Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 91

Kurventauglichkeit der GS

Erstellt von Ollli, 15.06.2010, 16:57 Uhr · 90 Antworten · 9.236 Aufrufe

  1. LGW Gast

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    schon mal Triumph Daytona 675 gefahren? Joghurtbecher! nee? schade, dann weißt du auch nicht wieviel Spaß man damit haben kann und wie verdammt schnell so ein Teil ist.
    Mir würde das gar keinen Spaß machen, aber das ist ja wie beschrieben Geschmackssache, und ich glaube sehr wohl, das andere an nem Yoghurtbecher viel Spaß haben. Isch aber net - und ob der Threadstarter Spässchen hätte, zeigt doch nur das "damit fahren". So easy - much ado about nothing, baby

  2. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von JOQ Beitrag anzeigen
    OK, ich bin auch ein Kurvengott

    Anhang 28945
    Sieht eher aus wie ein offen ausgetretenes Burn-Out-Syndrom

  3. JOQ
    Registriert seit
    27.04.2006
    Beiträge
    2.926

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Sieht eher aus wie ein offen ausgetretenes Burn-Out-Syndrom
    ... wieso habe ich unter extremsten Schräglagen selbst produziert

    0_big.jpg

  4. Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    437

    Standard

    #54
    ... wieso habe ich unter extremsten Schräglagen selbst produziert

    ......und wann meinst Du so weit zu sein, die Stützräder abzuschrauben...???

  5. Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    206

    Standard

    #55
    ..supermoto ist noch handlicher. Aber die GS ist schon was "göttliches".

    Bin dann mal weg zur GS Chalenge.

    Grüße

  6. Registriert seit
    15.06.2010
    Beiträge
    35

    Standard

    #56
    Ich habe die Benachrichtiung nicht aktiviert. Deshalb bemerkte ich erst jetzt, dass schon 6 Seiten von euch geschrieben wurden.

    Also kurz zu meiner Person, damit der Sager:"Er fährt momentan ein MP3 und wird beim Umstieg auf die Gs....."
    etwas relativiert wird.

    Ich fuhr vor bis vor 10 Jahren nur normale Motorräder. Sevenfifty, Güllepumpe, RD350.
    Da ich um mich herum nur Berge habe und Pässe bis über 2000m Höhe im Umkreis von 20 Fahrminuten, bin ich von der Fraktion, die gerne "spanabhebend" um die Kurve fuhr. So habe ich bei der Sevenfifty Öl verloren, da der Motorblock zuviel an Material verlor, beim Fahren,nicht beim Stürzen. Also weiß ich um Schräglagen über 40° Bescheid.
    Nach 10jähriger Motorradabstinenz habe ich mich entschlossen, wieder Zweirad zu fahren und habe mir aber gedacht, es gemütlich anzugehen und entschied mich für einen Roller. Der MP3 wurde es deshalb, da es eben keinen anderen Roller gibt, den man so sportlich fahren kann, auch bei Nässe (42° im Regen, null Problem).
    Dass die 24kW einfach Grenzen setzen, war klar und auch beabsichtigt. Der MP3 kann auch von meiner Freundin, nur B Führerschein, gefahren werden. Dass ich aber mit meinen 187cm extremes Kreuszweh auf dem Roller bekomme, wurde mir erst nach einer Ausfahrt nach St. Moritz (mit allen Pässen dazwischen) bewusst. So bin ich nach 2 Monaten des Neubesitzes des MP3 (ja, er ist erst 2 Monate alt!) zum Schluss gekommen, diesen wieder zu verkaufen.
    Grundsätzlich bin ich kein Heizer mehr, also fahre schön StVO konform. Aber ums Eck darfs ruhig schräg gehen, und zwar richig. Ich habe mich dann für die F800 R oder ähnlich von BMW interessiert, da die Bikes erstens hübsch und zweitens den wohl potentesten und zugleich sparsamsten Motor momentan auf dem Markt haben, was den Hubraum betrifft. ABS ebenfalls vorhanden (großes Muss im Lastenheft) Auch brauche ich eine Kiste, auf der meine Freundin super sitzt, so wie auf dem Roller hinten. Da kommen dann nur noch wenige Motorräder in Frage. Da ich dann etwas unter 1000ps.at gesucht habe, ich bin Österreicher und kann also nur in Österreich kaufen, fand ich bald immer wieder beim Suchen auch Boxermodelle, die auch bezahlbar waren. So dachte ich mir, dass mehr Hubraum einfach noch besser wäre, nicht Leistung, und die montierbaren Reifen auch dafür sprechen, dass mit einer R1100 aufwärts auch ums Eck geblasen gewerden kann.
    Im Ebay.at habe ich dann einige Rs gesehen und dabei auch eine Anfrage an einen Anbieter von Ankaufschecks gestellt, ob er auch Rs kontrollieren könnte für mich. Er rief mich darauf kurzenhand an und schwärmte nicht von der R sondern von der GS. Ich wusste, dass das Bike sehr universell einsetzbar ist, aber denke bei einer Enduro immer an Stollenreifen die bei 15° Schräglage wegschwimmen (Ich fuhr fürher mal eine XT500 probehalber und erschrak dabei.) Der Anrufer vom Ebay, ein rennerprobter Mechaniker, der BMW Motorräder gut kennt, meinte, dass mit einer GS extrem sportlich gefahren werden kann (er fuhr gerade ein legales Hobbyrennen und lag dabei weit vor Straßenbikes) auch mit Enduroreifen (den heutigen). Da ich eben schon lange motorradabstinent bin, verschlief ich einige Jahre an Reifenentwicklung und bin eben heute auf dem STand eines Roadrunners (Avon auf meiner CX500 Honda).
    Da ich mich gerne mal auf einem Verkehrsübungsplatz oder einem freien Fahren auf einer Rennstrecke mit meinem zukünftigen Motorrad sehen würde, stellt sich eben auch da die Frage, welches Bike das besste wäre. GS-Fahrer, das sehe ich nun, sind eine extrem überzeugte Gruppe. Das wird seine Gründe haben. Deshalb "verirrte" ich mich bewusst in diese Forum um mich von euch für die GS zu überzeugen lassen... , weil, gefallen tut sie mir schon und die Sozia fühlt sich glaube ich gehört zu haben, auch pudelwohl. Oder?
    Dass ich das Kurventhema ansprechen musste, das ist ja DAS sportliche Kriterium beim Motorradfahren, geradeaus geht jede gut, ist euch nun vielleicht klar. Da es keine Rubrik für Fahrtechnik o.ä. im Forum gibt, habe ich im Reifenbereich einen Thread eröffnet, auch wenn es mir nicht nur um Reifen geht.

