Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52

Metzeler Karoo3

Erstellt von roadrunner62, 24.11.2012, 15:25 Uhr · 51 Antworten · 11.059 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #41
    Mit Foto ist grad nicht easy, weil schlecht vom Handy hier rein zu laden.

    Der alte Karoo 2t den ich vorher drauf hatte war nach 2500km hinten blank und vorne extrem sägezahnig.
    Der Karro 3 schaut vorne gleichmäßig abgefahren aus ohne Sägezahnbildung und hinten ist er mittig auf ca 5mm Restprofil abgefahren, was aber vor 2 Tagen noch gut für den offroadtest ausgereicht hat.
    Auf der Strasse und in Kurven ist der Reifen noch super fahrbar.

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von Buddy99 Beitrag anzeigen
    Hallo.
    Ich hab den Karoo 3 seit gut einem Monat auf der 800gs drauf und bin etwa 5000km gefahren.

    Meine Erfahrung ist durchweg positiv. Momentan sind noch etwa 50% Profil hinten und 70% vorne drauf.

    Etwa 3500km sind Autobahnanteil mit 140/150 kmh und dem grössten Anteil davon im Regen.
    Der Reifen läuft stabil, rutscht nicht und ist viel leiser als der Karoo 2t.

    Landstrassenanteil etwa 1000km in Rumänien. Spritverbrauch etwa bei 4,2 l trotz voller Beladung. In den Karpaten kann man es richtig fliegen lassen.

    Durch die Alpen über den Gothardtpass bei Schneeregen ebenfalls keine Probleme mit Sozia und voller Beladung.

    Nun zum Offroadkönnen. Vorgestern gings nach Frankreich, durch die Wälder mit aufgeweichten Wegen, Feldwege tief ausgespühlt voller Geröll und teilweise querfeldein. Ich bin begeistert was mit dem Reifen noch ging.
    Im Schlamm gräbt er sich mit seinen Schaufeln durch und übern Schotter konnt man es richtig knallen lassen.

    Zu den negativen Seiten.
    Nasse Gullideckel und nassen Fahrbahnmakierungen mag der Karoo3 nicht. Hier rutscht er schnell, aber gut kontrollierbar.

    Da der Reifen der GS richtig offroadoptik verleiht, keinen Mittelsteg hat?, vermutlich 8000-10000km läuft und auf der Strasse und im Gelände richtig top ist, wird der Karoo 3 sicher schnell viele Freunde finden.

    Gruss Sven

    Spritverbrauch und Laufleistung sind für einen Treckerreifen schon enorm und Aussagen es richtig damit knallen zu lassen in diesem Zusammenhang evtl. etwas irreführend

  3. Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #43
    Was führt Dich daran in die Irre?

    Der Karoo 2t hatte einen höheren Spritverbrauch ohne Beladung, als der Karoo 3 mit 30-40kg Gepäck und auch mit einem Stollenreifen kann man es ordentlich auf der Strasse krachen lassen.

  4. Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    382

    Standard Erfahrung mit dem Karoo II

    #44
    Hallo Zusammen,

    am 28.05.13 hat mir mein freundlicher Reifenhändler den neuen Karoo III auf meine Speichenräder gezogen. Was die Optik betrifft, wenn jemand darauf Wert legt, der Knaller.



    Nicht das ich der große Offroadfahrer wäre, aber ich hatte vor nach Kroatien, Bosnien und Montenegro zu fahren und für mich (war noch nicht in Hechlingen) lässt sich meine ADV mit Sozia und Gepäck mit einem solchen Reifen auf unbefestigten Wegen einfacher besser händeln als mit den Straßenreifen. Das man einen großen Teil davon auch mit einem Anakee, Tourance oder ähnlich bewältigen kann ist unbestritten.

    Am 02.06.2013 bin ich dann Richtung Süden gestartet. Zuladung inkl.meiner Person, Sozia, Koffersystem und Gepäck ca. 200kg +/-. Am Donnerstag, den 13.06.13 war ich dann nach 4500km wieder zu Hause. Der hintere wird wohl nicht mehr allzu lange halten. Von den 4500km mußten auf Grund der Wetterlage (z.T. Starkregen) insgesamt ca.700km auf der Autobahn zurückgelegt werden. Wenn es so schüttet macht Landstraße keinen Sinn. Aquaplaning gab es keins. Auf dem Higway habe ich bewußt eine V-max von 120 km/h nicht überschritten, um dem Groben nicht vorzeitig den Garaus zumachen.

