Ergebnis 1 bis 6 von 6

Reifenfülldruck CTA Auf der GS

Erstellt von HP110, 14.04.2011, 23:19 Uhr · 5 Antworten · 1.338 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    431

    Standard Reifenfülldruck CTA Auf der GS

    #1
    Hallo,
    wieder mal da leidliche Thema Luftdruck.
    Durch das Lesen vieler Threats bin ich doch etwas irritiert, was den Luftdruck auf meiner GS angeht.
    Mein hat mir bei der Auslieferung meiner Schwarzen vorne 2,9 u. hinten 3,3 raufgehauen. Fahren tu ich die CTA auf Speiche, dies zumeist allein ohne viel Gepäck.
    Zum Fahrverhalten (subjektiv): ESA auf Comfort recht straff, jedoch nicht unkomfortabel, die Q fährt wie auf Schienen, bisher sehr gute Haftung in allen Schräglagen.
    Meine Frage hier ist, ob mein gefahrener Luftdruck im Vergleich zu den hier im Forum gängigen, zu hoch ist, so das es evtl. zur Reifenschädigung, einer Überhitzung oder zu einem vorzeitigem Verschleiss führen kann.

    Gruß,
    Heiko

  2. Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    507

    Standard

    #2
    Luftdruck ist viel zu hoch für Solofahrten. Der CTA verträgt zwar meiner Meinung etwas mehr Luft, als die übrigen verdächtigen, aber das ist übertrieben. Überhitzen tust du Reifen eher mit zu wenig Luftdruck, aber wenn du den Reifen weiter so fährst wird er dir nicht so lange halten. Je nach Gewicht von dir, und Vorliebe des Fahrverhaltens würde ich dir einen Luftdruck von vorne 2,5 - 2,7 und hinten von 2,7 - 2,9 empfehlen.

  3. Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    431

    Standard

    #3
    Danke.
    Hab das jetzt beim Reifenhändler prüfen lassen. Die RDC-Anzeige ist, im Vergleich zum geeichten Gerät des Reifenhändlers, absolut genau. Hab jetzt vorn auf 2,5 und hinten auf 2,9 reduziert.
    Werd mal bei meinem nachforschen - vielleicht ist dessen Fülldruckanzeige zu ungenau, so dass er unwissentlich zuviel raufhaut. Ich glaub, dass zuvor auf meiner RT auch so ein hoher Reifendruck drauf war.

    Gruß,
    Heiko

  4. Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    117

    Standard

    #4
    Bei zuviel Luftdruck hast Du weniger Laatsch/ die Reifenaufstandsfläche verringert sich. 3,3 finde ich zuviel.
    V= 2,3/2,4 H= 2,5/2,6 bei Solo sollte ok sein. Kannst auch mal V= 2,5 H= 2,9 bar probieren aber mehr braucht es nicht nach meinem Empfinden.

  5. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von HP110 Beitrag anzeigen
    Danke.
    Hab das jetzt beim Reifenhändler prüfen lassen. Die RDC-Anzeige ist, im Vergleich zum geeichten Gerät des Reifenhändlers, absolut genau. Hab jetzt vorn auf 2,5 und hinten auf 2,9 reduziert.
    Werd mal bei meinem nachforschen - vielleicht ist dessen Fülldruckanzeige zu ungenau, so dass er unwissentlich zuviel raufhaut. Ich glaub, dass zuvor auf meiner RT auch so ein hoher Reifendruck drauf war.

    Gruß,
    Heiko
    Hallo Heiko,

    ich bin den CTA mehr als 25.000 km auf der 1150 GS gefahren,
    Conti hat mir empfohlen den Druck zu erhöhen, um der Sägezahnbildung vorzubeugen, also vorne 2,7 und hinten 3,2 bar.
    Der erste Satz hat gerade mal 9000 km gehalten, mit den normalen Drücken 2,5 / 2,9,
    der zweite Satz mit 2,7 / 3,2 16.000km


    Mein Fahrstil ist eher zurückhaltend




  6. Registriert seit
    18.07.2008
    Beiträge
    431

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Christian GE Beitrag anzeigen
    Hallo Heiko,

    ich bin den CTA mehr als 25.000 km auf der 1150 GS gefahren,
    Conti hat mir empfohlen den Druck zu erhöhen, um der Sägezahnbildung vorzubeugen, also vorne 2,7 und hinten 3,2 bar.
    Der erste Satz hat gerade mal 9000 km gehalten, mit den normalen Drücken 2,5 / 2,9,
    der zweite Satz mit 2,7 / 3,2 16.000km


    Mein Fahrstil ist eher zurückhaltend
    Na Christian, dann nehmen wir uns ja nicht soviel.
    Ich habe bloß Bedenken, da sich bei mir auf dem Hinterreifen bei etwas zügiger Kurvenhatz der Reifendruck nochmals um etwa 0,2 bar erhöht. Vorne max 0,1 bar.
    Das sich bei dir die Laufleistung dennoch beachtlich erhöht, und das auch noch bei einem höherem Fahrzeuggewicht (gegenüber der R1200GS), lässt mich wieder grübeln.

    Wie vermutet und jetzt vom Mechaniker bestätigt, ist die Manometeranzeige in der Werkstatt meines Vertrauens ungenau, daher hier der erhöhte Fülldruck.


 

Ähnliche Themen

  1. Richtiger Reifenfülldruck
    Von Macsteve im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.08.2012, 06:40
  2. Welchen Reifenfülldruck fahren bei GSA2010
    Von Karsten007 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 10:30