Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 96

K60 Scout/Mitas E07 notwendig oder nicht

Erstellt von Julian1100gs, 26.02.2014, 15:29 Uhr · 95 Antworten · 16.141 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.10.2013
    Beiträge
    113

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Dakardreirad Beitrag anzeigen
    Was meinst Du-wie lange wird der halten ? Muß diese Saison auch mal wieder was neues aufziehen-die Solo soll dieses Jahr mal wieder ran . . .
    Der soll - angeblich - deutlich länger als 10tkm halten, ich gehe erstmal von 10tkm aus. Außer den Produktionsnippeln ist da noch nix runter

  2. Registriert seit
    14.02.2014
    Beiträge
    131

    Standard

    #42
    Es kommt darauf an wo du fahren willst. Ich fahre in Südamerika und für mich gibt es keinen bessern Reifen wie der K60 Scout. Vorderreifen hält bei mir etwa 20.000 km und der Hinterreifen 10.000 km. Ich bin aber auch viel zu schnell unterwegs zwischen 150 bis Vollgas und die Strassen sind beschissen. Der Reifen ist ja 50/50 somit ideal für schlechte Straßen und wenn du mal Ripio, Schotterwege, Sand und Lehmpisten fahren möchtest.

    Der Gripp ist aber nicht so gut wie bei einem reinen Straßenreifen. Das merkt man bei Regen schon. Hier bei mir regnet es so gut wie nie und daher werde ich keinen anderen Reifen fahren.

    Wenn du aber in Deutschland bzw. Europa auf den Landstraßen und Autobahnen fahren möchtest würde ich an deiner Stelle einen Straßenreifen nehmen.

  3. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    445

    Standard

    #43
    So, heute die 5000km mit dem mitas e 07 voll gemacht! Hinten immer noch knapp vor der großen Kante / Mittelsteg ( der k 60 Besizt diesem Mittelstreifen ja direkt ab dem ersten km) vorne meiner Meinung etwas stärker abgenutzt als hinten.

    Laut Tests und Aussagen "anderer" sollte der e07 hinten ab jetzt nochmal doppelt so lange halten ( also 10000km).

    Ich bin gespannt... Fahrverhalten wir anfangs beschrieben. Neutral auf der Straße mit unerwartet hohen Reserven was das Kurvenrempo angeht. Keine bösen aha Momente und entspannt wenn auch etwas lautet als anfangs zu fahren.

    Bis Ende April habe ich die 10000km voll...

    Werde euch bei Interesse auf dem laufenden halten...

  4. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    #44
    So, bin jetzt die ersten 200km runter.
    Bzgl Kurvenagilität kann ich keinen großen Unterschied zum vorherigen Straßenpneu feststellen. Ab einer gewissen Schräglage meint der Reifen noch etwas weiter in die Kurve kippen zu müssen- aber nur ganz leicht und absolut kein thema. Habe bis jetzt noch die äußeren und teilweise die zweitäußeren Spritznippel (?) noch drauf. Trau mir bei leicht staubiger Straße und den geringen Temperaturen noch nicht mehr zu. Einzig beim starken Beschleunigen im 1.ten aus einer Kurve geht mir noch der Hinterbock weg. Teilweise auch im 2ten.
    Beim Bremsen kann man sich auch gut an das Maximum rantasten, da der Reifen akustisch gutes Feedback gibt. Bei höheren Geschwindigkeiten hört mans nicht so (eh klar) jedoch machen sich ganz leichte Pendelbewegungen im Lenker bemerktbar. (auf Asphalt)
    Leicht feuchte Wiese auf weichem Erdboden bei etwa 40° Steigung ging auch noch...mehr sollts aber nicht sein.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.768

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von Julian1100gs Beitrag anzeigen
    ...
    Leicht feuchte Wiese auf weichem Erdboden bei etwa 40° Steigung ging auch noch...mehr sollts aber nicht sein.
    das würde ich aber noch mal nachmessen ...

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Julian1100gs Beitrag anzeigen
    beim starken Beschleunigen im 1.ten aus einer Kurve geht mir noch der Hinterbock weg.

    was sind denn das für Kurven? Sind das Spitzkehren bei 40 Grad Steigung auf Gras?

  7. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    #47
    @ Larsi,

    nicht notwendig, bin sehr gut im Schätzen:
    Das sind 35° : FileunedinBaldwinStreet Parked Car.jpg - Wikimedia Commons
    Bei mir wars noch ein Ötzerl mehr. Aber zugegeben, habe ich die ersten 1,5-2m auf waagrechten Asphalt beschleunigen können. Ob ich im Stand bei der Steigung weggekommen wäre, wage ich zu bezweifeln. Bin so mit durchdrehenden Reifen etwa 50m den Berg hoch.

    @ Schlonz, Spitzkehren zB. ja, leichte Steigung event. - auf Gras nein. ;-)

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.768

    Standard

    #48
    tja ... dein fehler ... das in deinem link sind 35%, was etwa 19° entspricht.

    Die Baldwin Street ist laut Guinness-Buch der Rekorde die steilste Straße der Welt. Sie befindet sich im North East Valley, 3,5 km nördlich von Dunedin, Neuseeland. Die maximale Steigung der knapp 350 Meter langen Straße beträgt 1:2,86 (19,3° oder ca. 35 %). Im Laufe der Jahrzehnte ist die Straße eine bekannte Sehenswürdigkeit der Stadt geworden. In der Wertung der steilsten Straßen der Welt folgen Filbert Street und 22nd Street in San Francisco, die beide eine Steigung von 31,5 % (17,5°) aufweisen. Die Situation an der ursprünglich ähnlich steilen Lombard Street, die ebenfalls in San Francisco liegt, wurde durch Serpentinen entschärft. Weitere Städte in den USA und anderen Teilen der Welt nehmen für sich in Anspruch, noch steilere Straßen zu besitzen.

  9. Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    #49
    Schande auf mein Haupt. Jedenfalls wars viel und der Grip ausreichend für die Art von Boden...für mehr wäre es das falsche Motorrad....



  10. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.105

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von voyager Beitrag anzeigen
    Noch ein Tipp:Einfach mehr Fahren,dann klappts auch mit dem Probieren.
    ...Wieviel fährst Du so in einer Saison?

    Gruß

    der Kurze


 
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Michelin Pilot Road 3 gegen K60 Scout oder CTA "Z"
    Von jonnyy-xp im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2012, 18:26
  2. Verkaufe neuen Satz Metzeler Tourance EXP - oder Tausch gegen K60 Scout
    Von adventuredriver im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2012, 19:08
  3. Heidenau K60 Scout oder Tourance (nicht EXP)
    Von sepia-f im Forum Reifen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 18:34
  4. Heidenau K60 Scout oder Metzeler Tourance für die 12er GS ADV ?
    Von christopher74 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 13:43
  5. K60 Scout oder Enduro3 Sahara
    Von stef24 im Forum Reifen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 14:20