Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Reifendruck Vorgabe hersteller oder BMW ?

Erstellt von lichtglobus, 08.12.2015, 06:39 Uhr · 17 Antworten · 2.664 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    50

    Standard Reifendruck Vorgabe hersteller oder BMW ?

    #1
    Hallo zusammen

    Welchen Reifendruck fahrt ihr auf euren Moppeds? Das was der Hersteller vorgibt, zB. der Heidenau Scout 60 wird vorne und hinten mit 2,5 bar empfohlen. Oder was BMW fahrzeuggebunden vorgibt? Hier jetzt bei der F800GS 2,2 v und 2,4 hi.

    heidenau.jpg

    Gruß aus dem Vordertaunus :-)

  2. Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.725

    Standard

    #2
    Je nach Reifen: Vorne 2,2-2,5
    Hinten 2,5-2,9

    LG
    Bertl

  3. Registriert seit
    17.08.2015
    Beiträge
    342

    Standard

    #3
    hinten 2,9 vorne 2,6

    Gruß
    Markus

  4. Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.226

    Standard

    #4
    Hallo in die Runde,

    BMW gibt einen Luftdruck an, der für alle Reifen funktionieren soll. Grundsätzlich funktionieren auch die Reifen mit dem Fülldruck und nehmen keinen Schaden – Reifenschäden entstehen eher durch einen zu geringen Druck.
    Wer mit der Luftdruckempfehlung von BMW klar kommt, der soll sich daran halten und so fahren.
    Um das Optimum bei einem Reifen „heraus zu bekommen“ würde ich auf der Herstellerwebseite nach dem empfohlenen Luftdruck suchen – finde ich den nicht, würde ich mich mit dem Reifenhersteller in Verbindung setzen und um seine Empfehlung bitten.
    Aktuelles Beispiel ist der Anakee III … viele verfluchen den Reifen- zu recht wenn er auf der GS-LC / GSA-LC mit dem BMW 2,5 / 2,9 Luftdruck gefahren wird. Michelin sagt hier: 2,2/2,3 und 2,5 hinten … wer so fährt hat keine Laufgeräusche, der Reifen wird viel schneller warm und gerade bei kalten Temperaturen bietet er mit dem geringeren Druck erheblich mehr Gripp.

    Die Reifenhersteller testen Ihre Reifen entsprechend und sind dadurch in der Lage eine andere Luftdruckempfehlung anzugeben.

    Gerade bei Offroadreifen ist der Luftdruck Fluch und Segen um die Eigenschaften der Reifen nutzen zu können … ist zu viel Luft im Reifen funktioniert er im Gelände auch nur bedingt, auf der Straße hingegen gehört dann wieder etwas mehr Druck rein usw. …

    Also wenn Heidenau Dir den Druck genannt hat, probiere es aus. Kommst Du damit klar ist alles gut. Wenn nicht ändere den Druck entsprechend auf dem von BMW angegebenen. Kommst Du damit besser klar, dann ist alles gut. Fass den Reifen nach einer Zeit mal auf der Lauffläche an … er sollte schon erwärmt und ggf. etwas klebrig sein … beim Anakee III wird das bei 2,5 und 2,9 bei der GSA-LC nichts … das macht er erst, wenn der Druck auf 2,2/2,3 und 2,5 abgesenkt ist.

    Am Ende des Tages ist es alles eine Frage Deines „Popometers“.

    Wünsche Dir allzeit eine gute Fahrt,

    Servus Martin

  5. Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    891

    Standard

    #5
    Hallo,
    besser als Martin kann man es nicht erklären, wenn Du dich zwischen den Empfehlungen von BMW-Reifenhersteller bewegst,
    entscheidet letzendlich der POPOMETER, ob Du dich gut fühlst oder nicht.

    Allzeit gute Fahrt, mit dem richtigen Luftdruck !!!
    Benny

  6. Registriert seit
    11.10.2014
    Beiträge
    1.725

    Standard

    #6
    Kann mich Martin in allen Belangen anschliessen.

    Entscheidend ist das GEFÜHL.

    LG
    Bertl

  7. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.530

    Standard

    #7
    Bevor ein Reifenhersteller eine Empfehlung für einen Reifen zu einem bestimmten Motorradmodell abgibt, werden Fahrversuche gemacht.
    Erst wenn die zufriedenstellend verlaufen, gibts die Empfehlung, bzw. Freigabe. Wenn dann eine von der BMW-Empfehlung abweichende Luftdruckangabe gemacht wird, würde ich immer erst mit dem Luftdruck des Reifenherstellers anfangen zu probieren. Manchmal wird ein Reifen ja auch erst lange nach Erscheinen des Motorrads auf den Markt gebracht, so dass BMW noch gar nicht wissen konnte, wie der Reifen funktioniert.

    Ansonsten siehe Martin "bajaman"

  8. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #8
    Kann jemand die Herstellerempfehlung des Pirelli ST II fuer die GS LC nennen ?

  9. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Arik Beitrag anzeigen
    Kann jemand die Herstellerempfehlung des Pirelli ST II fuer die GS LC nennen ?
    2,5 vorne und 2,9 hinten standard, oder wie "bajaman" unter punkt "4" es sehr gut beschrieben hat

  10. Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    1.007

    Standard

    #10
    Deckt sich aldo mit BMW Empfehlung, oder ?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LED Rücklicht - Wunderlich oder BMW
    Von handstreich im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 14:17
  2. Suche Garmin 2610 2 GB oder BMW Navi II
    Von jega im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 19:44
  3. Protektorenhemd Dainese wave 2 oder BMW
    Von petra im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 13:06
  4. ADAC oder BMW-Service
    Von eolith im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 20:54
  5. ADAC oder BMW-Service
    Von eolith im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 11:27