Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 81

Reifenfreigaben überholt!?

Erstellt von peco-achim, 23.07.2010, 15:06 Uhr · 80 Antworten · 11.278 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von krippstone Beitrag anzeigen
    Mi Mortenhh,

    da Du ja auch eine F 800 GS hast, meine Frage an Dich:

    Hast Du eine Bertriebserlaubnis, aus der Du einzelne Reifenfabrikate für die F 800 GS herauslesen kannst ?

    In meinem COC steht nichts außer Größen drin, die BDA ist nach meinem Rechtsverständnis keine BE ... demnach

    Gruß krippstone aka Karsten
    Hallo Karsten,

    bei mir in der Zulassungsbescheinigung (Fahrzeugschein) steht der Satz Reifenfabrikatsbindung gem. Betriebserlaubnis beachten.

    Die Rechtslage ist hier klar, ich darf alle Freigegebenen reifen benutzen dies sind zurzeit meines Wissens sieben (Battle Wing, TKC 80, MCE Karoo 2, Anakee, Anakee 2, Scorpion Trail Front und K60 Scout).

    Hier ist nicht EU Recht entscheidend, Deutschland besitzt aufgrund der Geschwindigkeiten die hier gefahren werden können einen Sonderstatus.

  2. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen
    Was willst DU eigentlich von mir. Habe ich dir irgendwo widersprochen?
    Habe ich deien Angaben angezweifelt?
    Habe ich irgendwo geschrieben das es nicht um meine R100GS geht?
    Habe ich irgendjemand beleidigt?

    Fazit:
    Ich habe immer wieder darauf hingewiesen, wenn nichts vorgeschrieben ist dann ists egal welcher Reifen hinten und vorne wenn denn blabla....

    Was machst du? Sachen hineininpretieren und auch noch pampig werden.

    Du hast ja auch nicht geschrieben das du eine Anfrage startest, oder.
    Ich habe auch nur einfach beschrieben das so die Gebührenhotlines entstanden sind und dies anscheinend zu recht (Thema Anfrage), denn es ist ja nichts anderes rausgekommen als das was du exakt sachlich (erste Antwort) und ich dann mehrmals umschrieben geantwortet haben.

    Wahnsinn, hier sind immer wieder welche äusserst Erfahrungsresistent und andere fühlen sich verarscht obwohl sie in der Diskussion das gleiche in anderen Worten von sich geben. Macht nur weiter so.

    Übrigens, mein Reifenhändler wollte mir einen Reifen nicht montieren weil er genau dieser falschen denkweise unterlag (hi. + vo.).

    SOllte ich deinen Beitrag bei dem du etwas anderes geschrieben hast übersehen haben, dann weise mich doch (einfach) darauf hin.

    Gruß

    Gerhard
    Tut mir leid das du dich Angegriffen fühlst dies war nicht meine Absicht.

    Für mich ist aber aus deinen Beiträgen nicht so ersichtlich gewesen das es für dich nur um deine Maschine ging, für mich klang es sehr Allgemein.

    Aber beim pampig werden geben wir uns ja nichts!

  3. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Mortenhh Beitrag anzeigen
    Hallo Karsten,

    bei mir in der Zulassungsbescheinigung (Fahrzeugschein) steht der Satz Reifenfabrikatsbindung gem. Betriebserlaubnis beachten.

    Die Rechtslage ist hier klar, ich darf alle Freigegebenen reifen benutzen dies sind zurzeit meines Wissens sieben (Battle Wing, TKC 80, MCE Karoo 2, Anakee, Anakee 2, Scorpion Trail Front und K60 Scout).

    Hier ist nicht EU Recht entscheidend, Deutschland besitzt aufgrund der Geschwindigkeiten die hier gefahren werden können einen Sonderstatus.
    Sorry Mortenhh,

    aber nicht nur BMW, sondern auch die hier ortsansässige Polizei und der TÜV haben mir die BMW Aussage bestätigt.
    (Also mir gehts jetzt nicht um Mischbereifung, sondern nur um Reifen, für die es keine Freigabe gibt.)

