Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Reifen für Großenduros

Erstellt von Hansemann, 11.02.2019, 17:48 Uhr · 12 Antworten · 3.560 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.869

    Standard Reifen für Großenduros

    #1
    Der online-Reifenhändler www.mopedreifen.de hat ein neues Video veröffentlicht, in dem über die Reifen für die GS gesprochen wird. Das Video ist aus diesem Grund natürlich relativ lang geworden, die Reifen werden aber am Anfang in einer Einblendung aufgelistet und der Zeitpunkt, ab dem die "dran" sind. So kann jeder zu "seiner" Reifengattung springen.


  2. Registriert seit
    02.08.2014
    Beiträge
    153

    Standard

    #2
    Die Relationen und Eigenschaftsbeschreibungen passen für mich zu den Reifen, welche ich bereits selber gefahren bin (MTN, PST2, A40, A41, T31, CTA2, A3).

    Ihr habt das sehr Gut gemacht. Bitte weiter so.


    Meine Diskrepanz liegt eigentlich immer nur in der Laufleistung, welche bei mir immer ein wenig darunter liegt. Jedoch konnte mit dem PST 2 die Streckenabhänige Spannweite klar gezeigt werden ( Sardinien 5000km ; Nordkap 10000km).
    Aktuell bin ich noch mit dem MR5T beschäftigt.

    Gruss CH31

  3. Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    104

    Standard

    #3
    Fahre selber schon länger den CRA III und bin sehr zufrieden damit. Nur, wie der Kommentator sich zum Michelin Road 5 äussert habe noch nie erlebt. Unglaublich wie er den Reifen lobt, wie wenn es nichts besseres gäbe. (ab etwa 53:40)

    Ist der wirklich so abartig toll und hat wer ihn schon drauf gehabt?

  4. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    5.142

    Standard

    #4
    Sehr gute Zusammenfassung der Reifenmöglichkeiten, danke Hansemann!

  5. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    5.142

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Vasco Beitrag anzeigen
    Fahre selber schon länger den CRA III und bin sehr zufrieden damit. Nur, wie der Kommentator sich zum Michelin Road 5 äussert habe noch nie erlebt. Unglaublich wie er den Reifen lobt, wie wenn es nichts besseres gäbe. (ab etwa 53:40)

    Ist der wirklich so abartig toll und hat wer ihn schon drauf gehabt?
    Wie du den Kommentaren der beiden Reifentester sicherlich entnommen hast, gehört da auch das Fahrkönnen der Piloten dazu. Dh. wenn man ein defensiv vorsichtiger Fahrer ist, wird man nicht in den Genuss der Fähigkeiten eines MR 5 kommen (noch diplomatischer kann ich das nicht ausdrücken).

  6. Registriert seit
    02.08.2014
    Beiträge
    153

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    Wie du den Kommentaren der beiden Reifentester sicherlich entnommen hast, gehört da auch das Fahrkönnen der Piloten dazu. Dh. wenn man ein defensiv vorsichtiger Fahrer ist, wird man nicht in den Genuss der Fähigkeiten eines MR 5 kommen (noch diplomatischer kann ich das nicht ausdrücken).

    Das sehe ich nicht so, dass das Fahrkönnen relevant ist.

    @Vasco:
    Der MR5T ist von den Fahreigenschaften das beste was ich bisher gefahren bin (leider erst 2000km). Die Neutralität beim beschleunigen aus der Kurve ist einzigartig. Garantiert keine Sägezähne an der Flank. Ich stimme mit den Aussagen im Video vollkommen überein.

    Für die Nässe und tiefen Temperaturen sicher wesentlich besser als der CRA3 (obwohl ich diesen noch nicht gefahren bin).

  7. Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    104

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    Wie du den Kommentaren der beiden Reifentester sicherlich entnommen hast, gehört da auch das Fahrkönnen der Piloten dazu. Dh. wenn man ein defensiv vorsichtiger Fahrer ist, wird man nicht in den Genuss der Fähigkeiten eines MR 5 kommen (noch diplomatischer kann ich das nicht ausdrücken).
    Danke, dann werde ich wohl oder übel auf Sardinien das einmal probieren müssen. :-)

  8. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    5.142

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Vasco Beitrag anzeigen
    Danke, dann werde ich wohl oder übel auf Sardinien das einmal probieren müssen. :-)
    gerade für Sardinien würde ich dir - aufgrund vieljähriger Erfahrungen - nicht unbedingt einen Sportreifen empfehlen. Zum Einen, weil die „normalen“ Reifen hier auch excellente Dienste verrichten, zum anderen, weil mir bei einem Reifen dieser Art schon das Profil ausgegangen ist :-) . Dem könnte man entgegenhalten, dass es gute Reifenhändler wie zb Sasso Gomme gibt.

    Ich bin im vergangenen Jahr mit dem komplett gegenteiligen Konzept gefahren (Karoo Street) und war begeistert. Der Reifen klebte regelrecht in den Kurven und hatte aufgrund der hohen Eigendämmung natürlich einen Vorteil auf den Rumpelpumpel-Straßen.

    Auch eine Empfehlung aufgrund oftmaliger Erfahrungen: mehr als Reifentüftlerei bringt ein angepasster Reifendruck.

  9. Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    282

    Standard

    #9
    Genannte Laufleistungen muss man immer sehr relativ sehen. Ich bin letztes Jahr 15000km auf Autobahnen, Landstrassen und auch Schotteranteile nach Nordnorwegen, Südtirol und Wales gefahren. Ich würde sagen moderat sportliche Fahrweise. Mein im Frühjahr aufgezogener Metzeler Karoo Street ist immer noch deutlich von den Verschleißmarken entfernt. Vorn UND hinten. Sägezähne hat er natürlich und laut ist er inzwischen auch ganz schön. Wie man aber einen solchen Reifen in 6000-7000 km runterfährt, kann (oder möchte) ich mir gar nicht vorstellen.

  10. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    5.335

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von hubi53 Beitrag anzeigen
    Genannte Laufleistungen muss man immer sehr relativ sehen...... Wie man aber einen solchen Reifen in 6000-7000 km runterfährt, kann (oder möchte) ich mir gar nicht vorstellen.

    ....Ich hab Dein Zitat mal gekürzt und auf beide Argumente zusammengefasst. Du gibst Dir die Antwort ja selbst. Oder um Dir Deine Vorstellungskraft mal zu füttern: Auf grobem,gekörnten und drenagiertem Asphalt mit der rechten Hand ordentlich am Kabel ziehen und erst bremsen wenn Du Gott siehst.......so in etwa........

    Das stammt nicht von mir, das stammt von Diesem sympatischen und legendären Herrn: Wir waren in Köln nur zufällig beim selben Mexikaner, der Kevin und ich......


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Reifen für Südamerika?
    Von brasletti im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.12.2015, 09:55
  2. Reifen für die Dakar
    Von kfeld im Forum G 650 GS, F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 22:42
  3. Reifen für 1200 GS Dunlop Trailmax, gebraucht
    Von ISAflimmern im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.03.2007, 13:51
  4. Verkaufe 2006er 1200GS mit neuen Reifen für 10.900€
    Von HOTBIRD im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 19:19
  5. Welche Reifen für die AdvReifen
    Von GS Günni im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.06.2005, 19:27