Seite 7 von 17 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 167

Karoo 3 Endlich da !

Erstellt von Adventure2012, 10.05.2013, 07:50 Uhr · 166 Antworten · 41.393 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    769

    Standard

    #61
    Hallo ADV 2012 !

    Karoo 3 Erfahrungen nach 6.000 km Balkan & Kreta ( 75% Asphalt - 25 % mittlerer bis grober Schotter/Sand/Felsuntergrund ):

    Für einen Stollenreifen auf trockenem Asphalt manierlich, erlaubt ordentliche Schräglagen, gutes Einlenken nach kurzer Eingewöhnung, exzellenter, aber lauter Geradeauslauf bis 150 km/h. Wenns naß wird, Vorsicht ! Da liegt man ohne Vorwarnung schneller, als man es sich vorstellen kann!

    Auf griffigem Sand&Schotteruntergrund, auf Fels guter Grip, auch steile und lose Schotterpassagen ( wie es sie in Albanien oder Montenegro, oder Kreta immer wieder gibt ) ein guter und berechenbarer Gefährte, schaufelt sich spurtreu durch tiefen Schotter. Je feuchter und weicher der Untergrund wird, desto weniger Grip, da ist dann ein echter Geländereifen gefragt.

    Insgesamt ein guter Allrounder mit starken Abstrichen bei Nässe, Laufleistung hoch, ich hab nach 6.000 km noch mehr als 50% Profil drauf.

    img_1204.jpg

    LG MiraculixSertao

  2. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #62
    Wie hast Du festgestellt, daß der Reifen ein Nässeproblem hat. Hast Du Dich hingelegt? Mit welchem Reifen vergleichst Du.

    Hast Du einen direkten Vergleich zum TKC und wenn ja, wie würdest Du das Naßverhalten zu diesem einordnen.

    Gruß Thomas

  3. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    769

    Standard

    #63
    Hallo Thomas !

    Ich hab keinen Vergleich zum TKC, nur zu eher straßenorientierten Reifen wie Conti Trail Attack und M.Tourance, Tourance EXP.
    Diese fangen, wenn Du in den Grenzbereich der Haftung kommst, sachte zu wandern an, bevors wirklich gefährlich wird, der Karoo 3 hat da keinen Übergangsbereich, - mir hats in einer sachte gefahrenen Kehre auf Kreta beide Reifen spontan weggezogen, absolut chancenlos, irgendwie noch zu korrigieren. Nachdem ich im Jahr 20 - 25.000 km bei jedem Wetter fahre spür ich normal, wanns brenzlig wird, beim Karoo 3 gibts keine Vorwarnung.

    LG MiraculixSertao

  4. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #64
    Ave Miraculix!

    Schade. Das macht den Karoo 3 weniger interessant für mich.

    Gerade das Naßfahrverhalten sollte zumindest so sein, daß man den Reifen noch kontrollieren kann oder zumindest weiß ab wo es rutschig wird. Nun ist der von Dir angesprochene Vergleich zu ausgesprochen "Straßenreifen" und "Nässespezialisten" nun auch nicht so ganz fair. Deswegen auch meine Frage zum TKC. Der ist bei Nässe eine Offenbarung und macht das Fahren sehr interessant. Aber er bricht nicht schlagartig ohne Ankündigung weg. Er driftet und zwar so stark, daß einem schon mal das Herz in die berühmte Hose rutschen kann. Aber das zu wissen hilft einem den Bereich zu vermeiden.

    Wenn ich von meinem TKC zu dem Karoo 3 wechseln würde, dann nur falls der im Regen auch besser ist. Alles andere macht für mich keinen Sinn, zumal der TKC vom Profil her gesehen im Gelände Vorteile haben wird. Und den TKC fahre ich auf meiner Kleinen ganzjährig. Der Karoo 3 wäre halt mal ne Alternative zum TKC. Und eine Freigabe hätte ich für den Karoo auch.

    Erst einmal Danke für Deine Antwort. Ich höre mal was andere noch zu sagen haben.