    Und was Dein Argument mit der Geschwindigkeit angeht; wofür ist wohl der Geschwindigkeitsindex?
    Das Argument zieht nicht!

  4. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von peco-achim Beitrag anzeigen
    Sorry Mortenhh,

    aber nicht nur BMW, sondern auch die hier ortsansässige Polizei und der TÜV haben mir die BMW Aussage bestätigt.
    (Also mir gehts jetzt nicht um Mischbereifung, sondern nur um Reifen, für die es keine Freigabe gibt.)

    Und was Dein Argument mit der Geschwindigkeit angeht; wofür ist wohl der Geschwindigkeitsindex?
    Das Argument zieht nicht!


    Hallo Achim,

    Ich mache die Gesetze nicht, versuch dich einmal auf eine Aussage der Polizei oder dem TÜV zu berufen und der TÜV hat viele Meinungen.

    Ich halte mich lieber an geschriebene (Gesetze), diese werden in einem Streitfall auch vor die Nase gehalten!

    Ich habe nur Mitgeteilt wie es per Gesetzt ist, sofern du an etwas anderes glauben möchtest, der Glaube ist frei!

    Die Reifenhersteller beantragen eine Unbedenklichkeitsbescheinigung (Freigabe) nicht zum Spaß, diese kostet viel Geld.

    Von der BMW Internetseite:
    Hinweis zum Thema Reifenbindung:
    Bei Motorrädern, die seit Mai 2000 erstmalig zugelassen wurden, haben Reifenfabrikatsbindungen nur noch empfehlenden Charakter. Insofern bestehen für unsere BMW Motorradmodelle gemäß der EG-BE (Europäische Betriebserlaubnis) mit Erstzulassung Mai 2000 keine gesetzliche Reifenfabrikationsbindung mehr. Aus rechtlicher Sicht ist allerdings darauf zu achten, dass Reifen über eine Zulassung gem. ECE-Regelung / EU-Richtlinie verfügen sowie den Bestimmungen der Ziffer 15 in der Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. der Ziffer 50 der CoC-Papiere entsprechen.

  5. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Mortenhh Beitrag anzeigen
    Tut mir leid das du dich Angegriffen fühlst dies war nicht meine Absicht.

    Für mich ist aber aus deinen Beiträgen nicht so ersichtlich gewesen das es für dich nur um deine Maschine ging, für mich klang es sehr Allgemein.

    Aber beim pampig werden geben wir uns ja nichts!
    Na ja.....

    Alles wird gut.

    Allerdings verstehe ich immer noch nicht die Diskussion von wegen F800.
    1. In den Papieren steht Betriebserlaubnis beachten
    2. Was schreibt hier BMW vor? Die machen die Betriebserlaubnis. Ich habe verstanden wenn keine Beschränkung eingetragen ist dann darf alles gefahren werden. Bingo!
    3. Werden wieder Freigaben zitiert. (Warum das denn)

    Die Hersteller können Freigaben schreiben wie sie wollen wenn sowieso alles frei ist.

    Beispiel:
    Bei meiner R100GS darf alles was der Größe, dem Tragfähigkeitsindex und dem Geschwindigkeitsindex passt montiert werden.
    Das haben wir ja jetzt geklärt.
    Trotzdem stellt Conti für mein Motorrad einen Download für den TKC80 ins Netz mit genau der richtigen Bereifung.
    Das dürfen die auch. Die sind ja auch frei.
    Ich will sagen wenn BMW eine freigabe für alle Reifen gibt (bin mir jetzt nicht sicher ob diese da war) dann schreibe ich dir auch eine Freigabe für einen passenden Reifen wenn du eine haben willst.

    Wie gesagt vorausgesetzt das Statement von BMW beinhaltet die F800 ebenfalls.

