Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 113

Pirelli Scorpion Trail oder Conti Trail Attack

Erstellt von desmo, 23.05.2009, 11:11 Uhr · 112 Antworten · 34.035 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    974

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von Gummikuhtreiber Beitrag anzeigen
    Herstellervorgabe ist 2,5 vorne u. 2,9 hinten.

    Bin jetzt rund 800 km mit den Reifen unterwegs und die Angstscorpione sind schon deutlich angefahren....
    Ok, dann mach ich noch nen Tick Luft die Tage mal rein. Allerdings finde ich der Reifen ist so schon relativ hart. Im vergleich zu dem was vorher so drauf montiert war.

    Bin mit dem jetzt auch knapp 600km gefahren, waren da Skorpione drauf.

    Muss ihn jetzt mal bei Nässe testen.

  2. Registriert seit
    19.10.2007
    Beiträge
    71

    Standard

    #62
    Fahre den Pirelli jetzt seit ca. 2200 km hier in Norwegen im Urlaub bei 26°+ und auch bei Schneetreiben auf irgendwelchen Pässen ( kann mir die Namen nicht alle merken )- der Reifen ist zuverlässig, keine Rutscher bei Nässe ( gab genügend Gelegenheit zum Testen ).

    Ein Reifen, der sowenig Macken hat ist mir sympathisch - ich glaube, dem bleibe ich erst einmal treu...

    Grüsse aus Molde,Südnorwegen

  3. Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    974

    Daumen hoch Vertrauen zum Reifen ist da

    #63
    Heute hatte ich dann auch mal die Möglichkeit den ST im nassen zu testen...

    Geiler Reifen! Da kann ich nur sagen, hau den TA in die Tonne. Keine Rutscher wie ich sie beim TA und teilweise auch beim Z6 hatte.

  4. Registriert seit
    10.12.2009
    Beiträge
    34

    Standard

    #64
    mir ist eine sache am ST aufgefallen : vorne fahre ich ihn eher auf die kannte als hinten das hatte ich bisher bei noch keinem reifen.
    irgendwie habe ich bedenken das mir vorne zuerst der grip ausgeht lol...

  5. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard

    #65
    ALso vom WInkel her nicht möglich, aber wenn Du das sagst.
    Hast Du vorne richtig Luft drin

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #66
    natürlich ist das möglich, hängt ja auch von der Kontur des Reifen ab. Dann kann die Kante vorn schneller erreicht werden als hinten. Wäre sie ein cm weiter innen angebracht, eben noch schneller

  7. TomTom-Biker Gast

    Standard Meine "Langzeiterfahrungen" mit dem ST"

    #67
    Hallo,

    ich fahre den ST seit etwa Sommer letzten Jahres, nachdem ich vorher den BS Trailwing (Erstausrüstung 2006, ziemlich sch...) und den Battlewing (was für Schräglagendrücker) gefahren habe. Meine Laufleistung vorne 11 tkm, hinten 6 tkm (wg. Reifenpanne nach 5tkm gewechselt). Der ST ist mit Abstand der beste den ich je drauf hatte. Leichtes Einlenken, dabei aber neutrales Kurvenverhalten, zielgenau und auch hochgeschwindigkeitsstabil. Bisher hatte ich nur sehr wenige Rutscher. Jeder davon hatte seine Ursachen im Straßenbelag.

    Das mit dem Abfahren bis auf den Rand am VR kann ich bestätigen, das geht bei dem Reifen relativ schnell und ohne extreme Schräglagen (ich bin kein Schräglagengott). Dieses Abfahren rief bei mir zunächst ein etwas flaues Gefühl in der Magengegend hervor. Unnötigerweise, denn weggerutscht ist mir das VR bislang nicht. Hinten habe ich noch einen angefahrenen Rand von ca. 1 cm, der aber auch drauf bleibt. Für mich ist das kein Angsstreifen, sondern meine Schräglagenreserve (denn nach nix kommt halt nix, diese Erfahrung habe ich bereits hinter mir).

    Ich schätze, daß der VR noch etwa 1 - 2 tkm hält. Wer mit weniger Profil auskommt kann natürlich auch noch weiter fahren. Hinten? Mal sehen, derzeit ist jedenfalls noch mehr als genug drauf.

    Beim Mopped meiner Freundin hatte ich zur gleichen Zeit den Trail Attack aufziehen lassen. Der läßt sich etwas leichter einlenken, hinterläßt beim Fahren allerdings ein etwas ungutes Gefühl, insbesondere mit beladener Maschine und wenn er richtig heiß wird. Dann wird der schmierig. Hiezu hatte ich nach unserem Griechenlandurlaub letztes Jahr mal einen Beitrag in der entsprechenden Rubrik TA geschrieben. Außedem bildet der TA relativ schnell Sägezähne, zwar nicht tragisch aber unschön und schön geräuschvoll in Kurven. Und wer dann stolz behauptet, daß die Dinger 15tkm gehalten habe, verschweigt dann allerdings, daß die Abnutzung sehr ungleichmäßig erfolgt.

    Sägezähne sind dem ST nahezu unbekannt. Meine Reifen sind gleichmäßig abgefahren.

    Im Regen konnte ich den Reifen während des Himmelfahrtwochendes ausgiebig testen. Hier kommt eher der Fahrer als der Reifen an seine Grenzen. Natürlich kommt es dabei wesentlich auf den Fahrer an. Für mich reicht der Reifen allemal und ich fühle mich äußerst sicher und wohl dabei.

