Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

K60 Scout-mehr Schräglage als mit Straßen Enduro Reifen?

Erstellt von rhct, 18.05.2012, 09:12 Uhr · 14 Antworten · 4.130 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.10.2010
    Beiträge
    312

    Standard K60 Scout-mehr Schräglage als mit Straßen Enduro Reifen?

    #1
    Hallo zusammen,

    vor zwei Monaten habe ich vom ME Tourance EXP auf den Heidenau K60 Scout gewechselt.

    Nach einer etwas längeren Eingewöhnungszeit, habe ich auch mittlerweile einigermaßen Vertrauen zum K60 in Schräglagen. Da geht doch einiges.

    Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich doch oft schaffe die Fußsohlen li. und re. auf dem Asphalt streifen zu lassen.
    Eigentlich bin ich der Meinung auch nicht mehr Schräglage zu fahren als sonst.

    Das hatte ich mit dem Metzler eher selten. Die Stellung der Füsse habe ich meines Erachtens nicht verändert. Und sonst am Fahrstil und am Moped auch nichts.

    Bilde ich mir das nur ein oder fährt man tatsächlich mehr Schräglage mit dem K60 als mit einem Straßenenduroreifen?

    VG

    michi

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #2
    Hi
    Bei gleichen Reifenabmessungen und gleichem Fahrstil fährst Du die exakt gleiche Schräglage. Das ist Physik. Also hast Du am Stil etwas geändert und fährst vermutlich schneller im Verhältnis zum Kurvenradius.
    gerd

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von rhct Beitrag anzeigen

    Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich doch oft schaffe die Fußsohlen li. und re. auf dem Asphalt streifen zu lassen.
    Eigentlich bin ich der Meinung auch nicht mehr Schräglage zu fahren als sonst.

    Das hatte ich mit dem Metzler eher selten. Die Stellung der Füsse habe ich meines Erachtens nicht verändert.
    solltest Du aber. Ballen auf die Rasten, dann schleift auch keine FUßSOHLE
    An sonsten wie gerd sagt, scheinbar fährst Du schneller.

  4. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Bei gleichen Reifenabmessungen und gleichem Fahrstil fährst Du die exakt gleiche Schräglage. Das ist Physik. Also hast Du am Stil etwas geändert und fährst vermutlich schneller im Verhältnis zum Kurvenradius.
    gerd
    Wie schaffst du es, dass deine Fußsohlen aufsetzen?

    Hast du extra kurze Fußrasten dran oder etwa nicht die Ballen sondern die Hacken auf diesen?
    Falls zweiteres zutrifft bitte unbedingt dies verbessern.

    @Gerd
    Auch die Kotur eines Reifens kann zu anderen Schräglagen führen. Natürlich in begrenztem Maße.

    Viele Grüße

    Gerhard

  5. LGW Gast

    Standard

    #5
    Er macht halt Watschelfüße

    Gehört so nicht. Ballen auf die Rasten, dann kannst du auch vernünftig Druckverteilung in Kurven machen.

    Ansonsten kann es sein, dass sich der Schräglagenwinkel geringfügig mit dem anderen Reifen geändert hat, weil zwar vielleicht die gleichen Dimensionen drauf stehen, da in der Kurve durch Kontur des Reifens und unterschiedliche Walkprozesse schon ein etwas anderer realer Durchmesser auf der Straße ankommen kann. So ist der K60 ja auch eher etwas eckiger, verglichen mit dem Tourance. Das könnte denke ich schon so bis zu 1cm Höhendifferenz ausmachen.

    Aber ich tippe primär auch auf ne Gefühlssache

    Du schreibst ja, du hast dich an den Reifen herangetastet, warst Anfangs unsicher, hast also letztlich "geübt" - und dabei vielleicht mehr dich trainiert als dein Gefühl für den Reifen, weil du sehr aufmerksam auf den Grip geachtet hast und so, dadurch einfach die Grenzbereiche mehr ausloten konntest, und nun ein wenig schneller unterwegs bist als früher.

