Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

herbstaktion bei reifenhändlern

Erstellt von scrubble, 17.10.2010, 18:25 Uhr · 34 Antworten · 3.951 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo,
    habe ich gesagt ich will das Ventil umsonst?
    Glaubst Du daß das Ventil umsonst ist?
    Ich habe geschrieben "wuchten" wenn er das ohne Gewichte hinbekommt wäre mir das auch recht.
    Ich glaube Du bist ein Reifenaufzieher.
    Wenn nicht, zahle doch bitte freiwilig 20 Euro, dann bekomme ich es für 10 Euro.
    Gruß
    Du bist mir ein sehr angenehmes Forumsmitglied.Selten so unangenehme Leute erlebt.Rechne einmal aus wie sich dein Gehalt zusammen setzt.Als EDV,ler und "Prüfer".
    Bestimmt nicht mit 10eu pro 10min.
    Ekelhaft.
    Karl

  2. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #22
    Es ist für mich immer wieder erstaunlich zu hören, an welchen Ecken gespart wird und über welche Einsparsummen hier diskutiert wird. Da wird über Ausstattungsdetails und Preise von 18 tEuro für die Anschaffung geredet -ohne dabei mit der Wimper zu zucken- an anderer Stelle dann darüber bei wem ich das billigste Öl, den billigsten Sprit erhalte wer die niedrigsten Inspektionskosten hat oder wie in diesem Fall bei wem ich am wenigsten für die Montage meiner Reifen bezahle. Und vermutlich die gleichen juckt es nicht das Ticket über 40 Euro zu bezahlen, weil es mal wieder etwas flotter voranging.

    Natürlich muß man nicht alles zu jedem Preis kaufen (ein Grund warum ich beispielsweise meine Reifen noch nie beim BMW-Händler gekauft habe) aber man sollte dabei doch den Blick für's wesentliche nicht verlieren. Wesentlich ist es für mich einen Reifenhändler vor Ort zu haben, bei dem ich bei Bedarf schnell einen Reifen bekomme, den ich im Reklamationsfall auch als direkten Ansprechpartner habe, der mir die Reifen fachmännisch und schnell montiert und der dies auch mit Sachverstand tut. Reifenhändler gibt es mindestens soviele wie Döner-Buden, die die ihr Handwerk wirklich verstehen, insbesondere was Motorradreifen anbelangt, gibt es allerdings nur wenige.

    Nachdem ich mir über jahre meine reifen auch im Internet gekauft habe, anschließend mir dann einen Händler suchen durfte, der mir die die Reifen nicht mit Widerwillen aber mit entsprechendem Aufschlag bei der Montage aufgezogen hat, habe ich einen alt eingesessenen Reifendienst vor Ort gefunden, der nun für meine Reifen zuständig ist. Die Bestellung geht telefonisch und spätestens am darauffolgenden Tag sind die Reifen da. Der Preis: deutlich günstiger als bei BMW und etwas teuerer als im Internet.Und das ist aus meiner Sicht auch so in Ordnung. Außer dem Telefonat und die Räder vorbei zu bringen (der ist nur ca. 500 m von meinem Haus entfernt, also in meinem Fall kein Problem) habe ich keine Umstände damit. Und das ist mir den Mehrpreis wert. Außerdem unterstütze ich damit einen kleinen Gewerbebetrieb in unserem Ort, bei dem auch mein Vater vor 40 jahren schon seine Reifen gekauft hat.Und Ahnung von Motorrädern und Reifen hat der auch, denn er fährt selbst Motorrad.

    Der beschriebene Fall ist sicherlich nicht als allgemeingültig zu betrachten. Es wird auch Landstriche geben, bei denen der nächste brauchbare Reifenhändler etwas weiter entfernt ist. Aber auch zu dem kann man kommen wenn man will. Und ob nun die Reifenlieferung ab Bestellung 1 oder 2 Tage dauert, hängt im wesentlichen davon ab wo der nächste Reifengroßhändler ist und welcher Reifenumsatz mit diesem gemacht wird.

    Diese Aussagen beziehen sich nicht auf die Frage im Eingangsbeitrag, sondern auf einige Antworten, die zwischenzeitlich gegeben wurden. Zurückkommend zur Eingangsfrage könnte ich mir vorstellen, daß es in der "Motorrad ärmeren Zeit" eher sogar teurer sein könnte. Das ist die Hochzeit für die Winterreifenmontage, bei der ich mir gut vorstellen kann, daß hier die zusätzliche Montage von Motorradreifen eher störend als gewinnbringend betrachtet wird.