    So, genug gequasselt,...

    ich danke euch und lese gespannt hier weiter, was ihr so zu berichten habt. Das Reifenbild, wo der Gummi schön abgehobelt aussieht, ist übrigens spitze. Vielleicht hat noch jemand ein Bild, auf dem eine Kuh auf drei Punkten um die Ecke fährt (Zylinder und beide Reifen)

    Ich danke euch

    Oliver

  7. Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    206

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von Ollli Beitrag anzeigen
    (42° im Regen).
    Ich danke euch

    Oliver
    ....dafür gibt es einen separaten Begriff: Eis!!


    Ich muß jetzt los zur GS Challenge. Danach lese ich Deinen Text in Ruhe.

  8. Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    #58
    Ich hab mich jetzt mal durch den Roman gelesen. Bei mir stand vor 2 Jahren auch das Thema "neues Mopped" an. Allerdings war der Punkt "Gebückte ärgern" kein Thema im Vordergrund waren eher so Sachen wie Langstreckentauglichkeit und die Runde durch den schwarzen Wald im Vordergrund. Aus diesem Grund ein ich dann bei der Gs gelandet, welche auch noch für Leute von fast 1,90 m eine gute Sitzposition bietet. Die Probefahrt war da dann ein regelrechtes Aha-Erlebnis.
    Mit den Reifen bin ich dann beim ersten Wechsel beim TouranceEXP gelandet, da der werkseitig montierte alte Tourance für mein Gefühl etwas zu empfindlich auf die allgegenwärtigen Bitumenflickereien reagiert hat und ausser dem miserable Nässeeigenschaften hatte. jetzt sind diese kein Problem mehr. obwohl ich Bitumenstreifen immer noch nicht mag. Ist aber eher eine Kopfsache. So richtig wohl fühlt sich die Q auf engen kurvigen Straßen, gerne auch mal mit suboptimalen Belag. Da ist es doch immer wieder erstaunlich, was das Fahrwerk da wegbügelt. So richtig bewusst wurde mir dies erst kürzlich wieder als die Q in der Werkstatt war und ich als Leihfahrzeug eine F 800ST hatte. Soweit runter, daß ausser an den Reifen es sonst noch zu Materialabtrag gekommen ist, habe ich es noch nicht geschafft. Das sehe ich aber auch nicht unbedingt als erstrebenswertes Ziel an.

    Ansonsten bin ich mit dem Mopped aber rundum glücklich und zufrieden und habe dem Gefühl, zuhause angekommen zu sein

  9. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #59
    Ja die Sozia kann sich pudelwohl fühlen, aber eine Kahedo Sitzbank kann ebenfalls nicht schaden

  10. Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    131

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    ist schon wieder der erste april??

    nur mal so zur info:
    dein kumpel kann nur nicht fahren, das ist alles.

    HAHA war weder 1 April noch ein Sommermärchen

    GS halt wenn mann´s kann...


 
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kurventauglichkeit Metzeler Tourance EXP M
    Von gsvetan im Forum Reifen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 22:27