Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48

Mit Geländereifen in Italien unterwegs.....Strafen drohen??

Erstellt von GS-Rheingau, 09.03.2015, 10:27 Uhr · 47 Antworten · 6.768 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.066

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von ratzfatz Beitrag anzeigen
    wie sieht es dann mit der Freigabe für eine bestimmte Maschine vom Reifenhersteller aus.
    Ist denn diese Freigabe überhaupt nötig, wenn die Reifengröße etc. mit den Daten im Fahrzeugschein übereinstimmt?????

    Z.B. Conti TKC 70 für die F 800GS
    M.W. ist eine Unbedenklichkeitsbescheinigung seitens des Reifenherstellers für die 'neumodischen' Motorräder nicht nötig. Für meine GS, die ich in 1998 neu gekauft und nie ab- oder umgemeldet habe, brauche ich diese Freigabe definitiv. Denn in Kfz-Brief und -schein (so was gab's mal...) sind die freigegebenen Reifentypen (also nicht nur das Fabrikat) explizit benannt. Abweichender Reifen = Unbedenklichkeitsbescheinigung nötig.

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von ratzfatz Beitrag anzeigen
    wie sieht es dann mit der Freigabe für eine bestimmte Maschine vom Reifenhersteller aus.
    Ist denn diese Freigabe überhaupt nötig, wenn die Reifengröße etc. mit den Daten im Fahrzeugschein übereinstimmt?????

    Z.B. Conti TKC 70 für die F 800GS
    Hmm, die Frage i.d.F. inwiefern der italienische Dorfpolizist etwas mit einem deutschen Dokument anfangen kann. In D ist das problemlos.

  3. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von abdiepost Beitrag anzeigen
    M.W. ist eine Unbedenklichkeitsbescheinigung seitens des Reifenherstellers für die 'neumodischen' Motorräder nicht nötig. Für meine GS, die ich in 1998 neu gekauft und nie ab- oder umgemeldet habe, brauche ich diese Freigabe definitiv. Denn in Kfz-Brief und -schein (so was gab's mal...) sind die freigegebenen Reifentypen (also nicht nur das Fabrikat) explizit benannt. Abweichender Reifen = Unbedenklichkeitsbescheinigung nötig.
    Bis Bj. 2007 inkl. (von denen kann ich es nachlesen) steht in den Papieren "Reifenfabrikatsbindung beachten".

    Diese Fabrikatsbindung ist tasächlich nicht mehr gegeben und steht deswegen bei den neueren Fahrzeugen auch nicht mehr drin, dennoch wird zumindest bei den älteren Modellen darauf geachtet.
    Fährt man Reifen die auch in der ABE des Fahrzeugs stehen, braucht man grundsätzlich nichts mit zu führen. Der, der kontrolliert (TÜV oder Polizei) muß nachweisen, daß die gefahrenen Reifen nicht zulässig sind. Bei mobilen Kontrollen kann das allerdings dauern. Deswegen ist es ratsam dennoch eine Freigabe mitzuführen. Beschleunigt die Sache ungemein. Manche schauen nach der Reifengröße und dem Typ und verlangen eine Freigabe, manch andere machen das nicht. Habe beides schon erlebt. Um den Ärger zu vermeiden, habe ich in Deutschland immer eine Freigabe dabei.

    Fahre ich Reifen die nicht in der ABE stehen, das sind in meinem Fall Bj. 2006 - 2007, praktisch alle neueren, habe ich grundsätzlich eine Freigabe dabei.

    Bei neueren Fahrzeugen ohne den Passus Reifenfabrikatsbindung, weiß ich nicht wie die Sachlage ist. Es schadet aber auch hier nicht
    etwas passendes mitzunehmen. man erspart sich möglichen Ärger.


    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Hmm, die Frage i.d.F. inwiefern der italienische Dorfpolizist etwas mit einem deutschen Dokument anfangen kann. In D ist das problemlos.
    Das ist richtig und kann zu Verzögerungen und ggf. Ärger führen. Italien ist hier ein Land in der EU mit besonderer Auslegung der Regeln. Siehe z. B. grüne Versicherungsbestätigung (mitführen!) oder auch alter, grauer Führerschein.
    Grundsätzlich müssen die eine deutsche Zulassung und den Inhalt akzeptieren, wie auch den grauen Führerschein. Ich weiß nicht ob das EU-Recht ist oder zumindest über bilaterale Verträge so geregelt ist. Dennoch gab es in Vergangenheit oft Probleme mit der Akzeptanz einiger nationaler Papiere. Ärger bekommt man wenn es dumm läuft auf jeden Fall, auch wenn man im Recht ist. Das gute daran ist, daß die meisten Polizisten sich den Verwaltungsakt ersparen möchten und es akzeptieren. Denke ich zumindest.

