Seite 58 von 59 ErsteErste ... 84856575859 LetzteLetzte
Ergebnis 571 bis 580 von 585

Michelin Pilot Road 4

Erstellt von Batista, 03.03.2014, 23:42 Uhr · 584 Antworten · 124.801 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    18.758

    Standard

    Zitat Zitat von kroko Beitrag anzeigen
    ...
    Aber hinten an der Flanke schon verherrender Sägezahn. Nach nur 2000km. Luftdruck 2,8
    ... Profiltiefe nachgemessen.... Prognose noch ca. 2000km
    ...
    kommt mir bekannt vor.
    bei mir wars noch der MPR3, der hinten ein ähnliches profil hat.
    mopped mit dem gebrauchten reifen gekauft mit 5,5mm profil.
    nach 1500km war der reifen blank.
    (R1150GS mit leistungssteigerung und 180er reifen)

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.386

    Standard

    Ich kann es nachvollziehen. Hab mit dem MPR4 auf der LC auch nicht mehr als 4,5tkm geschafft. Aber auch bei mir liegt es leider am Fahrstil

  3. Registriert seit
    15.06.2015
    Beiträge
    149

    Standard

    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Mir gefällt der Beitrag von Kroko, weil da mal einer richtigstellt, dass der Reifen für sich alleine nur ein Bestandteil des Systems Motorrad - Fahrwerk - Fahrer ist!

    Meiner Meinung nach musst Du nicht runder fahren, das kommt mit der Zeit von alleine.
    Da ich ja viel hinter einer FZ1N die Pässe rauf und runter fahre bekomme ich öfter das Problem, dass ich Menschen überholen muss die mehr PS haben, in Kehren und Kurven viel langsamer sind als ich, auf der Geraden mir aber keine Chance lassen. Das fällt der FZ1N leichter, die kann die Geraden nutzen.

    Problemloser ist es wenn es eng und winklig wird. Da bin ich deutlich überlegen.

    Was bleibt mir also übrig als später zu Bremsen oder früher Gas zu geben. Und wenn ich ganz ehrlich bin, fahre ich nicht ungern wie ich fahre.

    Ich dachte es muss doch einen Reifen mit guten Nasseigenschaften geben, der weniger Sägezahn bildet. Es ist auch nicht der Kostenfaktor, es ist das Problem, dass ich z.B. im September ca. 3500 - 4000km vor mir habe und das der Reifen nicht mit machen wird. Unterwegs ein Reifenwechsel stelle ich mir schwierig vor. Jetzt zu wechseln ist auch irgendwie Unsinn.

    Gut, ich werde mir wohl überlegen müssen doch einen Wasserboxer neu zu kaufen, dann lohnt sich auch eine Fahrwerksanpassung. Eigentlich wollte ich erst mal eine der letzten Luftgekühlten mit wenig Kilometern.

    Oder doch eine XR 1000 S

    Um zu dieser Erkenntnis zu kommen war das Forum wichtig. Auch wenn ich persönlich einen Teil meiner eigenen Äußerungen im Nachhinein als etwas ..... hm...... äh.... empfinde.

    Gruß Kroko

  4. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    6.920

    Standard

    Die XR hat aber rein gar nichts mit der GS zu tun ,ist ein völlig anderes Motorrad ....bin ich gefahren (ein paar Tausend KM ) un war völlig enttäuscht ......!!!!

    Übrigens zum Thema ....den PR 3 und 4 ...hatte ich auf der XJR 1300 auf der K 1200 R auf der Megamoto und jetzt auf der X moto

    bis jetzt hat er mich noch nicht im Stich gelassen , weder im kalten ,noch im Betriebswarmen ,noch im Regen und er hält ....mehr als 8000 Km... bei mir ..!

  5. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.397

    Standard

    Das mit der XR seh ich völlig anders. Mit der ist man nicht schneller als mit der GS (außer auf Geraden) es geht nur alles viel leichter und spielerischer. Dazu kommt der Klang und die Gewissheit, sich nicht ständig selbst zu begegnen. Fairerweise muss ich zugeben, dass mir die Kette tierisch auf die Nüsse geht. Machste wenig Fett, rostet die, machste ausreichend Fett, sieht die Felge hinten aus wie Pfui, machste Öler dran (hilft auch nicht wirklich) ... ab 20 000 km Fahrleistung mkusste nachspannen. Der Verbauch ist auch höher als bei der GS.

    Soweit zur Theorie. Praktisch behalte ich sie und würde sie mir wieder kaufen. Alles richtig gemacht.

  6. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    6.920

    Standard

    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Das mit der XR seh ich völlig anders. Mit der ist man nicht schneller als mit der GS (außer auf Geraden) es geht nur alles viel leichter und spielerischer. Dazu kommt der Klang und die Gewissheit, sich nicht ständig selbst zu begegnen. Fairerweise muss ich zugeben, dass mir die Kette tierisch auf die Nüsse geht. Machste wenig Fett, rostet die, machste ausreichend Fett, sieht die Felge hinten aus wie Pfui, machste Öler dran (hilft auch nicht wirklich) ... ab 20 000 km Fahrleistung mkusste nachspannen. Der Verbauch ist auch höher als bei der GS.

    Soweit zur Theorie. Praktisch behalte ich sie und würde sie mir wieder kaufen. Alles richtig gemacht.

    Du wirst den 7.ten Gang vermissen ...!!! oder einen längeren 6.ten.... ich fands unangenehm 12000U/min bei 210-220 km/h die Geräuschkulisse aus dem Ansaugtrakt ,die dich umhüllt auf längeren Strecken und man muss ganz schön arbeiten um den Bock um die Ecken zu bringen ....Für mich : ein Langholzlaster für schnelle Sprints.

