Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 96

K60 Scout/Mitas E07 notwendig oder nicht

Erstellt von Julian1100gs, 26.02.2014, 15:29 Uhr · 95 Antworten · 16.154 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard K60 Scout/Mitas E07 notwendig oder nicht

    #1
    Habe mir eine 1100GS zugelegt bei der uralte Tourance (Dot 2005 glaub ich) noch oben sind. Die müssen runter, die Frage ist was rauf.

    Habe die GS aufgrund leichter offroad Eigenschaften gekauft. Da ich jedoch realist bin weiß ich, dass ich doch zum großteil auf der Straße unterwegs sein werde und vielleicht nur hi und da mal einen Abstecher durch Feld/Waldwege machen werde.

    Meine Anforderung ist ein sehr guter Kurvengrip auf Asphalt und eine doch brauchbare Traktion im Gelände. Nassgrip und Laufleistung sind nebensächlich.
    Habe jede Menge über den K60Scout gelesen und war schon kurz davor mir den zu bestellen nur irgendwie beschleicht mich der Gedanke, dass dieser fürs Kurvenräubern einfach zu wenig Sicherheitsreserven hat obwohl man liest, dass man damit mit einer GSA zb sich auch reinhängen kann bis der Ständer streift.

    Der Tourance selbst hat ein sehr ausgewogenes Profilbild welches mir gut gefällt, nur eben schon ein veraltetes Modell..
    Einen reinen Straßenreifen (und dazu fällt für mich der Tourance Next auch schon fast rein) will ich mir aus Prinzip nicht auf die GS schnallen.
    Ich bin echt ratlos. Vielleicht stand jemand von euch auch vor der Wahl und möchte mir einen Ratschlag geben.

  2. Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    166

    Standard

    #2
    Stand letztes Jahr vor 'ner vergleichbaren Entscheidung, allerdings von Tourance EXP zu K60 Scout. Da ich auch nur ungern Schottersträßchen vermeide wollte ich einen Reifen der zwar hauptsächlich Asphalt sieht und verträgt, aber auch bei Schottertouren eine passable Figur macht. Habe mich deshalb für den Scout entschieden.

    Die Straßenlage ist im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig. Allerdings sind nach kurzer Eingewöhnung Schräglagen und Kurvengeschwindigkeiten genauso wie mit dem EXP möglich. Im Gegenteil, mit dem EXP hatte ich das eine oder anderem mal bei'm Beschleunigen schon einen Rutscher, den ich mit dem Scout so noch nicht hatte. Auch beim Nassgripp ist der Scout gut. Die Laufleistung ist deutlich höher als bei'm EXP, dürfte also im Bereich des "alten" Tourance liegen.
    Auf Schotterstraßen schlägt sich der Scout erheblich besser als der EXP.

    Ein Nachteil ist das Fahrgeräusch. Der Scout singt gerne und mit zunehmender Laufleistung immer lauter. Das muss man akzeptieren. Weiterhin hat er M+S Kennung und eine Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h. Also Vollgas Autobahn ist nicht mehr.
    Ich für meinen Teil habe jetzt den 2ten Satz K60 Scout drauf und freue mich auf die nächsten (Schotter-)Touren.

    Wenn Du die Suchfunktion nutzt siehst Du einige Threats zum Thema K60 Scout. Da stehen viele Erfahrungsberichte. Schau da mal rein.

    Gruß
    Uwe

  3. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #3
    Meine anforderungen sind ähnlich wie deine.
    Ich habe den K60 auf der 12er drauf und war überrascht wieviel Grip der "Stollenreifen" hergibt.
    Er fährt sich anfangs ungewohnt schwammig und kippelig.Das ist aber nach 500-700km weg.
    Natürlich ist er Lauter und unruhiger als der Tourance,aber beim reinen Grip nur unwesentlich schlechter.

    Ich habe den vergleich weil mein 2. Felgensatz mit dem alten Tourance bestückt ist.

