Seite 23 von 39 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 388

Michelin Anakee III

Erstellt von TaunusRider, 06.10.2012, 08:36 Uhr · 387 Antworten · 130.944 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    Hi :-)
    Das, was auf dem Video zu sehen ist, liegt nach meiner Meinung am Fahrstil und nicht am Reifen. Bei relativ großer Schräglage und der geringen nahezu gleichbleibenden Geschwindigkeit in einem engem Kreisverkehr schiebt jeder Reifen etwas über das Vorderrad. Ich vermute ganz stark, dass der Fahrer ganz leicht das Gas zu gemacht hat und dann kommt etwas mehr Druck auf das Vorderrad. Das ist nach Belieben reproduzierbar und auch unkritisch. Der Lenker knickt leicht ein und der Reifen fängt sich wieder. Das ganze Procedere mit mehr Gas und noch größerer Schräglage, wird dazu führen, das der AIII hinten beginnt nach außen zu drängen und das Vorderrad sich völlig unauffällig verhält.

    Kurz vor meiner Haustür ist eine enge 90° Kurve, durch die man wunderbar mit knapp 60 Km/h durchfahren kann (schön schräg). Wenn ich ne Spur zu schnell bin und das Gas leicht schließe, passiert genau das, was auf dem Video zu sehen ist. Das war mit dem CTA, TR91 und EXP so und das macht der AIII auch. Besser wäre es, das Gas zu öffnen und das Moped noch weiter zu legen. Allerdings kommt hinter der Kurve ne Einmündung, die nicht einsehbar ist. Deshalb muss ich das Gas eher schließen. Das Gas in so einer Situation ganz zuzumachen, kann dann sogar richtig nach hinten losgehen.

    Ich bin bis jetzt knapp 3.500 Km inkl. einer Norwegentour mit dem Reifen gefahren. Bisher bin ich mit dem Grip vom AIII insgesamt zufrieden. Fakt ist aber auch, dass er hinten erheblich leichter rutscht, als alle anderen Reifen, die ich bisher gefahren bin. Allerdings komme ICH sehr gut damit klar. Meistens fahre ich auch eher im "Blümchenpflückermodus", zwar gerne schräg, aber eher langsam.

    Wer gerne mal etwas mehr am Kabel zieht, für den gibt es nach meiner Meinung wirklich geeignetere Reifen (CTA, TR91, usw.). Diesen Leuten wüde ich den AIII nicht empfehlen.

    Ist nur meine Meinung zu dem Thema!!!!

    Ende des Monats fahre ich zum Kurventraining mit dem AIII. Ich bin mal gespannt, wie es da so läuft mit ihm.

  2. borromeus Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Salem Beitrag anzeigen
    Hi :-)
    Das, was auf dem Video zu sehen ist, liegt nach meiner Meinung am Fahrstil und nicht am Reifen. Bei relativ großer Schräglage und der geringen nahezu gleichbleibenden Geschwindigkeit in einem engem Kreisverkehr schiebt jeder Reifen etwas über das Vorderrad. Ich vermute ganz stark, dass der Fahrer ganz leicht das Gas zu gemacht hat und dann kommt etwas mehr Druck auf das Vorderrad. Das ist nach Belieben reproduzierbar und auch unkritisch. Der Lenker knickt leicht ein und der Reifen fängt sich wieder. Das ganze Procedere mit mehr Gas und noch größerer Schräglage, wird dazu führen, das der AIII hinten beginnt nach außen zu drängen und das Vorderrad sich völlig unauffällig verhält.
    Danke für die interessante Darstellung.
    Ich kann es bloss nicht bestätigen:
    das Ganze hatte ja (zufälligerweise auf Video weil ich auch gleich die Kameraposition mit demneu gelieferten RamMount testen wollte) den Sinn festzustellen, wann der VR wegrutscht. Mit Sicherheit kann ich sagen, dass ich das Gas nicht zugemacht habe, sondern (vor allem an dieser Stelle) ganz leicht immer mehr angelegt habe, ich wäre immer weiter im Kreis gefahren ;-). Gas zu war erst beim Minirutscherl.
    Wie bereits festgestellt ist die Reifen- Dimension auf der LC eine andere als dem Vorgängermodell (hat zumindest RutschenHansemann so beschrieben), und es wunderte mich eben, dass im normalen Landstrassenbetrieb vorne viel weniger Angstrand bleibt als hinten.
    Ergebnis ist: VR bis zur Kante abgefahren, HR bleibt noch 1cm übrig (musste man natürlich genau schauen, weil so lange war die Schrägfahrt ja nicht). Franz hat recht, das ist Beton dort und provoziert das Rutschen früher.

