Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

reifendruck im herbst/winter

Erstellt von Karlson, 08.10.2013, 12:43 Uhr · 38 Antworten · 4.856 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.11.2011
    Beiträge
    105

    Standard

    #11
    Hab mal an Heidenau geschrieben.
    Hier die Antwort:

    Eine Luftdruckabsenkung bei niedrigen Temperaturen ist nicht zu empfehlen.Damit würde das Fahrverhalten eher negativ beeinflußt,da durch den abgesenkten Luftdruck der Reifen „weicher“ und somit Instabiler wird.Bei einem permanenten Einsatz mit Unterluftdruck kann auch eine Beschädigung
    des Reifens nicht ausgeschlossen werden,was eventuell sogar einen Totalausfall zur Folge haben kann.

    Ich sende Ihnen hier unsere Luftdruckempfehlung für die 1200GS mit.

    Application recommendation for air pressure (in combination with 110/80 B19 K60)

    street
    air pressure front wheel air pressure rear wheel

    solo use 2,3 2,7

    with co-driver 2,4 2,9

    with co-driver and luggage 2,5 3,0

    terrain
    air pressure front wheel air pressure rear wheel

    solo use 1,8 2,0

    with co-driver 2,0 2,3

    with co-driver and luggage 2,2 2,5

  2. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    das ist pauschalierter Unfug, RO, das solltest Du besser wissen. So gibt es durchaus Reifen, die -wenn sie nicht in ihrem optimalen Temperaturfenster laufen- deutlich schneller verschleißen. Zudem wird die Walkarbeit ja nicht in so einem Maße verstärkt. Kannst ja mal mit Rennstreckenfahrern reden, was die für Drücke fahren. Auf Teer
    wieviele rennstreckenfahrer gibts, die mit der gs auf die rennstrecke gehen ? hat doch mit dem thema genau nichts zu tun.

  3. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.887

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Ich wage zu behaupten, dass 80% der Fahrer hier sowieso mit einem ihnen unbekannten Luftdruck rumfahren, so lange sie kein RDC haben und sie merken es nicht
    so ist es. Ob z. B. 0,3 Bar mehr oder weniger im Reifen sind merken nur alle Forumsmitglieder, der gewöhnliche Normalfahrer nicht.

    Unabhängig von den Außentemperaturen.


    Bei der Frage zum Luftdruck, würde ich noch die Reifenart berücksichtigen (Tourer, Sportler, ...).

  4. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #14
    Um den selbst ernannten Reifenprofis mal ein wenig auf die Sprünge zu helfen hab ich hier einige Links eingefügt die das Lesen wirklich lohnen. Die Artikel sollten auch von denen gelesen werden die sich um Reifen und deren Luftdruck keine grossen Gedanken machen.

    Wichtige Tipps zum Thema "Luftdruck"



    • Ein zu hoher Luftdruck verschlechtert den Fahrkomfort und verringert die Reifenhaftung.
    • Ein zu niedriger Luftdruck sorgt für eine schlechte Straßenlage und ist vor allem bei Sozius- und Gepäckbetrieb sehr bedenklich, da ein Reifen mit zu niedrigem Luftdruck unter großer Last rasch überhitzen kann, was zu schweren Reifenschäden führt.
    • Der Luftdruck sollte regelmäßig überprüft werden, denn schon ein um 0,2 bar höherer oder niedrigerer Luftdruck als vorgeschrieben macht sich im Fahrverhalten (und damit der Fahrsicherheit ) bemerkbar!
    • Beim Prüfen des Luftdrucks beachten: In einem heiß gefahrenen Reifen kann der »absolute Reifenluftdruck« vorne um 0,4 und hinten um bis zu 0,5 bar zunehmen. Das kommt nicht nur auf der Rennstrecke vor, sondern auch bei scharfen Passabfahrten (besonders wenn die Maschine voll bepackt ist!).


    Ratgeber Werkstatt: Luftdruck - Werkstatt-Spezial - MOTORRAD

    Continental Motorradreifen.-..Luftdruckempfehlungen

    Ratgeber Reifendruck

    ADAC Tipps - Motorrad - Auf die Reifen kommt es an

    Motorradreifen - Motorrad Reifen, Touring - METZELER DEUTSCHLAND - Fahrsicherheit

    Motorradreifen Reifendruck » Motorradreifen

    Reifendruck, Luftdruck beim Motorradreifen - Ratgeber + Tipps

  5. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.528

    Standard

    #15
    Das ist ja mal eine voll witzige Antwort von Heidenau! vorne 2,3 hinten 2,7 ...

    Wir hatten von Heidenau die Anweisung den Reifen mit 2,5 vorne und 2,9 hinten zu fahren und genau das haben wir gemacht.

    Irgendwie lächerlich ... Ein deutscher Hersteller der in Deutschland produziert und vielleicht sogar hier seinen Hauptabsatzmarkt hat, antwortet auf eine in deutscher Sprache gestellte Frage in Englisch, als ob Deutsch nicht auch eine EU-Amtssprache wäre. Sowas ärgert mich. Na ja eine Schwäche muss ich ja auch haben!

  6. Registriert seit
    09.11.2011
    Beiträge
    105

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Hansemann Beitrag anzeigen
    Das ist ja mal eine voll witzige Antwort von Heidenau! vorne 2,3 hinten 2,7 ...

    Wir hatten von Heidenau die Anweisung den Reifen mit 2,5 vorne und 2,9 hinten zu fahren und genau das haben wir gemacht.

    Irgendwie lächerlich ... Ein deutscher Hersteller der in Deutschland produziert und vielleicht sogar hier seinen Hauptabsatzmarkt hat, antwortet auf eine in deutscher Sprache gestellte Frage in Englisch, als ob Deutsch nicht auch eine EU-Amtssprache wäre. Sowas ärgert mich. Na ja eine Schwäche muss ich ja auch haben!
    Ich kann mich nicht wirklich darüber ärgern das die Antwort in Englisch ist. Ist ja nur die Tabelle.
    Immerhin hat man ne Atwort bekommen. Ist auch nicht unbedint die regel.
    Se la vie. Lassen wirs dabei.

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.770

    Standard

    #17
    v 2.4 / h 2.9...... ganzjährig.....

  8. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.129

    Standard

    #18
    2‰ ganzjährig

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.887

    Standard

    #19
    im Winter Glühwein.

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #20
    meine Herren, was für ein Zirkus. 0,2 - 0,4 bar hoch oder runter bedeuten doch keine Gefährdung für das Material, jetzt ist es aber mal gut. Sonst suche ich mal ein paar Fachartikel raus, dass das exzessive Suchen von Artikeln über den Luftdruck in Reifen zu schweren Nebenwirkungen führen kann.

    Bei z.B. 2,2/2,4 im Herbst oder Winter wird sicherlich kein Reifen abfackeln, egal, wie ich damit durch Kurven wetze. Da würde selbst im Hochsommer nichts passieren, zumal der Luftdruck sich ja anhebt, wenn der Reifen aufwärmt.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Herbst?
    Von Schmittie im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.09.2013, 13:19
  2. Der Herbst ist ....
    Von lemmi+Q im Forum Reifen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 08:58
  3. Das Schönste im Herbst
    Von Alex Mayer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.11.2010, 19:10
  4. Würzburg im herbst!?!
    Von B.E.P. im Forum Treffen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.10.2008, 20:22
  5. Frankreich im Herbst
    Von omopenk im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.09.2007, 21:17