    Und natürlich kann es auch mehrere kleine Ursachen haben die eine große ergeben

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #6
    Hi
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen
    Auch die Kotur eines Reifens kann zu anderen Schräglagen führen. Natürlich in begrenztem Maße.
    "Bei gleichen Reifenabmessungen" wäre es eine sehr seltsame Kontur damit das in der Praxis bemerkbar ist. Die Entfernung Laufflächenmitte / Reifenaufstandspunkt müsste signifikant unterschiedlich sein.
    gerd

  7. Registriert seit
    07.10.2010
    Beiträge
    312

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von LGW Beitrag anzeigen

    Aber ich tippe primär auch auf ne Gefühlssache

    Du schreibst ja, du hast dich an den Reifen herangetastet, warst Anfangs unsicher, hast also letztlich "geübt" - und dabei vielleicht mehr dich trainiert als dein Gefühl für den Reifen, weil du sehr aufmerksam auf den Grip geachtet hast und so, dadurch einfach die Grenzbereiche mehr ausloten konntest, und nun ein wenig schneller unterwegs bist als früher.

    Danke für Eure Antworten.

    Ich habe selten die Ballen auf den Rasten, da bin ich kein Fan davon. - Aber das ist ein anderes Thema.

    Ich vermute auch, dass sich mittlerweile mein Fahrstil schleichend verändert hat. War geßtern Guide mit einem Tourenpartner, der mein Fahrstil zur genüge kennt. Ich habe es für meine Verhältnisse wohl doch eher krachen lassen.
    Und schlimmer ist, dass ich es selbst nicht bemerkt habe.

    Jeder neue Satz Reifen fühlt sich die ersten Kilometer sehr ungewohnt an.
    Aber i.d.R. gewöhnt man sich sehr schnell dran,so ca. 50-100km.

    Mit dem Heidenau wurde ich am anfangs nicht warm. Vor allem wenn man vom EXP umsteigt. Zum einen ist er doch sehr laut und hatte für mein Empfinden ein sehr seltsames Einlenkverhalten. Des weiteren hatte ich in Kurven kein Vertrauen in ihn - warum auch immer.
    Ich habe einige 100km gebraucht um mich daran zu gewöhnen. Und das fand ich doch seltsam.

    Mittlerweile denke, ich das der Reifen mehr abkann als sein Fahrer.

    Allerdings bin ich derzeit unschlüssig, ob der nächste Satz wieder Heidenau wird.


    VG

    michi

  8. LGW Gast

    Standard

    #8
    Ich habe selten die Ballen auf den Rasten, da bin ich kein Fan davon. - Aber das ist ein anderes Thema.
    Das ist natürlich schade, dass du kein Fan vom Motorradfahren bist

  9. Registriert seit
    11.10.2011
    Beiträge
    71

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von rhct Beitrag anzeigen
    Ich habe selten die Ballen auf den Rasten, da bin ich kein Fan davon. - Aber das ist ein anderes Thema.
    Es geht nicht darum ob Du ein Fan davon bist. Die Ballen gehören auf den Rasten um mehr Rückmeldungen von deiner Kuh zu bekommen.
    Ausserdem kannst Du dich besser von ihr lösen, wenn es sein muß. Hoffe für alle das es nie dazu kommt.

    Dann schleifst du dir auch nicht die Stiefel ab.

  10. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    923

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von rhct Beitrag anzeigen
    Danke für Eure Antworten.

    Ich habe selten die Ballen auf den Rasten, da bin ich kein Fan davon. - Aber das ist ein anderes Thema.
    Du wirst spätestens dan ein Fan davon, wenn sDeine Fußspitze mal irgendwo verkantet oder hängenbleibt...!

    Mittlerweile denke, ich das der Reifen mehr abkann als sein Fahrer.
    Das ist bei den modernen Reifen und bei Otto-Normalfahrern in der Regel der Fall...

    Allerdings bin ich derzeit unschlüssig, ob der nächste Satz wieder Heidenau wird.
    Bei mir definitiv. Inzwischen habe ich mich so an das Fahrverhalten, die Abrollgeräusche und den genialen Kompromiss aus Straßen- und (leichten) Offroadeigenschaften gewöhnt, dass ich (vorerst) keine anderen mehr will. Hinzu kommt noch der sagenhafte Preis von unter 170 Euronen für einen Satz!


    Gruß
    Tobias


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reifen für die HP2 Enduro
    Von ulixem im Forum Reifen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 25.06.2014, 22:21
  2. Enduro / Gelände Reifen
    Von andiaufderq im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 16:09
  3. Schräglage / Reifen
    Von DirkDiggler im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 16:59
  4. Enduro Reifen
    Von ulfi2769 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.12.2005, 15:33