Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Metzeler Z6 oder Z8 auf 1200GS

Erstellt von Leo-HOL, 11.11.2010, 19:59 Uhr · 25 Antworten · 5.347 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    1.696

    Standard

    #11
    Danke für Eure Antworten.

    ich habe den Z6 und zum Schluß den Z8 auf der R12RT gefahren und war Top zufrieden damit, das der Z6 sich auf der R12GS eher negativ verhält finde ich schon interessant.

    Na dann schaue ich mich mal nach einem anderen Reifen um denn mit dem Tourance EXP bin nicht so zufrieden.

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #12
    moin wolfgang,

    da eigentlich jeder reifen dir bei deiner fahrweise genug grip zur verfügung stellen dürfte, solltest du dich auf die unterschiede im fahrverhalten, eigenlenkverhalten, komfort etc stürzen und mal nachschauen, was andere zu den einzelnen punkten sagen.
    ich vermute mal, dass du mit dem roadsmart nix falsch machst, aber er bietet maximalen grip auf kosten der laufleistung.

  3. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    1.696

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    moin wolfgang,

    da eigentlich jeder reifen dir bei deiner fahrweise genug grip zur verfügung stellen dürfte, solltest du dich auf die unterschiede im fahrverhalten, eigenlenkverhalten, komfort etc stürzen und mal nachschauen, was andere zu den einzelnen punkten sagen.
    ich vermute mal, dass du mit dem roadsmart nix falsch machst, aber er bietet maximalen grip auf kosten der laufleistung.
    Hallo Lars,

    das ich nicht der Heizer vor dem Herrn bin ist klar, allerdings kann ich schon beurteilen ob ein Reifen was für mich ist oder nicht. Und an das Grenzverhalten bezüglich Haftung im Grenzbereich eines Reifen sich heranzutasten habe ich auch nicht (mehr) vor.

    Hast Du den Roadsmart schon mal gefahren, wenn ja vermutlich auf der GS oder..?

  4. Registriert seit
    11.05.2010
    Beiträge
    6

    Standard

    #14
    Hi zusammen,

    hab auch den Roadsmart drauf und kann nur sagen, dass der definitiv wieder drauf kommt. Der EXP hat 6000km gehalten mit NULL Spaß (bestenfalls ein wenig bei Nässe, sofern man da Spaß haben kann), bei Trockenheit nur rumgeeiere und rumgerutsche.
    Der Roadsmart ist jetzt auch 6000 drauf, hat aber noch Luft für weitere (geschätzt) 2000 bis 3000km. Die bisherigen 6000 waren das genaue Gegenteil vom EXP: einfach nur geil! Ich fahr 98% Landstraße und 2% Autobahn, kein Gelände (ausser schlechter Straße, sowas wie Crocce Domini etc.).
    Hatte auch schon der Pilot Road drauf, für meinen persönlichen Geschmack ist der Roadsmart einen Tick besser.

    Viele Grüße
    Hardy vom Ammersee

  5. Registriert seit
    08.08.2010
    Beiträge
    1.696

    Standard

    #15
    Hallo Hardy,

    hört sich gut an, werde den wohl auch aufziehen wenn der EXP an Ende ist

  6. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #16
    Ich war beim Reifentest von Moppedreifen.de dabei, gefahren wurden die Reifen da allerdings in 180/55/17 und 120/70/17.

    Der Dunlop hatte meiner Meinung nach mit am meisten Grip, trocken wie nass, hat aber die elende Angewohnheit gehabt, sich beim Bremsen in Schräglage schlagartig aufzustellen. Reinbremsen in Kurven wie ein Boxerfahrer, stellt höhere Anforderungen an den Fahrer, als die Reifenmitbewerber.
    Der Z8 wird in 12erGS-Größe noch nicht lieferbar sein, war aber ein guter Reifen. Der ContiRoadAttack 2 war mein Favorit, die Mehrheit der Tester hat dem Michelin PiPo auf Platz 1 benotet, mir hat der keinen Spaß gemacht, da er mit zunehmender Laufleistung nicht mehr so spurstabil war.

    Aber eines steht für mich fest: egal welcher REifen, Grip haben alle mehr als genug!