    Einzige mögliche Ausnahme:
    Händler, die nur Motorradreifen verkaufen, z. B. ein in meinem Fall regional bekannter in Rheinhessen (der nebenbei bemerkt günstig ist und auch was von Motorrädern und Motorradreifen versteht). Und ein riesiges Lager aller möglichen Reifen hat. Aber in meinem Fall mit 60 km zu weit weg

    Gruß Thomas

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Es ist für mich immer wieder erstaunlich zu hören, an welchen Ecken gespart wird und über welche Einsparsummen hier diskutiert wird. Da wird über Ausstattungsdetails und Preise von 18 tEuro für die Anschaffung geredet -ohne dabei mit der Wimper zu zucken- an anderer Stelle dann darüber bei wem ich das billigste Öl, den billigsten Sprit erhalte wer die niedrigsten Inspektionskosten hat oder wie in diesem Fall bei wem ich am wenigsten für die Montage meiner Reifen bezahle. Und vermutlich die gleichen juckt es nicht das Ticket über 40 Euro zu bezahlen, weil es mal wieder etwas flotter voranging.

    Natürlich muß man nicht alles zu jedem Preis kaufen (ein Grund warum ich beispielsweise meine Reifen noch nie beim BMW-Händler gekauft habe) aber man sollte dabei doch den Blick für's wesentliche nicht verlieren. Wesentlich ist es für mich einen Reifenhändler vor Ort zu haben, bei dem ich bei Bedarf schnell einen Reifen bekomme, den ich im Reklamationsfall auch als direkten Ansprechpartner habe, der mir die Reifen fachmännisch und schnell montiert und der dies auch mit Sachverstand tut. Reifenhändler gibt es mindestens soviele wie Döner-Buden, die die ihr Handwerk wirklich verstehen, insbesondere was Motorradreifen anbelangt, gibt es allerdings nur wenige.

    Nachdem ich mir über jahre meine reifen auch im Internet gekauft habe, anschließend mir dann einen Händler suchen durfte, der mir die die Reifen nicht mit Widerwillen aber mit entsprechendem Aufschlag bei der Montage aufgezogen hat, habe ich einen alt eingesessenen Reifendienst vor Ort gefunden, der nun für meine Reifen zuständig ist. Die Bestellung geht telefonisch und spätestens am darauffolgenden Tag sind die Reifen da. Der Preis: deutlich günstiger als bei BMW und etwas teuerer als im Internet.Und das ist aus meiner Sicht auch so in Ordnung. Außer dem Telefonat und die Räder vorbei zu bringen (der ist nur ca. 500 m von meinem Haus entfernt, also in meinem Fall kein Problem) habe ich keine Umstände damit. Und das ist mir den Mehrpreis wert. Außerdem unterstütze ich damit einen kleinen Gewerbebetrieb in unserem Ort, bei dem auch mein Vater vor 40 jahren schon seine Reifen gekauft hat.Und Ahnung von Motorrädern und Reifen hat der auch, denn er fährt selbst Motorrad.

    Der beschriebene Fall ist sicherlich nicht als allgemeingültig zu betrachten. Es wird auch Landstriche geben, bei denen der nächste brauchbare Reifenhändler etwas weiter entfernt ist. Aber auch zu dem kann man kommen wenn man will. Und ob nun die Reifenlieferung ab Bestellung 1 oder 2 Tage dauert, hängt im wesentlichen davon ab wo der nächste Reifengroßhändler ist und welcher Reifenumsatz mit diesem gemacht wird.

    Diese Aussagen beziehen sich nicht auf die Frage im Eingangsbeitrag, sondern auf einige Antworten, die zwischenzeitlich gegeben wurden. Zurückkommend zur Eingangsfrage könnte ich mir vorstellen, daß es in der "Motorrad ärmeren Zeit" eher sogar teurer sein könnte. Das ist die Hochzeit für die Winterreifenmontage, bei der ich mir gut vorstellen kann, daß hier die zusätzliche Montage von Motorradreifen eher störend als gewinnbringend betrachtet wird.

