Seite 15 von 21 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 203

Reifen Conti TKC 70 Laufleistung

Erstellt von TAFFLON, 28.12.2014, 17:11 Uhr · 202 Antworten · 66.380 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.08.2005
    Beiträge
    473

    Standard

    Ich verfolge gespannt dieses Thema. Bin schon auf der normalen 1200er GS und nun der Adventure mehrmals den CTA gefahren, immer zwischen 9000 und 10000km Laufleistung. Nun habe ich auch aus optischen Gründen den TKC70 aufgezogen. Bin von der Handlichkeit und Grip auf meiner Adventure begeistert.
    Komme vom Bodensee und mein Revier ist der Schwarzwald und das Allgäu. Ich habe eine sanfte Gashand, Kurven nehm ich aber was geht.
    Nach nun 3000km hat der Reifen doch merklich abgenommen hinten sind es noch ca. 5,5mm. Ich hatte mir eigentlich eine Laufleistung wie der CTA erhofft, aber das schein wohl nix zu werden.
    Sollte dies eintreffen, werde ich wieder zum CTA wechseln.

    Grüßle Christian

  2. Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    250

    Standard

    nach 2 sätzen tkc70 seit herbst nun mein resume: wunderbarer reifen in der kühleren jahreszeit. hat ja m&s kennung. sehr sehr guter grip im kalten. bei höheren temperaturen sowieso. naturgemäß aber höhere abnutzung bei hohen temperaturen.
    laufleistung ca. 9000 km (im vergleich zu div. straßenreifen wo ich nur ca. 7000km schaffe) allerdings ist im herbstwinterfrühling auch eine langsamere gangart angesagt.
    mit zuviel druck (2,4 2,9) lässt sich bei hohen geschwindigkeiten leicht längspendeln simulieren. je abgefahrener der reifen desto weniger.
    anfangs ist die geräuschentwicklung für dieses doch gröbere profil durchaus angenehm. der bei viel und flotter aspahltfahrt entstehende sägezahn vorne macht dann aber besonders bei höheren temperaturen doch ein durchaus unangenehmes gräusch - sofern das visier offen ist.
    aaalso: toller reifen für´s kalte, für schotter, mit der adventure (wie alle nicht tkc80) bedenklich in nassem gelände.
    kurzlebiger aber topgrip im heissen.
    und dann einen straßenreifen aufgezogen - und immer wieder verwunderlich, man glaubt ein neues motorrad zu haben. leise und sanft in die kurven.
    dennoch freu ich mich irgendwie schon wiedder auf die "winterreifen"
    und aus.
    gute fahrt
    andreas

  3. Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    213

    Standard

    Habe mir nach 4500 äußerst zufriedenen km auf der LC mit dem TKC 70 nun einen 11 mm langen, dünnen Nagel ins Hinterrad gefahren, in einen seitlichen Block des HR, wo ca. 6,5 mm Profil messbar ist (mittig sind noch 5,4 mm vorhanden). Der Nagel ist noch nicht durch, d.h. der Reifen verliert noch keine Luft. Da aber nächste Woche meine Italien-Reise (ca. 3500 -4000 km in 12 Tagen) mit meiner b. Sozia v. A ansteht, will ich das Risiko eines Reifenwechsel auf der Tour, oder gar schlimmeres, nicht eingehen. Wechsel daher jetzt wieder auf einen CTA 2, den ich vorher schon auf der luftgekühlten sehr zufrieden gefahren bin. Bei der Reifendemontage (beim Reifendealer) mal schauen, wie die Reifeninnenseite des HR aussieht – vielleicht kann ich mir ihn ja für die Wintersaison zurücklegen. Nur einen neuen HR des TKC 70 wollte ich jetzt nicht tauschen für die Tour. Der Vorderreifen hat doch bei genauer Profilbetrachtung sehr starke Sägezahnbildung. So ist bei vielen Blöcken der Unterschied von 4,4 zu 6,5 mm. Dann doch besser jetzt mit frischem Reifensatz in den Urlaub, und evtl. den TKC 70 später fertig fahren.

  4. Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    213

    Standard

    Sorry - Doppelpost

  5. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    4.833

    Standard

    Hätte ich genau so gemacht

  6. Registriert seit
    25.06.2006
    Beiträge
    258

    Standard

    Zitat Zitat von grafebner Beitrag anzeigen
    (..) wunderbarer reifen in der kühleren jahreszeit. Laufleistung ca. 9.000 km.
    (..) und dann einen Straßenreifen aufgezogen
    Deine Erfahrungen zum TKC 70 kann ich nur bestätigen:
    9.200 km, nicht eine Situation, in der ich mich im Stich gelassen fühlte;
    er hatte zum Schluss aber etwas "Bulldoghaftes"

    Heute kommt der Trailsmart drauf, im Herbst vielleicht wieder der TKC 70.

    Welcher Reifen ist es bei dir geworden?

  7. Registriert seit
    29.04.2014
    Beiträge
    250

    Standard

    nach so ziemlich allen reifenmarken und -typen, die ich in den letzten jahren nun auf der adventure doch schon durch hab´bin ich nun schon seit 5 oder 6 sätzen beim bridgestone t30 hängengeblieben. für mich der absolute wohlfühlreifen für alle MEINE situationen.

  8. Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.161

    Standard

    Zitat Zitat von Cowdrover Beitrag anzeigen
    Deine Erfahrungen zum TKC 70 kann ich nur bestätigen:
    9.200 km, nicht eine Situation, in der ich mich im Stich gelassen fühlte;
    er hatte zum Schluss aber etwas "Bulldoghaftes"

    Heute kommt der Trailsmart drauf, im Herbst vielleicht wieder der TKC 70.