  4. Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    211

    Standard

    #4
    Ich find's toll wenn die Heidi singt und der Motor brabbelt...Einige habne sich ja über einen Druckverlust beim K60 Scout beklagt - diese akustische Kontrollfunktion benötigt kein RDC!Auf der Straße ein wenig mehr Druck, im Gelände etwas weniger, und du wirst bestimmt deine Freude an dem Reifen haben. Die Laufleistung des Hinterreifens liegt bei mir auf dem Niveau der üblichen Endurobereifung, lediglich der Vorderreifen hält fast doppelt solange - wenn man sich nicht an stark ausgebildeten Sägezähnen und der damit verbundenen unruhigeren Vorderradführung stört. Hartes anbremsen der Kurven mag er dann gar nicht mehr.Wenn der Hinterreifen in die Nähe der Verschleißgrenze kommt, schmiert er schon mal weg beim Gasgeben - nur für die Straße gibt es bessere Reifen.Auf nassen Straßen und niedrigen Temperaturen in Kroatien hat er sich sogar gut gegen den Pilot Road 3 geschlagen, der allerdings eine K 1300 mit Sozia auf Kurs halten musste.

  5. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    #5
    Bis jetzt spricht jede Menge für den Scout. Im normalen Fahrbetrieb werde ich wsl eh selten an seine Grenzen gehn. Nur falls ich doch einmal zu schnell dran bin und noch in Schräglage leicht bremsen muss möchte ich einfach noch Reserven übrig haben.
    Nur so aus interesse, ausgehend vom Scout, welcher Reifen ist der nächste Tick weiter in Richtung Straße.

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #6
    da gibts wenn ich recht erinnere leider keinen "tick" sondern den schritt zu den pseudo-enduro-reifen.

  7. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #7
    Ein Ticken Richtung Straße bedeutet dann Dunlop TR 91 bzw Pirelli Scorpion Trail, ...da Du Laufleistung eher sekundär beurteilen tust

  8. Registriert seit
    15.10.2012
    Beiträge
    32

    Standard

    #8
    Ich hatte letztes Jahr auch das Problem das ich einen neuen Reifensatz brauchte und war mir nicht sicher welchen.
    Habe mich dann nach einiger Zeit auch für den K60 Scout entschieden. War wirklich eine gute entscheidung.
    Auf Mallorca Schotterpisten einfach klasse und auf der Straße kann der Stollenreifen auch mit Rennsportlern mithalten
    Einziges manko ist bei mir das meine 1200GS / Bj.2007 ab 160km/h anfängt zu rudern was einem bei weiterem beschleunigen schon ein wenig Angst macht . Ansonsten auf jeden Fall eine überlegung wert.

    Gruß Mike

  9. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.665

    Standard

    #9
    Hallo Julian,
    dann möchte ich doch das Pendel mal wieder Richtung "Pseudo-Enduro-Reifen" bewegen.

    Wenn dein überwiegender Einsatz wirklich Straße ist und auch im Gelände der Nassgrip (für z.B. Matsch) eine untergeordnete Rolle spielt, dann sind Straßen-/ Enduroreifen, wie sie beispielsweise Bonsai empfohlen hat, auf die Dauer die bessere Lösung.

    Gruß Thomas

  10. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    #10
    Hmm, der überwiegende Teil wird natürlich auf der Straße sein, da man ja schonmal jede Menge fahren muss, bis man überhaupt zu einer guten Offroadstrecke kommt. Habe jetzt aber eine neue Arbeitsplatzadresse wo rundherum doch seeehr viel Gegend/Wälder sind. In wieweit diese befahren werden dürfen muss ich erst abklären. Wie gesagt, die GS habe ich mir auch aufgrund der offroad Eigenschaften gekauft. Falls ich mal einen Tagestrip wirklich nur Straße fahren will hab ich immer noch die Duc mit PIPO 3...
    Ich glaub ich werd mal die Scouts testen bis mein Drang nach Offroad etwas abgeflaut ist...wenn sie mir überhaupt nicht zusagen kann ich immer noch wechseln.
    Muss mir das nochmal durch den Kopf gehn lassen.


 
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Michelin Pilot Road 3 gegen K60 Scout oder CTA "Z"
    Von jonnyy-xp im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2012, 18:26
  2. Verkaufe neuen Satz Metzeler Tourance EXP - oder Tausch gegen K60 Scout
    Von adventuredriver im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2012, 19:08
  3. Heidenau K60 Scout oder Tourance (nicht EXP)
    Von sepia-f im Forum Reifen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 18:34
  4. Heidenau K60 Scout oder Metzeler Tourance für die 12er GS ADV ?
    Von christopher74 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 13:43
  5. K60 Scout oder Enduro3 Sahara
    Von stef24 im Forum Reifen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 14:20