  3. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Lächeln

    Hi :-)
    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Danke für die interessante Darstellung.
    Ich kann es bloss nicht bestätigen:
    das Ganze hatte ja (zufälligerweise auf Video weil ich auch gleich die Kameraposition mit demneu gelieferten RamMount testen wollte) den Sinn festzustellen, wann der VR wegrutscht. Mit Sicherheit kann ich sagen, dass ich das Gas nicht zugemacht habe, sondern (vor allem an dieser Stelle) ganz leicht immer mehr angelegt habe, ich wäre immer weiter im Kreis gefahren ;-). Gas zu war erst beim Minirutscherl.
    Wie bereits festgestellt ist die Reifen- Dimension auf der LC eine andere als dem Vorgängermodell (hat zumindest RutschenHansemann so beschrieben), und es wunderte mich eben, dass im normalen Landstrassenbetrieb vorne viel weniger Angstrand bleibt als hinten.
    Ergebnis ist: VR bis zur Kante abgefahren, HR bleibt noch 1cm übrig (musste man natürlich genau schauen, weil so lange war die Schrägfahrt ja nicht). Franz hat recht, das ist Beton dort und provoziert das Rutschen früher.
    Auch wenn der Reifen auf der Kante ist, verliert er nicht gleich die Haftung. Die Aufstandsfläche wird nur schmaler und länger. Auch wenn Du tatsächlich das Gas nicht geschlossen hast, sondern nur leicht angelegt hattest, so kann das Vorderrad nach Außen drängen.

    Das ist auch keine Kritik am Fahrstil. Das passiert jedem. Anfänger können sich dabei auch schnell mal auf die Nase legen. Man erschrickt ja doch, wenn man es nicht kennt.

  4. borromeus Gast

    Standard

    Das heisst, wenn ich am Gas geblieben wäre, wie ich merkte der VR-Reifen rutscht weg, wäre die Mühle einfach normal weitergefahren?
    Wie unterscheidet sich dann das zum wirklichen "verlieren" des Vorderrades.

  5. Klaus_D Gast

    Standard

    Bei M+R ist der Anakee III Testsieger, wie immer also subjekrive Betrachtungsweise .
    anakeeiii2.jpg

  6. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    Hi :-)
    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Das heisst, wenn ich am Gas geblieben wäre, wie ich merkte der VR-Reifen rutscht weg, wäre die Mühle einfach normal weitergefahren?
    Wie unterscheidet sich dann das zum wirklichen "verlieren" des Vorderrades.
    Das Du das Vorder- oder Hinterrad "verloren hast", merkst Du daran, dass Du auf der Nase liegst *Klugsch...modus aus*.

    In Deinem Fall hat das Vorderrad kurzzeitig "mal eben" die Haftung verloren. Dabei knickt der Lenker bzw. das Rad etwas ein. Gleichzeitig richtet sich das Motorrad durch die Kreiselkräfte auf und Du bist gezwungen das Gas zuzumachen, da Du sonst einen zu großen Kurvenradius fahren würdest. Beim Aufrichten findet dann der Reifen auch wieder Halt und weiter geht die tolle Fahrt.

    Die Physik fragt Dich gar nicht, ob Du denn gedenkst das Gas zu schließen. Wenn Du nicht einen größeren Kurvenradius fahren möchtest, musst Du in der von Dir dargestellten Situation das Gas zumachen. Du kannst also gar nicht das Gas stehenlassen.

    Ich möchte mit meinen Äußerungen Dir auch wirklich nicht zu nahe treten. ich bin mir nur sicher, dass eben jeder Reifen dieses Verhalten zeigen würde, was Du sehr schön in Deinem Video vorgestellt hast. ich finde da kann Mann/ Frau ne Menge draus lernen. Mir gehts also nicht um Deine Fahrweise, sondern nur um die Auswirkungen bei Deinem Test.

