Seite 9 von 19 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 189

Michelin Pilot Road 3

Erstellt von maclaro, 02.08.2011, 02:45 Uhr · 188 Antworten · 52.856 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    188

    Standard

    #81
    Ich bin auch schon den "69W" gefahren der hatte die gleiche Profiltiefe.
    Der "69V" hat auf der rechten Flanke die Bezeichnung Pilot Road 3 Trial.

  2. Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    61

    Standard

    #82
    Zitat Zitat von tork Beitrag anzeigen
    Hi,

    hab jetzt ca. 1000 km mit dem PR3 runter, vorher Metzler Tourance EXP.
    Der Michelin fährt sich total anders, wirk sehr viel weicher, kippeliger, bei langsamer Fahrt zumindest, bei schneller Kurvenfahrt kommt er mir auch deutlich "schmieriger" vor als der Tourance.
    Leichtes Gelände, sprich festgefahrener Schotter und Waldweg geht meiner Meinung nach gar nicht, total rutschig, aber dafür is er im Vergleich zum Metzler noch weniger entwickelt worden.

    Vorteil: der Metzler hat bei mir immer pro Woche ca. 0.4-0.5 bar am Hinterrad verloren, vorne ca. 0.2-0.3bar, ohne Fahrt, also beim Parken in der Garage, der Michelin hat da keine Probleme (bis jetzt).
    Fahre den Reifen mit 2.4bar vorne und 2.8-2.9bar hinten, hab immer Koffer dran, oft mit Gepäck.

    Hatte auf dem Metzler ca. 10tkm drauf, da hatte er starken Sägezahn, und dann kam noch nen eingefahrener Nagel dazu, dann musste was neues her

    Andere Reifen bin ich noch net auf der GS gefahren. Würde ihn wahrscheinlich nicht mehr kaufen.

    Gruß
    Thomas

    So, nach 6000km mein abschließendes Feedback zum PiRo3:
    Mein Fahrprofil: 10% AB aufm Weg zur Arbeit, der Rest Landstraße/Ortsdurchfahrten, auf AB 120-150km/h.
    Verschleiß am VR ist sehr gering, Verschleißbild sieht gut aus, mein bevorzugter Luftdruck: 2.2bar (BC).
    Verschleiß am HA: inzwischen leider immer stärker werdender Sägezahn (siehe Bilder), relativ rund abgefahren, Luftdruck: 2.8 bar (BC).
    Meist mit TC gefahren, keine Sozia mitgenommen, original Fahrwerk mit ESA, Fahrergewicht fahrfertig ca. 90kg.

    Das Verhalten des Reifens hat sich (leider) nicht mehr verändert, sondern blieb wie zu Beginn des Freds beschrieben unpräzise und überdämpft, habe wirklich versucht mich auf den Reifen einzulassen, aber als ich auf unsere "Kleine" vor kurzem von Metzler auf CTA umgestiegen bin, wusste ich wieder wie schön genaues Einlenken sein kann. Glücklicherweise hat der aktuelle Reifentest im Tourenfahrer meine Wahrnehmung bestätigt, trotz des teilweise deutlichen Lobes hier im Fred, ich dachte schon ich kann nimmer richtig fahren
    Mal schaun, der VR würde locker noch einen HR mitmachen, aber ich werde wohl sicherlich auf was anderes wechseln, wenn der HR fertig ist.

    Gruß
    tork

    Änderung: bei Kilometerleistung vertippt...hab den Reifen im November bei der 20tkm-Insp. aufgezogen, war bei km 225000, jetzt: 28300...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken snc00713.jpg   snc00710.jpg   snc00709.jpg   snc00708.jpg  


  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #83
    Ja, nee, klar, alle Magazine sind doof und jeder hier viel bessere Fahrer

  4. Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    304

    Standard

    #84
    .

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #85
    Habe heute in der aktuellen Motorrad den Reifentest mit Tourensportreifen überflogen, da hat der PR3 einen traurigen fünften Platz gemacht. Das ist insofern tragisch, als der PR2 früher meist auf Platz 1 oder 2 gelandet ist. Urteil: Bei Regen klasse, aber auf der Landstraße zu indifferent und zu instabil.

    Ich bin inzwischen von meinem Plan abgerückt, mir PR3 auf meine GS zu ziehen, ich werde Tourance EXP nehmen.

    Gesendet von meinem CAT NOVA mit Tapatalk

  6. Registriert seit
    15.07.2010
    Beiträge
    157

    Standard

    #86
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Habe heute in der aktuellen Motorrad den Reifentest mit Tourensportreifen überflogen, da hat der PR3 einen traurigen fünften Platz gemacht. Das ist insofern tragisch, als der PR2 früher meist auf Platz 1 oder 2 gelandet ist. Urteil: Bei Regen klasse, aber auf der Landstraße zu indifferent und zu instabil.

    Ich bin inzwischen von meinem Plan abgerückt, mir PR3 auf meine GS zu ziehen, ich werde Tourance EXP nehmen.

    Gesendet von meinem CAT NOVA mit Tapatalk

    ...schade, da verpasste was! Aber jedem das Seine, kommt schon gut!

