Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Karoo 3 vs. TKC 80 auf LC

Erstellt von mar1kus, 29.06.2015, 19:00 Uhr · 23 Antworten · 3.519 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    541

    Standard Karoo 3 vs. TKC 80 auf LC

    #1
    Hallo,

    ich werde Ende Juli für 9 Wochen in Richtung Schwarzes Meer starten. Für die An- und Abreise tendiere ich zum K60 Scout, da ich mit diesem schon gute Erfahrungen gemacht habe.

    Vor Ort sind auch einige Schotterstraßen dabei, deswegen und weil die Tour >15.000km, ein Reifensatz nicht langt suche ich einen Reifen den ich dann vor Ort fahre.

    Zwei stehen zur Auswahl, nämlich der TKC80 und der Karoo 3 und ich denke viel größer ist die Auswahl für die LC auch nicht.

    Da ich beide noch nicht gefahren bin würde mich interessieren, ob hier jemand beide schon gefahren ist (evtl. auch auf der luftgekühlten) und wie lange sie gehalten haben. Auch der subjektive Eindruck welcher Offroad der bessere ist würde mich interessieren. Geplant sind nur Schotter-, Wald- und Wiesenwege kein harten Enduroeinlagen, dafür haben wir eh die falschen Mopeds dabei.

    Würde mich über zahlreiche Antworten freuen.

    Gruß Markus

  2. Registriert seit
    17.05.2013
    Beiträge
    551

    Standard

    #2
    Steht alles in der aktuellen Motorrad! Kurzfassung: rein Offroadmäßig liegt der tkc80 etwas vor dem karoo3. Aber Vorsicht, auf der Straße sind diese Reifen kaum zu gebrauchen.

  3. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #3
    Hallo,

    das ist ja höchst subjektiv, was andere so an Laufleistung haben. Ich glaube aber kaum, das der TKC80 mit noch so viel Wohlwollen und sanfter Gashand länger als 7000km hält. Von daher halte ich ihn für derlei lange Etappne als ungeeignet, wenn Du nicht andauernd wechseln möchtest. Ich schaffe mit ihm nicht mehr als 4500 km im gemischten Einsatz auf der luftgekühlten. Der zieht aber auch schon nach 2000 km "blank", wenn man will. Ist halt von der Gashand abhängig.

    Der Karoo 3 dürfte da ähnlich sein. Dabei offroad nicht ganz so leistungsfähig (rein subjektiv) und auf Straßen... naja... Muss ja jeder selber wissen. Ist halt mein Unfallreifen und von daher nicht mehr relevant für mich.

    Ich an Deiner Stelle würde da gleich auf dem K60 Scout setzen. Der kann - mit wenig Luftdruck (1,8/2,2) bis auf tiefen Schmodder auch alles, was TKC oder K3 können. Wenn auch nicht ganz so gut wegen dem Mittelsteg. Und hat ca. die 2-2,5 fache Laufleistung, eben auch wegen dem Mittelsteg.

    Gruss
    Jan

  4. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Toef Beitrag anzeigen
    Steht alles in der aktuellen Motorrad! Kurzfassung: ... Aber Vorsicht, auf der Straße sind diese Reifen kaum zu gebrauchen.
    So´n Kackjes! Aber wenn die "Motorrad" das sagt...

  5. Registriert seit
    17.05.2013
    Beiträge
    551

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von KaTeeM is a schee... Beitrag anzeigen
    So´n Kackjes! Aber wenn die "Motorrad" das sagt...
    Wenn man keine Ahnung hat, lieber mal die Fresse halten!

  6. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #6
    Unter der Voraussetzung das der TKC80 u d der A3 auf der LC ähnlich funktionieren als auf der 11,5er und der 12er sehe ich keinen Grund warum der Reifen auf der Straße niGS taugen soll!
    O.K. ist kein Reifen der für Bestzeiten Jagd gedacht ist, aber bei der Urlaubsfahrt reicht der m.E. allemal (ok der Komfort ist bei anderen reifen besser aber sonst?
    Warum nicht?

