Ergebnis 1 bis 10 von 10

MitasE 10 auf 1100 GS

Erstellt von Nordlicht, 04.05.2014, 18:16 Uhr · 9 Antworten · 1.173 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard MitasE 10 auf 1100 GS

    #1


    Ich mag Stollenreifen. Bisher gab es immer TKC, zuletzt- man wird älter- auch mal nen Heidenau.
    Heidenau K60 und Conti TKC 80 sind somit meine Vergleichsreifen. Alle anderen Vergleiche mit noch strassenorientierteren Modellen halte ich für unsinnig.
    Jetzt will ich aber endlich einmal den Mitas E 10 testen. Zuvor war es mir in der schweiz nicht ausreichend einfach genug, dieses rollmaterial zu ergattern. Jetzt aber konnte ich endlich (zumindest) online ordern und mir an eine Reifenstation in der Region senden lassen. Zu einem Preis deutlich unterhalb von TKC und Heidenau.
    Ich habe mich für die Dakarversion entschieden. Mich interessiert der Kurvenspeed in Schräglage einen feuchten Kehricht, ich will maximale Stabilität der Karkasse, Spass auf Schotter und Langlebigkeit. E 7 und 10 scheinen meine Kandidaten zu sein. 10 ist jetzt dran, 07 kommt anschliessend.
    Diesmal mache ich einige Notizen. Und zwar hier in diesem thread. Dann finde ich sie wieder- und vielleicht interessiert es ja jemand
    150680: Reifen neu.
    Theorie: der Reifen ist anfangs kaum fahrbar, kippt, eiert, gibt keine Rückmeldung.
    Praxis: bei Kilometer 150700 läuft alles rund! Das Holpern beim schieben und anrollen ist deutlich geringer als beim TKC, etwas mehr als beim Heidi. Aber nur minim! Jedenfalls fühlt es sich so an.
    Das Vorderrad stochert anfangs etwas im Salat herum- das mag aber auch an der noch nicht wieder perfekt eingestellten Feder liegen. Logischerweise ist der Eigenfederungskomfort eines stollenreifen nicht ganz vergleichbar mit einem Strassenpnöö.
    Irgendetwas fühlte sich dennoch komisch an- nach drei Kilometern prüfte ich vorsichtshalber den Luftdruck. Das Ganze fühlte sich etwas schwammig an. Wie der HEIDENAU MIT 1.5 Bar. Oder weniger.
    War aber nicht: 2.5/2.9. also los, Gefühl entwickeln. Ein paar Feldwege zum Beginn merkt man kaum. Ok, geht mit jedem Reifen. Hier macht es aber Spass! Der E10 tut als würde er direkt vor dem Töff Schienen legen! Sehr feine Sache.
    Was viele lieben: die seitlichen Erhöhungen beim Feldweg. Nich leicht feucht, matschig oder grasbewachsen... der Mitas merkt sie gar nicht. Klassenunterschied zum Heidenau, der hier noch taugt, aber viel Feingefühl von mir fordert. Ich bilde mir ein, auch gegenüber dem TKC im Vorteil zu sein. Dies ist natürlich aus der Begeisterung heraus absolut subjektiv!
    Weiter auf der Strasse tut der Reifen, was er soll: er rollt. Das hört man. Aber kein Vergleich zum Pfeifen des K60. Auch hier vergleichbar mit dem TKC.
    Eine kleine Feierabendrunde schliesst sich an. Fussrastenschleifen ist nicht mein Ding. Aber ich kann ohne sorge reinliegen in die Kurve, ich habe mal das ABS arbeiten lassen ( auf einem grossen Schotterplatz durfte es dann pausieren ), ich hab mal getestet, wie stark der Reifen aufstellt beim Bremsen in der Kurve. Keine bemerkenswerten Auffälligkeiten.
    Wer den TKC gut kennt, kennt die Schrecksekunde, wenn der Pnöö bis zur äussersten stollenreihe quasi ins Leere kippt. Das ist hier anders. Der E10 fällt in die Kurve wie der Heidenau! Ich hab nun noch lange nicht versucht, den Grenzbereich zu erfahren. Aber da geht noch viel.
    Sliding auf Schotter macht Fun! Vor allem, weil er sofort wieder greift, wenn ich mir das vom E10 wünsche. ABS-lose Bremse vorn bei 100 km/h: der Reifen blockiert schnell, bleibt aber sehr spurtreu, ich kann den Töff ohne Angststreifen in der Unterbuxe mit blockierenden Rädern zum stehen bringen. Und natürlich auch genug fein dosieren, um OHNE Blockade Anker zu werfen!
    Für den ersten Moment bin ich sehr zufrieden. Vor meinerReise ende Mai werde ich nicht mehr viel GS fahren, fürchte ich. Aber dann finde ich auf 5000-6000 Skandinavienkilometern sicher alles heraus, was ich herausfinden kann.
    Ich berichte weiter.

