Seite 26 von 55 ErsteErste ... 16242526272836 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 545

Heidenau K60-Scout Test

Erstellt von bikeandsail, 04.08.2011, 08:44 Uhr · 544 Antworten · 166.750 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    37

    Standard

    Habe jetzt 22 TSD Kilometer mit dem Scout60K runtergafahren.Metzler Tourance war nach 8500 fällig. Der nächste wird wieder ein Heidenau Scout 60 K sein. Unglaubliche Fahrleistung! Klebt wie Radiergummi auf der Straße, bei Nässe jedoch mit Vorsicht zu genießen, Gelände, Schneematsch =phantastisch! Gruß Rainer

  2. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    So, mein Satz K 60 Scout ist nun runtergerubbelt. Hier meine Erfahrungen:

    Montiert wurde er am 31.01.13, heute wurde wieder auf den anderen Felgensatz (mit CTA) gewechselt. Einsatzbereich von -6°C bis +27°C, Aspaltstraßen jedweder Kategorie und techn. nicht anspruchsvolle Pisten.
    Laufleistung: 8.350 Km (zum Vergleich: TR91 und EXP zwischen 4.000 und 5.000 Km)
    Den Nass- und Kaltgrip empfinde ich im Vergleich zum z.B. TKC 80 um Welten besser. Ich habe den K60 Scout wegen seiner M+S Kennung bezüglich der Winterreifenpflicht montiert. So ist man straf- und versicherungsrechtlich wenigstens einigermaßen auf der sicheren Seite...
    Der Reifen hat mich positiv überrascht: Auf der Straße läßt er schon mal die Rasten kratzen, ..und auf Naturbelag hat er im Vergleich zu üblicher Endurobereifung (Tourance, Anakee,...) mehr Reserven. Natürlich läßt er sich auf Asphalt nicht so aggresiv/sportlich fahren wie beispielsweise CTA, CRA2,... aber mit einem runden Fahrstil funktioniert er prima!
    Gefahren wurde mit einem Druck von 2,2 bar vorn und 2,5 bar hinten.
    Etwas störend, zumindest jedoch gewöhnungsbedürftig, ist das Abrollgeräusch; erinnert an Unimog. Dazu läuft sich der Reifen, bedingt durch die großen Profilblöcke, schuppig ab. Doch er blieb (im Gegensatz zu EXP) trotzdem über die gesamte Laufleistung neutral und handlich. Vorder- und Hinterreifen waren zeitgleich abgefahren.
    Auf einer F 650 GS Twin haben wir parallel dazu ähnlich positive Erfahrungen. Nur hält der Vorderreifen etwa doppelt so lange wie der Hintere (8.500 Km)....

    Fazit:

    Da hat Heidenau einen wirklich guten Reifen entwickelt! Nass- und Kaltgrip ist erstklassig, Verhalten bei großer Hitze konnte ich noch nicht testen, Laufleistung ok! Er ist wie die GS: ein Alleskönner! Andere Reifen sind zwar in ihren speziellen Bereichen besser, doch der Scout hat keine echten Schwächen.

    Gruß

    der Kurze

  3. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    541

    Standard

    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    So, mein Satz K 60 Scout ist nun runtergerubbelt. Hier meine Erfahrungen:

    Montiert wurde er am 31.01.13, heute wurde wieder auf den anderen Felgensatz (mit CTA) gewechselt. Einsatzbereich von -6°C bis +27°C, Aspaltstraßen jedweder Kategorie und techn. nicht anspruchsvolle Pisten.
    Laufleistung: 8.350 Km (zum Vergleich: TR91 und EXP zwischen 4.000 und 5.000 Km)
    Den Nass- und Kaltgrip empfinde ich im Vergleich zum z.B. TKC 80 um Welten besser. Ich habe den K60 Scout wegen seiner M+S Kennung bezüglich der Winterreifenpflicht montiert. So ist man straf- und versicherungsrechtlich wenigstens einigermaßen auf der sicheren Seite...
    Der Reifen hat mich positiv überrascht: Auf der Straße läßt er schon mal die Rasten kratzen, ..und auf Naturbelag hat er im Vergleich zu üblicher Endurobereifung (Tourance, Anakee,...) mehr Reserven. Natürlich läßt er sich auf Asphalt nicht so aggresiv/sportlich fahren wie beispielsweise CTA, CRA2,... aber mit einem runden Fahrstil funktioniert er prima!
    Gefahren wurde mit einem Druck von 2,2 bar vorn und 2,5 bar hinten.
    Etwas störend, zumindest jedoch gewöhnungsbedürftig, ist das Abrollgeräusch; erinnert an Unimog. Dazu läuft sich der Reifen, bedingt durch die großen Profilblöcke, schuppig ab. Doch er blieb (im Gegensatz zu EXP) trotzdem über die gesamte Laufleistung neutral und handlich. Vorder- und Hinterreifen waren zeitgleich abgefahren.
    Auf einer F 650 GS Twin haben wir parallel dazu ähnlich positive Erfahrungen. Nur hält der Vorderreifen etwa doppelt so lange wie der Hintere (8.500 Km)....