    Anders bei einem Unfall, hier ist die grüne Versicherungskarte zwingend. Wir hatten den Fall 2006 schon. Ohne die Karte läuft im Falle eines Falles in Italien nichts.

    In Rumänien hatten wir den Fall, daß man bei einer Polizeikontrolle in nähe der Ukrainischen Grenze den Personalausweis nicht akzeptireen wollte, obwohl wir mit dem, nach Kontrolle, in das Land eingereist sind bin. Erst nach langen Diskussionen und Verweis auf EU-Recht hat man uns weiter fahren lassen. Nicht aus Überzeugung, sondern wohl eher weil das für die das einfachste war. Was hab ich daraus gelernt. in solche Länder nehme ich zukünftig auch einen Reisepaß mit. Nicht weil ich es muß, sondern weil es hilft Ärger zu vermeiden. Würde ich hier fragen, ob man das braucht würden viele sagen; "was ein Quatsch, bin noch nie kontrolliert worden". Ich eben schon!

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Das stimmt nicht.
    Du kannst jeden beliebigen Reifen fahren und eintragen lassen, Größe muß passen.
    Das kommt auf das Bundesland an. In Hessen, ich hatte das schon bei einem anderen Motorrad probiert, ist es ein riesen Akt. Mein TÜV machte das jedenfalls nicht oder wenn dann nur nach ausführlicher und richtig teurer Einzelbegutachtung. 50 km weiter in Baden-Würtemberg ging es hingegen problemlos und kostete deutlich weniger als 50 Euro.


    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Achja, beim Auto muss auch noch die Tragfähigkeit passen.
    Auch beim Motorrad muß die Tragfähigkeit passen. Das gehört nämlich zur eingetragenen Reifengröße dazu. Es ist auch unlogisch warum das nicht so sein sollte.
    Ausnahme: höhere gefahrene Tragfähigkeit. Das ist aber unwahrscheinlich beim Motorrad, da die Reifen von der Größe her i. d. R. automatisch mit passender Tragfähigkeit hersgestellt werden. Da meist für ein bestimmtes Fahrzeug ausgelegt.

    Zitat Zitat von ratzfatz Beitrag anzeigen
    wie sieht es dann mit der Freigabe für eine bestimmte Maschine vom Reifenhersteller aus.
    Ist denn diese Freigabe überhaupt nötig, wenn die Reifengröße etc. mit den Daten im Fahrzeugschein übereinstimmt?????
    Z.B. Conti TKC 70 für die F 800GS
    siehe Antwort weiter oben

    Gruß Jupp

  4. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    #34
    @ Intermezzo und C-Treiber

    Danke, Ihr habt meine Wissenslücke zum Thema füllen können.

  5. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #35
    Jetzt frage ich mich, wer braucht denn bei neueren Fahrzeugen, wo nur noch die Reifengröße eingetragen ist , eine Freigabe vom Hersteller?
    Mit der passenden Reifengröße sind doch alle Vorgaben erfüllt, oder stelle ich mir das zu einfach vor?
    Bin nur Neugierig, weil Conti den TKC 70 in der passenden Größe für meine 800 Adventure bereits verkauft, aber eine Freigabe noch nicht vorliegt

  6. Registriert seit
    17.10.2012
    Beiträge
    910

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Hmm, die Frage i.d.F. inwiefern der italienische Dorfpolizist etwas mit einem deutschen Dokument anfangen kann. In D ist das problemlos.
    i. d. r. niGS.... und die dortigen carabinieri machen sowieso was sie wollen und da hast du keine chance... entweder du löhnst oder deine kiste wird beschlagnahmt

  7. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von ratzfatz Beitrag anzeigen
    Jetzt frage ich mich, wer braucht denn bei neueren Fahrzeugen, wo nur noch die Reifengröße eingetragen ist , eine Freigabe vom Hersteller?
    Mit der passenden Reifengröße sind doch alle Vorgaben erfüllt, oder stelle ich mir das zu einfach vor?
    Bin nur Neugierig, weil Conti den TKC 70 in der passenden Größe für meine 800 Adventure bereits verkauft, aber eine Freigabe noch nicht vorliegt
    Ich interpretiere das so, das man dann keine Freigabe mehr braucht, aber die Ausführungen von intermezzo sind sicher nicht von der Hand zu weisen.

