Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Reifenhändler Sardinien

Erstellt von tomkaw, 12.07.2011, 14:37 Uhr · 17 Antworten · 7.587 Aufrufe

  1. lechfelder Gast

    Standard

    #11
    Hallo Tomek,

    Reifen auf Sardinien zu bekommen ist kein Problem, ist ja nicht mitten in Afrika.

    Musste 2008 einen Hinterreifen kaufen, war in zwei Tagen da. U.a. gibt es in Tortoli einen Reifenhändler (finde blos gerade seine Anschrift nicht). Dort werden täglich dutzende von Motorradreifen gewechselt. Angeblich sollen die Pneus dort auch billiger als bei uns sein, wurde zumindest auf unserem Campingplatz in Arbatax behauptet.

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von lechfelder Beitrag anzeigen
    Hallo Tomek,

    Reifen auf Sardinien zu bekommen ist kein Problem, ist ja nicht mitten in Afrika.

    Musste 2008 einen Hinterreifen kaufen, war in zwei Tagen da. U.a. gibt es in Tortoli einen Reifenhändler (finde blos gerade seine Anschrift nicht). Dort werden täglich dutzende von Motorradreifen gewechselt. Angeblich sollen die Pneus dort auch billiger als bei uns sein, wurde zumindest auf unserem Campingplatz in Arbatax behauptet.
    das ist der Sasso an der Ausfallstraße zwischen Tortoli und Arbatax. Aber billiger als bei uns sind die Reifen dort ganz sicher nicht. Aber Sasso ist ein Guter und weiss, was er tut.

  3. Registriert seit
    11.11.2007
    Beiträge
    224

    Standard servus

    #13
    ich hab schon zweimal in olbia reifen gewechselt,unten am alten hafen.
    gottardi gomme s.a.s. via redipulgia 13 07026 olbia
    super service und hat immer was auf lager

  4. Registriert seit
    03.07.2010
    Beiträge
    120

    Standard

    #14
    vielen Dank für die Tipps.

    Werde jetzt noch ein bissl fahren und dann entscheiden ob vor dem Urlaub ein neuer Hinterreifen drauf kommt. Außen ist er ja noch fast neu. Nur in der Mitte von einer Autobahnfahrt ein klein wenig weniger. So wie ich die Bilder sehe sind eher die Randzonen kritisch.

    Und wenn ich ihn drauf lasse, fahre ich mit einem besseren Gefühl dorthin, falls ich ihn doch in die Knie zwinge.

  5. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #15
    Wir haben dieses Jahr in Nuoro Reifen für eine GS 800 aufziehen lassen. Jede Menge Auswahl und der Preis war ca 25 Euro höher als in D für das Paar.
    Im Übrigen sollte man sich auf einen erhöhten Verschleiss einstellen. Auf Sardinen hat selbst der Kuhschiss in der Kurve noch Grip .

    Ich montiere vor Abfahrt neue Reifen, die alten werden dann nach der Rückkehr erneut montiert. Wir waren aber 3 Wochen dort unterwegs, dass rafft das Profil weg. Und da wir mit Hänger anreisen, nehme ich die alten als Backup mit. Manchmal geht einem ja nicht das Profil aus sondern man hat eine Schraube zuviel dabei. Da ist es praktisch, nicht lange suchen zu müssen( weder nach Reifen noch nach der Schraube).

  6. Registriert seit
    24.03.2008
    Beiträge
    1.561

    Standard

    #16
    Servus

    wir waren im Frühjahr 3 Wochen auf Sardinien und auf der Heimfahrt:
    blos ned auffallen, denn der Reifen war absolut fertig.
    Hatten einen nigelnagel neuen Reifen drauf.

  7. Registriert seit
    16.08.2010
    Beiträge
    11

    Standard

    #17
    Der sardische Belag ist schon reifenzehrend und
    steht dem norwegischen in nichts nach. Einer der
    Gründe dürfte der hohe Granitanteil im Strassen-
    bau sein.

    Habe mir letztes Jahr auch in Tortoli die Felgen
    neu besohlen müssen. Reifen waren vorrätig - was
    bei uns in D immer seltener der Fall ist. Der Preis
    war nicht teurer als in Old Germany. Ein Jahr zuvor
    ließ sich jemand aus unserem Tross seine selbst
    eingeführten Reifen aufziehen. Dieses Vergehen
    kostete ihm 30€ Aufziehgebühr (je Rad) ..... die-
    se war jedoch ein Gummisti in Olbia. Lieferzeit
    für die Reifen meiner Freundin und mir - ein Tag.

    Dieses Jahr werde ich mit neuen Pneus starten.
    ..... habe aber auch einen zweiten Felgensatz.


    mfG vom Fiete,
    der Sardinien einfach nur findet.

  8. Registriert seit
    21.02.2008
    Beiträge
    546

    Standard

    #18
    Hallo,

    das mit dem extrem hohen Verschleiß auf Sardinien kann ich nur bestätigen (vor allem an den Flanken). Wir wurden auch überrascht und mußten in Sardinien nachkaufen.

    Wir wurden hier fündig

    http://www.sassogomme.com

    Das ist der Reifenhändler in Tortoli, den auch schon Klaus (Lechfelder) angesprochen hat. Gerade für die GS hat er einiges auf Lager. Der Preis lag (dieses Jahr Ostern) für einen Satz Pirelli bei rund 220,-- € tutto completi (Räder vom Moped abmontieren, Reifen montieren und wuchten). => ich würde mal sagen tendentiell eher günstiger als bei uns.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Reifenhändler Raum Lindau
    Von funnybike im Forum Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 18:02
  2. Reifenhändler und BMW-Werkstatt im Raum S
    Von Pappabaer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 09:38
  3. Baunatal / Kassel Reifenhändler
    Von desmo im Forum Reifen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 11:29
  4. Reifenhändler in München
    Von sfk010477 im Forum Reifen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 10:08
  5. Reifenhändler PLZ-Gebiet 74
    Von Andy HN im Forum Reifen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2007, 11:14