Ergebnis 1 bis 6 von 6

Reifenempfehlung R 80 GS !

Erstellt von endurolino, 22.06.2009, 09:48 Uhr · 5 Antworten · 5.085 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    5

    Ausrufezeichen Reifenempfehlung R 80 GS !

    #1
    Hoi Ihr da draussen !!!

    Für meine R 80 GS Baujahr 1993, benötige ich demnächst neue "Gummischuhe "! Es sollte ein flexibel einsetzbarer Reifen sein,
    sprich 90 % auf Straße und doch sollte damit auch ein Feldweg zu bewältigen sein.

    Im Forum spricht man über Reifen wie....
    => Bridgestone BT 45
    => Metzeler Enduro 3 Sahara
    => Conti Trial Attack
    => Roadtec Z6
    => Anakee & Anakee 2 von Michelin
    => Bridgestone Battle Wing
    usw.....................

    Wer kann mir hier mit Erfahrungsberichten weiterhelfen?
    Ich muss für meine Dolomiti-Tour andere
    Gummis auf die "Q" aufziehen. Nur welche ?

    Hoffe ich erhalte Unterstützung eurerseits !

    Schon mal an dieser Stelle DANKE !!!

    endurolino

  2. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #2
    Aus meinen alten Unterlagen von vor fast 15 Jahren mit der R80GS:

    Haltbarkeit vorn/hinten
    Metzeler Sahara 3: 15000km / 10000km - 14000km
    Michelin T65: 17000km / 17000km
    Pirelli MT17: - / 6000km
    Metzeler Enduro 2: -/ 16000km
    Metzeler Enduro 1: 23000km / -

    Ein Großteil der Fahrleistungen wurde auf Straße absolviert, jedoch gelegentlich auch mehr als nur ein Feldweg frequentiert. Pure Feldwege ohne Matsch und tiefe Sandkuhlen lassen sich mit allen Reifen befahren. Die Metzeler und der Michelin gefielen mir damals am besten. Offroad ging es dann auch mal querbeet über Felder und Matschwege (bei Enduroveranstaltungen des damaligen Händlers) oder im Urlaub auch mal über Strecken wie zum Col de Restefond.

  3. Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    5

    Standard

    #3
    Hoi,

    besten Dank für die Infos. In dem aktuellen Reifenwald findet man sich
    ja wirklich nicht zurecht,

    Bekommt man die "alten" Enduro 1 & 2 noch so ohne weiteres beim Reifenhändler ?

  4. Registriert seit
    22.05.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #4
    Hallo Endurolino,

    ich war 13 Glückliche Jahre auf einer R100GS unterwegs und habe davon überwiegend Michelin T66 gefahren. Für mich gabs nichts besseres, gerade auch bei Regenwetter. Im Grenzbereich haben die sich immer schön rechtzeitig bemerkbar gemacht so das man noch gut reagieren konnte und Schotterwege gingen damit auch ganz gut.

    Gruß Jens

  5. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #5
    Gemäß Metzeler Homepage gibt es beide immer noch. Nur ob die Größen passen, ist die Frage. Den Vorderreifen gibt es in 2.75 - 21 45P und 3.00 - 21 51R. Den Hinterreifen in 4.00 - 18 64R. Früher wurde er sehr viel auf den Einzylinderenduros gefahren.

  6. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von endurolino Beitrag anzeigen
    Hoi Ihr da draussen !!!

    90 % auf Straße und doch sollte damit auch ein Feldweg zu bewältigen sein.

    Im Forum spricht man über Reifen wie....
    => Bridgestone BT 45
    => Metzeler Enduro 3 Sahara
    => Conti Trial Attack
    => Roadtec Z6
    => Anakee & Anakee 2 von Michelin
    => Bridgestone Battle Wing
    usw.....................



    endurolino
    Also Feldwege kannst du auch mit Strassenreifen befahren. Solltest du allerdings auf Feldwegen flott unterwegs sein ist das was anderes. Ich geh mal auf die Reifen ein so weit ich da eine Aussage treffen kann.

    BT45 (reiner Strassenreifen)
    Aussage von meinem Bruder: klebt wie Patex sol allerdings hält aber nicht lange und neigt zu Sägezahn vorne.

    Enduro 3
    Aussage eines Kollegen auf der R100GS-PD: guter Allrounder mit etwas lautem Abrollgeräusch. Kündigt sich Gutmütig an. (gut auf Losem untergrund)

    Anakee
    Hab ich gerade drauf: Komm von der Haftung her und dem Fahrgefühl aus dem Grinsen nicht raus. Selbst bei Nässe sicheres Fahrverhalten. Haltbarkeit scheint für die Leistung gut zu sein. Auf losem Untergrund eher Mittelmäßig. (EInen Anakee 2 gibt es nicht in den Größen einer R80GS)

    Dann noch der Heidenau K60
    Hatte ich letztes Jahr drauf: Bis auf das Kippelige Verhalten in Schräglage die ersten 200 km ein Klasse reifen. Klebt auf der Straße und ist erstaunlich gut abseits des Asphalts. Laufleistung eher gering. Bei dem Sicherheitsgewinn (Haftung) und dem günstigen Preis aber ein Empfehlung. Fährt sich allerdings nicht so lässig wie der Anakee (teuer).


    Da ich noch nichts über die Laufleistung sagen kann ist mein derzeitiger Favorit der Anakee. Sollte der erstaunlich schnell runter sein wirds wieder der K60 (klebt genauso ist aber günstiger mit etwas abstrichen beim Fahrgefühl).


    Gruß

    Gerhard


 

Ähnliche Themen

  1. Reifenempfehlung 100 GS
    Von g&s im Forum Reifen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 08:20
  2. Reifenempfehlung R 100 GS
    Von PowerQ im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 09:28
  3. Reifenempfehlung für UAE
    Von fisherking_tom im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 18:23
  4. Reifenempfehlung Megamoto
    Von Petzi300 im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 12:02
  5. Reifenempfehlung
    Von frei307 im Forum Reifen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.12.2008, 12:59