    Einzige mögliche Ausnahme:
    Händler, die nur Motorradreifen verkaufen, z. B. ein in meinem Fall regional bekannter in Rheinhessen (der nebenbei bemerkt günstig ist und auch was von Motorrädern und Motorradreifen versteht). Und ein riesiges Lager aller möglichen Reifen hat. Aber in meinem Fall mit 60 km zu weit weg

    Gruß Thomas
    ich zitiere normalerweise nicht gern so lange Beiträge, aber hier kann ich nur jede Zeile unterschreiben.

    Neulich, der neue SportSmart wackelte vorn und ließ sich durch Drehen, Nachwuchten, drehen nicht beruhigen, hat mein Reifenspezi ihn runtergerissen und einen neuen aufgezogen, fertig. Den Spaß hätte ich gern gesehen, wenn der Reifen aus dem www stammte. Soso, wer zahlt das Drehen, wuchten? Wer hat Schuld? Nee, nee, ich habe nur einen, der Schuld sein kann, mein Reifenspezi und ich zahle in etwas zwischen 10 und 30 Euro pro Satz mehr, als wenn ich im web bestelle und sonstwo montieren lasse

  4. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    770

    Standard

    #24
    Hallo Biker,

    auch ich kann den Bericht von Tom-Tom und Schlonz nur voll unterschreiben. Preis und Leistung mussen stimmen. Bei Topservice gerne etwas mehr zahlen.

    Bikergruß aus Oelde
    Berti

  5. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.263

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Charles50 Beitrag anzeigen
    Du bist mir ein sehr angenehmes Forumsmitglied.Selten so unangenehme Leute erlebt.Rechne einmal aus wie sich dein Gehalt zusammen setzt.Als EDV,ler und "Prüfer".
    Bestimmt nicht mit 10eu pro 10min.
    Ekelhaft.
    Karl
    Hi,
    da habe ich ja genau in Schwarze getroffen, merkt man auch daß Dir schnell die Argumente ausgehen und Du dann beleidigend werden muß (eher so kindisch beleidigend)

  6. Registriert seit
    04.06.2010
    Beiträge
    772

    Standard

    #26
    so, nun habe ich bei einem freien bmw den reifen montieren lassen. der satz metzeler tourance, der "normale", habe ich für 250 euro
    montiert bekommen. ich glaube das ich einen guten preis und einen super service bekommen habe, werde nun
    immer zu "meinem" fahren.

  7. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.263

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von scrubble Beitrag anzeigen
    so, nun habe ich bei einem freien bmw den reifen montieren lassen. der satz metzeler tourance, der "normale", habe ich für 250 euro
    montiert bekommen. ich glaube das ich einen guten preis und einen super service bekommen habe, werde nun
    immer zu "meinem" fahren.
    Hallo,
    na guggs Du geht doch.
    Ich habe einen Satz Tourance bei KS-Parts gekauft für 129.- incl. Versand, dann noch 2 mal 10 Euro fürs aufziehen (mit allem) sind
    dann 149 Euro.
    Bei dem Unterschied lohnt sich also wirklich nicht sich ein wenig umzusehen.
    Gruß Jürgen

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Eifelzug Beitrag anzeigen
    Ja leider, mopedreifen.de bietet Reifen an, die im VK günstiger sind als der EK für einen Händler im Großhandel oder sogar direkt vom Hersteller. ...
    ... warum kauft der händler dann nicht auch bei mopedreifen.de?


    Zitat Zitat von Eifelzug Beitrag anzeigen
    ... es lohnt sich schon, den Motorradreifen in einer Motorradwerkstatt aufziehen zu lassen. ...
    stimmt, der händler freut sich.
    in den wenigsten werkstätten mit dem propeller auf dem dach wird man einen satz gs-reifen montiert für unter 300€ bekommen.
    in freien werkstätten 50€ weniger.

    und wenn ich dann sehe, das jürgen knapp 150€ für alles bezahlt, ist das für mich ein grund umzudenken.

    ich bin sogar soweit gegangen, die reifen selbst zu montieren. dann kann ich auch samstags eine pelle runterfahren und sonntag mit ner neuen pelle die nächste runde drehen.

  9. Registriert seit
    11.07.2007
    Beiträge
    130

    Standard Ks-parts reifen?

    #29
    Hallo Jürgen,

    KS-parts hat jetzt auch Reifen?
    Hab auf der homepage nix gefunden- hast du da mal einen link?
    Danke!
    Gruss
    Stoffel

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #30
    die sabine hat da öfter mal was im newsletter ... bekommst du den?


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auch Reifenhändlern geht's wieder gut
    Von Baumbart im Forum Reifen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 12:57