Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Reifen mit hoher Laufleistung für Fernreise mit 1200GS

Erstellt von Fru69, 16.04.2016, 18:01 Uhr · 32 Antworten · 9.599 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    2.993

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Fru69 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    für eine anstehende Fernreise mit einer Länge von ca. 13.000 km suche ich einen Reifen der diese Laufleistung erfüllt, so dass ich unterwegs keinen Reifenwechsel vornehmen muss
    Folgende Fahrsituation liegt bei mir vor:
    + max. Geschwindigkeit ca. 100 km
    + Ruhiger Fahrstil, habe Zeit und keine nervöse rechte rechte Hand
    + 95% Asphalt, 5% befestigte Schotterstrasse
    + Landstrasse, wenig kurvenlage, meist geradeaus

    .....

    Für so eine Tour kämen nach heutigem Entwicklungstand für mich exakt 2 Reifen in Frage:
    Dunlop RoadSmart III und Bridgestone A40

    Wobei ich bei gleicher Streckenanforderung (95% Asphalt, 5% befestigte Schotterstrasse) eher zum DRS3 greifen würde.

    Vielleicht unterstützen Dich die Videos bei Deiner Entscheidungsfindung.






    Für dieses Video hat Hansemann den A40 in Spanien auf der Renne und Landstraße getestet. Er überzeugt ebenfalls durch extreme Traktion.

    Beiden Reifen wird bei verbessertem handling und Naßfahrverhalten eine ebenfalls wesentlich erhöhte Laufleistung nachgesagt.

    Der von Dir momentan gefahrene MPR4 hat zwar eine gute Traktion und ein sehr gutes Naßfahrverhalten, hat aber z.B. in den Pyrenäen sehr schnell abgebaut. Ich halte ihn daher für einen Marathonlauf eher ungeeignet.

    Ist der MPR4 z.Zt. im Naßfahrverhalten der Primus, folgt der DRS3 in allerkürzestem Abstand.

    Einen Vergleichstest des DRS3 und seinen Mitbewerbern erscheint im MOTORRAD 11/16.

  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    665

    Standard

    #22
    Ich habe heute nach rund 10.000 km Berlin-Porto in Portugal vorbeugend hinten den K 60 Scout tauschen lassen, weil der 60.000er Service anstand. Ich glaube, die Pelle hätte aber noch mindestens 2.000 km gehalten. Der VR bleibt noch 10.000 km drauf.

    20160608_084630.jpg
    Vor dem Wechsel

  3. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von cruisifix Beitrag anzeigen
    Ich glaube, die Pelle hätte aber noch mindestens 2.000 km gehalten.
    Ausserhalb Deutschlands noch viel länger. Dein Reifen war ja sogar ja noch im + Bereich. Erst bei -4mm Profil lässt die Haftung nach weil das weisse sichtbar wird.

  4. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.240

    Standard

    #24
    Er schrieb ja "mindestens".

  5. Registriert seit
    10.08.2012
    Beiträge
    317

    Standard

    #25
    @cruisfix

    der Reifen wäre sicher noch mehr als 2.000 km gegangen. ;-)

    Ich hab meinen Mitas E10 hinten bis zur TWI Stelle runtergefahren in Marokko, und Frankreich über Autobahn nach Hause
    der Reifen war so was von Eckig, das ging gar nicht mehr.

    Grüße
    Manfred

  6. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    665

    Standard

    #26
    Ich bin unterwegs und habe die Gelegenheit zum Wechsel genutzt. Vielleicht freut sich ja noch ein armer Schlucker über den Pneu und fährt ihn auf - 4 mm runter.
    Aber ich will weiter in die Pyrenäen und habe keinen Bock auf Slicks im Hochgebirge.

  7. Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    158

    Standard

    #27
    Ich muss doch mal wieder eine Lanze für den E07 brechen. Ich habe ihn jetzt seit ca. 8000km drauf und der hat noch dermassen viel Profil, daß ich dem auch locker 13.000 zutraue.
    Auf der 1150er wohlgemerkt, sicher etwas sanfter für den Reifen.
    Einziges Manko ist, dass er auf Bitumenstreifen etwas stärker reagiert.
    Aber er ist auf der Strasse sehr zufriedenstellend und auf Dreck auch ganz gut.

  8. Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Snake28 Beitrag anzeigen
    Einige fahren heute noch den "Ur"-Tourance, der eine hohe Laufleistung hat, aber mittlerweile durch den EXP und dann den Next abgelöst wurde.

    Gruß

    Snake28
    War mit ihm in Südamerika 20000 km unterwegs . Danach absolut runter!

  9. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    268

    Standard

    #29
    Für mich gibt´s in Sachen Laufleistung nur einen: Michelin Pilot Road 2. Auf meiner GSX 1400 hat der hintere Reifen jetzt 28000 km drauf, und er war noch problemlos TÜV-fähig. Der vordere hat nicht ganz so lange gehalten.
    Sicherlich liegt diese enorme Laufleistung auch an meinem opamäßigen Fahrstil. Aber nicht nur: Der vorherige Bridgestone war nach den üblichen 7500 km hinüber...

  10. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    4.991

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Aurangzeb Beitrag anzeigen
    Michelin Pilot Road 2. Auf meiner GSX 1400 hat der hintere Reifen jetzt 28000 km drauf
    Also entweder du hast dich verschrieben oder fährst so langsam das du nie ankommst!


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 19.10.2014, 21:23
  2. Umstieg von 1100RT auf 1200GS für Fahrer mit "kurzen" Beinen
    Von brutzler im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.06.2013, 21:23
  3. Reifen für Endurotour mit HP2E
    Von geestreiber im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 21:43
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 20:54
  5. Erfahrungen mit hoher Givi-Scheibe D330 für BMW R 1200 GS
    Von q177 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 13:49