  7. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.397

    Standard

    Wenn Du das aus eigener Erfahrung sagen kannst, dann ist das Deine ureigene Erfahrung die keiner außer Dir zu bewerten hat.

    12 000 U/min ist die Abregeldrehzahl, im 6. Gang lässt mich die Elektronik glauben, dass die Leistung nicht mehr ausreicht um in den Begrenzer zu rennen. Dann zeigt sie aber schon 262 km/h und das Navi 258 (Lederklamotten und angelegte Ohren)

    Ich empfinde sie nicht unhandlicher als die GS, eher im Gegenteil.

    In einem gebe ich aber jedem Rwcht: Sie ist keine Sport-GS, wie ich vor kurzem irgendwo gelesen habe. Eher ne Kreuzung aus S1000R und GS, wobei man wie alle Tanten und Onkel mehr die Nase vom Vater oder die Ohren der Mutter erkennen kann.

  8. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    6.920

    Standard

    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Wenn Du das aus eigener Erfahrung sagen kannst, dann ist das Deine ureigene Erfahrung die keiner außer Dir zu bewerten hat.

    12 000 U/min ist die Abregeldrehzahl, im 6. Gang lässt mich die Elektronik glauben, dass die Leistung nicht mehr ausreicht um in den Begrenzer zu rennen. Dann zeigt sie aber schon 262 km/h und das Navi 258 (Lederklamotten und angelegte Ohren)

    Ich empfinde sie nicht unhandlicher als die GS, eher im Gegenteil.

    In einem gebe ich aber jedem Rwcht: Sie ist keine Sport-GS, wie ich vor kurzem irgendwo gelesen habe. Eher ne Kreuzung aus S1000R und GS, wobei man wie alle Tanten und Onkel mehr die Nase vom Vater oder die Ohren der Mutter erkennen kann.
    Passt ...! mein Ding ist sie nicht ...! (mehr) aber wir belassen es jetzt dabei ,ist ja ein PiRofred

  9. Registriert seit
    10.10.2014
    Beiträge
    181

    Standard

    Hallo Hans,

    ich hatte diese Woche meine LC zur Inspektion und habe mir dann wieder eine XR ausgeliehen. Ich war, wie beim letzten Mal schwer begeistert. Tolles Moped, durchzugsstarker Motor, sehr präzises Fahrwerk, sehr gute Sitzposition, leichtes Handling usw.

    Meiner Meinung nach ist sie keine GS und wird es auch nicht, muss auch nicht. Sie ist ein eigenständiges Modell so zwischen einer RR und GS. Da ich sie nur einen Tag hatte, kann ich nicht die Fakten so runterspulen. Das Moped erinnert mich an die gute alte Vierzylinderzeit, nur mit mehr Dampf.

    Als ich mich dann wieder auf meine LC gesetzt habe, konnte ich die Unterschiede sehr gut spüren. GS bedeutet für mich, Zehnkämpfer der vieles gut kann, aber es geht in Teilbereichen noch viel besser. Einige Teilbereiche deckt die XR besser ab, andere Teilbereiche besteht ein Patt und bei anderen hat die GS leichte Vorzüge. Diese Vorzüge der XR muss man für sich erkennen und schätzen lernen. Ich glaube in diese Situation bist Du gerade mit deiner XR. Es passt bei Dir und vielen anderen Kollegen auch. Gut so...Spaß haben und genießen.

    Vor zwanzig Jahren, als ich noch mit dem V4 unterwegs war, hätte ich sofort gewechselt. Aktuell überwiegt bei mir der Komfort und das eingeschränkte Boxerfeeling. Ich persönlich habe eine affinität zum Kardan und anderen Kleinigkeiten der LC.

    Ach so einen habe ich noch. Entspannter bin ich mit der GS unterwegs, da entwickel ich nicht so viel Tatendrang Wie mir der XR.

    Schöne Restsaison...

    Viele Grüße aus Mülheim an der Ruhr

  10. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.397

    Standard

    DA stimme ich voll zu. Wobei mich das Geplärre der roten Knatter schon so ein bisschen an nen V4 erinnert. Das wäre eigentlich mein Lieblingsmotorenkonzept, aber bei Honda war mir das Mopped zu schwer, die Suzuki Madura gibts hier nicht und das ist eher ne Harley für Arme.

    Ich bin den Boxer ja 10 Jahre gefahren und war 8 Jahre lang zufrieden, erst mit den beiden LCAs ließ das etwas nach. Da ich aber ganzjährig fahre und demnäxt den Arbeitsort ändere (von 25 km Kurven zu 70 km Autobahn) werde ich mittelfristig wohl auch an Alternativen denken. Die gibts ja wie Sand am Meer, da muss ich mal kucken ...
    (aber die XR werde ich behalten, für Sonntags und so ...)


 

Ähnliche Themen

  1. Satz Reifen für 1200 GS Michelin Pilot Road, gebraucht"
    Von Summer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.08.2008, 14:05
  2. Hinterreifen Michelin Pilot Road 150/70 R17 69V
    Von Greg_N im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 16:25
  3. Michelin Pilot Road oder Metzeler Z6 ??
    Von GSfrie im Forum Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 23:48
  4. Meine Meinung zum Michelin Pilot Road
    Von Saarlandboxer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 09:56
  5. Bridestone BT021 oder Michelin Pilot Road ??
    Von realnameuser im Forum Reifen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.03.2007, 22:40