    Fazit:

    Da hat Heidenau einen wirklich guten Reifen entwickelt! Nass- und Kaltgrip ist erstklassig, Verhalten bei großer Hitze konnte ich noch nicht testen, Laufleistung ok! Er ist wie die GS: ein Alleskönner! Andere Reifen sind zwar in ihren speziellen Bereichen besser, doch der Scout hat keine echten Schwächen.

    Gruß

    der Kurze
    Respekt vor dieser Kilometerleistung in dieser Zeit und Jahreszeit.

  4. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    Zitat Zitat von kiabmw Beitrag anzeigen
    Habe jetzt 22 TSD Kilometer mit dem Scout60K runtergafahren.Metzler Tourance war nach 8500 fällig. Der nächste wird wieder ein Heidenau Scout 60 K sein. Unglaubliche Fahrleistung! Klebt wie Radiergummi auf der Straße, bei Nässe jedoch mit Vorsicht zu genießen, Gelände, Schneematsch =phantastisch! Gruß Rainer
    22000 ist ziemlich rekordverdächtig! :O

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.255

    Standard

    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    So, mein Satz K 60 Scout ist nun runtergerubbelt. Hier meine Erfahrungen:

    Montiert wurde er am 31.01.13, heute wurde wieder auf den anderen Felgensatz (mit CTA) gewechselt. Einsatzbereich von -6°C bis +27°C, Aspaltstraßen jedweder Kategorie und techn. nicht anspruchsvolle Pisten.
    Laufleistung: 8.350 Km (zum Vergleich: TR91 und EXP zwischen 4.000 und 5.000 Km)
    Den Nass- und Kaltgrip empfinde ich im Vergleich zum z.B. TKC 80 um Welten besser. Ich habe den K60 Scout wegen seiner M+S Kennung bezüglich der Winterreifenpflicht montiert. So ist man straf- und versicherungsrechtlich wenigstens einigermaßen auf der sicheren Seite...
    Der Reifen hat mich positiv überrascht: Auf der Straße läßt er schon mal die Rasten kratzen, ..und auf Naturbelag hat er im Vergleich zu üblicher Endurobereifung (Tourance, Anakee,...) mehr Reserven. Natürlich läßt er sich auf Asphalt nicht so aggresiv/sportlich fahren wie beispielsweise CTA, CRA2,... aber mit einem runden Fahrstil funktioniert er prima!
    Gefahren wurde mit einem Druck von 2,2 bar vorn und 2,5 bar hinten.
    Etwas störend, zumindest jedoch gewöhnungsbedürftig, ist das Abrollgeräusch; erinnert an Unimog. Dazu läuft sich der Reifen, bedingt durch die großen Profilblöcke, schuppig ab. Doch er blieb (im Gegensatz zu EXP) trotzdem über die gesamte Laufleistung neutral und handlich. Vorder- und Hinterreifen waren zeitgleich abgefahren.
    Auf einer F 650 GS Twin haben wir parallel dazu ähnlich positive Erfahrungen. Nur hält der Vorderreifen etwa doppelt so lange wie der Hintere (8.500 Km)....

    Fazit:

    Da hat Heidenau einen wirklich guten Reifen entwickelt! Nass- und Kaltgrip ist erstklassig, Verhalten bei großer Hitze konnte ich noch nicht testen, Laufleistung ok! Er ist wie die GS: ein Alleskönner! Andere Reifen sind zwar in ihren speziellen Bereichen besser, doch der Scout hat keine echten Schwächen.