  7. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    770

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Ich war beim Reifentest von Moppedreifen.de dabei, gefahren wurden die Reifen da allerdings in 180/55/17 und 120/70/17.

    Der Dunlop hatte meiner Meinung nach mit am meisten Grip, trocken wie nass, hat aber die elende Angewohnheit gehabt, sich beim Bremsen in Schräglage schlagartig aufzustellen. Reinbremsen in Kurven wie ein Boxerfahrer, stellt höhere Anforderungen an den Fahrer, als die Reifenmitbewerber.
    Der Z8 wird in 12erGS-Größe noch nicht lieferbar sein, war aber ein guter Reifen. Der ContiRoadAttack 2 war mein Favorit, die Mehrheit der Tester hat dem Michelin PiPo auf Platz 1 benotet, mir hat der keinen Spaß gemacht, da er mit zunehmender Laufleistung nicht mehr so spurstabil war.

    Aber eines steht für mich fest: egal welcher REifen, Grip haben alle mehr als genug!
    Hallo Hansemann,

    ich fahre den Roadsmart jetzt seit Juli 2009 auf der GS und bremse fast ausschließlich mit der Handbremse. Auch bei den Alpenurlauben konnte ich kein übermäßiges Aufstelllmoment beim Reinbremsen in die Kurven feststellen. Vielleicht liegt das an der anderen Reifengröße auf der GS ?

    Bikergruß aus Oelde
    Berti

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #18
    wenn man nur hinten bremst, stellt sich auch nichts auf, das passiert nur vorn

    der RS hat aber auf der GS keine große Aufstellneigung, ist relativ vernachlässigbar

  9. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.526

    Standard

    #19
    Na die Schlonz hat da aber voll Recht!

    Hinterradbremse alleine sorgt regelmäßig, wenn überhaupt, nur für ein geringes Aufstellmoment. Fürs Aufstellen ist das Vorderrad verantwortlich, das kann man auch für sich nutzen, in Wechselkurven zum Bleistift. Mir jedenfalls hat das nicht gefallen, war aber auch ein Motorrad mit völlig anderer Fahrwerksgeometrie.

    Es kann natürlich an der anderen Reifengröße (vor allem der größere Radius von 19" hat Auswirkungen) liegen, es kann aber auch eine Gewöhnung eingetreten sein.

    Auf der Suzi hat der jedenfalls regelmäßig Männchen gemacht, die anderen Reifen deutlichst weniger!

    Die mitfahrenden "Betreuer" von Bridgestone und Metzeler haben für ihre Reifen behauptet, dass die Reifen auch bei unterschiedlichen Größen vom Grundsatz her vergleichbar sind. Karkasse, Gummimischung, Radial und/oder Diagonalgürtel. Bei Sonderkennungen/-ausführungen natürlich mit entsprechenden Abweichungen.

    Ich halte es für durchaus möglich, dass die Aufstellneigung in 19" geringer ist. Wenn der dann auch noch den Grip der Suzi-Größe in die andere Dimension mitgenommen hat, dann wär das ein Klasse Reifen!

  10. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    770

    Standard

    #20
    Hallo Hansemann,

    Vielleicht reduziert sich die Aufstellneigung beim Bremsen in der GS/Größe wirklich. Ich gehe mal einfach davon aus. Die sonstigen sehr guten Eigenschaften (Handling, Grip Trocken-Nass, Kurvenstabilität) hat der Reifen auf der GS in jedem Fall. Da sind Schlonz und ich einer Meinung. Wir haben beide nur positiv über den Roadsmart geschrieben. Es kann natürlich sein, das Conti mit dem neuen RA 2 wieder auf der Überholspur ist. Du hast ihn ja in Deinem tollen Testbericht ausdrücklich gelobt. Warten wir mal, ob es bald einen Test in GS/Größe gibt.

    Bikergruß aus Oelde
    Berti


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Metzeler oder Pirelli?
    Von MatzeGS im Forum Reifen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 14:14
  2. Metzeler Tourance oder Micheline Anakee2
    Von PhyloGS im Forum Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 11:40
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 18:28
  4. einen satz metzeler karoo für 1200gs/a
    Von muhnidrieber im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 01:31
  5. Michelin Pilot Road oder Metzeler Z6 ??
    Von GSfrie im Forum Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 23:48