    Ich werde jetzt nochmal den Vorderreifen wechseln lassen. Wenn die Reifen runter sind, werde ich testhalber nochmal den EXP fahren (den wollte ich ursprünglich haben, aber die Haltbarkeit!). Danach habe ich mehrere Reifen getestet und werde mich letztlich dann endgültig für einen der Kandidaten entscheiden. Der ST steht dabei ganz oben auf der Rangliste.

    Abschließend ist zu bemerken, daß das natürlich nur meine eigenen Wahrnehmungen und meine eigenen Erfahrungen sind. Andere mögen das je nach Fahrstil und anzusetzenden Bewertungsmaßstäben anders sehen. Allerdings habe ich den direkten Vergleich zum TA, da meine Freundin und ich meist zusammen unterwegs sind und demzufolge auch etwa das gleiche Tempo fahren, ähnlich bremsen und bis auf vielleicht tausend km die Fahrleistung identisch ist.

    Gruß
    Thomas

  8. Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    974

    Standard

    #68
    Also ich hab jetzt 1200km runter mit dem Reifen und bin super zufrieden. Trocken wie Nass eine Wucht!

    Ist ja immer so eine Kopf / Bauch / Gefühl - Vertrauenssache.
    Bei mir gings damit los, dass ich, nach noch nicht einmal 100 Metern, schon fast auf der Nase lag...
    Jaja, neuer Reifen, vorsichtig einfahren etc., etc.. Aber der war ja noch nicht mal flutschig, der war wie Glatteis. So extrem noch nicht erlebt, aber was Schmirgelpapier nicht so alles kann.

    Na dann dauert das Ding mit dem Vertrauen wohl ein wenig länger... Denkste!
    Das ging so fix, also das mit der Fußraste, dem Asphalt und der Kratzergeschichte und so (80km?).

    Auch bei Nässe hab ich mehr vertrauen in diesen Reifen als bei Z6 oder TA, der ging ja gar nicht. Jetzt bei Regen mal getestet, die Traktionskontrolle hat nicht wirklich gearbeitet...(lag aber am Reifen, nicht an mir )

    Nur, zur Laufleistung werd ich wohl nicht wirklich beitragen können da wir überwiegend zu zweit unterwegs sind, alleine fahr ich vlt. zu 20 - 30%.

    P.S. Das mit dem Vorderreifen kann ich auch bestätigen, Angststreifen hinten: NULL, Angststreifen vorne: NULL
    Hätte auch nicht gedacht dass das vorne so aussieht. Krass, wenn man bedenkt dass man sonst noch so um die 5 - 10 mm Luft hat vorne.

  9. TomTom-Biker Gast

    Standard Nachtrag zu meinem vorausgegangenen Beitrag

    #69
    Nachtrag zum ST:
    Nachdem wir heute ne größere Tour gemacht hatten, habe ich mir anschließend die Reifen nochmal genauer angeschaut. AM VR habe ich kleine Risse in den Längsrillen im Außenbereich des Reifens entdeckt (ca, 3-4 cm lang). Und zwar auf beiden Seiten und rundherum. Ich habe leider keine vernünftige Kamera mit der ich das sichtbar darstellen kann. Ich meine bei den alten Tourance so was vergleichbares hier schon mal gelesen zu haben. Die Risse sind wahrscheinlich nicht tragisch, zumal ich den Reifen jetzt eh wechseln muß, aber sowas hatte ich bislang noch nicht und deswegen bin ich nun etwas verunsichert. Ich werde diesbezüglich meinen Reifenhändler bzw. auch direkt Metzeler bzw. Pirelli kontaktieren. Nicht weil ich was raus haben möchte, die Reifen sind eh ziemlich runter, sondern weil einfach nur wissen möchte, ob das bekannt ist und ob schon was dagegen gemacht wurde und inwieweit das tatsächlich ein Sicherheitsrisiko darstellt. Beim TÜV wäre ich damit wohl nicht mehr durchgekommen. Dies Risse müssen auf den letzten 2000 km gekommen sein. Letztes Jahr im Herbst waren die noch nicht da.

    Achso, ich fahre vorne mit 2,5 bar, wie empfohlen. Und an meinem Fahrstil ist nicht außergewöhnlich anders als der anderer.

    Gruß
    Thomas

  10. Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    26

    Standard

    #70
    Hallo TomTom-Biker,

    ein ähnliches Phänomen haben meine STs auch. Ich habe Risse im Negativprofil, also in den Rillen drin, so als wären sie porös. Diese enstanden schon nach kurzer Zeit, aber nur am VR! Jetzt haben sie 11000km drauf und der Reifen hielt immer. Woher die Risse kommen kann ich auch nicht sagen, hatte immer den empfohlenen Reifendruck drauf (bei mir natürlich weniger als bei dir).

    Jetzt nach 11000 km sind die Reifen fast platt und ich werde sie wieder drauftun. Super Reifen!

    LG
    Philippe


 
Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Pirelli Scorpion Trail
    Von dustoffel im Forum Reifen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 09:18
  2. Finger weg von Conti Trail-Attack, oder doch nicht?
    Von Dreisternemc im Forum Reifen
    Antworten: 213
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 19:14
  3. Pirelli Scorpion Trail
    Von lack-boxer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 20:06
  4. Pirelli Scorpion Trail
    Von R80GS93 im Forum Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 11:13
  5. Pirelli Scorpion Trail
    Von Lutz im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 06:50