    Auf der Landstraße hat der Grobian aber Spaß gemacht, auch wenn schon eine Eingewöhnungszeit gebraucht wird. Auf der Bremse ist ein Straßenreifen eine ganz andere Hausnummer. Das eine oder andere Mal ist der Radius doch größer geworden als geplant. Die "Offroadeinlagen" hat er super gemeistert und genau das abgeliefert, was ich von ihm erwartet habe. Bei langgezogenen Kurven und etwas "höherem Kurventempo" hatte ich immer eine leichte Unruhe, was man eventuell durch Spielen mit dem Luftdruck hätte verbessern können. Seit meinem ersten TKC fahre ich die Grobstoller immer mit etwas niedrigerem Lufdruck. Vielleicht war er hier aber noch zu hoch. Dann fängt er an in Schräglage auf den Stollen zu eiern. Hatte ich z.B. beim K60 auch. Irritieren läßt er sich gerne durch Trennfugen in Längsrichtung, die kann er nicht so ab. Na und Bitumenstreifen mag er auch nicht, aber wer mag die schon. Ansonsten war ich mit dem Reifen zufrieden, auch wenn, zumindest in meinem Fall, die Laufleistung jetzt nicht ganz so grell ausfällt. Das Abrollgeräusch ist relativ laut, aber das ist bei den Groben immer so.

    der Karoo hinten nach ca 2000km

    der Karoo vorne nach 2000km

    der Karoo hinten nach 4500km

    der Karoo vorne nach 4500km

    Hoffe ihr könnt mit den Bildern was anfangen.
    Würde den Karoo III für so eine Tour wieder wählen. Aber ich habe auch einen 2.Satz Felgen, auf denen ich einen Straßenreifen habe.

    Gruß
    Kai

    PS in der Überschrift ist mir eine I abhandengekommen, sorry.

  5. Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    559

    Standard

    #45
    Bei dir sieht es aber nicht so aus als würde das Profil für 8 bis 10.000 km reichen...

    Wie sind die gesamten Unterschiede im Vergleich zum K60 und dem TKC?

    Ich kann mich zwischen den Dreien nicht so recht entscheiden...

    Gruß David

  6. Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #46
    Meine Erfahrungen mit dem Karoo 3 sind auf der f800 GS gemacht.

    Vorher hatte ich dort einen Karoo 2T drauf, der nach 2500km hinten abgefahren und vorne Sägezahn war.
    Im Vergleich dazu hält der Karoo 3 jetzt schon doppelt so lange und hat noch gut Profil drauf und keine Sägezahnbildung am Vorderrad.

  7. Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    559

    Standard

    #47
    Ich fahr auch die 800'er und bin jetzt seit 17.000 km mit dem TKC unterwegs. Aber ich hätte mal Bock auf einen neuen Reifen.

    Gruß David

  8. Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #48
    Na dann probier den Karoo 3 doch aus.

    Am Heidenau hat mich der Mittelsteg gestört, der offroad sicherlich die Performance stört.
    Wenn Dein TKC aber schon 17.000km hält, dann fährst einen Satz Karoo 3 sicherlich 3mal so lange ;-)

  9. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.356

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von Buddy99 Beitrag anzeigen
    Was führt Dich daran in die Irre?

    Der Karoo 2t hatte einen höheren Spritverbrauch ohne Beladung, als der Karoo 3 mit 30-40kg Gepäck und auch mit einem Stollenreifen kann man es ordentlich auf der Strasse krachen lassen.
    Spritverbrauch und Reifenverschleiß stehen immer auch proportional im Verhältnis zur Fahrweise.
    "Krachen lassen" und "richtig fliegen" sind ja ehr subjektiv belegt und werden von verschiedenen Fahrern unterschiedlich empfunden.
    Ein Verbrauch von knapp über 4 Litern und Laufleistung von ca. 10.000 Km bei einem Stollenreifen lassen ehr auf eine sehr moderate Fahrweise schließen.
    Das ist nicht schlimm - Hauptsache es macht Dir Spass. Aber ein bisschen realistische Selbsteinschätzung schadet ja auch nicht.

    Die mir bekannten Fahrer aus der Stollenfraktion mit etwas mehr Hubraum, die es "richtig krachen" lassen (können), fahren jede Stolle in unter 5000Km zusammen. Der Verbrauch liegt dann, bei entsprechender Fahrweise, auch ehr über den Werksangaben...

    Angaben zum neuen Reifen sind deshalb für andere nur hilfreich, wenn die Fahrbedingungen auch einigermaßen realistisch beurteilt werden.

    Die wesentlichen Performancefaktoren sitzen eben immer noch oben auf dem Motorrad.

  10. Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    559

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Cjay Beitrag anzeigen
    "Krachen lassen" und "richtig fliegen" sind ja ehr subjektiv belegt und werden von verschiedenen Fahrern unterschiedlich empfunden.
    Ein Verbrauch von knapp über 4 Litern und Laufleistung von ca. 10.000 Km bei einem Stollenreifen lassen ehr auf eine sehr moderate Fahrweise schließen.
    Das hab ich mir auch gedacht. Gerade bei dem Conti kann man beim "fliegen" lassen zusehen wie das Profil abnimmt.

    Die 17.000 km hab ich mit zwei Hinter- und einem Vorderreifen zustande gebracht.

    Gruß

    David


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Metzeler EXP (M)
    Von Calli im Forum Reifen
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 10:45
  2. METZELER 140/80 - 17 M/C 69M M+S UNICROSS ?
    Von boGSer1100 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 09:46
  3. Metzeler Z6 R 1200 Gs
    Von Carsten_SFA im Forum Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 17:09
  4. Metzeler ME 55 für die 100 GS
    Von Peter blau im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.07.2007, 20:56