Ergebnis 1 bis 8 von 8

Mitas E07 Dakar. Erfahrungen beim "Einfahren"

Erstellt von Wolle68, 08.04.2015, 21:58 Uhr · 7 Antworten · 1.051 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.01.2013
    Beiträge
    88

    Standard Mitas E07 Dakar. Erfahrungen beim "Einfahren"

    #1
    Hier mal meine erste Erfahrungen (knapp 200 km) mit dem E07 Dakar auf meiner 1200 GS Adventure:

    Die ersten paar Km waren echt schwierig, obwohl dies nicht mein erster Reifen für's Grobe ist. Mein Mäusekino ist dauernd an, weil das ASC arbeitet und selbst beim leichten Einbremsen auf etwas unruhiger, welliger Straße rutscht das VR. Am ärgerlichsten ist für mich aber, dass ich erstmal keinen sauberen Strich fahren kann. Zuerst lenkt sie willig ein, bis zu einem Punkt (und der kommt sehr früh), an dem man richtig gegen einen "Wiederstand" arbeiten muss. Bin ich da dann bei einlenken drüber, kippt sie ganz schnell weiter ab. Ich bin also permanent am korrigieren.

    Luftdruck vorne von 2,1 bis 2,5; hinten von 2,5 bis 2,9

    So langsam wird's nun besser, aber wenn der Reifen tatsächlich auch auf der Straße ne Wucht sein soll, muss sich da die nächsten Km noch viiiiiiel tun. Bin mal gespannt.

    Gruß, Wolle

  2. Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    11

    Standard

    #2
    Habe die selbe Erfahrung auf der F gemacht. Es dauert fast 500 km bis die Bremsperformance stimmt und noch viel länger bis das Vertrauen beim Kurvenfahren zurück kommt.
    Vorteil des E07 ist die lange Haltbarkeit, ich hab jetzt 12000km drauf und der Satz hält noch mindestens 1000km. Bei hohen Temperaturen hält der Reifen super - kein Schmieren, wie es der Scout haben soll.

  3. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #3
    Also mein Scout hält auch 13.000 km, und beim Einfahren kann ich eure Erfahrungen - in diesem Fall bezogen auf den K60 - nicht teilen. Und außerdem hatte bei hohen Temperaturen ( .... was sind hohe Temperaturen ) .............. nein, es wäre gelogen zu sagen, ich würde hier nichts merken, aber bei all meinen Reifen die ich je gefahren bin hatte ich ....... etwas gefühlt bei Temperaturen ab 25°, besser bei 28°, und über 30°, da fahre ich dann lieber Auto mit Klimaanlage .............

    Aber die Frage ist immer, war es der Reifen, oder war der Straßenbelag zu weich .....? Aber so, wie man bei kaltem Wetter etwas vorsichtiger fährt, sollte man es auch bei zu warmen tun .......... denn auch hier gibt es keinen Gummi, der alles kann!

    Bin aber weiterhin gespannt über eure ehrlichen Erfahrungen über den E07-Dakar ......... auch besonders im Vergleich zum K60 oder ähnliche.

    Gruß Kardanfan

  4. Registriert seit
    13.03.2015
    Beiträge
    25

    Standard

    #4
    DANKE für die Berichte...ich bin hier kräftig am lesen über den E-07 und dem K60...ich habe eine Tour nach Frankreich(Paris,Nannts-Nordküste weiter) Belgien, Dänemark, Südschweden, Norwegen( wenigstens einmal Nordkap (; aber viel wichtiger sind die Pässe ect), Finnland und dann mal schauen wie rum zurück. Jedenfalls stehen ca 11Tkm vor mir..ca 4 Monate...Dazu muss ein passender Reifen her...
    Für solche Tipps bin ich sehr Dankbar.


    By the way ...ich suche noch Streckabschnitsgefährten (;

  5. Registriert seit
    18.01.2013
    Beiträge
    88

    Standard

    #5
    So, hab jetzt knapp 800 Km auf dem Reifen (Gestern gut 300 km durch den Schwarzwald + knapp 200 Autobahn) und muss sagen, alles wird gut

    Dieser "Wiederstand" beim einlenken ist fast ganz weg und der Grip ist mittlerweile richtig gut (wenn der Reifen warm ist!) So richtig sauber um die Ecken wie mit dem Next geht's zwar immer noch nicht, aber dafür ist der Reifen ja auch nicht gemacht. Autobahn bis 190 km/h kein Problem. Was mich aber ziemlich überrascht hat, sehr schnelle Kurven gehen mal richtig gut!

    Ich habe mich für diesen Reifen entschieden, weil wir ne relativ lange Tour mit schlechten Straßen und zum Teil Schotter geplant haben. Da wird nicht geheizt, aber schon auch mal bissl zügiger gefahren. Dafür passt es allemal. Wenn er jetzt noch so lange hält, wie hier beschrieben, bin ich zufrieden.

    Gruß Wolle

  6. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #6
    Der E07 (und speziell der Dakar) brauchen etwas... vorne ohne Gepäck 2.0, hinten 2.3.. Mit Gepäck nicht mehr als vorne 2.5 hinten 2.7bar...
    Am einfachsten ist das Einfahren mit 2.0V und 2.3H auf der Autobahn nen flotten Ritt, dass der Reifen schön warm wird; dann auf ner rauen Asphalt-Strasse oder Schotter-Piste nen bissel Gas-Geben, ABS-Bremsen und fertig.. Reichen bei mir ca. 30km Autobahn und 5km Schotter Dann ist der REifen soweit bereit

  7. Registriert seit
    18.01.2013
    Beiträge
    88

    Standard

    #7
    Das hättest Du ruhig mal früher schreiben können......

    ......so musste ich jetzt extra in den Schwarzwald, (bei perfektem Wetter) und wertvolle Rohsoffe verbrennen

  8. Registriert seit
    05.02.2014
    Beiträge
    188

    Standard

    #8
    2,0 bar vorne und 2,3 hinten.
    So wirt's was! Solo zumindest.


 

Ähnliche Themen

  1. Mitas E07 Dakar auf GSA 1200 -Luftdruck-
    Von Wolle68 im Forum Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.03.2015, 22:14
  2. mitas e07 Dakar Freigabe
    Von Langlax im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2015, 07:31
  3. Mitas E07 Dakar auf 650er E8GS A
    Von Quallentier im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.08.2014, 12:19
  4. Reifenfreigabe Mitas E07
    Von BennoBenner im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.2014, 15:58
  5. Mitas E07 auf 1100 GS
    Von Frangenboxer im Forum Reifen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 21:38