    Gruß Thomas

  5. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #65
    Es könnte aber auch einfach am Straßenbelag gelegen haben !

    Auf dem Balkan und in Griechenland hatte ich schon sehr oft schmierigen Belag mit wenig Grip... bei Nässe war das teilweise saugefährlich, egal, mit welchem Reifen!!

    Gruß

    der Kurze

  6. Registriert seit
    14.11.2013
    Beiträge
    769

    Standard

    #66
    Hi !

    Nachdem ich jeden Herbst in Griechenland und Kreta unterwegs bin, kenn ich die Straßenverhältnisse und das Ölproblem etc...
    Dementsprechend vorsichtig war ich auch unterwegs...

    LG M

  7. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    #67
    Hallo,

    war mir, und bin mir auch jetzt noch, nicht sicher, ob mein Unfall Anfang Sept. in den Seealpen, etwas mit den Reifen zu tun hatte.

    1200 GS, Karoo 3, Morgens gegen 10 Uhr, dunkler, rel. neuer, etwas rutschiger Asphalt. Begünstigt durch die Morgen-Nebel-Feuchte war die Fahrbahn in der leichten Linkskurve, wie ich später feststellte, etwas rutschig.
    Geschwindigkeit ca. 70 Km/h, Vorderrad rutscht ohne Vorankündigung weg, geschmeidig und unaufhaltbar. Wir rutschen ca 10 Meter auf der Straße, dann in den grob gemauerten Straßengraben.
    Der Gutachter stellte später am Motorrad Totalschaden fest. Glücklicherweise nicht am Fahrer. Dank ordentlicher Schutzkleidung mit Rückenprotektor, nur Prellungen und leichte Handverletzung.
    Der Karoo 3 hat sich am Tag vorher, bei trockener Straße, über 300 Km Schnellstraße, und 300 Km Passstraße von seiner besten
    Seite gezeigt. Leicht schmierige, feuchte Fahrbahn mag er aber wohl nicht.

    Mit einem Leihmotorrad 1200 GS mit TKC bereift, hatte ich dann noch 5 Tage, auf Schotter und Straße, in einer Gruppe, nur noch höchst angenehme Erlebnisse. (Seealpen Enduro-Reise war von Enduropark Hechlingen – Organisation und Ausführung war perfekt. Nicht billig, aber jeden €uro wert)! Auf der Anreise, bei der der Unfall geschah war ich alleine unterwegs.

    Übrigens, als mein Mo und ich im Sraßengraben lagen, haben sich die ganzen BMW-Fahrer die vorbeikamen nicht für uns interessiert.
    3 Harley und ein Yamaha Fahrer haben mir aber sehr geholfen! Habe seither an meinem Harley Vorurteil schwer zu knabbern.

    Gruß Rolf
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken motorradfreunde.jpg   lieblingskurfe.jpg   im-graben-gings-weiter.jpg   noch-bestzustand.jpg  


  8. Registriert seit
    16.09.2013
    Beiträge
    14

    Standard

    #68
    Ich habe vor mir den Karoo 3 als zweit Satz zu kaufen für offroad fahrten, Schotterpiste und so.
    Außerdem wollte ich wissen hat wer Erfahrung mit dem Karoo 3 im Winter bei Schnee und Eis?
    Und wie verhalten sich solche Stollenreifen generell im Winter? Schlechter wie z.B Straßenreifen wie ein Dunlop Sportmax

  9. Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    223

    Standard

    #69
    Zitat Zitat von moro Beitrag anzeigen
    Hallo,

    war mir, und bin mir auch jetzt noch, nicht sicher, ob mein Unfall Anfang Sept. in den Seealpen, etwas mit den Reifen zu tun hatte.

