Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

K60 Scout-mehr Schräglage als mit Straßen Enduro Reifen?

Erstellt von rhct, 18.05.2012, 09:12 Uhr · 14 Antworten · 4.118 Aufrufe

  1. LGW Gast

    Standard

    #11
    Naja, wer nicht Offroad fährt, braucht den Reifen schon erstmal nicht wirklich, ausser für Eisdielenoptik.

    Wer ein bisschen Offroad fährt, aber vornehmlich Schotter, braucht den Reifen auch nicht wirklich, da reicht ein Tourance o.Ä.

    Sobald es etwas gröber wird... ich bin zum Beispiel am Wochenende in sandig/grasigen Feldwegen mit etlichen untiefen gestrandet - fängt der Scout an Sinn zu machen.

    Ich finde auch die Straßeneigenschaften sehr gut, aber alleine die Laufruhe ist schon was, wo man sich zu bekennen muss. Also die nicht vorhandene

  2. Chefe Gast

    Standard Schräglage ...

    #12
    ...ist (fast) immer subjektiv, da (so gut wie) nie absolut gemessen

    Hier mal ein Bild vom Winterbetrieb 2010/2011 - im Sommer hab' ich's schon auf einen Rest von etwa 3mm aussen mit fast nix mehr in der Mitte geschafft

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi


    "Bei gleichen Reifenabmessungen" wäre es eine sehr seltsame Kontur damit das in der Praxis bemerkbar ist. Die Entfernung Laufflächenmitte / Reifenaufstandspunkt müsste signifikant unterschiedlich sein.
    gerd
    mit Reifen ist es wie mit Jeans. Eine 32er Bundweite ist nicht gleich einer 32er Bundweite. So baut -nur als Beispiel- der Michelin PiPo bei identischer Papier Dimension deutlich breiter mit flacherem Profil als die Reifen des Mitbewerbs. Bei der Megamoto zu erkennen, dass der Reifen an der Schwinge anschlagen kann, was er bei anderen Fabrikaten nicht tut

  4. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard

    #14
    Nachdem ich mich am Berg mal fast gemault hätte und mir fürchterlich die Bänder gedehnt hatte, fahre ich nun auch immer mit Ballen auf der Raste in Schräglage.

    Was vorher geschah: Der Fuß hatte Bodenkontakt, eine Bodenwelle kam, der Fuß grippte und wurde mir von der Raste nach hinten gerissen und kam, ich schwör, unter das hinterrad oder vielleicht zwischen Auspuff und Straße, hat mir die Karre ausgehebelt und ich wär fast in die Wand gefahren.

    So einen dicken Fuß hatte ich noch nie und der Schnürsenkel ging auch nicht mehr zu.

    Nö. Brauche ich nicht nochmal. Da bin ich kein Fan von.

  5. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von rhct Beitrag anzeigen
    .....
    Ich habe selten die Ballen auf den Rasten, da bin ich kein Fan davon. - Aber das ist ein anderes Thema.
    .....
    Moin Michi,

    man darf sich während der Fahrt auf dem Moped bewegen

    Bei gemütlicher Fahrt Füße relaxt auf die Rasten, kommen dann einige flotte Kurven, einfach die Füße mit den Ballen auf die Rasten (ich nehm meist die Fußspitzen) und durch gehts - kein aufsetzen, kein erschrecken, kein hängenbleiben. Danach die Füße wieder entspannt auf den Rasten abstellen


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Reifen für die HP2 Enduro
    Von ulixem im Forum Reifen
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 25.06.2014, 22:21
  2. Enduro / Gelände Reifen
    Von andiaufderq im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 16:09
  3. Schräglage / Reifen
    Von DirkDiggler im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 16:59
  4. Enduro Reifen
    Von ulfi2769 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.12.2005, 15:33