    Welcher Reifen ist es bei dir geworden?

    Kann nur Zustimmen.
    11000Km TKC70 blank.
    Am 220615 bekomme ich den MTN drauf.

    Im Winter wieder TKC70 oder Scout.

    LG
    Bertl

  9. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    1.183

    Standard absolute Kaufempfehlung

    Bin gerade frisch von einer Korsika-Sardinien-Tour mit meiner 2014er GSA zurück. An- und Abreise erfolgte über die Alpen von Kempten nach Genua und von Livorno wieder nach Kempten. Gesamtstrecke waren etwa 3200km.
    Der TKC70 hat neu, gemessen an 3 Punkten von außen bis zur Mitte, vorn ca. 5,6_6,5_6,6mm und hinten 8,2_9,0_9,7mm.
    Jetzt nach straff gefahrenen 3200km sind es vorn in etwa 4,5_3,2_5,5mm und hinten 6,8_5,8_5,0mm.
    Hierbei habe ich aber trotz Zahnbildung die Profiltiefe über beide Profilsegmente gemessen. Hab also nicht nur das abgefahrenere Segment gemessen. Auf den Fotos kann man vielleicht die Zahnbildung erkennen.
    Für mich ist der Reifen absolut empfehlenswert. Das er noch so gut nach der sportlichen Gangart, also Kurven auch mal bis zum Rastenschleifen gefahren, aussieht, hätte ich nicht erwartet. Der CTA2 meines Kumpels war hier definitiv eher am Ende.
    Mir persönlich liegt der TKC70 sehr gut, werde auf meiner ADV keinen anderen Reifen fahren. Im Gelände könnte er für mich sicher noch etwas mehr Grip haben, doch gehe ich da eher den Kompromiss als auf der Straße ein. Denn da rockt der softe Offroadreifen mal ordentlich. Es geht mit ihn beherzt ums Eck, ist absolut vertrauenswürdig, auch im Regen, und fährt sich im Grenzbereich generell recht gutmütig.
    Er kommt auf der Straße in der Regel nur bei extremer sportlicher Gangart an seine Grenzen, baut dann sehr stark ab und wird rutschiger. Trotzdem immer beherrschbar. Aber die GSA ist ja nun auch eigentlich nicht gerade das Sportgerät.
    Naja, sagen wir mal so viel, schneller als wir war keiner
    Ich bin vorn mit 2,2-2,3bar und hinten mit 2,5-2,6bar gefahren. Die Anzeige hat zwischen den Werten geschwankt.
    Mit diesem Reifendruck hält sich die Zahnbildung etwas in Grenzen.
    Das Laufgeräusch ist wahrscheinlich vorn etwas höher, als bei anderen Reifen. Hinten ist das Profil ja durchgehend und sollte somit weniger zum Singen neigen. Mich stört jedenfalls das Laufgeräusch nicht wirklich. Fahre ja auch nen offenen Akra
    Ansonsten bin ich aber auch noch keinen anderen Reifen auf der GSA gefahren. Wie schon gesagt, werde ich das auch nicht. Für mich ist der TKC70 der beste Kompromiss aus zwei Welten. Er kann in gewissen Maße Offroad, hier ist auf glitschigem Untergrund Obacht zu geben, trockener Schotter-, Sand- und Waldboden sind aber problemlos zu befahren. Und auf der Straße rockt er bis auf ultrasportliche Gangart immer. Verschmutzte Fahrbahn und auch Regen sind kein Thema für diesen Reifen.
    Jetzt, wo ich wieder zu Hause im Flachland bin, kann ich noch einige km draufspulen. Auch optisch passt mir der Reifen gut zu meiner ADV.
    Auch das er als M+S Reifen bis Vmax freigegeben ist, ist für Italien ja nicht uninteressant.
    Für mich gibt es im Grunde also nichts Negatives zum TKC70 und erhält daher von mir ein "besonders Empfehlenswert".
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_6670.jpg   img_6667.jpg  

  10. Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.021

    Standard

    Hey Andreas,

    bin auch total positiv überrascht wie sich der 70er um die ecken prügeln lässt ... verschleiß ... gemessen habe ich nichts, optisch würde ich nach ca. 1.500 km sagen fehlt dem nicht wirklich viel ... ca. 750 km Autobahn.
    Den Vorderreifen habe ich nach 900 km reklamiert, das pendeln ging gar nicht. Mit dem neuen geht das schon eher, heute mit der GSA: LC laut Navi, Fahrwerk auf hart gestellt 206 Km7h über die Bahn geflogen, das ging echt gut.
    Luft fahre ich 2.5 und 20.9 wie es von BWM / Conti vorgeschlagen wird.
    Mit weniger hatte ich verstärktes Pendeln ... so passt das.
    Aktuell für mich auch ein klasse Reifen, der auch gerne mal über Schotter geht ... gab da heute zufällig ein paar Dörfer im Westerwald und der Eifel, die neue Fahrbahndecken bekommen und aktuell hat geschottert sind ... alles easy going;-)))

    Servus Martin


 
Seite 15 von 21 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Conti TKC 70
    Von chwinter im Forum Reifen
    Antworten: 995
    Letzter Beitrag: 20.03.2017, 13:42
  2. Laufleistung Conti TKC 80 150/70*17
    Von Colorc im Forum Reifen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.06.2013, 12:20
  3. gebr. Reifen Conti TKC 80 zu verschenken
    Von rhsandi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 07:57
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 19:43
  5. Verkaufe Enduroreifen Conti TKC 80
    Von Deepzone im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 14:49