Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Neuer Hinterreifen - oder besser gleich beide??

Erstellt von MucMan40, 13.04.2009, 20:46 Uhr · 14 Antworten · 2.000 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard Zägezahn

    #11
    [quote=MucMan40;323940]Hallo,

    ich brauche einen neuen Hinterreifen - der Alte hat noch 1,8mm, - nicht gerade ne Menge, der vordere Reifen jedoch hat locker noch 3 mm.
    Jetzt hörte ich heute man solle gleich beide Reifen wechseln, zum einen einfacher das man nur einmal zur Werkstatt muß, zum andern aber auch weil der eine Reifen eckig sei und der neue Rund - oder so. Die Gummimischung der neuen sei super und man hätte wirklich ein besseres Fahrgefühl, - was meint denn ihr? Wirklich gleich beide bestellen und aufziehen lassen, oder doch erstmal den hinteren Tauschen und dann in ein paar Monaten den vorderen Pneu wechseln ? Kommen dann ja eh Schläuche hinein ( Speichen sei dank ) .

    Freue mich über Rückmeldungen und Meinungen.
    Hat der vordere Reifen komplett 3mm Profil?Bei mir( Anakee)hat der Vorderreifen extreme Sägezahnbildung.In Laufrichtung vorn noch 4mm,hinten nur noch 2mm und das nach 4000Km.Mein Hinterreifen,gleichzeitig aufgezogen,hat seitlich ein ähnliches Verschleiß bild.Hinten ist maximal noch 4mm nutzbar.
    Hat jemand ähnliche Probleme?

    Gruß
    Karl

  2. Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    206

    Standard

    #12
    [quote=Charles50;326691]
    Zitat Zitat von MucMan40 Beitrag anzeigen
    Hat der vordere Reifen komplett 3mm Profil?Bei mir( Anakee)hat der Vorderreifen extreme Sägezahnbildung.In Laufrichtung vorn noch 4mm,hinten nur noch 2mm und das nach 4000Km.Mein Hinterreifen,gleichzeitig aufgezogen,hat seitlich ein ähnliches Verschleiß bild.Hinten ist maximal noch 4mm nutzbar.
    Hat jemand ähnliche Probleme?

    Gruß
    Karl
    Eventuell zu wenig Luftdruck? Ich hatte das auch einmal bei meinem ersten Motorrad (als ich noch nicht so Reich an Erfahrungen war ). Da hatte ich immer etwas knapp Luft und das fuhr (für Reifenverhältnisse) gewaltige Dellen in den hinteren Reifen (vorne erstaunlicherweise nicht).

  3. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    353

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    ich fahre ca. 30 TKM pro Jahr mit GS und Megamoto. Roadattack bei der GS und Pilot Power bei der MM. Ich fahre mit beiden Möppis wie eine Sau und Reifen fressend, weil ich das gern so habe

    und noch einmal zum Thema einer oder beide: ich habe neulich einen Satz für die MM gekauft, aber nur den vorderen wirklich gebraucht, weil der hintere auf Sardinien ausser der Reihe gewechselt wurde. Mann, war das ein Gejuckel und ein Hinterherrennen bei Spurrillen und ich war fast froh, mir am WE eine Schraube hinten eingefahren zu haben und damit wechseln zu müssen. Jetzt ist wieder Ruhe. Will sagen, der Verschleiss geht ja schleichend und man gewöhnt sich daran. Neigt sich ein Reifen seinem Ende zu, hat man längst vergessen, wie er am Anfang fuhr und der Austausch eines Reifens, meist des hinteren, bringt enorme Verbesserung. Um wie viel besser das geht, merkt man erst, wenn man immer beide tauscht, auch wenn der vordere noch legal war.

    Meine vorderen sind z.B. immer richtig spitz geworden, haben aber auf der Fläche legal völlig ausreichendes Profil. Dass sich das aber legal und trotzdem nicht gut fährt, versteht sich von selbst
    Ich hab leider auch schon ein paar Hinterreifen ausserplanmässig wg. Plattfüßen austauschen müssen.
    Mit einem neuen Satz Tourance (im direkten Vergleich zu einem Enduro 4 oder einem Anakee) wirkt meine Q total kippelig und braucht aktive Gegegwehr gegen das Umfallen.
    Bei meinem aktuellen Wechsel (VR neu, HR mit 4,5tkm) fährt sich das Mobbed nun runder, aber in Kurven etwas weitere Bögen als mit dem abgefahrenen VR.

    Im Hinblick auf Reifenrückmeldung und Fahrverhalten ab bestimmter Laufleistungen bin ich zugegebenermassen _etwas_ leidensfähig

    Zum Heizen ist die 850er GS -trotz Heizgriffe- aber nicht wirklich prädestiniert

    bezüglich Roadattack hab ich neulich in einem anderen Forum (Italiener) gelesen, dass die Reifen anfänglich sehr gut sein sollen, dann aber schon ziemlich schnell deutlich nachlassen. Wie ist deine Erfahrung? Wie sieht's mit den Conti und den PP bei Nässe aus?

    Gruß

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #14
    da ich das Fahren bei Nässe weitestgehend vermeide, habe ich da nicht allzu viele Erfahrungen mit. Am WE bin ich den PP aber bei Nässe gefahren und das war sehr ordentlich und für meine Zwecke in dem Moment ausreichend.

  5. Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    353

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    da ich das Fahren bei Nässe weitestgehend vermeide, habe ich da nicht allzu viele Erfahrungen mit. Am WE bin ich den PP aber bei Nässe gefahren und das war sehr ordentlich und für meine Zwecke in dem Moment ausreichend.
    Der PP wird voraussichtlich der nächste Reifen auf meinem Monsterchen - und das ist ein reines Schönwettermobbed. Unverhofft kommt oft - und deshalb sollten die Pellen halt auch ein bisschen Nass-Sicherheit bieten.
    Mit den Tourance rollt meine Q auch bei wasserverursachter Sonnenscheinabstinenz - wie z.B. am Fr + Sa vergangenes Wochende recht angenehm durch die Gegend


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.06.2011, 11:56
  2. ABS II oder doch besser I-ABS
    Von Jonni im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 10:17
  3. Was ist besser Zumo 550 oder 660 ?
    Von NC88172 im Forum Navigation
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 19:02
  4. ...und noch 'n Neuer.. und gleich Probs
    Von I-Q-Driver im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.11.2008, 16:25
  5. Hinterreifen vorm Urlaub erneuern oder noch nicht?
    Von Adventure-Biker im Forum Reifen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 07:40