    1200 GS, Karoo 3, Morgens gegen 10 Uhr, dunkler, rel. neuer, etwas rutschiger Asphalt. Begünstigt durch die Morgen-Nebel-Feuchte war die Fahrbahn in der leichten Linkskurve, wie ich später feststellte, etwas rutschig.
    Geschwindigkeit ca. 70 Km/h, Vorderrad rutscht ohne Vorankündigung weg, geschmeidig und unaufhaltbar. Wir rutschen ca 10 Meter auf der Straße, dann in den grob gemauerten Straßengraben.
    Der Gutachter stellte später am Motorrad Totalschaden fest. Glücklicherweise nicht am Fahrer. Dank ordentlicher Schutzkleidung mit Rückenprotektor, nur Prellungen und leichte Handverletzung.
    Der Karoo 3 hat sich am Tag vorher, bei trockener Straße, über 300 Km Schnellstraße, und 300 Km Passstraße von seiner besten
    Seite gezeigt. Leicht schmierige, feuchte Fahrbahn mag er aber wohl nicht.

    Mit einem Leihmotorrad 1200 GS mit TKC bereift, hatte ich dann noch 5 Tage, auf Schotter und Straße, in einer Gruppe, nur noch höchst angenehme Erlebnisse. (Seealpen Enduro-Reise war von Enduropark Hechlingen – Organisation und Ausführung war perfekt. Nicht billig, aber jeden €uro wert)! Auf der Anreise, bei der der Unfall geschah war ich alleine unterwegs.

    Übrigens, als mein Mo und ich im Sraßengraben lagen, haben sich die ganzen BMW-Fahrer die vorbeikamen nicht für uns interessiert.
    3 Harley und ein Yamaha Fahrer haben mir aber sehr geholfen! Habe seither an meinem Harley Vorurteil schwer zu knabbern.

    Gruß Rolf
    Servus Rolf,
    dann sei froh das dir nicht mehr passiert ist, und du das Event noch zu Ende fahren konntest!
    Dann wirst du deine TB ja nicht weiter fahren oder? Nachfolge dann die LC?

  10. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von BMWBoxer4life Beitrag anzeigen
    Ich habe vor mir den Karoo 3 als zweit Satz zu kaufen für offroad fahrten, Schotterpiste und so.
    Außerdem wollte ich wissen hat wer Erfahrung mit dem Karoo 3 im Winter bei Schnee und Eis?
    Und wie verhalten sich solche Stollenreifen generell im Winter? Schlechter wie z.B Straßenreifen wie ein Dunlop Sportmax
    Stollen oder stollenähnliche haben nicht diesen Haftgummi (außer mancher Heidenau) den man von reinen Straßenreifen gewohnt ist. Deswegen auch meine Frage mit dem Naßverhalten des Karoo. Im Winter bei Schnee mit der 1150iger ist schon mutig, bei Eis irre. Da würde ich auch mit einer leichteren nicht mehr fahren wollen. Ansonsten ist Winter trocken oder naß nicht anders als Sommer trocken oder naß. Außer daß es kälter ist und der Reifen nicht ganz so warm wird und möglicherweise nicht ganz so dolle mehr haftet.

    Wenn's Dir um Offroad-Fahren (neben der Straße?) und Schotterpiste geht, bist Du mit stolligeren Reifen sicherlich besser bedient. Bei "und so" geht vielleicht auch der Karoo 3 ganz gut. Kommt halt auf das "und so" an.

    Ich werde ihn vermutlich mal probieren wegen dem vermutlich besseren Komfort und der Haltbarkeit auf längerer Anfahrt als ein TKC. Im feuchten oder nassen sollte er halt funktionieren. Einen unvorhersehbaren Sturz brauche ich bei dem Test nicht.

    Gruß Thomas


 
Seite 7 von 17 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Karoo 3
    Von Enduromartin im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.04.2013, 22:11
  2. Haltbarkeit Metzeler Karoo + Karoo (T)
    Von TomTom-Biker im Forum Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 22:28
  3. Karoo T
    Von muh-qu-11 im Forum Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.05.2008, 20:52
  4. Karoo, Karoo 2 oder T, na wie jetzt???
    Von Maui im Forum Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 15:37