    Gruß

    der Kurze
    Hallo bonsai,
    Ein wirklich toller bericht.habe ihn jetzt auch schon 8690 km drauf.und bin mit dem reifen mehr als zufrieden.so zufrieden,dass meine berta am we HINTEN einen neuen bekommt.vorne reicht er gut und gerne nochmal..man soll es nicht glauben..fuer mindestens 4000 km!komisch,jeder andere reifen war früher vorne fertig (kopflastig).
    Übriegens...meine frau, bekommt ebenfalls ein kompletten satz heidi's!sie ist mir somit schon den 2.satz heidi's voraus.sie hat z.zt den cta 1 drauf und wird mit diesen reifen absolut nicht warm!!dieser ist jetzt a.d verschleissgrenze und sie freut sich jetzt schon wie egon,auf samstag :-).
    Fuer uns...einfach der reifen.
    Ach so,meine frau hatte den k60 damals in croatien auf ihrer yamse 660 z tenere schon drauf.bei einer tagestemperatur von 30-35 grad ,sehr gute eigenschaften.kein wegschmieren,spurtreu und pappte sie dreck a.d rutschigen strassen dort unten!
    Gruss Alex

  6. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Fazit:

    Da hat Heidenau einen wirklich guten Reifen entwickelt! Nass- und Kaltgrip ist erstklassig, Verhalten bei großer Hitze konnte ich noch nicht testen, Laufleistung ok! Er ist wie die GS: ein Alleskönner! Andere Reifen sind zwar in ihren speziellen Bereichen besser, doch der Scout hat keine echten Schwächen.
    jedenfalls solange man nicht auf die Autobahn fährt.

  7. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    So sind auch meine Erfahrungen. Fahre die Heidis nun seit 8000 Kilometern, zu 90% Asphalt (kaum Autobahn), Rest Schotterwege. Der hintere schaut noch sehr ordentlich aus, und ich lasse ihn noch für etwa 2000 km drauf, dann kommt dort ein neuer drauf - rechtzeitig zur Norwegen-Tour. Für den günstigen Preis kann man schonmal etwas früher wechseln Der vordere schaut noch so gut aus, wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, dass der erst einen Monat alt ist. Phänomenal.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.255

    Standard

    Hi b.barti,
    also bis 160 km/h habe ich wirklich keinerlei negative nachrichten zu vermelden.ab 160,bei rapider gasanahme ,wird berta a weng unruhig und neigt zum pendeln.bei gemächlicher beschleunigung..ist auch wieder alles im grünen bereich.siehst mal,so unterschiedlich sind die meinungen.sollte jeder für sich selber testen.grüssle

  9. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Meine K60 Scout sind nun nach 7500km ziemlich am Ende, ich mach wohl etwas falsch...

    Dabei fahre ich so gut wie nie Autobahn (ab 150km/h pendeln ohne Koffer, mit Koffer erst bei 170), versuche so oft wie möglich über unbefestigte Strassen zu hoppeln, und bringe trotzdem keine bessere Laufleistung zusammen.

    Ich denke ich werde wieder den TR91 montieren und vor meiner Türkei Reise dann wieder auf den K60 Scout wechseln. Gibt einem einfach ein besseres Gefühl wenn man auch mal lange Schotterstrecken fährt.

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    3.255

    Standard

    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    So sind auch meine Erfahrungen. Fahre die Heidis nun seit 8000 Kilometern, zu 90% Asphalt (kaum Autobahn), Rest Schotterwege. Der hintere schaut noch sehr ordentlich aus, und ich lasse ihn noch für etwa 2000 km drauf, dann kommt dort ein neuer drauf - rechtzeitig zur Norwegen-Tour. Für den günstigen Preis kann man schonmal etwas früher wechseln Der vordere schaut noch so gut aus, wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, dass der erst einen Monat alt ist. Phänomenal.
    grüß dich peter,

    ist ja echt mal schön zu lesen...das es bei dir auch mit dem vorderreifen so ist!aber sag mir ein´s..???wie kann es sein,dass grade dieser reifen,im gegensatz zu anderen reifen..vorne so lange hält???eigentlich,ist die gummimischung recht weich.vielleicht,liegt es aber auch grade daran .


 
Seite 26 von 55 ErsteErste ... 16242526272836 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Satz Heidenau K60 Scout 110/150
    Von Waldy im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 11:20
  2. Luftdruck Heidenau K60 Scout
    Von nordluecht im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 16:15
  3. Heidenau K60 Scout
    Von lack-boxer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 14:32
  4. Heidenau K76 , K60-Scout - wer hat Erfahrung?
    Von bikerbodensee im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 20:05
  5. Heidenau K60 scout???
    Von hebbe im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 21:17