  8. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von ratzfatz Beitrag anzeigen
    Jetzt frage ich mich, wer braucht denn bei neueren Fahrzeugen, wo nur noch die Reifengröße eingetragen ist , eine Freigabe vom Hersteller?
    Mit der passenden Reifengröße sind doch alle Vorgaben erfüllt, oder stelle ich mir das zu einfach vor?
    Bin nur Neugierig, weil Conti den TKC 70 in der passenden Größe für meine 800 Adventure bereits verkauft, aber eine Freigabe noch nicht vorliegt
    Wie bereits gesagt, ich weiß es nicht.

    Ich geh aber mal davon aus, daß Du im Prinzip alles drauf machen kannst, sofern es den Reifengrößen inkl. mindestens dem eingetragenen Reifendindex und der Traglast in den Papieren entspricht. Warum sollte das auch nicht zulässig sein? Es entspricht ja den Angaben Deiner ABE/COC.

    Auc hier gilt wieder, daß esd nicht schadet eine Freigabe dabei zu haben, auch wenn man sie möglicherweise nicht braucht. Wenn es die nicht gibt ist es, wie in Deinem Fall, eh wurscht.

    Aber das ist nur meine Meinung! Das Thema wurde vor Jahren hier schon öfter durchgekaut. Aber leider halt auch nur Meinungen und Interpretationen. Genaues sagt Dir hoffentlich der TÜV.

    BMW macht im Übrigen keine Vorgaben bezüglich der zulässigen Reifen mehr, sondern verweist auf die Reifenhersteller die eine Unbedenklichkeit für die gewünschte Kombination Reifen/Motorrad aussprechen sollen (=Reifenfreigabe). Also gilt die indirekt doch wieder. Oder doch nicht?

    Frag den TÜV, schließlich prüfen die Zulässigkeit nach STVZO und sollten es von daher auch wissen.

    Gruß Jupp

  9. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Uli1200 Beitrag anzeigen
    i. d. r. niGS.... und die dortigen carabinieri machen sowieso was sie wollen und da hast du keine chance... entweder du löhnst oder deine kiste wird beschlagnahmt
    Genau so ist es, EU hin oder her.

  10. Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    73

    Standard

    #40
    Da ich auch gerne einen Reifen aufziehen würde, der M+S Kennung hat, habe ich mich jetzt mal selber schlau gemacht.

    In Italien gilt: (unabhängig davon, was in Österreich oder Deutschland gilt)

    Italien: Ab 15. Mai Fahrverbot für bestimmte Winterreifen | ÖAMTC

    Will man in Italien legal unterwegs sein (davon gehe ich bei dt. Fahrer mal aus, denn die halten sich ja auch an die komischen Freigaben ), muss von. 15.Mai bis 15. Oktober auch der M+S Reifen den gefordeten Geschwindigkeitsindex erreichen.
    Bei der 1150GS ist das H, sofern man sich nicht einen anderen (z.B. Q, wie bei meiner *) eintragen lassen hat.
    * habe eine 1150GS, die vom Vorbesitzer aus Deutschland nach Österreich gebracht wurde

    Sind laut Fahrzeugbrief H-Reifen gefordert, scheiden in Italien die M+S-Reifen mit der Kennung T für den Zeitraum 15. Mai bis 15. Oktober aus.
    Davon ist auch ua. der Mitas E-07 betroffen.
    So schauts aus im Schneckenhaus!

    Ob man sich jetzt daran hält, ist jedem selber überlassen.
    Ob ich mich daran halten werde ist ungewiß; bin nicht sehr obrigkeitshörig.

    Schöne Grüße,
    Bernhard


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer war mit seiner GS 1200 in Indien unterwegs???
    Von FENNEC im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 18:45
  2. Brauche dringend HILFEEEEE bin noch in ITALIEN unterweg`s...
    Von gstreiberstgt im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 17:41
  3. Mit Anhänger in Italien
    Von CyberWill im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.10.2008, 15:44
  4. Falscher Helm in Italien
    Von GSandl im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 16:26
  5. Beschlagnahme von Moppeds in Italien
    Von Kroete im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2006, 13:51