Ergebnis 1 bis 7 von 7

Mischbereifung erlaubt ?

Erstellt von q55, 15.04.2011, 10:44 Uhr · 6 Antworten · 1.279 Aufrufe

  1. q55
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    345

    Frage Mischbereifung erlaubt ?

    #1
    hallo

    habe z.z. vorne einen CRA und hinten einen RS drauf.

    habe ja für beide eine freigabe.

    ist dies erlaubt ?


    gruss Q

  2. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    188

    Standard

    #2
    Wahrscheinlich, Nein.

    In der Freigabe von Dunlop steht (Nur in der angegebenen Paarungen verwenden).
    Das heißt vorne und hinten RS
    Erlaubt wäre die Mischbereifung nur, wenn keine Reifenbindung vorliegt.
    Aber bei der Q steht: Reifenfabrikat gem. Betriebsanleitung beachten.
    Steht in den COC Papieren unter Nr. 50.
    Bei mir sieht das so aus:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken coc-1_2_cr_cr.jpg  

  3. Smile Gast

    Standard kommt drauf an

    #3
    bei Michelin geht es:

    In meiner Freigabe kann ich Anakee und Pilot Road mischen. Habe ich von der Homepage der Mi's. runtergeladen.

    Vielleicht schaust du mal beim Reifenhersteller.

  4. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #4
    aber es wird keine Freigabe geben, daß du
    Dunlop und Conti (z.B.) mischen kannst

  5. Registriert seit
    05.12.2009
    Beiträge
    159

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von q55 Beitrag anzeigen
    hallo

    habe z.z. vorne einen CRA und hinten einen RS drauf.

    habe ja für beide eine freigabe.

    ist dies erlaubt ?


    gruss Q
    Hallo,

    mit "RS" kann ich jetzt nichts anfangen, aber wenn dieser Reifen ebenfalls von Conti ist, darfst Du ihn zusammen mit dem CRA fahren.

    Du benötigst weder eine Freigabe für den CRA noch für den RS, einzig die gesetzliche Vorgabe, die Reifen nur von einem Hersteller zu verwenden, mußt Du beachten! Ist zwar auch Schwachsinn, aber da kommt man leider nicht drum herum... .

  6. Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    188

    Standard

    #6
    CRA = Continental RoadAttack
    RS = Dunlop Sportmax Roadsmart

  7. Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    396

    Standard

    #7
    ]

    Zitat Zitat von q55 Beitrag anzeigen
    hallo

    habe z.z. vorne einen CRA und hinten einen RS drauf.

    habe ja für beide eine freigabe.

    ist dies erlaubt ?


    gruss Q
    Ich habe schon mal alles offengelegt und zitiere nun einfach mal.
    [QUOTE=Bart;737286]
    Zitat von wehretaler
    Hallo Christian,

    Deine Aussage, dass Du lt. BMW alles fahren darfst, ist nur im Sprachgebrauch richtig, denn:

    auf der BMW-Motorrad.de Site unter Reifenfreigaben sind (auch) für Dein Modell nur bestimmte Reifentypen freigegeben.

    Zitat aus BMW.de im Text bei den "Bereifungsmöglichkeiten" .

    Nicht nur Überschrit lesen.

    Bei Motorrädern, die seit Mai 2000 erstmalig zugelassen wurden, haben Reifenfabrikatsbindungen nur noch empfehlenden Charakter. Insofern bestehen für unsere BMW Motorradmodelle gemäß der EG-BE (Europäische Betriebserlaubnis) mit Erstzulassung Mai 2000 keine gesetzliche Reifenfabrikationsbindung mehr. Aus rechtlicher Sicht ist allerdings darauf zu achten, dass Reifen über eine Zulassung gem. ECE-Regelung / EU-Richtlinie verfügen sowie den Bestimmungen der Ziffer 15 in der Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. der Ziffer 50 der CoC-Papiere entsprechen.


    Es gibt Reifen-Hersteller, und dazu zählt z.B. Heidenau, die ihrerseits Freigaben erteilen, damit ist die Zulassungsrechtliche Seite (StVzO) abgedeckt.
    (Wozu sonst?)

    Technisch ist vieles möglich, einiges vielleicht sinnvoll, aber nicht alles zulässig. Somit bist nur Du alleine (und nicht Deine Versicherung) in der Haftung.
    Zulässig ist alles was die Prüfzeichen trägt, nur Sommer und Winterreifen nicht mischen und mit Radial und Diagonal gilt es etwas zu beachten.

    Hier melden sich nicht nur "Bedenkenträger", aber bei umfänglicher Betrachtung eines Themas gehört alles dazu, auch wenn Dir diese Informationen nicht zusagen.
    Ich habe auch oft meine Bedenken, um bei reifen zu bleiben grenzt es z.B.PKW mit Kleber hinten und Pirelli vorn an Selbstmord bei nasser Straße in eine Kurve zu fahren. Ist auch erlaubt und keiner wird je nach irgenwelchen Prüfzertifikaten fragen.

    Ich halte es auch für nicht hilfreich, z.B. Nutzer der Ergebnisse von Stiftung Warentest oder die Atomkraftgegner oder Testberichtleser oder TÜV/DEKRA zu verunglimpfen. Alle leisten einen Beitrag zu Deiner eignen Meinungsbildung.

    Ich habe auch nichts gegen die Leute die Bedenken haben oder eigene Erfahrungen mit einbringen. Aber wenn über Monate hinweg bei jedem Reifenthema der selbe Schmarrn wieder hochgekocht wird und die Tatsache, das es keine Reifenbindung seitens BMW mehr gibt, mit allen möglichen verweisen und Auskünften vom reifenhändler wiedesprochen wird.

    Mich hat der Reifen und seine Eigenschaften interresiert, aber das ging unter wegen Freigabediskusionen.


    Viele Grüße nach Rüsselsheim vom

    wehretaler

    ----------------------------------------------------------

    Ich weiß das es schwer zu glauben ist, aber das wurde vereinfacht und von BMW in die Eigenverantwortung des Betreibers übergeben.[/QUOTE


 

Ähnliche Themen

  1. Mischbereifung ? R1200GSA
    Von Quixote im Forum Reifen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 14:48
  2. Mischbereifung Michelin?
    Von gs-cowboy im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 20:07
  3. Mischbereifung Metzeler
    Von doktor-grisu im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 09:58
  4. Mischbereifung
    Von Nachtwandler im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 20:20
  5. Mischbereifung und TÜV
    Von Kelle im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 08:28