kommen, reissen sie auch mal ab. Der Reifen ist mit Gewicht und Drehmoment der Grossenduros überfordert.
    Krach macht er wirklich gnadenlos
    Dann gibt's den KarooT der dem TKC80 verblüffend gleicht. Allerdings hält er wesentlich weniger lang als sein Pendant von Conti
    gerd

  4. Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    61

    Standard

    #4
    Ohje, ich hab extra nicht den Karoo T genommen weil ich dachte im LavaSand sind die groben Stollen besser. Aber Steine gibt´s natürlich auch jede Menge.
    Ich hoffe der Socken macht die 3.000 km (eher mehr) in Island mit (Anreise geht zum Glück nicht auf eigener Achse, bin ja "a bisserl verweichlicht"). Fur den Desert war ich wohl zu geizig. Den Karoo hatte ich vorher noch nie, ist mal ein Versuch. Der TKC80 war mir zu wenig profiliert, die Stollen vom Karoo sind ja fast doppelt so lang. Nen MT21 gibt´s ja leider für die GS nicht wär auch ein guter Allrounder.
    Was nun, muß doch noch schnelle ein Desert her? Der ist halt auf der Straße lebensgefährlich, vor allem bei Nässe.

    Vielleicht hat ja noch jemand eine zündende Idee, danke erstmal für die Hinweise.

    Grüße
    Christian

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #5
    Hi
    Der MT21 wäre für die schweren Karren genauso ungeeignet
    gerd

  6. Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    87

    Standard

    #6
    Also auf der LC8 ADV werden die MT 21 gerne gefahren.

    Antwort eines LC8 Kollegen da ich den Karoo Vorderreifen nicht kannte:
    ich habe den eindruck das der Vorderreifen genauso oder weniger Kilometer macht als der hintere Desert -in Island war er jedenfalls nach 4000 am totalen ende und hinten war noch was ...
    Denen hat allerdings der Desert hi bei Wasserdurchfahrten nicht so gut gefallen (kalt und nass halt) ansonsten finde ich den Desert hinten fahrbar, vorne bei Nässe nur wenn`s sein muss.

  7. Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    61

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Der MT21 wäre für die schweren Karren genauso ungeeignet
    gerd
    Klar, das meine ich gern, der ist ja auf der LC4 schon an der Grenze. Aber mit der DRZ fahre ich damit gerne das ganze Jahr über rum, egal ob auf die Alm oder zum See südl. von Tembaine. Bei Wüsten-Ralleys ist der aber auch bei mir als Amateur nach dem zweiten Tag weg, da muß der Desert her.
    Wenn der nur nicht so teuer wäre...

    Grüße
    Christian

  8. Registriert seit
    22.02.2008
    Beiträge
    87

    Standard

    #8
    ..See südl. von Tembaine...


    Ungefähr in diese Richtung
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 2.jpg  

  9. Registriert seit
    10.08.2009
    Beiträge
    61

    Reden Feedback nach der Island Tour....

    #9
    Zitat Zitat von Bergführer Beitrag anzeigen
    ... ich dachte im LavaSand sind die groben Stollen besser. Aber Steine gibt´s natürlich auch jede Menge.
    Ich hoffe der Socken macht die 3.000 km (eher mehr) in Island mit (Anreise geht zum Glück nicht auf eigener Achse, bin ja "a bisserl verweichlicht"). ........
    Servus Gemeinde,

    wir sind von unserer Island-Tour retour und können nun mit eigenen Erfahrungen dienen:

    Setup:
    R1100GS, Serienfahrwerk, Metzler Karoo vo. u. hi., Touratech Sinterkupplung, Lufteinlaß mittels Alu-Flexrohr neben den Tacho hinter Scheibe verlegt, Hinterachsbelüftung mittels Schauch unter Sitzbank, 41l. Tank, Zega Boxen + 3 fette Ortliebsäcke (Zelt, warme Schlafsäcke, Kochzeug, Verpflegung für 1 Woche und warme Klamotten mußten dabei sein), 2 Personen

