Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 81

Reifenfreigaben überholt!?

Erstellt von peco-achim, 23.07.2010, 15:06 Uhr · 80 Antworten · 11.273 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    906

    Standard widerspruch

    #61
    @hansemann

    zitat:
    Steht nichts drin, bzw. der Satz "Freigabe laut Betriebserlaubnis" (wird vom Programm automatisch eingefügt) muss man eben in die Betriebserlaubnis reinsehen. Die Nummer der Betriebserlaubnis steht in der Zulassungsbescheinigung. Sollte in dieser BE (wie bei meiner ADV 06/06) was drinstehen, dann gilt das eben auch. Diese Betriebserlaubnis ist wirklich nur schwer zugänglich. Die COC-Bescheinigung bescheinigt nur, dass das Fahrzeug den Richtlinien entspricht und nennt einige wenige Daten. Die BE erhält alle relevanten Daten, die erhoben werden, wenn eine BE erteilt wird, geht also über die Zusammenfassung der COC hinaus. Entscheidend ist aber die BE, nicht der COC-Auszug.

    sorry, aber da muss ich dir vehemmend widersprechen. ich muss nicht in die original eu-be schauen, genau dafür gibt es das coc, das basis für die zulassung in der eu ist. ohne coc keine zulassung!
    wo soll es stehen, dass ich mir die eu-be beschaffen muss? gib mir bitte die quelle dazu!
    wenn das so wäre, dann wäre die original eu-be fahrzeugbestandteil! ist sie aber nicht.

    .. und die meinung von horny-joe hat meiner meinung auch nichts mit unwissenheit oder übersteigertem selbstbewusstsein zu tun.
    nur so kann man sich verhalten! - wenn einem die stellen - wie in meinem beitrag vorher - die aktuelle situation bestätigt haben.


    klaus

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Es wird auch Zeit endlich mal zu kippen, dass ein Motorrad mit einem Reifentyp einer spezifischen Sonderbauart ausgeliefert wird, erkennbar an dem extra Kennbuchstaben (und eigentlich nur mit diesem betrieben werden darf).
    sehe ich auch anders. Bist Du mal einen störrischen Bock mit hoher Neigung zu Kickback gefahren? So richtig schönes Rodeo am Limit? Dann siehst Du die Notwendigkeit dafür zumindest ein

  3. Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    396

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    sehe ich auch anders. Bist Du mal einen störrischen Bock mit hoher Neigung zu Kickback gefahren? So richtig schönes Rodeo am Limit? Dann siehst Du die Notwendigkeit dafür zumindest ein
    Dafür sind dann im Forum diese reifenfreds um alle anderen zu warnen bestimmte kombinationen zu fahren.

  4. Registriert seit
    18.07.2010
    Beiträge
    181

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von kmueller_gs12 Beitrag anzeigen
    @hansemann

    zitat:
    Steht nichts drin, bzw. der Satz "Freigabe laut Betriebserlaubnis" (wird vom Programm automatisch eingefügt) muss man eben in die Betriebserlaubnis reinsehen. Die Nummer der Betriebserlaubnis steht in der Zulassungsbescheinigung. Sollte in dieser BE (wie bei meiner ADV 06/06) was drinstehen, dann gilt das eben auch. Diese Betriebserlaubnis ist wirklich nur schwer zugänglich. Die COC-Bescheinigung bescheinigt nur, dass das Fahrzeug den Richtlinien entspricht und nennt einige wenige Daten. Die BE erhält alle relevanten Daten, die erhoben werden, wenn eine BE erteilt wird, geht also über die Zusammenfassung der COC hinaus. Entscheidend ist aber die BE, nicht der COC-Auszug.

    sorry, aber da muss ich dir vehemmend widersprechen. ich muss nicht in die original eu-be schauen, genau dafür gibt es das coc, das basis für die zulassung in der eu ist. ohne coc keine zulassung!
    wo soll es stehen, dass ich mir die eu-be beschaffen muss? gib mir bitte die quelle dazu!
    wenn das so wäre, dann wäre die original eu-be fahrzeugbestandteil! ist sie aber nicht.

    .. und die meinung von horny-joe hat meiner meinung auch nichts mit unwissenheit oder übersteigertem selbstbewusstsein zu tun.
    nur so kann man sich verhalten! - wenn einem die stellen - wie in meinem beitrag vorher - die aktuelle situation bestätigt haben.


    klaus
    Wenn Du mit COC die EU-Konformitätsbescheinigung meinst, dann steht da in der COC (zumindest bei meiner RR) der Verweis bzgl Reifenbindung laut BE drin? Da beisst sich der Hund in den Schw...

