Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 126

Reifenmontage beim garnicht freundlichen, sondern teuren Händler?!

Erstellt von Matsche1967, 28.02.2015, 14:22 Uhr · 125 Antworten · 14.684 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    142

    Böse Reifenmontage beim garnicht freundlichen, sondern teuren Händler?!

    #1
    Hallo Kollegen,

    weiß nicht, ob es hierher gehört; aber es handelt sich ja irgendwie um Reifen...


    Ich habe im Rahmen einer 10Tsd'er Insp. für die GSA (übrigens € 357,29 - nur Serviceleistungen lt. Wartungsplan!!!) neue Reifen montieren lassen. Diese habe ich anderweitig gekauft und mitgebracht.

    Das Erste und Letzt mal beim BMW Händler.

    Das Montieren und Wuchten schlägt mit € 93,60 brutto zu Buche.

    Setzt sich der Preis u. U. incl. Strafzahlung für fremdgekaufte Reifen zusammen?
    Nach meinem Dafürhalten ein utopischer Preis.


    Was zahlt Ihr so? Wahrscheinlich überall sonst, als beim ach so Freundlichen?!


    Gruß JM

  2. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #2
    das war noch günstig. NL Frankfurt wollte damals auf Anfrage 60 Euro pro Rad haben. Vollvogel haben die, aber sowas von

  3. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #3
    ..... gut kalkuliert, und der Händler hat dabei etwas verdient.

    Und wenn Du wieder kommst, dann bist Du ein guter Kunde, und wenn nicht ........ dann scheint er damit auch kein Problem zu haben.

    Ich sage immer so - eigentlich sollte jeder "Angestellte" mind. einmal in seinem Leben 5 Jahre selbständig sein - dann weiß man nämlich was es heißt zu kalkulieren, und GELD zu verdienen .

    Ich bezahle auch ca. 70-80 Euro für die Montage (komplett 290 Euro für einen Satz K60) bei einem Schrauber meines Vertrauens. Aber er wechselt den Reifen auch mal "sofort" und am WE, wenn ich in Not bin! Allerdings dauert die Reifenmontage an der XT1200Z etwas länger.

    Ja, Geiz ist geil - dennoch verstehe ich Deinen Ärger. Ich habe z.B. einmal bei Mannheim 300 Euro bezahlt nur für einen Hinterrradreifen - hatte einen Nagel reingefahren, Reifen wurde per Express bestellt, .... ich musste eine Nacht "kostenpflichtig" übernachten (hat aber dann der ADAC übernommen), ...... und war 300 Euro los!

    Wenn Du sonst mit Deinem BMW Händler zufrieden bist, d. h. Vertrauen hast ( nur billig ist nämlich schei....e!), dann trinke eben beim nächsten Mal 2 Kaffee .

    Gruß Kardanfan

  4. Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    639

    Standard

    #4
    Also da ich Reifen selbst montiere, mit richtigen Maschinen, kann ich nur sagen das ist der Wucheraufschlag.
    Hab oft Leute die genau das berichten.

    Wenn man dazu schreiben würde wo mann wohnt und nett anfragt würde ich sogar das hier anbieten, REIN PRIVAT.
    Wo ich wohne wenn ich hier bin seht ihr ja.

    Gruß

    Horst

  5. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Matsche1967 Beitrag anzeigen
    .......

    Das Montieren und Wuchten schlägt mit € 93,60 brutto zu Buche.

    Setzt sich der Preis u. U. incl. Strafzahlung für fremdgekaufte Reifen zusammen?
    Nach meinem Dafürhalten ein utopischer Preis.


    Was zahlt Ihr so? Wahrscheinlich überall sonst, als beim ach so Freundlichen?!


    Gruß JM
    Was ist denn daran utopisch?

    Mein Freundlicher hat mir mal 9AW = 50,-- € + MwSt. = 59,50 € berechnet. Die Reifen habe ich bei ihm gekauft. Das war 04/2013.

    9 AW = 45 Minuten find ich schon sportlich.

    Wenn es länger dauert und die Stundenlöhne bei Deinem Freundlichen teurer sind, dann passt das doch.

    Oder hast Du die Felgen angeliefert und selbst demontiert und montiert - DANN wäre es zu teuer.

    Unter Umständen KANN es sich lohnen beim Freundlichen die Reifen im Rahmen einer Inspektion "mit machen" zu lassen.

    Muss jeder wissen, was ihm die Zeitersparnis wert ist.

    Es ist aber sinnvoll vorher nach einem Festpreis zu fragen.

  6. Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    229

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Matsche1967 Beitrag anzeigen
    Hallo Kollegen,

    weiß nicht, ob es hierher gehört; aber es handelt sich ja irgendwie um Reifen...


    Ich habe im Rahmen einer 10Tsd'er Insp. für die GSA (übrigens € 357,29 - nur Serviceleistungen lt. Wartungsplan!!!) neue Reifen montieren lassen. Diese habe ich anderweitig gekauft und mitgebracht.

    Das Erste und Letzt mal beim BMW Händler.

    Das Montieren und Wuchten schlägt mit € 93,60 brutto zu Buche.

