Ergebnis 1 bis 5 von 5

Reifen-Pannenset

Erstellt von boxer, 09.09.2005, 21:03 Uhr · 4 Antworten · 1.701 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    3

    Standard Reifen-Pannenset

    #1
    Bei der Probefahrt nach einer Defektbehebung durch den Mechaniker wurde ein ca. 2cm großer Splitter von einer Alufelge in den Hinterreifen (Mich. Pilot Road) eingefahren.
    Das Loch wurde entgegen den Werkstättenempfehlungen mit dem Reifen-Pannenset der Orig.-Ausstattung von mir geflickt.
    Ich fahre mit dem so reparierten Reifen bereits ca. 1000 km. Der Luftdruck hält tadellos.
    Hat jemand gleichartige oder gar negative Erfahrungen? Ich sehe bisher keinen Grund den Reifen zu erneuern.

  2. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #2
    Hi Boxer!

    Hallo und willkommen hier im Forum.

    Grundsätzlich gibt es wohl die Möglichkeit, Löcher in Schlauchlosreifen mit einem Kautschukfaden zu stopfen. Habe ich beim Auto auch schon machen lassen. Seit dem fährt allerdings immer ein ungutes Gefühl mit. Man ist ja schließlich nicht nur mit 50 Km/h unterwegs und einen Reifenplatzer bei 150 stelle ich mir mit dem Auto schon nicht so lustig vor. :shock:

    Zitat Zitat von Boxer
    Ich sehe bisher keinen Grund den Reifen zu erneuern.
    Beim Motorrad gibt es da m.E. keine andere Lösung als den defekten Reifen gegen einen Neuen auszutauschen. Auch wenn es im Geldbeutel weh tut und der Schwabe in uns wach wird. Sicherheit geht vor und ein eventueller Sturz und seine Folgen kommen in der Regel wesentlich teurer, wenn es denn bloß bei materiellen Schäden bleibt.

  3. Registriert seit
    19.08.2005
    Beiträge
    163

    Standard

    #3
    Hallo,

    ich habe mit dem Pannenset sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich habe es schon drei mal benötigt. Beim ersten mal war die Kuh gerade neu und der Reifen hatte 500 km gelaufen, als ich einen Nagel feststellte. Ich habe den Reifen bis zum Slick ohne Probs zu Ende gefahren. Beim zweiten mal war eine Schraube drin, also das Loch so groß, dass man es nicht mehr auffeilen mußte und ich auch Bedenken hatte, dass er nicht hält. Auch hier hat mich der Reifen heil über 1000 km Heim gebracht und war dann ebenfalls profillos. Jedes mal habe ich mir im Nachhinein den Flicken von innen angeschaut, um zu prüfen, ob es riskant war, mit dem Reifen so lange zu fahren. Keine Spur, der Flicken ist sicher.

    Übrigens gibts alle Teile des Pannensets einzeln bei Stahlgruber zum Nachkaufen. Wenn man das Set einmal benutzt hat am besten sofort den Spezial Cement nachkaufen, kostet 45 Cent.

  4. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #4
    Hallo Lewis,

    und herzlich willkommen hier im Forum. Hast Du Deine Erfahrungen mit dem Original-Reparaturset gemacht?

    Zitat Zitat von Lewis
    ... Jedes mal habe ich mir im Nachhinein den Flicken von innen angeschaut, um zu prüfen, ob es riskant war, mit dem Reifen so lange zu fahren. Keine Spur, der Flicken ist sicher.
    Woran willst Du denn von innen erkennen, ob der Flicken sicher war? Die Dichtheit alleine verrät ja noch nicht, wie der Reifenaufbau im inneren gelitten hat. Aber vielleicht hast Du ja auch mit Deinen Erfahrungen recht. Wir und unsere Vollkaskomentalität - Kennt jemand eine vertrauenswürdige Statistik?

    Der Rat, den Reifen zu tauschen kommt schließlich von den Mopped- und Reifenhändlern. Und die verdienen dran. :shock:

  5. Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    415

    Standard Re: Reifen-Pannenset

    #5
    Servus,

    ich habe mir schonmal eine Art Hufnagel in den Tourance etwas
    ausser der Mitte eingefahren. Mit dem original Flickzeug geflickt,
    und bis zum Reifenlebensende 6.000km spaeter damit gefahren,
    und das nicht allzu langsam. Witzigerweise war das "Loch" spaeter
    nur an dem etwas dunkleren Gummi erkennbar, die Flaeche ansonsten
    plan.
    Spaeter habe ich mir in Rumaenien einen Nagel eingefahren, bin
    noch 200km damit gefahren, der Reifen war dann eh fertig (Stollen
    ausgerissen).
    Rat kann ich Dir keinen geben, musst Du selber wissen.
    Ich wuerde flicken und fahren, wenn der Reifen wieder Luft
    verliert, merkt man das genauso, wie man das Leck vorher
    bemerkt hat.

    Und an der Tatsache, dass der defekte Reifen dem Fahrer
    nicht um die Ohren flog, oder der Boxer sich ueberschlagend
    in den Graben verabschiedete, zeigt mE das (nichtvorhandene)
    Risiko, dass anschliessend der Reifen Dich im geflickten Zustand
    nun spektakulaer im Stich lassen wuerde, anstatt dass Du
    rechtzeitig zum Stehen kaemst. ;-)

    Die Defekte, die mE einen Reifenplatzer durch Gewebebruch
    o.ae. hervorrufen, kommen nach meinem Dafuerhalten nicht
    durch Umstaende zustaende, die ein Loch verursachen, in das
    Du kaum mit der Reibahle hineinkommst.

    Vom Loecher an der Reifenflanke flicken rate ich ab, das Gummi
    dort reisst leicht ein, der Flicken haelt schlicht nicht.

    Gruss, Dirk


 

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Tourtech Pannenset Airchamp
    Von MK50 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 12:29
  2. 140/80-17 Reifen für die R 80 GS...
    Von Carlimero im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 08:33
  3. Lenkererhöhung, Gaszug, Pannenset, Reparatursatz, etc.
    Von pipi724 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 14:15
  4. Reifen für die GS 800
    Von Boxerharry im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 10:23
  5. Reifen
    Von Michael71 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 15:28