Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Reifendruck Vorgabe hersteller oder BMW ?

Erstellt von lichtglobus, 08.12.2015, 06:39 Uhr · 17 Antworten · 2.661 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    #11
    Ist es wieder Zeit für einen Winterthread?
    2.1 & 2.5

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.768

    Standard

    #12
    ich stelle den luftdruck so ein, dass das mopped neutral liegt.

    beispiel metzeler M3 (weil der stark mit anderen linien auf druckänderung reagierte) auf meiner R1200S:
    bei 2,5/2,9 drängt das mopped in kurven nach aussen und ist unkomfortabel bei kleinen unebenheiten.
    bei 2,2/2,5 kippt das mopped in kurven nach innen, komfort ok.
    bei 2,0/2,2 wird das mopped gautschig und eierig.

    bester kompromiss war:
    2,4/2,6
    da lief das mopped mopped in kurven auf der angepeilten linie und war einigermaßen komfortabel.

    andere reifen waren weniger empfindlich ...

    so probiere ich bei jedem neuen reifen beim ersten mal aus, welchen druck er bei mir braucht.
    feste regeln hab ich da nicht.

  3. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    727

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    so probiere ich bei jedem neuen reifen beim ersten mal aus, welchen druck er bei mir braucht.
    feste regeln hab ich da nicht.
    So handhabe ich das auch.
    Als Startwerte wird dann erst mal beim Reifenhersteller nachgesehen ob es zu dem Reifen und dem Moped Werte/Empfehlungen gibt und wenn nicht, dann werden die Angaben des Moped-Herstellers genommen.

  4. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #14
    "Arik" ja

    ich würde mich beim Luftdruck da immer stück für stück herantasten, meine erfahrungswerte zumindest hatte ich dies bei sportreifen immer so gehandhabt, orginal bzw. reifenherstellerdruck, minus 0,2-0,3 bar, hat bei mir und mit meiner fahrweise immer bestens funktioniert. (nur auf straßen)

    bmw-empfehlung sagt es ja schon, ist eine empfehlung muss aber nicht unbedingt auch auf deine fahrweise/fahrstil zu treffen, den von diesem, und hauptsächlich von deinem hintern hängt auch der luftdruck letzendlich von ab. meine empfehlung hierfür, ausprobieren eine feste angabe zum reifendruck bringt e´nix weil zu viel faktoren mit einwirken.

  5. Registriert seit
    26.12.2004
    Beiträge
    394

    Standard

    #15
    Bei mir kommts immer drauf an welcher Reifen ich fahre ich nehme die Vorgaben von BMW oder vom Hersteller immer nur als grobe Richtung den Rest immer nach Gefühl

  6. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #16
    Ich fahre nur Stollen oder zumindest so was ähnliches und auf der ADV max. 1,8/2,4 solo ohne Gepäck . Mit Gepäck gute 0,2 Bar mehr.

    Bei dem Druck pappen TKC80 oder auch K61 Scout wie Pattex auf der Straße.

    Gruss
    Jan

  7. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #17
    Was kann denn der Fahrzeughersteller eigentlich nur empfehlen?
    Maximaldruck bei voller Beladung
    Das verhindert Überhitzung durch walken...
    Vermutluch wird sogar für die normale GS und für die ADV der gleiche Druck empfohlen
    Jetzt darf man diese Fakten berücksichtigen, muss man aber nicht - ich fülle immer bis Max auf, der Druck geht auch von alleine wieder weg
    Ich tanke ja auch nich halbvoll um Gewicht zu sparen

  8. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Was kann denn der Fahrzeughersteller eigentlich nur empfehlen?
    Maximaldruck bei voller Beladung
    Das verhindert Überhitzung durch walken...
    Vermutluch wird sogar für die normale GS und für die ADV der gleiche Druck empfohlen
    Jetzt darf man diese Fakten berücksichtigen, muss man aber nicht - ich fülle immer bis Max auf, der Druck geht auch von alleine wieder weg
    Ich tanke ja auch nich halbvoll um Gewicht zu sparen
    Was meinst du denn mit Max? Hast du getestet wann der Reifen platzt und füllst jetzt immer bis kurz darunter auf? Und ich denke nicht dass der Hersteller das angibt, denn die Reifenaufstandsfläche wird dadurch erheblich kleiner und du hast weniger Grip. Weiterhin sollen reifen einen bestimmten Prozentsatz Walgen können, sonst erreicht die Gummimischung nicht die optimale Arbeitstemperatur und die Haftung ist auch nicht optimal. Und wenn der Reifen mit den Vorgaben der Hersteller den Homologitstests in Bezug auf die Sicherheit nicht entspricht, wird er bestimmt nicht zugelassen.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. LED Rücklicht - Wunderlich oder BMW
    Von handstreich im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 14:17
  2. Suche Garmin 2610 2 GB oder BMW Navi II
    Von jega im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 19:44
  3. Protektorenhemd Dainese wave 2 oder BMW
    Von petra im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 13:06
  4. ADAC oder BMW-Service
    Von eolith im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 20:54
  5. ADAC oder BMW-Service
    Von eolith im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 11:27