Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Haltbarkeit TKC 80 in Afrika

Erstellt von tgmaxx, 23.03.2010, 12:26 Uhr · 19 Antworten · 3.910 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    11

    Standard Haltbarkeit TKC 80 in Afrika

    #1
    Hallo allerseits,

    ich möchte diese Woche für ein halbes Jahr Richtung Afrika aufbrechen mit meiner 1200er GS Adventure.

    Ich plane mit meinen originalen Bridgestone Reifen (haben aktuell 14000km runter, sind aber noch in sehr gutem Zustand) bis mindestens Spanien (bzw. soweit es eben geht) runter zu fahren und mir entweder in Spanien oder Marokko die TKC80 drauf zu ziehen, evlt. auch nur auf das Hinterrad (dann also vorne mit dem Bridgestone, hinten mit dem TKC80). Meine Frage: hat jemand von euch Erfahrung, mit welcher Lebensdauer des Reifens ich in Afrika rechnen kann? Wird er die 10-12k Kilometer bis Namibia/SA aushalten?

    Ich plane, hauptsächlich (soweit vorhanden) geteerte Pisten zu fahren, hin und wieder auchmal eine ungeteerte (roter Sand). Auf jeden Fall möchte ich keine Offroad-Wüstenfahrten unternehmen.

    Well, die Frage ist etwas unspezifisch, aber vielleicht kann mir jemand ja seine Erfahrungen mit dem TKC80 in diesem Terrain mitteilen.

    Vielen Dank & LG aus Berlin,
    René.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #2
    Griaß di Rene
    ich hab zwar (noch keine) Afrikaerfahrung,aber ich würde es so machen:

    Mit den Bridgestone bis Gibraltar, dann BEÌDE Reifen wechseln und unbedingt die TKC von zuhause mitnehmen, erstens sind sie in D am günstigsten und zweitens ist die Verfügbarkeit gut.
    Dann hast du in Afrika gleich 2 neue (Seitenführung vorne!!) brauchst hoffentlich nicht mehr wechseln. Wenn dein Fahrstil "Reise" ist, kann ich mir durchaus vorstellen,dass der TKC so lange hält.

    Der TKC taugt eigentlich auf allen Böden (einschließlich Straße) gut, seine Stärken hat er bei trockenem Boden, erdig, leicht sandig und Schotter, Schwächen hat er, wenn es matschig und tief wird. Der wäre der auch meine erste Wahl.
    Tiger

  3. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #3
    Salve,

    die von Dir geplante Strecke hab ich leider noch nicht gefahren *schnief*, aber der TKC sollte das gut schaffen.

    - nicht zu heftig Gas geben
    - Geschwindigkeiten oberhalb 100km/h meiden

    bei weicher Fahrweise sind auch 18.000 bis 20.000 drin.
    Nimm zur Sicherheit nen Ersatzschlauch mit.

    Lass Dir in Spanien gleich vorne und hinten montieren, und schmeiss den Brückenstein weg.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #4
    Achja, nimm das schlauchlos Pannenset mit und ein paar Gaskartuschen extra, die sind nicht teuer und brauchen kaum Platz. Luftpumpe oder Minikompressor nicht vergessen.

  5. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #5
    Ja und wie Markus schreibt:

    TKC von daheim mitnehmen, oder per Post runterschicken.
    Unten nicht immer so einfach zu bekommen.

    Auf der anderen Seite gibt es etliche Werkstätten, die zickig sind, wenn man keinen Reifen bei ihnen kauft. Zumindest im Norden.

    Zur Not zum BMW vor Ort, ist halt die teuerste Variante.

  6. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #6
    Hallo René,

    ich hatte den TKC 80 bei einer Fahrt durch Russland nach Baikalsk am Baikalsee drauf, nach Ca. 15.000 Km waren die Reifen runter.

    Die Gefahrenen Pisten waren größtenteils geteert (Russische Qualität) und Ca. 2.000 Km Sand (Matsch) Piste.

    Ich denke die zu fahrende und mögliche Geschwindigkeit dürfte ähnlich deinem vorhaben sein.
    Und entsprach meinen Afrikanischen Erfahrungen aus Marokko und Tunesien, weiter bin ich in Afrika leider noch nicht gekommen.

    Ich wünsche dir viel Spaß bei deiner Reise und immer eine Handbreit Sand unter dem Reifen!

    MfG

    Morten

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #7
    Hi
    Wenn Du ohnehin vorwiegend befestigte Strassen fahren willst, dann bleib' gleich bei "normalen" Reifen. Auf normalen Schotterstrassen bringt der TKC nicht viel und ein Strassenreifen hat nicht viele Nachteile
    gerd

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #8
    Was bringt dir denn bei den angepeilten Strecken überhaupt der TKC? Da ist doch jeder x-beliebige Pnöö ebenso geeignet? Dein Brückenstein, der Tourance etc. - die halten ewig, zumindest der Tourance ist ordentlich auf Schotter, solange es trocken ist.
    Meine Vermutung nach dem, was ich bei horizuns unlimited und der Motorradkarawane lesen konnte: Die 10.000 mit dem TKC sind machbar, mit einem Reifen hat er dann aber nicht mehr viel zu tun. Wenn du also eine onroadtour planst, überdenk doch nochmal die Reifenwahl...
    edit: Genau, gerd

  9. FTC Gast

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Auf normalen Schotterstrassen bringt der TKC nicht viel und ein Strassenreifen hat nicht viele Nachteile
    gerd
    Mit 'nem TKC haste aber noch Reserven wenn die Piste doch schlechter wird als gedacht. Lass es mal Regnen und du wartest mit 'nem Straßenreifen auf besseres Wetter bis die Piste abgetrocknet ist. Also ich würde auch Stollen bevorzugen, einfach aus Sicherheit- & Resevegründe. Man(n) weiß ja nie was kommt....

  10. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von tgmaxx Beitrag anzeigen
    hin und wieder auchmal eine ungeteerte (roter Sand).
    Lass es mal vorher geregnet haben, da wirst auf solchen Pisten um jedes Millimeter Profil sehr froh sein

    Der TKC ist stabiler in der Seitenkarkasse als ein normaler Strassenreifen, kannst also ausserhalb vom Teer auch den Luftdruck weiter absenken, das erhöht den Fahrkomfort und die Traktion. Zudem ist er etwas durchstoss-sicherer.

    Alternativ vielleicht auch der Enduro 3 oder K60, aber da weiß ich nicht, ob die so lange halten ...

    Wäre der TKC nicht so teuer, würde meine Freundin auf ihrer 12er am liebsten das ganze Jahr damit rumpfeifen. Und sie ist damit wirklich sehr flott unterwegs.
    Und falls demnäx noch ne LC8 im Stall steht, soll da auch wieder TKC drauf


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kilometerleistung/Haltbarkeit
    Von metzger1150 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 14:45
  2. Haltbarkeit GS1200
    Von rabanser81 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 21:38
  3. Haltbarkeit des Bordwerkzeuges?
    Von GS-Molch im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2009, 09:01
  4. Haltbarkeit bei Tourance
    Von thosch im Forum Reifen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.08.2008, 08:44
  5. Haltbarkeit
    Von gatow im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 15:59