Seite 43 von 55 ErsteErste ... 33414243444553 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 430 von 545

Heidenau K60-Scout Test

Erstellt von bikeandsail, 04.08.2011, 08:44 Uhr · 544 Antworten · 166.860 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    342

    Standard

    Zitat Zitat von Road's End Beitrag anzeigen
    Mein Reifenspezi hat trotz seiner professionellen Ausstattung ein wenig geflucht. Die Heidenaus sind bekannt für steife Flanken, diese Reifen würde ich nicht selbst aufziehen. Freue mich bei einem Defekt um so mehr, daß ich die Dinger nun bei meiner F800GS ohne Schlauch fahren kann. Macht die Reparatur deutlich einfacher.
    Hi Roads End, wie fährst du die Heidi's auf der 800er den ohne Schlauch? Die Luft geht doch über die Speichen flöten.

    Phoney

  2. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.165

    Standard

    @Phoney
    Bei meinen Felgen geht die Luft nicht mehr flöten. Die Felgen wurden abgedichtet. Gemäß Lecksuchspray sind die Felgen samt Ventil 100%ig dicht. Fahre sie jetzt seit 500km so.

    Gruß
    Roads End

  3. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    342

    Standard

    Und wie haste das gemacht?

  4. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.165

  5. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    Zitat Zitat von weltenesche Beitrag anzeigen
    Danke Roads End und Bonsai, hätte zwar gerne mal den Heidenau probiert, aber ich muss mir es ja nicht unnötig schwer machen. Dann kommt halt wieder der Conti TKC drauf, und fertig.
    Schade eigentlich!!

    Denn die halbe Stunde mehr Plackerei holst Du über viele tausend Kilometer mehr Fahrspaß wieder rein! Nach meinen erFAHRungen ist der TKC 80 übern Zenit, einfach nicht mehr zeitgemäß: Laufleistung, Kalt- und Naßgrip kann der Scout besser!

    Gruß

    der Kurze

  6. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    342

    Standard

    Kostenpunkt?

  7. Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    681

    Standard

    Zitat Zitat von phoney Beitrag anzeigen
    Kostenpunkt?
    Auf der Seite steht 45,-€ pro Felge.
    http://www.pascals-garage.de/sitedat...ngen/index.php

  8. Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    507

    Standard

    Ich finde für sein alter macht sich der Conti noch recht gut, und das ich mir bei der Montage von Hand irgendwas kaputt mache, ist mir der Heidenau einfach nicht wert.

  9. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.531

    Standard

    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Schade eigentlich!!

    Denn die halbe Stunde mehr Plackerei holst Du über viele tausend Kilometer mehr Fahrspaß wieder rein! Nach meinen erFAHRungen ist der TKC 80 übern Zenit, einfach nicht mehr zeitgemäß: Laufleistung, Kalt- und Naßgrip kann der Scout besser!

    Gruß

    der Kurze
    Der Heidenau ist ein Nischenreifen, der auf der Straße gegenüber den Straßenreifen den kürzeren zieht und im Gelände gegenüber dem TKC80 und dem Metzeler Karoo2 keinen Stich macht. Trockener Schotter können auch die Semi-Enduro-Reifen besser, da der Scout in er Mitte den Steg hat, der wie ein Slick wirkt. Der K60 Scout kann nur da punkten, wo das Profil tief genug in den Unterrund einsinken kann. In dem Bereich hat er wieder keine Chance gegen richtige Stollenreifen, die sich auch wieder frei werfen.

    Gleichwohl hat der K60 seine Berechtigung. Er ist günstig und bietet ein hohe Laufleistung. Wer mit dem unkomfortablen Abrollen leben kann und den möglichen Einsatzzweck kennt und schätzt, ist mit dem Reifen gut bedient. Wenn man den Scout im Gelände mit Straßenreifen oder Semi-Enduros vergleicht, wird er sicherlich weit vorne landen, genauso wenn man ihn mit Stollenreifen auf der Straße vergleicht. Umgekehrt wird das aber leider nix!

  10. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.356

    Standard

    Moin,

    in den Reifentests diverser Zeitschriften und anderer Publikationen wird in den letzten Jahren beim Test von "Reiseenduroreifen" nahzu ausschließlich die Strassenperformance getestet. Gewinner ist immer der Reifen mit der besten Leistung auf Asphalt.
    Kein Wunder, das die Hersteller die Reifen immer mehr auf diese Eigenschaft hin optimieren und die Großenduroreifen damit immer mehr den reinen Strassen-/Tourenreifen ähneln.
    Sehr schön zu verfolgen ist die Entwicklung am Metzeler Tourance, der von der Urversion über den EXP bis hin zum Next immer mehr Negativprofil verloren hat. Der erhöhte Grip bei Nässe (auf Teer) wird gelobt - den Verlust von Grip auf losem Untergrund beklagt keiner...

    Dahinter steht natürlich die Frage, wo und wie die Großenduros denn tatsächlich bewegt werden. Natürlich überwiegend auf Asphalt.

    Der Großteil der Forumsteilnehmer ist mindestens "auf der letzten Rille" unterwegs und fährt den Reifen auf jeden Fall "bis zum Rand"...
    Bei einer deratigen Selbstwahrnehmung sind "Enduroreifen" aber ohnehin nicht die richtige Wahl. Hier sollte man dann ohnehin besser reine Strassen- oder Sportprofile wählen.

    Das ein "Strassenenduroreifen", wie der Name schon sagt, immer nur ein Kompromiss sein kann, sollte jedem klar sein.

    Als Refernz dient mir ein gut bekannter Wald- und Feldweg, den ich seit nunmehr fast 30 Jahren mit verschiedenen Motorrädern und Reifen befahre. Konnte ich den früher mit der endurobereiften 750er jederzeit benutzen (mit einer DT 80 stellte sich diese Frage erst gar nicht ) ist aktuell mit dem CTA2 an eine Befahrung nur zu denken, wenn es seit mindesten 5 Tagen nicht mehr geregnet hat und der Morgentau sicher abgetrocknet ist!

    Dabei stellte mein CTA2 bei der Offroadtauglichkeit, stellvertretend für viele andere aktuelle Profile (ausgenommen die Grobstoller TKC oder Karoo), den negativen Höhepunkt der Entwicklung dar. Selbst der Metzeler EXP und erst Recht der UrTourance konnten hier (deutlich) mehr.
    Gerechterweise muß ich zugeben, dass der CTA2 beim Gripniveau auf Asphalt, trocken wie nass, ebenfalls den Höhepunkt aller von mir gefahrenen "Enduroreifen" darstellt.

    Heidenau ist z.Z. aber der einzige namhafte Hersteller, der die Fraktion der "Gelegenheitsoffroader" bedient.
    Ich würde mir etwas mehr Auswahl an Reifen wünschen, die, zu Lasten einer sportreifenähnlichen Strassenperfomance, wieder etwas mehr Geländetauglichkeit aufweisen.


 
Seite 43 von 55 ErsteErste ... 33414243444553 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Satz Heidenau K60 Scout 110/150
    Von Waldy im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 11:20
  2. Luftdruck Heidenau K60 Scout
    Von nordluecht im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 16:15
  3. Heidenau K60 Scout
    Von lack-boxer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 14:32
  4. Heidenau K76 , K60-Scout - wer hat Erfahrung?
    Von bikerbodensee im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 20:05
  5. Heidenau K60 scout???
    Von hebbe im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 21:17