    Kannst Du mir bitte deine nachprüfbare Quelle nennen, dass die BE nicht relevant ist, sondern nur die COC. (Die leider wieder auf die BE verweist).

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #65
    Ich meine die Fahrwerke sollten von vornherein so konstruiert werden, dass keine Spezialreifen nötig werden um das Biest zu bändigen. Wer zieht denn wirklich beim zweiten Mal den teuren Reifen mit der Sonderkennung auf? Das nur ein bestimmtes Objektiv an die Kamera passt, daran konnte man sich noch gewöhnen. Kauft man ja nur einmal. Aber bei Reifen im allgemeinen bitte nicht.

    Reifen sind Verschleißteile die generell so funktionieren sollten, das jedes Motorrad zufrieden stellend und sicher damit bedient werden kann.

  6. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    906

    Standard

    #66
    @schrader

    das ist für mich eindeutig, wäre die eu-be für mich relevant, gehört sie für mich zum lieferumfang des kraftfahrzeuges. keine dabei - also für mich nicht relevant.

    der tüv wird sich bedanken, wenn jetzt alle dort hinrennen müssten, um etwas in der eu-be nachzuschauen.
    die händler haben sie auch nicht, oder soll ich bmw jedesmal anrufen?

    wie schon lange, lange vorher festgestellt, ist der satz obligatorisch zu sehen.
    wie tüv, reifenhändler u bmw erklärt haben, wenn eine relevante reifenfabrikatsbindung vorhanden, dann steht sie auch im coc - dort steht aber mindestens bei bmw nichts, also immer wieder das gleiche fazit:
    keine reifenfabrikatsbindung!

    und wie ich vorhin schon geschrieben habe, ich fahre auf der f650gs/e8gs nicht freigegebene pirelli scorpion trail, mein reifenhändler hat sich das coc angeschaut ehe er bestellt hat - alles ok, hat ja keine reifenfabrikatsbindung, kurz danach war ich damit beim tüv zur hu, dort explizit den hinweis auf diese reifen gegeben - gleiche auskunft, kein problem, keine reifenfabrikatsbindung.

    also was soll ich mir weiter den mund fuselig reden. das gilt für mich plus bmw aussage u. infoschreiben.

    bitteschön, jeder darf es sich so schwierig, wie möglich machen
    ich mache es so u fühle mich auch rechtlich sicherem grund

    klaus

  7. Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    507

    Standard

    #67
    Im neuen Motorrad ist ein Interview mit dem Pressesprecher von BMW - Motorrad zu lesen. Sinngemäß steht da was kmueller gs12 die ganze Zeit versucht manchen leuten hier klar zu machen.

  8. Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.530

    Standard

    #68
    Bei der aktuellen 650 (habe seit 2 Stunden auch so eine in der Garage stehen) ist auch im COC nur eingetragen:
    - Reifenfreigabe gem BE beachten
    - nur Reifen eines Herstellers

    In der BE steht dann sonst nichts weiter drin.

    in dem ganz speziellen Fall gibt es sonst weiters keine Reifenbindung. Dass weder BMW noch Pirelli eine Freigabe oder Unbedenklichkeitsbescheinigung ausstellen, tut dabei nichts zur Sache. Der PST muss nur eine e-Nummer haben und ich gehe davon aus, das er die hat, ansonsten wäre er nicht nur für die 650 sondern überhaupt nicht zugelassen.

    Von daher verhält sich Kurt richtig, wenn auch mit nicht zutreffender Begründung.

    Was BMW äußert ist auch nicht schlüssig. Wenn Sie die eingetragenen Reifen nur als Empfehlung betrachten, dürften sie das eben nicht so bei der Beantragung der EU-BE für verschiedene Modelle eintragen. Wenn 's nämlich drin steht, dann stehts drin. Die Nummer der BE ist in der Zulassungsbescheinigung vermerkt, damit man dort nachlesen kann.

    Kein Mensch käme auf die Idee zu sagen, er dürfte klauen, nur weil das Strafgesetzbuch nur schwer erhältlich sei.