    Fazit:
    - der Karoo ist auf der Straße sehr schwammig (auch ohne Gepäck, und ist auch nicht durch Luftdruckänderung zu verbessern)
    - außerdem viel viel zu laut (es gibt auf manchen Autobahnen Fahrbahnbegrenzungen die laut pfeifen wenn man drüber fährt, genauso hört sich der Karoo auf der GS an und zwar unabhängig von der Profilstärke oder dem Luftdruck, der Terror geht ab 60 km/h los und wird erst ab 130 km/h besser was dann bei unserem Setup mit dem Karoo eher lebensgefährlich wird)
    - Fahrverhalten auf Schotterpisten und im Sand war perfekt, besser als ich das von meiner alten G/S PD mit dem TKC in Erinnerung habe
    - nach ca. 3.000km Asphalt und 1.500 km Schotter war Ende Gelände (Glatze hinten und vorne), hatte ich auch so erwartet und hat für die Tour gereicht, wobei die 50% Verschleiß schon nach 1.500 km vorlagen, zwischendurch hatte ich mir deswegen dann schon mal Sorgen gemacht
    - Den Karoo kaufe ich nicht mehr, obwohl mir Profil und Härte für den Einsatzzweck sehr gut gefallen haben, stört mich der Krach zu sehr. In kalten und nassen Gegenden nehme in in Zukunft den TKC, und wenn nicht mit nassem Asphalt zu rechnen ist den Desert (der hält am längsten, ist Pannenunanfällig und das Profil ist in schwierigem Gelände wie Sand oder Schlamm ideal) Leider ist der Desert auf nassem Asphalt ne Katastrophe und wenn´s noch schmierig wird gar lebensgefährlich.

    - War ja nach 14 Jahren (und nach meiner R800 G/S PD) wieder die erste Tour mit einer GS (dazwischen jede Menge Sand Steine und Rallyes in Afrika mit LC4s und meiner DRZ) und ich bin nach anfänglicher Skepsis dem fetten Dickschiff gegenüber sehr begeistert von dem Teil. Für Reisen, auch mit viel Gepäck, ist man auch auf Pisten mit einem guten Gefühl und flott unterwegs. Wir sind über 1.500 km im Hochland unterwegs gewesen (Straße 35, F26, Askia und jede Menge Querverbindungen) und hatten an keiner Stelle mit Gelände zu tun das wir mit unserem Setup nicht gut meistern konnten. OK, ich hab recht viel Übung im Gelände und bei Rallyes in Afrika, dass sollten potentielle Nachahmer im Hinterkopf haben, wir haben einige Motorradfahrer (auch KTM Fahrer die Solo unterwegs waren) getroffen, die mit fahrtechnischen Schwierigkeiten auf für uns entspannt zu fahrenden Strecken, umgedreht haben (im Sand, haha ).
    - Der Paralever funktioniert wirklich überzeugend, ich bin begeistert
    - Unser "Luft-Schnorchel" hat sich bei Wasserdurchfahrten top bewährt, bei manchen Furten stand das Wasser bis zum Tank --> ergo 100% Wasserkühlung :-)
    - der Spritverbrauch war mit 6-7l für mein Empfinden deutlich zu hoch, wir sind ja immer gemütlich dahin gerollt und waren selten schneller als 100 km/h, meine alte 800er wäre da mit 5,x l unterwegs gewesen. Vielleicht finde ich noch einen Weg das zu verbessern. Der "Luftrüssel" alleine kanns nicht gewesen sein, die Drehzahlen waren ja selten über 3.500 rpm
    - das Serienfahrwerk ist bei unserem Setup total überfordert, die Federn sind einfach zu schwach. Das hat teilweise die Reisegeschwindigkeit und die Souveränität deutlich eingeschränkt. Da müssen wir uns für die nächste Tour etwas einfallen lassen. Weiß jemand ob es stärkere Federn für die Federbeine gibt?

    Soweit so gut, Vielen Dank an alle die mich vor der Tour mit Tipps versorgt haben.

    Beste Grüße
    Christian

  10. Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    205

    Standard Wilbers

    #10
    Hi,

    Wilbers baut dir alles, würde aber dann direkt komplett neue nehmen.

    Viel Spass noch

    Stefan


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. X-Bionic Erfahrungen gesucht
    Von Pouakai im Forum Bekleidung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.08.2014, 10:16
  2. Haltbarkeit Metzeler Karoo + Karoo (T)
    Von TomTom-Biker im Forum Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 22:28
  3. Reifenreparatur-Set Erfahrungen gesucht
    Von Mister Wu im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 23:17
  4. Karoo, Karoo 2 oder T, na wie jetzt???
    Von Maui im Forum Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 15:37
  5. Lenkerverlegung bei der GS - Erfahrungen gesucht
    Von onkel im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 19:32