Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

GS LC: Reifen nur von einem Hersteller zulässig

Erstellt von Olmimoe, 31.05.2016, 20:33 Uhr · 28 Antworten · 2.591 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    Das einzige was wirklich einfacher geworden ist, daß unabhängig von der Fahrzeugherstellerangabe, vom Reifenhersteller in den Freigaben zB auch andere Reifengrößen freigegeben werden können.
    Das ist falsch! Ein Reifenhersteller kann nicht per "Freigabe" eine andere Reifengröße zulassen. Da muss ich mich korrigieren, ganz falsch isses nicht

    Es gibt da eine Ausnahme bei alten Motorrädern und uralten Reifen, falls es die Pellen in der Größe nicht mehr gibt, aber so einfach ist das auch nicht.

    In einem gebe ich Dir aber Recht, die Bestimmungen sind nicht besser und vor allem nicht begreifbarer geworden.

  2. Registriert seit
    19.04.2016
    Beiträge
    27

    Standard

    #12
    Also, in der EG Bescheinigung steht: "Reifenpaar. nur von einem Herst. zul."
    Die Frage ist hier: Kann man das auf Metzeler und Pirelli anwenden?

    Ich sage nein. Für mich bleibt entscheidend, was auf den Reifen steht und nicht, ob die beiden Firmen einen Zusammenschluß haben.

    Also Klartext: @Olmimoe
    Metzeler stellt Metzeler-Reifen her, Pirelli stellt Pirelli-Reifen her.
    Es sind 2 Hersteller die unter einem Dach firmieren, aber ihre eigenen Fabrikate herstellen. Kombination nicht zulässig.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #13
    ...

  4. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Das ist falsch! Ein Reifenhersteller kann nicht per "Freigabe" eine andere Reifengröße zulassen.
    Es gibt da eine Ausnahme bei alten Motorrädern und uralten Reifen, falls es die Pellen in der Größe nicht mehr gibt, aber so einfach ist das auch nicht.
    Geht ganz einfach und hier, weil ich von den Dingern mehrere habe ein Beispiel. Herstellervorgabe ist da 150/60 18.

    Ob ein Fahrzeug jetzt alt oder nicht alt ist, spielt überhaupt keine Rolle. Es geht nur darum, daß grundsätzlich mittlerweile den Reifenherstellern im Rahmen der Freigaben ermöglicht wurde, für, von der Herstellervorgabe abweichende Reifengrößen, dann Typgenehmigungen zu erstellen..

  5. Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    59

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Das ist falsch! Ein Reifenhersteller kann nicht per "Freigabe" eine andere Reifengröße zulassen.

    Es gibt da eine Ausnahme bei alten Motorrädern und uralten Reifen, falls es die Pellen in der Größe nicht mehr gibt, aber so einfach ist das auch nicht.

    In einem gebe ich Dir aber Recht, die Bestimmungen sind nicht besser und vor allem nicht begreifbarer geworden.

    Sehr geehrter Herr Hansemann,

    hier liegen Sie leider falsch, was zugegeben nicht oft vorkommt.

    Inhaber einer EU-ABE, hier z.B eine Reifenhersteller, darf auf eigenes Risiko / Haftung, auch andere Reifengrössen freigeben, wenn sich diese im Bereich der Abrolltoleranz bewegen und somit nicht auf die Abgaswerte Einfluss haben.

    Einzig der TÜV Nord weigert sich hier ständig (ohne Rechtgrundlage und bereits mit 2 Abmahnungen) diese abweichenden und durch Freigaben/Reifenempfehlungen der Reifenbauers dokumentierten Abweichungen anzuerkennen und verweigert teilweise die TÜV Plakette.....Dekra im Norden sieht dies nicht so und erteilt TÜV.

    Grüsse
    Bodo

  6. Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    59

    Standard

    #16
    Die Begründung dafür ist auch einfach...
    Aufgrund des Spielraumes der Breite/Querschnitt kann beim Reifenbauer 1 ein 190-50-17 beim Reifenbauer 2 schon ein 190-55-17 sein. Von daher obliegt es dem Reifenhersteller sich in dieser Toleranz zu bewegen und seine Reifen dann den entsprechenden Normgrössen zuzuordnen.

    LG
    Bodo

    Insider...ein 180-55-17 TKC 80 bleibt auch auf einer XR-Felge ein 180er und wird kein 190-55er.......

  7. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #17
    Deswegen wurde diese Größe von einem amtlich anerkannten Sachverständigen geprüft und zugelassen.

    Noch ein Insider:
    Stollen fliegen nicht.

  8. Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    59

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Noch ein Insider:
    Stollen fliegen nicht.
    use this
    gas-hansemann.png

  9. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #19
    Nach vielfältigem berechtigten Gemaule hab ich noch mal gaaaanz genau nachgekuckt und muss gestehen, diesmal hab ich daneben gelegen. Ich habe da zwei Sachen durcheinander gebracht und miteinander verwechselt.

    Zum Einen den Rechtsgrund, womit die Reifenhersteller das doch können, ein Schreiben des Bundesverkehrsministeriums von 2008 in dem zu dem Freigaben Stellung genommen wird, hier der entsprechende Auszug:

    4. Eine Reifenbindung für die Serienbereifung ist gegeben, zusätzlich will der Fahrzeughalter bei sonst
    serienmäßigem Fahrzeugzustand auf eine andere für die Serienfelge zulässige Reifendimension umrüsten:
    Für die Umrüstung muss vom Reifenhersteller eine Unbedenklichkeitbescheinigung vorliegen. Sie muss
    mit den übrigen Fahrzeugpapieren mitgeführt werden. Eine Änderungsabnahme oder Eintragung der geänderten
    Dimension in die Fahrzeugpapiere ist nicht erforderlich. Die Änderung darf nicht beanstandet
    werden.

    Zum Anderen eine Regelung, wenn die eingetragene Reifengröße nicht mehr erhältlich ist (und das ist tatsächlich hauptsächlich bei alten Möhren der Fall)

    Hätte ich geschwiegen, ich wäre ein Weiser geblieben ...

    Nun ja ist ja nix passiert und die richtige Quelle für die Regel jetztt auch bekannt, ohne dass man nach Begründungen suchen oder mit Stollen schmeißen muss!

  10. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #20
    Is ja schon gut, Du hast jetzt genug Abbitte geleistet.
    Ich haue auch mal daneben und ansonsten, Bodos Aussagen sind eigentlich verläßlich, nicht zuletzt weil er halt beruflich damit zu tun hat.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS LC Reifen in Brandenburg MeckPom
    Von Christian S im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.07.2014, 09:00
  2. Allgemeine Fragen von einem Neuling im GS-Forum,
    Von SG_R_1100_GS im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 18:00
  3. Ein paar Fragen zur GS 1200 von einem (noch) Fremdfabrikatfahrer
    Von Ken955i im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 12:24
  4. Servus von einem Nicht-GS'ler
    Von Weirdo im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.12.2010, 17:36
  5. Brauche Hilfe von einem Photoshoppler für 1200 GS Logo
    Von R1200GS_Rider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 11:40