    Setzt sich der Preis u. U. incl. Strafzahlung für fremdgekaufte Reifen zusammen?
    Nach meinem Dafürhalten ein utopischer Preis.


    Was zahlt Ihr so? Wahrscheinlich überall sonst, als beim ach so Freundlichen?!


    Gruß JM
    Hallo Matsche 1967,

    weißt Du wenn ich daran denke wie wichtig es ist das die Reifen am Motorrad perfekt montiert
    und gewuchtet sind dann finde ich den veranschlagten Preis i.O.
    An den 2 Handteller großen Flächen hängt nämlich Deine Sicherheit und letztendlich auch
    Dein Leben. Ergo spielt hier die Sicherheit die allergrößte Rolle und nicht ob ich mal 20.- €
    irgendwo spare. Wobei ich ausdrücklich darauf hinweisen will das ich günstig nicht gleichsetze mit schlecht.
    Deshalb meine Empfehlung, freu Dich das Du Deine Reifen perfekt montiert bekommen hast und fahre
    mit ruhigem Gewissen und ohne Sorgen Deine Touren.

    Dir stets gute Fahrt

    Sables

  7. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Matsche1967 Beitrag anzeigen
    Das Montieren und Wuchten schlägt mit € 93,60 brutto zu Buche.
    Für den Preis würde ich erwarten, dass der neue Refen mit dabei ist. Ein Mitas E07 für hinten kostet so um die 70 Euro. Mein freundlicher nimmt fürs Aufziehen fremder Reifen 5 Euro in die Kaffeekasse. Dafür such ich nicht meine Montierhebel raus.

  8. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #8
    ja nun sag auch dazu wie lange er dafür gebraucht hat, dann wird es verständlich.
    Ich sag mal so wenn einer die Arbeitszeit in Ansatz bringen würde, wenn der Reifenwechsel mit Radausbau vorne und hinten für 50.- macht, dann hat er als Werkstatt einen Stundenlohn von 30.- und das geht halt nicht in Deutschland.
    Vorher fragen was es kostet und dann entscheiden ob mans macht, und nicht dort bezahlen und hier meckern.
    Ich habe mir sowohl ein Reifenmontagegerätals auch ne Auswucht Maschine gekauft nur die Klauen für Moto aufspannen sollen zusätzlich 300.- kosten. Soll sich das in 10 Jahren amortisieren, dann denke ich müsste ich 10.- pro Rad in Ansatz bringen.
    Der Reifenhändler hat viel mehr Durchlauf und billige Arbeitskräfte. Der kann das Motorradreifenmontagegeschäft nur so anbieten, weil er das als Mischkalkulation günstiger anbietet als er eigentlich müsste um noch was zu verdienen.
    Schwarzarbeit oder Selbstmontagepreise kann man hier nicht vergleichen.
    Also überschlage ich, wenn ich flott arbeite eine halbe Stunde Arbeit 25.- dazu 2 mal 10 für die Maschine 5 für Kompressor Strom, Wasser, Reinigung usw. Rechnung, PC Software. 2 Ventile Gewichte....
    sind 50.- plus 20.- Fremdreifenstrafe also 70.- plus Mwst. sind 83.30€ da ist der erwähnte Preis doch nachzuvollziehen. Oder zu erwarten.
    Mach Reifen selbst drauf, dann auch in der Zeit, dann hast du 50 gespaart. Aber Achtung verkratze die Felgen nicht!
    Der Reifenhändler stellt normal die Werkzeuge und Heber für Radausbau zur Verfügung und macht nur die Reifenmontage der angelieferten Räder, dann wird es billiger.

  9. Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.077

    Standard

    #9
    Ich hab letztes Jahr 60€ bei der Niederlassung bezahlt!
    Reifen hab ich mitgebracht und Motorrad hingestellt!
    2 Kaffee getrunken und mit neuen gummisohlen heimgefahren

    MFG.

  10. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Für den Preis würde ich erwarten, dass der neue Refen mit dabei ist. Ein Mitas E07 für hinten kostet so um die 70 Euro. Mein freundlicher nimmt fürs Aufziehen fremder Reifen 5 Euro in die Kaffeekasse. Dafür such ich nicht meine Montierhebel raus.
    Es geht hier nur um die Demontage, Montage der Reifen und das Wuchten der Felgen - evtl. die Demontage und die Montage ans Moped - ist nicht eindeutig beschrieben.

    Und den Mitas !?!?!- sorry damit würde ICH noch nicht mal meine Stiefel besohlen.

    Mein Tipp für Dich - geh` zu Deinem Freundlichen Kaffeetrinken solange es noch geht. Bei den Preisen ist der bald pleite. Oder hat nur noch nen Coffee Shop .......


 
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verhandlungsbereitschaft beim freundlichen BMW Händler
    Von BoGSer_GL im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.05.2014, 22:35
  2. neulich beim "Freundlichen"...
    Von GS Rudi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 17:06
  3. Wetter Saison Auftakt beim Freundlichen
    Von Butz im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 10:05
  4. preiswerte und schöne HP2 beim Händler gesehen
    Von Ginderles im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 20:36
  5. Heute beim Freundlichen!
    Von Peter im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.07.2005, 10:49