    Gruss Dom

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #87
    Zitat Zitat von Schweizer-Q Beitrag anzeigen
    ...schade, da verpasste was! Aber jedem das Seine, kommt schon gut!
    Na ja, das mit den Reifen ist ja ohnehin eine ziemliche Kopf-Geschichte. Als ich im letzten Jahr von einer reinen Straßenmaschine (Yamaha TDM) auf eine 1100er GS umgestiegen bin, da brauchte die GS sehr bald neue Reifen, und ich hatte mich damals schon gefragt, ob ich lieber reine Straßenreifen nehmen soll (ich hatte auf der TDM Pilot Road 2 drauf) oder ob ich nicht - dem Charakter einer Enduro entsprechend - auch bei den Reifen ein bisschen mehr Richtung "Off Road" gehen soll. Ich habe mich dann - auch auf Empfehlung meines Schraubers - für die Tourance EXP entschieden. Damit war ich insgesamt sehr zufrieden. Die Reifen fuhren sich auf der Straße schön und vermittelten auf Schotter ein besseres Gefühl als ich es von der TDM gewohnt war. Nicht verhehlen will ich auch, dass Enduro-Reifen einer Enduro natürlich auch gut stehen.

    Seit Februar habe ich eine andere R1100GS, und sie kam auf Conti Road Attack. Und mit diesen Reifen werde ich konkret nicht warm. Vielleicht sind die auch einfach nur zu alt oder bauen ab oder was weiß ich, jedenfalls will sich das ersehnte sichere Gefühl nicht einstellen. Und auf Schotter sind die einfach signifikant schlechter als die Tourance. Ich hatte jetzt gehofft, der PR3 sei ein solcher Überhammer-Reifen, dass es die Tatsache ausgleicht, dass er nicht wie ein Enduro-Reifen aussieht und auf Schotter mit ziemlicher Sicherheit nicht viel taugt. Und nach dem was ich bislang gelesen und gehört habe, ist er das eben nicht. Dazu kommen solche Sachen wie eine extreme Sägezahnbildung am Hinterrad, die mir bereits bei meinen PR2 auf der TDM negativ aufgefallen sind.

    Das Problem ist doch: Jedesmal, wenn ich mich dazu entschließe, einen Satz neue Reifen draufziehen zu lassen, kostet mich das roundabout 300 Euro, also muss ich vorer schon genau überlegen, was ich tue. Vermutlich fährt sich die GS mit keinem aktuell für sie zugelassenen Reifen richtig schlecht, aber irgendwo muss man für sich persönlich eben den Pflock einschlagen. Und ich schlage meinen Pflock jetzt bei Metzeler ein und nicht bei Michelin.

  8. Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    7

    Standard

    #88
    Also ich kann den Tourance EXP sehr empfehlen. Ich hatte den als Erstbereifung auf meiner 1200'er GS. Der gab ein sicheres Gefühl auch bei tiefer Schräglage und rutschte erst an der Reifenaußenkante.

    Allerdings war er auch nach 4.500 km (Sauerland und Sardinien) am Hinterrad total platt.

    Ich teste jetzt den Road Attack 2, nachdem ich eigentlich den PR3 testen wollte. Habe mich vom Testbericht der aktuellen Tourenfahrer und der Aussage seitens Michelin, dass die Flanken weicher sind, abschrecken lassen.
    Die mittlere Fläche ist bei dem PR3 nicht härter geworden, sondern entspricht dem normalen PR. Beim PR2 und PR3 wurden nur die Flanken weicher.

    Ich habe aber auch einen Bekannten aus Österrich (Wirt in einem der tollen MoHo Hotels), der ca. 15.000 km pro Jahr fährt und auf den Conti Road Attack 2 für die GS schwört. Und da ich weiß, wie der fährt, muss der Reifen für die GS sehr gut sein.

    Lg Stefan

  9. Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    787

    Standard

    #89
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    ..... da hat der PR3 einen traurigen fünften Platz gemacht.....
    ....der Abstand zum ersten Platz waren 17 Punkte...und das, bei max. 500 zu erreichenden Punkten....
    Das Feld in diesem Test lag sehr dicht beieinander.
    Getestet wurde noch dazu auf sehr handlichen Moped's. Da kommt schnell das Gefühl auf, der Reifen sei zu nervös.
    Bei Motoräder die keine "Kurvenwunder" sind, wirkt der MPR3 Richtung handlich.
    Er verliert auch nach 4tkm seine Eigenschaften kaum.
    Während der Attack seine guten Eigenschaften mit abnehmenden Profil verliert. Also ist der erste Platz, nicht immer die bessere Wahl.

  10. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #90
    Habe den PR 3 seit ca 1200 Km auf der Megamoto , war damit in der Toscana und am Gardasee ...wer die Gegend kennt weiß Bescheid,
    fahre nicht gerade zimperlich .
    Keine Rutscher keine Low/highsider der Reifen klebt.
    Die Chance im Regen zu fahren hatte ich auch , von der Küste in die Berge
    ca 150 KM am Stück ,ich bin sehr zufrieden mit dem Pneu.

    Auf Grund der flachen Bauart , verlangt er ne feste Hand also er kippt nicht alleine in die Kurve , man hat sich schnell daran gewöhnt.

    Jetzt bin ich mal gespannt auf die Lebensdauer,vom pilot Power habe ich mich erstmal verabschiedet.


 
Seite 9 von 19 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Michelin Pilot Road 3
    Von Papamann im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 11:45
  2. Michelin Pilot Road 3
    Von Teutomann im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.05.2012, 20:02
  3. Biete Sonstiges Michelin Pilot Road 3
    Von Pfälzer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 20:53
  4. Michelin Pilot Road 3 für GS
    Von bogoman im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 03:09
  5. Michelin Pilot Road 2
    Von Andreasmc im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 17:05