  7. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.046

    Standard

    Zitat Zitat von Klaus_D Beitrag anzeigen
    Bei M+R ist der Anakee III Testsieger, wie immer also subjekrive Betrachtungsweise .
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	anakeeiii2.jpg 
Hits:	468 
Größe:	133,3 KB 
ID:	101765


    Mir zeigt auch dieser Test, keiner dieser Reifen ist schlecht und die Unterschiede (Ausnahme Laufleistung) können von 95% der hier anwesenden Fahren gar nicht festgestellt werden. Wirkliche Unterschiede können nur bei einer Testfahrt ermittelt werden, wenn man auf gleichem Terrain die verschiedenen Reifen nacheinander testet und selbst das ist schwierig.

    Aussagen vom normalen Alltagsbetrieb, der A III rutscht mehr, als der XY, sind einfach ohne jede Aussagekraft und beruhen auf einem rein subjektiven Empfinden.

    Gruß

    Nik

  8. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    16

    Standard

    Ihr Lieben,

    ich habe nun 4000km mit dem Anarchie III herunter gefahren. Der Reifen kann alles was ich will und vermag wahrscheinlich sogar noch viel mehr. Im Vergleich zum Conti Trail Attak vielleicht einen Hauch klein wenig unhandlicher. Verschleiß ist vorne mehr als hinten, relativ gesehen. Insgesamt ist der Gummiabrieb recht gering. habe ich aber nicht gemessen. Gesamturteil: sehr zufrieden!

    Zur Geräuschentwicklung vielleicht noch eine verblüffende Beobachtung:
    Bisher keine dramatischen Heulgeräusche, die mich irgendwie gestört hätten. Von meinem Stollentier (G650 XC) bin ich da mehr Geräuschkulisse gewöhnt.

    Gestern nun Geheule ohne Ende im Geschwindigkeitsbereich um 100km/h. Wieso???
    Aufgrund des tollen Sommerwetters hatte ich meinen luftigen Enduroanzug an und meine Kaltschale (Shoei Hornet DS) auf dem Kopf. Bisher war ich nur mit dem Shoei Multitec/Neotec unterwegs.
    Will sagen auch die persönliche Kopfschutzausrüstung hat hier einen Einfluß. Der Schirm des Hornet reflektiert zusammen mit der ADV-Frontscheibe wohl prima das Frequenzspektrum des Reifens.

    Hat mich verblüfft, stört mich aber auch nicht.

    Grüße ausm Pott

    adv-Rider EssiOne

  9. Registriert seit
    29.08.2006
    Beiträge
    1.414

    Standard

    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen

    Aussagen vom normalen Alltagsbetrieb, der A III rutscht mehr, als der XY, sind einfach ohne jede Aussagekraft und beruhen auf einem rein subjektiven Empfinden.

    Gruß

    Nik
    Volle Zustimmung! Der beschriebene Rutscher wäre wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit auch mit einem Metzeler oder Conti passiert. Das lag wohl eher am Untergrund. Zudem haben im Test alle Reifen keinen Gripunterschied

  10. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    Hi :-)
    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen
    ...Aussagen vom normalen Alltagsbetrieb, der A III rutscht mehr, als der XY, sind einfach ohne jede Aussagekraft und beruhen auf einem rein subjektiven Empfinden...
    Na ja, wie stabil ein Reifen bei höheren Geschwindigkeiten geradeaus oder in Schräglage läuft, wie handlich er ist und ob er eher oder später anfängt instabil zu werden vom Grip, kann man auch beurteilen ohne Rennstreckenerfahrung oder wie ein Wilder am Gas zu drehen. Ebenfalls sind Aussagen zur Laufleistung durchaus aussagekräftig.

    Und das sind ja schon die wesentlichen Punkte, die eine Rolle spielen. Deshalb lasse ich mich schon von den Aussagen im Forum beeinflussen.

    Und außerdem sind die Ausführungen der Tester in der einschlägigen Fachliteratur auch rein subjektive Empfindungen. So gesehen dürfte man gar nichts mehr glauben.


 
Seite 23 von 39 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Michelin Anakee 2
    Von BinEilig im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.11.2011, 21:47
  2. Biete Sonstiges Michelin Anakee 150/70 R17 69H
    Von africa75 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 19:27
  3. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Michelin Anakee 2
    Von Sonny im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.03.2010, 20:55
  4. Michelin Anakee 90/90-21 + 130/80 R17
    Von gone im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 23:55
  5. Michelin Anakee ca. 90%
    Von Eifel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.08.2007, 16:57