    Ich habe die Quelle schon genannt: das ist die Eu-Richtlinie 97/24
    dort mal in den Anhang II mit den Begriffsbestimmungen reinschauen, dann in den Anhang III, da steht alles drin, ist zugegebenermaßen nicht ganz einfach zu lesen, da viel mit Verweisen auf andere Richtlinien gearbeitet wird, die man dann natürlich auch nachschlagen sollte, wenn man mitreden will.

    Nochmal, ich habe bisher keine Norm gefunden, die Motorradhersteller zwingt, eine Reifenbindung vorzugeben. Wenn dem so ist, wie bei vielen neuen Suzukis und der neuen F650, dann gibt es für diese Modelle keine Reifenbindung. Der Reifen muss nur das e-Zeichen tragen.

    Ist ein oder mehrere Reifen eingetragen, dann gibt es sehr wohl noch eine Reifenbindung, da diese Bindung Bestandteil der BE ist, ob man die einfach einsehen kann oder nicht!

    Inwieweit man sich darüber hinwegsetzt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Nur darf man dann hinterher nicht maulen, wenn's schiefgeht, wobei eine Kontrolle das kleinere Übel ist.

  9. Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    906

    Standard

    #69
    @hansemann

    schön, dass du jetzt auch eine f650gs besitzt, natürlich hast du, so korrekt wie du bist, erstmal den tüv bemüht und die be gelesen, damit alles seine richtigkeit hat und du ruhig schlafen kannst.

    sorry, für meine zynischen worte, aber ich kann dich nicht verstehen.

    ich weiß auch nicht, was das soll, irgendwie habe ich das gefühl, du möchtest hier glauben machen, jeder hat die verpflichtung, sich erstmal die be des gekauften motorrades verpflichtend anzusehen.
    da sage ich dir wiederholt, das glaube ich und viele andere nicht, sonst wäre sie bestandteil des lieferumfanges des motorrades, oder würde einfach frei zugänglich ausliegen, z.b. beim händler oder tüv oder so.
    das alles ist nicht der fall, wo soll also diese verpflichtung sein?

    das coc ist zwingender bestandteil des motorrades, ohne dieses dokument kann man in der eu dieses nicht zulassen, also gehören dort auch evtl. reifenfabrikatsbindungen - nicht reifenbindungen (das sind größen etc und die sind eingetragen) - eingetragen - und das sind sie auch bei ganz bestimmten motorrädern.
    bei bmw motorrädern, sogar der s1000rr(was mich persönlich wundert) eben nicht.

    diese diskussion ist müssig und peinlich. deshalb war das mein letzter beitrag dazu, man kann auch alles zerreden, eben eine typisch deutsch qualität

    klaus

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #70
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ich meine die Fahrwerke sollten von vornherein so konstruiert werden, dass keine Spezialreifen nötig werden um das Biest zu bändigen. Wer zieht denn wirklich beim zweiten Mal den teuren Reifen mit der Sonderkennung auf? Das nur ein bestimmtes Objektiv an die Kamera passt, daran konnte man sich noch gewöhnen. Kauft man ja nur einmal. Aber bei Reifen im allgemeinen bitte nicht.

    Reifen sind Verschleißteile die generell so funktionieren sollten, das jedes Motorrad zufrieden stellend und sicher damit bedient werden kann.
    häh? Bei der MM ist der Pilot Power mit Sonderkennung B vorgeschrieben. Der kostet -wenn überhaupt- ein paar Euro mehr als der normale und selbstverständlich habe ich den mir bei jedem Wechsel geholt und das waren einige. Beim Bridgestone BT016 war das dann nicht mehr nötig, da der eine ohnehin viel steifere Karkasse hat.

    Und natürlich wäre es schön, wenn Fahrwerke sowieso das nicht mehr brauchen, aber es gibt eine solche Vielzahl an Reifen plus die Möglichkeiten, ein Fahrwerk einzustellen, das kann man nicht komplett abdecken und der Motorradhersteller schreibt dann eben vor, dass bestimmte Reifen mit Sonderkennung gefahren werden müssen. Wie gesagt, PiPo ja, BT016 nein, liegt also nicht am Mopped sondern am Reifen oder der Kombination aus beiden


 
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R100GS/PD Komplett überholt
    Von joee im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2008, 22:31
  2. Reifenfreigaben für die HP2
    Von willi.k im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 15:31
  3. Reifenfreigaben - MEGAMOTO-
    Von RoCoSa im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.01.2008, 23:12
  4. Reifenfreigaben HP2
    Von Peter im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 07:22