    Gruß

    Gerhard

  6. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen
    Na ja.....

    Alles wird gut.

    Allerdings verstehe ich immer noch nicht die Diskussion von wegen F800.
    1. In den Papieren steht Betriebserlaubnis beachten
    2. Was schreibt hier BMW vor? Die machen die Betriebserlaubnis. Ich habe verstanden wenn keine Beschränkung eingetragen ist dann darf alles gefahren werden. Bingo!
    3. Werden wieder Freigaben zitiert. (Warum das denn)

    Die Hersteller können Freigaben schreiben wie sie wollen wenn sowieso alles frei ist.

    Beispiel:
    Bei meiner R100GS darf alles was der Größe, dem Tragfähigkeitsindex und dem Geschwindigkeitsindex passt montiert werden.
    Das haben wir ja jetzt geklärt.
    Trotzdem stellt Conti für mein Motorrad einen Download für den TKC80 ins Netz mit genau der richtigen Bereifung.
    Das dürfen die auch. Die sind ja auch frei.
    Ich will sagen wenn BMW eine freigabe für alle Reifen gibt (bin mir jetzt nicht sicher ob diese da war) dann schreibe ich dir auch eine Freigabe für einen passenden Reifen wenn du eine haben willst.

    Wie gesagt vorausgesetzt das Statement von BMW beinhaltet die F800 ebenfalls.

    Gruß

    Gerhard
    Sofern in der Zulassungsbescheinigung diese besagte Satz mit gem. Betriebserlaubnis steht, sind nur die Reifenfreigegeben die über eine Freigabe (eigentlich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung) verfügen.

    Die STVO verlangt die Unbedenklichkeit!

    Sobald unter Ziffer 15 in der Zulassungsbescheinigung Teil I sich ein Eintrag befindet (ein bestimmter Reifen oder dieser besagte Satz) ist nicht mehr alles Freigegeben (warum auch immer bei einigen alles Frei ist).

    Mich wundert auch das bei deiner R 100 GS alles frei ist
    wo doch bei meiner R 80 GS bestimmte Reifen explizit eingetragen waren!

    Ich habe hier nur die Gesetzgebung erläutert, ich mache diese Gesetze nicht und finde es auch nicht Logisch sofern die einen alles drauf machen (nach Dimensionen) dürfen und andere nicht.

    Ich würde gerne auf meiner F 800 GS einmal einen Tourance ausprobieren, dieser ist aber leider nicht Freigegeben.

    Es ist mir leider nicht möglich dir zu erklären warum
    dies so gehandhabt wird vom Gesetz.

    Ich kann dir auch nicht erklären warum jemand mildernde umstände bekommt nach dem er mit 1,5 % Alkohol im Blut einen Menschen tötet!

  7. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    906

    Standard

    #37
    hallo gerhard,

    sorry, du unterliegst einem denkfehler!
    die stvo verlangt garnichts! - es gilt eu recht - also grundsätzlich erstmal keine bindung

    deine f800gs hat genauso wie meine r1200gs oder f650gs keine reifenfabrikatsbindung, weder in deiner zulassungsbescheinigung teil1 noch im coc stehen reifenhersteller.
    der satz "Reifenfabrikatsbindung gem. Betriebserlaubnis beachten" ist obligatorisch. steht überall.
    die hinweise der bereifungsmöglichkeiten auf der bmw seite sind kein auszug aus der betriebserlaubnis, diese liegt nur bmw und dem kba vor und dort stehen auch keine reifenfabrikatsbindungen drin, sonst würden sie auch im coc stehen.
    reifenfreigaben/unbedenklichkeitsbescheinigungen werden weder von reifenherstellern noch motorradherstellern beantragt, sondern nur von reifenherstellern ausgestellt.

    fazit und ende der diskussion - ich weiß sowie so nicht, wie man sich nur so die köpfe heißreden kann, wenn es bmw jetzt schon öffentlich, eindeutig ins netz stellt.
    alles was den angaben in deinen zulassungsunterlagen entspricht, kann aufgezogen werden

    lg klaus

  8. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Standard

    #38
    Einen muss ich aber leider noch.