    Chasseral






    Endlich wieder ein wenig Dreck!!

  2. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    59

    Standard

    #2
    Hallo Holger,

    Danke, für Deinen echt tollen Bericht - macht Lust auf den Reifen ......

    Du hast nicht zufällig die Profiltiefe gemessen ? speziell am Vorderreifen, da sieht es bissl wenig aus auf
    Deinen Bildern oder täuscht dass ?

    Ich hab seit letzter Woche den E07 Dakar drauf, bin grad noch in der Findungsfase - aber macht soweit
    schonmal richtig Spass der Reifen.
    Was mir aber gleich auffiel, der enorme Profieltiefen Unterschied
    von Hinten: 12,5 mm
    zu vorne : 6,5 mm

    ist das beim E10 auch so ?

    Danke und Gruss
    Dirk

  3. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #3
    Ich werd mal nachmessen und hier ergänzen. Ich bin jetzt nochmal bei Regen hoch auf den Chasseral- liegt halt vor der Haustür...
    Fährt sich jetzt nicht speziell toll, aber auch nicht schlechter als der TKC.

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #4
    Herrje, jetzt hab ich das Nachmessen verschwitzt!!!

    Ich bin jetzt bei 151300 km, habe 200 km auf der autobahn, den Rest auf schotter, Sand und Melkschnellwegen verbracht.
    Für ein Urteil langt das nicht, wohl aber für einen eindruck.
    130 auf der autobahn ist in CH grade noch bezahlbar und mit dem E10 gut machbar. Ich spüre in den Händen Vibrationen, habe aber keinerlei Pendeln gespürt.
    In den schärferen Kurven bilde ich mir eine etwas geringere Exaktheit ein im Vergleich zu Strassenreifwn- aber auch verglichen mit dem K60. Er ist definitiv kein Rasergummi.
    Mir fehlt noch die Vollgasfahrt. Aber derzeit finde ich den E10 auf der Autobahn besser als den TKC.
    Dann kam die Mountainbike- und Wanderpiste hoch zum zürcher Uetliberg. Schotter wird vom E10 einfach ignoriert. Eine mächtige Sicherheit baut sich da auf, welche dann schlagartig in Herzrasen umschlägt, wenn in der nächstfolgenden Schlammpassage klar wird, dass der E10 auch nur ein Reifen und kein wunderwerk ausserhalb irdischer Physik ist...
    Auf weitgehend trockenem Waldboden krallt sich der Pnöö förmlich in den Boden. Beeindruckend! Vor allem das Kurvenfahren im Wald und auf festem Sandboden gelingt mir erheblich besser als mit dem TKC. Der K60 redet hier schon nicht mehr mit. Zumindest nicht der 150-70/17 meiner gs...

  5. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #5
    3000 km:


  6. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #6
    deckt sich mit meinen Erfahrungen... Der TKC80 ist einfach ein uralter Reifen!

  7. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    #7
    Aber auch für die neuen Modelle (LC) lieferbar.
    Soweit mir bekannt, die Mitas nicht.

    Gruß Rolf

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #8
    Ehrlich gesagt interessiert mich nicht, ob der TKC uralt ist- das sind meine GS und ich auch!
    Meine Mitfahrer haben allesamt TKC. Bisher habe ich keinerlei Vorsprung bei der Abnutzung. Auch nicht beim Fahren auf Schotter. Da ist er allerdings wirklich toll. Aber eben: die Differenz zum "uralten" TKC muss sich erst noch zeigen.

  9. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #9
    Die Differenz zeigt sich auf der Strasse... vor allem bei kalt-nasser Witterung! da ist der E10 um langen voraus!

  10. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von ElchQ Beitrag anzeigen
    Die Differenz zeigt sich auf der Strasse... vor allem bei kalt-nasser Witterung! da ist der E10 um langen voraus!
    Und eben dies kann zumindest ICH bisher nicht bestätigen. Vor allem scheint es, als müsse ich unterwegs den Pneu wechseln, um heim zu kommen...
    Gruss aus Rovaniemi


 

Ähnliche Themen

  1. Passt Lenker von 1150 GS auf 1100 GS
    Von sach im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 18:46
  2. 1150 GS Tank auf 1100 GS ?
    Von Touri-Tom im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 11:22
  3. Passt 1150 GS ADV Sitzbank auf 1100 GS
    Von mk130 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 20:34
  4. leovince von 1150 auf 1100 GS
    Von granada im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 14:19
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 14:52