  7. Registriert seit
    17.05.2013
    Beiträge
    551

    Standard

    #7
    Auf Aspalt hat er null Komfort, hohen Verschleiß, wenig Grip bei Nässe, lange Bremswege, ist unhandlich etc. Mit anderen Worten, so gut er im Gelände ist, so schlecht ist er auf der Strasse. Darüber sollte man sich im Klaren sein, bevor man ihn aufzieht. Wer es generell gemütlich angehen lässt braucht sich natürlich keine Sorgen machen.

  8. Registriert seit
    06.06.2015
    Beiträge
    60

    Standard

    #8
    Würden die, die tatsächlich Erfahrungen mit den Reifen auf der LC haben bitte Laufleistungsangaben mit in den Thread schreiben?
    Nur damit eine grobe Richtung zu erkennen ist.

    Dankeschön!

  9. Registriert seit
    27.02.2014
    Beiträge
    268

    Standard

    #9
    Ich hab mir den Karoo3 für Marokko aufziehen lassen. Da unten war er eine gute Wahl, auf der Rückfahrt durch Spanien und Frankreich war er besser als erwartet, aber laut ab 110km/h. So unerträglich laut, dass ich auf den Autobahnetappen in Spanien auch nur 100 bis 110 gefahren bin. Nach 6500km war der Hinterreifen dann platt

  10. k_m
    Registriert seit
    26.09.2013
    Beiträge
    236

    Standard

    #10
    Hallo!
    Ich hatte für Norwegen 2014 den Karoo3 montiert:
    Zwischen 60 und 80 km/h extrem laut - Du hast dauernd das Gefühl Du wirst von einem Panzer überholt. Gerade bei den vielen Geschwindigkeitsbegrenzungen in Norwegen für diesen Bereich auffällig. Weiterhin in niedrigen Geschwindigkeiten sehr hohe Lenkkräfte, nach der Montage vom Hof gefahren und gedacht der Lennkungsdämpfer hat 'nen Schuss... Ich bin um den Reifen zu schonen, ich keine Lust hatte unterwegs Reifen zu wechseln und weil es eben kein Rennen war fast ausschließlich im Rain-Modus gefahren. Auffällig war hier wie oft beim Beschleunigen aus Kurven auch im Trockenen die Traktionskontrolle angesprochen hat. Wie KTMisasch...: auch bei mir Unfallreifen: Bei Regen in einer Spitzkehre ohne Vorwarnung weggeschmiert, daher für mich von der Liste gestrichen. Nach ca. 9000km war der Reifen fällig.

    Für Marokko 2015 wurde der TKC80 montiert.
    Meines Erachtens deutlich leiser aber eben natürlich auch nicht so leise wie ein A3 oder ähnliches. In niedrigen Geschwindigkeiten (bis ca. 30/35) deutliche Vibrationen durch das Abrollen der Stollen, da kein Mittelsteg. Deutlich mehr Vertrauen gebend als Karoo3, viel mehr Feedback wann Schluss ist. Laufleistung: Den Offroad-Anteil der Reise würde ich bei ca. 10% ansetzen. War mit Sozia und Gepäck unterwegs, da sind die wilden Dinge eher Nebensache. Sprich viel Easygoing durch die Landschaft. In Marokko waren es dann mit dem Reifen ca. 8000km und hier bin ich sie noch mal ca. 1000km bis zum Wechsel gefahren.

    So viel in Kürze. Alles meine Eindrücke, meine Erfahrungen, meine Meinung. Lauifleistungen werden hier NIE vergleichbar sein - jeder hat seinen Stil, seine Gas- und Bremshand und vor allem hat jeder seine eigene Vorstellung von dem was er Fahrstil nennt. Für den einen ist man Heizer für den anderen Durchschnitt. Ich weiß immer: Spass = Verschleiss. Viel Spass = Viel Verschleiss. Ist eben immer Abwägung...

    Ich würde den TKC80 für so eine Reise jederzeit wieder montieren. Derzeit fahre ich TKC70 ... mal schauen.

    Viele Grüße
    km


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TKC 80 auf Xcountry
    Von Roter Oktober im Forum Reifen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 22:33
  2. TKC 80 auf Alu-Druckgussrädern
    Von Twintreiber9 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 10:01
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 20:43
  4. TKC 80 auf der 1150 GSA
    Von Spätzünder im Forum Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 21:43
  5. Erfahrungen mit TKC 80 auf 1200GS?
    Von sky-steffen im Forum Reifen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.08.2006, 23:16