    Um dir das mit der R80GS noch zu erklären.
    Die hat auch keien Bindung.
    Da aber diese, und auch die R100GS, oft mit den Michelin TX66 (denke der wars) ausgeliefert wurde, waren diese eingetragen. Hintergrund der hintere war kein Diagonalreifen sondern Radial und entsprach damit nicht den für das Fahrzeug freigegebenen Größe
    Eingetragen 130/80-17 der Michelin TX66 (auch Anakee, Tourance, Conti Trail attack, Scorpion Trail) sind aber 130/80R17. Das R machts. Somit nicht die im Schein befindliche Reifengröße oder eben Art.
    Dreswegen gibt es für mein Motorrad für die in Klammer befindlichen Reifen eine Freigabe des Herstellers. Sonst dürfte ich die ja wirklich nicht fahren.

    Gruß

    Gerhard

  9. Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    90

    Standard

    #39
    Was ich nicht verstehe, warum macht sich die Reifenindustrie die Mühe die Reifen auf sämtlichen Fahrzeugen zu testen und Freigaben zu schreiben, wenn doch alle hier fahren können was sie wollen? Es wäre doch für alle Hersteller viel einfacher alles zu verkaufen was Sie am Lager haben, egal ob es funktioniert oder nicht. Die Fahrzeugführer wissen es ja so wie so besser....

  10. Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    396

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von dukem7 Beitrag anzeigen
    Was ich nicht verstehe, warum macht sich die Reifenindustrie die Mühe die Reifen auf sämtlichen Fahrzeugen zu testen und Freigaben zu schreiben, wenn doch alle hier fahren können was sie wollen? Es wäre doch für alle Hersteller viel einfacher alles zu verkaufen was Sie am Lager haben, egal ob es funktioniert oder nicht. Die Fahrzeugführer wissen es ja so wie so besser....
    Die Antwort steht weiter vorne, sag ich es halt nuchmal.

    In der Vergangenheit wurden die Reifen eingetragen von den Herstellern die auch als Erstausstatter zur Verfügung standen. (was hat wol BMW pro Reifen bezahlt???)
    So musste jeder Hersteller der nicht gesponsort hat selber die Verantwortung (die er wegen Produckthaftung sowiso hat) übernehmen. Um das vor TÜV und co zu Rechtvertigen gibt es Tests die zur Absicherung gemacht werden. Das heist aber nicht das jedes Motorrad das auf dem Markt ist einzeln alle Tests durchläuft wie anscheinend geglaubt wird.
    Da hätte man speziell bei Tourenreifen ein wites Spektrum, unsere Enduros-Tourenmaschienen und Sportlichere Kisten. Das mit den unterschiedlichen Reifendimensionen vorn/hinten, da währen schnell mal 10 Jahre Testzeit notwendig wenn bis Verschleißmarke geprüft würde.

    Zusammengefasst:
    BMW hatte nur Sponsorbereite Hersteller eingetragen und dafür Garantiert (Produkthaftung trift sowiso den Reifenhersteller).

    Hersteller die nicht Sponsern wollten haben ausgeweitete Tests gemacht (zur Produktweiterentwicklung sowiso nötig) und spezielle Freigaben erwirkt.

    Eventuell hat da unser Stoiber in Brüssel schon mal etwas Entbürokratisierung zu unseren Fahrzeugherstellern anklingen lassen und BMW will sich da von vorn herein Profilieren.


 
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R100GS/PD Komplett überholt
    Von joee im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2008, 22:31
  2. Reifenfreigaben für die HP2
    Von willi.k im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 15:31
  3. Reifenfreigaben - MEGAMOTO-
    Von RoCoSa im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.01.2008, 23:12
  4. Reifenfreigaben HP2
    Von Peter im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 07:22